Im Süden nichts Neues

Mir ist es schon fast peinlich, jetzt doch wieder die Aufholjagd ad acta zu legen. Aber uns bleibt wohl keine andere Wahl. Meine Wunschergebnisse verliefen exakt gegensätzlich. Wir haben unentschieden gespielt und der BVB hat souverän gewonnen.

Gut, dass wir uns nicht auf Leverkusen verlassen können, war eigentlich klar, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber dass wir unsere Hausaufgaben nicht erledigen, ist wirklich fahrlässig. Es hat sich in der Winterpause nichts geändert. Warum habe ich das eigentlich gedacht? In den meisten Fällen verläuft doch eine Saison so, wie sie halt durchschnittlich läuft. Versteht mich jemand? Es gibt nur wenige Vereine, die eine andere Rückrunde als Hinrunde spielen. Das möchte ich damit sagen. Und wir gehören anscheinend nicht zu diesen Vereinen.

Von den letzten 10 Elfmetern haben wir 6 verschossen. Eine unglaubliche Quote. Möglicherweise ist es sinnlos, immer einen anderen Schützen auszuwählen, sobald der eigentliche Schütze versemmelt. Oder glaubt jemand, dass Schweinsteiger auch 6 von 10 verballert hätte? Nur so als Beispiel. Wahrscheinlich wird jetzt demnächst der gute Arjen wieder antreten müssen. Gut so.

DAS Ereignis des Tages war anscheinend Thomas Kraft. Mir geht dieser Hype wieder mal viel zu weit. Irgendwo hat er die Note 1 bekommen. Meinetwegen auch zurecht, aber können sich jetzt bitte alle wieder setzen und mit den stehenden Ovationen aufhören? Danke! Wie auch schon van Gaal sagte, sollten wir seine Leistung nach 6 oder 7 Spielen beurteilen. Zum Glück, sieht Thomas Kraft dies genauso. Sein Interview im Sport-Studio war sehr sympathisch. Als der Reporter von tollen Paraden sprach, hat Kraft diesen Ausdruck wiederholt und sich mit seiner Tonart darüber lustig gemacht. Gefällt mir. Was besonders auffällig war, waren die Ballkontakte die Kraft hatte. Es wirkte wie die maßgebliche Taktik des Spiels, immer schön zum Torhüter zurückzuspielen. Entweder ist es mir so extrem aufgefallen, weil ich natürlich Kraft besonders beäugt habe, oder weil van Gaal die Truppe eingeschworen hat, dass man das mit diesem Torhüter machen kann. Seine Abschläge und Zuspiele waren oft Punktgenau, allerdings gingen auch einige Bälle ins Aus. Was man aber bei der Vielzahl der Ballkontakte verschmerzen kann. Das Thema Neuer wird wahrscheinlich ein politischer Fußball-Krimi, wenn Kraft die Rückrunde durchspielt und gute Leistungen zeigt. Man darf gespannt sein.

DAS Ärgernis des Tages ist neben den vergebenen Chancen sicherlich auch Bastian Schweinsteiger. Seine Leistung war nicht so, wie man es gewohnt ist. Außerdem hat er das Gegentor quasi alleine verschuldet. Und ich werde jetzt jede Woche diese Frage auf´s neue stellen: Warum spielt Bastian nicht mehr auf der 6? Die Position, die ihn in den Kreis der Weltfußballer des Jahres brachte. Warum spielt er wieder die Position, mit der er schon so oft in München gescheitert ist? Mein Vorschlag: van Bommel raus, Schweinsteiger mit Tymo auf die 6 und Kroos oder Müller auf die 10. Bitte Louis, tu mir den Gefallen. In jedem Managerspiel würde man so vorgehen. :-)

Gute Nachricht aus Kaiserslautern. Der Top-Stürmer hat gestern die Rote Karte bekommen und dürfte wenigstens gegen uns gesperrt sein. Meine Güte, jetzt mache ich mir schon Sorgen um so Gegner wie Kaiserslautern. Wie konnte das passieren? Diese Saison ist einfach verteufelt.

Das Spiel der Kölner in Lautern habe ich mir gestern in 3D auf Einladung von “LigaTotal!” angesehen. Mehr dazu im nächsten Beitrag.

Einen neuen Tippkaiser gab es auch wieder nicht. Wer konnte auch mit der Vorlage von Kraft rechnen? Dieses Spiel ist um eine weitere Facette reicher. :-)


Leave a Reply