Arroganz 2.0

Wir haben Manchester City über eine Stunde vorgeführt. Manchester City steht an der Tabellenspitze der Premier League. Das sagt einfach alles.

Und was war mit der halben Stunde am Anfang des Spiels? Wenn ich von meiner Twitter-Timeline und Herrn Marcel Reif ausgehe, dann war der FC Bayern überaus schlecht. “Kleine Jungs gegen große Spieler” oder auch “Gegen Leverkusen geschont und jetzt kein Gas geben” waren Zitate, die mir ins Auge gestochen sind. Ja, Manchester stand tief in unsere Hälfte und wir hatten auch kaum eigene Torchancen, aber gab es nennenswerte Szenen von den Briten? Nein, es gab 2 strittige Entscheidungen gegen Manchester, bei denen man auch evtl. hätte Elfmeter pfeifen können. So eine Szene gab es allerdings auch für uns. Und sonst war da nichts. Manuel Neuer hatte erneut einen ganz wunderbaren Arbeitstag. Es ist fraglich, wie lange noch Jogi Löw auf ihn als Nummer 1 für Deutschland bauen wird. Wie soll Jogi den Mann denn beurteilen?

Es ist also schon ganz erstaunlich, was die vielen zu null gewonnen Spiele in vielen Köpfen der Fans und Reporter ausgemacht haben. Es reicht jetzt schon nicht mehr, gegen die Tabellenspitze der besten Liga der Welt eine halbe Stunde Luft zu schnappen. Ich bin ja beruhigt, dass das Wort Krise nicht gefallen ist. Einen gewissen Grad an Arroganz darf man als Bayern-Fan gerne auf der Nasenspitze tragen. Gerade in dieser momentan Phase. Aber man sollte sich nicht lächerlich machen und die bisher erreichten Erfolge untergraben, in dem man noch mehr verlangt. Wir sind gut. Wir sind sogar sehr gut. Und wir sind jung. Und die Saison ist auch noch jung.

Manchester City war die Mannschaft, die mich tatsächlich enttäuscht hat. Was in den ersten Minuten bis zum Strafraum ganz ordentlich aussah, verebbte in der 2. Halbzeit komplett. Die Mannschaft konnte oder wollte nicht mehr. Die Bayern machten das Spiel sehr breit und ließen den Ball und Gegner laufen. Ribéry war erneut nicht zu stoppen. Als Franck kurz vor Schluss auch noch an der eigenen Torauslinie einen Ball klärte, war die Perfektion erfüllt. Von Wadenkrämpfen geplagt, konnte er sich bei seiner Auswechslung den verdienten Applaus abholen. Fantastisch. Junge, bleib bitte fit.

Wie lange dauert es eigentlich noch, bis Gómez die Wertschätzung bekommt, die er schon längst verdient hat? Ich höre weiterhin immer wieder, dass er technisch nicht so stark ist und überhaupt, der FC Bayern könnte noch viel besser sein, wenn man im Sturm eine richtige Granate hätte. Das ist lächerlich. Und mehr ist dazu auch nicht zu sagen. Man könnte noch weitere Spieler lobend erwähnen. Im Endeffekt ist es aber so, dass kein Spieler abgefallen ist. Punkt.

Mal ne Frage: War jetzt eigentlich Manchester City der 1. RGD Bayern* oder welche Mannschaft soll jetzt den Namen bekommen?

Und erneut gibt es einen neuen Tippkaiser. Die Haltbarkeit des Tippkaisers war noch nie so kurz. Ich gratuliere meinem alten Kumpel Mo und ElFerdito zum richtigen Tipp!!

*1.RGD Bayern= 1. richtiger Gegner der Bayern


2 Responses to “Arroganz 2.0”

Leave a Reply