Spielt Geld beim Fußball eine Rolle?

Komische Frage, wa? In Zeiten von Spielertranfers in Millionenhöhe, stellt sich diese Frage eigentlich nicht. Aber ich spiele auf den Jubel des FCB beim Siegtor von Franck Ribéry gegen Freiburg an.

Ich bilde mir bei solchen Szenen gerne ein, dass man dort den wahren Sportsgeist sieht. Ganz abseits von Gagen und Ablösesummen. Dieser Jubel war Ausdruck purer Freude über einen sehr wichtigen Treffer. Jetzt kann man natürlich sagen, dass dieser Treffer so wichtig war, weil es um die Champions League Qualifikation und somit wieder um Millionenbeträge geht. Es geht aber nicht in meinen Kopf, dass in so einem Augenblick irgendein Spieler an die Siegprämie oder an die nächste Champions League Saison gedacht hat. Viel mehr war es ein Art Befreiungsschlag für das ganze Team, dass die Woche über eine Menge einstecken musste. Die Niederlage gegen Mailand hat alle Bayern im Herzen getroffen. Und das Spiel Fußball ist schließlich durchtrieben von Emotion und Leidenschaft. Ist dort Platz um an Geld zu denken, wenn man gerade versucht eine Flanke in den Strafraum zu bringen? Ich kann mir das nicht vorstellen, aber sicherlich lebe ich da auch ein Stück weit in einer Traumwelt. Aber vielleicht ist es wirklich nur ein Stück weit…

Herzlichen Glückwunsch an Nicole! Sie hat zum ersten Mal den Tippkaiser-Thron bestiegen. Die letzte Kaiserin konnte sich 5 Spieltage halten. Mal sehen, wie lange es Nicole schafft.


3 Responses to “Spielt Geld beim Fußball eine Rolle?”

  • Phillip Says:

    Ganz klar wahr das pure Freude über den Sieg und die gewonnenen 3 Punkte und da ist auch ein Riesen Stein vom Herzen gefallen, nach den letzten Wochen und den Niederlagen.
    Alle Ziele sind bis jetzt verfehlt worden und da ist es klar, dass dieser Sieg gut tat.
    Aber meiner Meinung nach, geht es jetzt nicht grade ums Geld (weil die Spieler sich eher periphär darum kümmern, wieviel Millionen Verein xy mit der CL Quali verdient) Viel mehr geht es hier ums sportliche, nächste Saison wieder in der CL zu spielen und nicht in der Europa League rum zu gurken!

  • Tinneff Says:

    Hallo zusammen,

    ich glaube eher, dass sich Franck Ribery der Bedeutung des Tores für seinen Klub und auch für ihn bewusst war. Ich glaube nicht, dass die finanziellen Einkünfte oder der Marktwert des Spielers eine Rolle spielen.

  • FreiMunder Says:

    Hallo Kaisergrantler,

    da ich am Samstag im Stadion war, möchte ich kurz meine Eindrücke bezüglich des ausgelassenen Torjubels schildern.
    Nachdem der SC Freiburg die 1. Hälfte wirklich ( ich konnte es auch nicht fassen ) beherrscht hat, gehörte die 2. Halbzeit ganz klar dem FC Bayern. Es wurde eine Art Dauerdruck ausgeübt, der sich auch an den unzähligen Eckbällen und Flanken abzählen lässt. Ab Minute 85 merkte man aber den Bayern auch an, dass Ihnen kein wirkliches Mittel mehr einfallen wollte und dann kam eben von Dir genannter Ribery mit einer tollen Einzelaktion, das war diesen Freudenausbruch wert, dass sich die “Mühe” der 2. Halbzeit gelohnt hat, er rannte ja auch zu Müller, der vorher ausgewechselt wurde, weil ihm kein Tor gelang.
    Insgesamt war es ein tolles Fußballspiel für den neutralen Betrachter mit 2 unterschiedlichen Halbzeiten, eigentlich wäre ein 1:1 Leistungsgerecht gewesen oder besser gesagt ein 2:2 wenn man alle Chancen zusammenrechnet.
    Was ich hier allerdings auch mal sagen muss, ist dass ich selten ( nur von Sch…04 – Fans ) ein so schlechtes VErhalten von Fans im DREISAMstadion erlebt habe, wie die Bayern “Fans” am Samstag. Nicht einmal eine GEdenkminute für die Opfer in Japan haben sie würdig hinbekommen sondern mit Zwischenrufen und GEpöbel unterbrochen. *Kopfschüttel* und das mehrfache Abbrennen von Bengalos im zugegebener Maßen viel zu kleinen Gästekäfig sah weder schön aus noch nutzte es der Gesundheit der Zuschauer. Schade, habe dass wie vorher schon gesagt habe, nicht von Fans des FC B erwartet. ABer man lernt halt nie aus und Fans des SC haben sich auch schon mehrfach ( GOlfballwurf ) disqualifiziert.
    Aber sportlich konnte man sich schon schlechtere Spiele in dieser Saison anschauen.

    Liebe Grüße aus Südbaden

Leave a Reply