Die Rauchschwaden sind etwas verzogen

Viele Fans (nicht alle) haben Samstag in der Blogospähre und im Twitterwald nur noch verbrannte Erde hinterlassen. Nachdem aber nun weder Leverkusen noch Schalke diesen Brand so richtig für sich nutzen konnten, kann auch ich das Spiel gegen Frankfurt wieder etwas lockerer sehen.

Damit möchte ich nicht sagen, dass ich meine Meinung bezüglich der Abwärtsschraube geändert habe. Ich rede schließlich nicht alleine vom Frankfurt-Spiel. Wie schon im letzten Artikel erwähnt, geht es um die letzten Wochen. Sind wir doch mal ehrlich, in den Spielen gegen Nürnberg, Köln und Frankfurt haben wir doch alle mindestens 7 Punkte eingeplant. Leider wurden es lediglich 2 Punkte. Wir könnten in der Liga schon die Hängematte aufspannen und uns auf Pokal und Champions League konzentrieren – oder so ähnlich. Wir hätten uns sogar Niederlagen gegen Schalke und Leverkusen “erlauben” dürfen. Das ist schon alles sehr ärgerlich. Da kann man auch ruhig mal etwas Dampf ablassen, so wie es viele am Samstag getan haben.

Einige Fans sind aber sicherlich über das Ziel hinausgeschossen. Von Meisterschaft abhaken oder anderen Blödsinn sind wir sicherlich weit entfernt. Selbst wenn Schalke und Leverschmusen gewonnen hätten, ist es eines Bayern-Fans geradezu unwürdig, die Flinte so schnell ins Korn zu werfen.

Andere wiederum behielten komplett die Ruhe und haben den FCB sofort verteidigt. So muss es auch eigentlich sein. Wenn andere auf den FC Bayern rumhacken, gehe ich auch schlagartig in die Verteidiger-Position und Rede mich um Kopf und Kragen. Ganz nach dem Motto von Uli Hoeneß: Nur ich darf die Bayern kritisieren.

Unser Lazarett scheint sich auch wieder zu lichten. Van Buyten wird Mittwoch spielen können und Micho trainiert ab Donnerstag wieder mit der Mannschaft. Ich bin höchst gespannt, wie Louis sein Team aufstellen wird. Da Alaba am Samstag durchgespielt hat, kann ich mir auch vorstellen, dass er Übermorgen spielen wird. Ganz nach dem Motto: Wenn man vom Pferd fällt, sollte man gleich wieder aufsteigen. Ich habe mich bereits mit dem einen oder anderen Schalker unterhalten. Die sind ja sowas von siegessicher. Unglaublich. Farfan würde sich auf Alaba freuen, und anderen Mist musste ich mir bereits anhören. Was wäre es für eine Genugtuung, wenn der junge Wiener noch mal über sich hinauswachsen könnte….

Abschließend bleibt zu sagen, dass wir es weiterhin selbst in der Hand haben. Gut so und auf geht´s!!


5 Responses to “Die Rauchschwaden sind etwas verzogen”

  • Andi Latte Says:

    Hoffe der Ausrutscher war ein Weckruf um eine neue Serie zu starten. Bin froh wenn wir es morgen überstehen!!!

  • kaisergrantler Says:

    Merkwürdige Stimmung herrscht im Lande. Viele reden von einer Niederlage morgen, und gehen dem Spiel sehr ängstlich entgegen.

    Leute, Kopf hoch. Wir sind der FC Bayern!!

  • bochumer Says:

    na ja, die ückendorfer und ihr trainer werden definitiv alles geben. der fcb steht hier ganz klar unter einem riesigen druck. nicht nur, weil der sieger mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit auch der kommende deutsche meister sein wird, sondern weil der fcb wohl mit seinem derzeitigen spieler-material keine allzu große chance hat, gegen manu in der cl weiterzukommen.

    wenn der fcb dieses jahr einen oder sogar zwei titel holen will, muss das pokalspiel somit zwingend gewonnen werden!

    schalke und magath müssen gar nix gewinnen; denen reicht wohl notfalls auch die direkte cl-qualifikation …

  • kaisergrantler Says:

    @bochumer

    Das heißt für dich, dass morgen im Pokal-Halbfinale die Deutsche Meisterschaft entschieden wird?
    Das könnte auch vom Axel Springer-Verlag stammen. ;-)

  • bochumer Says:

    natürlich; leverkusen wird aufgrund der eigenen unfähigkeit nichts mehr mit der meisterschaft zu tun haben. die meisterschaft wird in dieser saison entweder an den fcb oder s04 gehen und der morgige gewinner wird einen entscheidenen psychologischen vorteil für den rest der saison haben.

Leave a Reply