Unentschieden, Sieg und eine Verletzung

Wie findet es eigentlich Hermann Gerland, dass seine halbe Mannschaft bei einem „Kirmes-Turnier“ in Gelsenkirchen antreten muss, während er um wichtige Punkte in der 3. Liga kämpft?

Letzte Woche wurde bereits das erste Spiel verloren. Und gestern, beim Saisonauftakt in München, muss er mit einer zweiten Wahl des FC Bayern 2 auflaufen. Verstärkt wurde das Team lediglich durch Daniel van Buyten (blieb in München, weil seine Frau täglich Nachwuchs erwartet), der sich aber schon nach wenigen Minuten verletzte. Louis van Gaal kann es ja eigentlich ziemlich egal sein, wenn das Turnier in GE nicht gewonnen wird. Aber Gerland wird sich bedanken, dass die WM 2010 jetzt auch noch den Saisonauftakt seiner 2. Mannschaft gehörig durcheinander wirbelt.

Schließlich musste ab der 29. Minute Ersatztorwart Oswald im Mittelfeld fungieren. Es waren schlichtweg keine Spieler mehr übrig, nachdem sich auch noch Sene verletzte. Trotz dieser äußerst schwierigen Situation, konnte ein 1:1 gegen Wacker Burghausen erreicht werden. Wobei sogar ein Sieg möglich war. Der Ausgleich fiel erst in der letzten Minute durch ein Eigentor von Riedmüller.

Schon erstaunlich, dass man den gestrigen Tag mit einem Sieg und einem Unentschieden abschließen konnte. Das Team in Gelsenkirchen gewann schließlich im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Köln. Peinliche Nummer, liebe Kölner!

Heute reist Alaba und Oswald oder Riedmüller nach Gelsenkirchen nach, um das „Profi-Team“ zu verstärken. Wenn wir heute mit der Mannschaft auch noch gegen Raúl & Co. gewinnen, lache ich mir ein Bein ab.

Ab nächste Woche hat dann auch Hermann Gerland wieder sein Team komplett, wenn die WM-Spieler ins Profi-Team zurückkehren. Meine Güte, wie sehr sehne ich diesen Moment herbei.


One Response to “Unentschieden, Sieg und eine Verletzung”

  • Magath Says:

    Raúl schenkt Euch gleich erst mal seine erste Kiste für den geilsten Club der Welt ein!

Leave a Reply