Dahlmann “gesperrt”

Vielen Dank für den den Tipp von Phillip. Hätte ich doch sonst glatt überlesen.

In der Zeitung mit den 4 großen Buchstaben ist zu lesen, dass der gute Jörg Dahlmann bei den nächsten Champions League-Spielen der Bayern keine Berücksichtigung finden wird. Allerdings wird auch erwähnt, dass er eigentlich sowieso nicht vorgesehen war.

Das Thema ist ja mittlerweile ein alter Hut, aber ich bin finde es grundsätzlich richtig vom Sender, Herrn Dahlmann etwas die Grenzen aufzuzeigen. Ein Reporter darf einen Trainer nicht als “Beratungsresistent” bezeichen. Und erst recht darf er sich dann nicht als Held darstellen und selber ein Interview geben.

Man darf aber grundsätzlich nicht vergessen, wer an dem Mist eigentlich Schuld ist. Unser guter Uli Hoeneß. Auch wenn er mit seiner Aussage bei Sky nicht einen Rauswurf von van Gaal vorbereiten wollte, wie ich zunächst in einem Beitrag vermutete, so hat er damit doch für soviel Wirbel gesorgt, dass z.B. so ein Theater mit mit Herrn Dahlmann zustande kam. Und das war noch das kleinste Theaterspiel, dass zu diesem Thema stattfand. Und dann höre ich eine Aussage von Uli, dass er bis Weihnachten nichts mehr sagen will, weil alles was er sagt, auf die Goldwaage gelegt wird.

Da fragt man sich wirklich, ob Hoeneß geklont wurde und sein neuer Klon erst seit 3 Wochen im Fußballgeschäft ist.


One Response to “Dahlmann “gesperrt””

Leave a Reply