11. Der Schiedsrichter pfeift nicht für euch

tomatenaugenDen Punkt hatte ich gestern vergessen, sorry Fiorentina!

Wurde jetzt doch, wie in Punkt 5 meines vorherigen Artikels erwähnt, über das Spielergebnis verhandelt? ;-)

Die Leistung, des sogenannten Tomaten-Schiris, ist natürlich Hauptthema aller Fußballdiskussionen. Dabei hatte das Spiel doch einiges mehr zu bieten. Das wichtigste vorab, Florenz war nicht stark und ist absolut schlagbar. Einzig allein unserer Zerfahrenheit im Spiel ist es geschuldet, dass wir zunächst keine vernünftigen Chancen rausspielen konnten. Die Abwehr-Bollwerk-Taktik der Italiener wird auf jedenfall im Rückspiel nicht aufgehen und es werden sich mehr Gelegenheiten bieten.

Dusel hin, Dusel her. Wir waren das bessere Team und hätten in den letzten 4 Minuten noch weitere Tore erzielen müssen. Dann wäre das Thema jetzt durch und evtl. hätte das Abseitstor dann weniger Bedeutung erhalten.

Achja, das Abseitstor. Ich habe da so meine ganz eigene Meinung zu. Ja, es war Abseits. Und es war auch richtig richtig fettes Abseits, im Moment des Abspiels. Nur einen Augenschlag später ist es nur noch ganz knapp Abseits, da sich Olic mit dem kompletten Körper in den Ball wirft. Damit will ich sagen, dass es für den Linienrichter gar nicht sooo einfach war es richtig zu sehen, wenn er nur einen Augenaufschlag gepennt hat. Mit der Meinung stehe ich ziemlich alleine dar, ich weiß. Aber vielleicht versteht mich ja der Eine oder Andere.

Gestern hat sich aber auch unsere dünne Kaderdecke bemerkbar gemacht. Der Belgier fällt aus und schon haben wir ein Problem. Aber vielleicht ist es auch eine Lösung Demichelis eine Denkpause zu geben. Nur mal angenommen Contento macht seine Sache gut, vielleicht bleibt dann Badstuber einfach in der Innenverteidigung und Contento spielt außen. Damit wäre dann Demichelis ganz außen…auf der Bank. ;-)

Ich bin jetzt auch mal bißchen antizyklisch. Robben nervt mich zwischendurch wirklich ganz gewaltig. Ich habe es schon paar mal erwähnt, er spielt nie (!) auf den überlaufenden Lahm. Gestern auch wieder nicht. Natürlich ist er gefährlich, wenn er nach innen zieht und den Abschluss sucht, aber eine andere Variante wäre zwischendurch auch nicht schlecht. Wenn ich Lahm wäre, würde ich ihm nach den Spielen seine Unterhose bis hoch unter die Achseln ziehen.

Das neue System der K.O.-Runde scheint mir von Platini ausgedacht zu sein. Was soll bitte dieses zerstückeln der Spiele und den großen zeitlichen Abstand zum Rückspiel? Wir spielen erst in 3 Wochen in Florenz!! Gut, vielleicht haben bis dahin die Italiener vergessen, dass es ein Abseitstor war, dass sie gestern zum Weinen gebracht hat.


6 Responses to “11. Der Schiedsrichter pfeift nicht für euch”

  • Gaalaktisch Says:

    Hehe, schöne Überschrift. Stimme dir vollkommen zu. Ich empfand die Fiorentina gestern als defensiv ziemlich stark. Aber hast schon recht, nach vorne war da nichts zu sehen. Aber ich weiß nicht, ob ein fitter Schweini etwas am Spiel geändert hätte. Es war wirklich verdammt eng im Mittelfeld. Technisch hat es da glaube ich einfach bei uns gefehlt, die Bälle schnell genug zu spielen. War zu wenig Bewegung drin. Insbesondere die AVs sind in der ersten Hälfte nicht aus dem Quark gekommen.

