Frühchen FC Bayern

Diese Saison ist irgendwie alles bisschen früher als sonst, oder? Das Spiel gegen Hoffenheim hat doch jetzt wohl auch den letzten Zweifler überzeugt: Meister wird nur der FCB.

Klingt komisch nach einem 0:0 mit einer eher durchschnittlichen Leistung. Es gibt in jeder Saison doch mindestens einmal dieses berühmte “Wenn-Man-Das-Gewinnt-Wird-Man-Meister-Spiel”. Dieses unheimlich schlechte Spiel, dass aber den Meisterfavoriten dadurch ausmacht, dass es von dem späteren Titelträger gewonnen wird. So ist der Fußball, man kann eine ganze Reihe von qualitativ guten Spielen hinlegen, aber als sicherer Meister gehst du erst nach einem schlechten Spiel durch.

Wir konnten gegen Hoffenheim nicht gewinnen, aber wir konnten erneut ein Gegentor verhindern und nehmen unverdient einen Punkt mit nach München. Es war also ein “Wenn-Man-Das-Spiel-Nicht-Verliert-Wird-Man-Meister-Spiel”. Normalerweise, finden solche Spiele erst später in der Saison statt. Aber normalerweise hat man auch erst später in der Saison eine Tordifferenz von +20. Also hört auf euch zu wehren, diese Saison ist gelaufen.

Der Boulevard versucht gerade verzweifelt eine Robben-Krise zu erschaffen. “Robben kann nicht mehr lächeln”, “Robben hat nur noch auf dem Oktoberfest Spaß”. Die billigen Sportredaktionen (TV und Zeitung) schießen “gekonnt” in diese Richtung. Ich empfinde diese Schlagzeilen als Kompliment für den FC Bayern. Anscheinend reichen die Schlagzeilen um Brenos Hütte nicht aus, um genügend Unruhe zu erzeugen. Da muss dann doch wieder so jemand bekanntes wie Robben herhalten. Aber auch das wird diese Saison nicht funktionieren.

Kalle Rummenigge hat auch mal wieder einen rausgehauen. “Neuer sei die Steigerung von Titan”, ließ der ehemalige Bayern-Stürmer verkünden. Rummenigge tut gut daran, solche Äußerungen demnächst zu lassen. Das ist mal wieder hochgradig peinlich. Ich bin alles andere als ein Gegner von Neuer, aber seinen Rekord mit dem Rekord von Oliver Kahn zu vergleichen, ist wirklich eine Frechheit. Nur gut, dass Neuer es selber gut einschätzen kann und darauf nicht groß eingegangen ist. Warum haben eigentlich so viele Medienprofis damit Probleme, Aussagen und deren Aufnahme in den Gehirnen von Lesern und den damit verbundenen Reaktionen, richtig einzuschätzen?


5 Responses to “Frühchen FC Bayern”

  • Gunnar Says:

    Das Rummenigge-Zitat ist mit Sicherheit verkürzt wiedergegeben worden. Das muss wohl eher heißen “Neuer ist *am Ende des Tages* die Steigerung von Titan”.
    Ansonsten war’s kein echter Rummenigge.

  • Stefen Says:

    Schön schöninterpretiert. Meisterschaft, gerne gewonnen, da lehne ich mich derzeit auch entspannt zurück.

    Was mich mehr interessiert ist die Frage, wie wir nahe dem Ende einer langen Saison solche Spiele mit “müden” Spielern gegen noch stärkere Gegner gewinnen. Wirbel-Barcelona, Brutalo-/Beton-Madrid, diese Kaliber gilt es zu besiegen für das große Ziel Sieg am 19. Mai. Und da wirft für mich das etwas merkwürdige Auswechseln schon Fragen auf. Und auch wenn Robbens Auftritt eher bristantgeschrieben wird (sonst ist ja nicht viel zu holen an Skandälchen), die Robben-Reintegration ist durchaus ein ernstes, wenn auch noch kein gefährliches Thema.

  • Voegi Says:

    Ich teile Deinen Optimismus, nicht zuletzt weil ich keine Mannschaft außer dem FCB sehe, die diese Saison Meister werden könnte. Gegenüber sportradio360 habe ich einfach mal Werder Bremen genannt (Privileg: keine drei Hochzeiten), aber wirklich glauben kann ich es nicht. Alle Anzeichen deuten auf Meisterschaft. Wenngleich ich davon ausgehe, dass wir uns irgendwann auch noch unser Krischen nehmen werden…

  • zechbauer Says:

    Doch doch, es wird/ist Werder… liest man doch jetzt auch schon überall.
    Schaaf sagt… Pizarro sagt… Lemke sagt… Allofs sagt… Die Boulevard-Sportmedien versuchen so nach und nach “den” Bayern-Konkurrenten aus der Taufe zu heben, um die mediale Titeljagd zu eröffnen. Irgendwie amüsant, dieser ewig gleiche Reflex. Aber wie Du schon sagst, diese Verzweiflung in den Sportredaktionen ist für uns ein Kompliment!

Leave a Reply