    Die Kaderstärke sehe ich AKTUELL noch nicht so problematisch. Wenn die Entwicklung jedoch so weitergeht, könnte das in der Tat noch schwierig werden. Dann wird es auch entscheidend sein, wie gut die Jungs aus der Jugend in die Bresche springen können. Was Contento gestern gezeigt hat, macht mir zumindest keine Angst.
    Robben fand ich am Ende auch zu eigensinnig. Aber Lahm hat auch mal den freistehenden Müller übersehen. Da habe ich mich dann auch aufgeregt. Naja, wenn Robben die Tore am Ende macht, würde keiner meckern sondern ihm Weltklasse attestieren. Ist ein schmaler Grat bei him, finde ich. Bei Franck aktuell ja nicht. Der muss noch ganz gewaltig ackern für die alte Form.

    Richtig ärgerlich war es, dass Florenz aus 0 Chancen ein Tor gemacht haben. Im Rückspiel wirds tatsächlich einfacher. Da habe ich wenig Sorgen.

  • Konstantin Tulpenstengel Says:

    Hallo Grantler, tue mir bitte einen Gefallen und zieh die rot weiße Brille aus, da muss mehr als ein Sekundenschlaf von Nöten sein um so eine Abseitsposition nicht zu erkennen. Danke

  • johhnyf Says:

    sorry kg,
    das Spiel war mit Verlaub mist. Klar haben die Italiener sich hinten reingestellt, das macht allerdings fast jede Mannschaft in der Liga und wir gewinnen trotzdem klar. Gestern war wieder ein Hauch von Nichts da, also quasi back to the klinsroots. Mit Robben muss einer langsam mal ernsthaft sprechen und das am besten in seiner Landessprache, da eignet sich vielleicht sogar der Trainer dafür. Denn bei seinen wirklich guten Vorstößen übersieht er nicht nur den Lahm, sondern gestern mindestens 3 Mal einen in der Mitte (frei-)stehenden Mitspieler. Er schoß gestern mindestens zwei mal aus einem minimalen Winkel auf´s Tor, anstatt abzuspielen. Diese Schüsse hätte sogar der arme Fromlowitz gehalten. Also hier meine Bitte, sollte Herr Robben diesen Kommentar lesen, wovon ich schwer ausgehe, dann würde ich Ihnen gerne bitten wollen, spielen Sie des Öfteren Ihren Teamkollegen in der Mitte des Straufraums an, es könnte sich lohnen. Danke…..

  • kaisergrantler Says:

    @Konstantin Tulpenstengel
    Ich habe nicht behauptet, dass es kein Abseits war. Vielmehr habe ich versucht zu erklären, was in den Linienrichter vorgegangen ist. :-)

  • Konstantin Tulpenstengel Says:

    Demnächst auf BR3 – Kaisergrantler, der Linienrichterflüsterer

  • karummms Says:

    ich hab es vorhin auch schon beim rauchen dem kollegen bogner gesagt: auch ich hab da durchaus verständnis für den schiri.

    1.) sieht das nur in der ersten freeze-einstellung sehr, sehr deutlich aus. eine millisekunde später ist das schon wieder sehr, sehr eng.

    2.) steht der linienrichter falsch, zu weit hinten, aus seiner sicht ist klose verdeckt und nur zu erahnen.

    3.) hätte ich als linienrichter nur dann die eier, das in der 89. minute für die heimmannschaft abzupfeifen, wenn ich mir hundertprozent sicher bin. bei 99 prozent würd ich’s wohl lassen. gerade bei der vorgeschichte um övrebö.

    4.) wurde övrebö nach schelsi vs. barca dafür gesteinigt, dass er zahlreiche dinger eben NICHT gegeben hat und damit falsch lag. da hab ich durchaus verständnis, wenn er in dieser situation dann nicht die eier hat, seinen assi zu überstimmen, um der heimmannschaft schon wieder was abzupfeifen.

    all in all: sehr, sehr ungerecht und sehr, sehr bitter für florenz, keine frage. aber bei aller kritik an den schiris vielleicht auch nachvollziehbar. außerdem: wenn bayern im rückspiel an die 100 prozent kommt, wird es eh egal sein, weil ihnen florenz auswärts eh mehr liegen müsste als daheim.

    [und um das gleich vorweg noch klarzustellen: ich bin kein bayern-fan ;) ]

Leave a Reply