Ich bin noch da, aber was macht eigentlich Robben?

Kurz in eigener Sache: Ich befand mich zuletzt etwas im Blog- und Twitterurlaub. Die Familie hat mich einfach mal 24 Std. in Beschlag genommen. Ich zitiere ja gerne aus alten Rocky-Filmen und da fällt mir ein Spruch von Apollo Creed ein: „Mir geht es gut, ich bin schneller und besser als jemals zuvor.“ Gut, eine Boxrunde später, war der gute Apollo Filmgeschichte. Da wir lediglich beim FC Hollywood und nicht tatsächlich in Los Angeles sind, wird mir dieses Schicksal erspart bleiben.

Den FC Hollywood gibt es eigentlich auch nicht mehr. Trotz Hausbrand und einer bisher spektakulären Saison, ist es angenehm ruhig bei unserem FC Bayern. So ruhig, dass man sich gar keine Gedanken über Arjen Robben macht. Aber was genau ist da eigentlich los? Der beste Spieler, der wohl jemals bei uns gespielt hat, fehlt seit einigen Wochen. Das ist bei dem smarten Niederländer nichts außergewöhnliches, schließlich leidet Arjen unter einem verletzungsanfälligen Körperbauwerk. Die letzte Krankengeschichte stellt sich allerdings recht seltsam da. Zunächst geplagt von einer Schambeinentzündung, fällt Robben wochenlang aus. Anschließend wird bei der niederländischen Nationalmannschaft entdeckt, dass Robben einen Leistenbruch hatte und operiert werden muss. Diese OP wird mehr oder weniger heimlich durchgeführt und erst Tage später bekannt gemacht. Lt. Müller-Wohlfahrt wurde die Leiste durch die andauernde Schambeinentzündung weich. So konterte er den Vorwurf der niederländischen Ärzte, die sich die Entdeckung der Verletzung auf die eigene Fahne geschrieben haben. Das wirklich merkwürdige passiert aber nach der OP. Man hört von verschiedenen offiziellen Stellen des FCB andere Aussagen zu Robbens Rückkehr. Die Spanne reicht von ein paar Tagen, bis zu einem völlig offenen Zeitplan. Und daran hat sich auch nach Wochen nichts geändert. Zwischendurch wurde Arjen wohl sogar in heimatlichen Urlaub geschickt. Wann hat man so etwas erlebt, wenn ein Spieler an so einer einfachen Sache wie an einem Leistenbruch laboriert? Ich kann mich nicht erinnern und komme langsam etwas ins Grübeln. Wie man aus Bayernkreisen so hört, könnte wohl auch eine gewisse Lustlosigkeit von Robben mitspielen. Genaueres weiß ich auch nicht. Aber wenn man die ganze Geschichte betrachtet, könnte diese Information tatsächlich stimmen. Möglicherweise wäre auch viel mehr Theater, wenn wir nicht gerade souverän auf Platz 1 stehen würden. Also genießen wir es einfach.

Aber jetzt fallen wir mal nicht zu sehr in den Boulevard ab und richten unsere Gedanken an Napoli. Lasst uns heute einen Riesenschritt Richtung Achtelfinale machen. Auf geht’s.

Wer von euch mal wieder meine Stimme hören möchte, der kann gerne mal wieder bei den Kollegen von Sportradio 360 reinhören. Die Kollegen feiern ihre 25. Sendung. Ein Grund mehr, mal reinzuhören.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


21 Responses to “Ich bin noch da, aber was macht eigentlich Robben?”

  • Patrick Says:

    Tor: Gómez
    Vorlage: Kroos
    1. Drittel

  • High.Co Says:

    Tor: van Buyten
    Vorlage: Kroos

    2.Drittel

  • Gunnar Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Ribery
    1. Drittel

    Zu Robben: so kleinlaut und beschwichtigend sich man beim FCB auf die Anschuldigungen von van Marwijk gegeben hat, habe ich den Eindruck, dass “Mull” tatsächlich mal daneben gelegen hat mit seiner Diagnose. Peinlich genug nach der Sache vom letzten Jahr. Ob ein Leistenbruch tatsächlich so eine “einfache Sache” ist, bezweifle ich (bin allerdings kein Mediziner).

  • Carsten Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Kroos
    1. Drittel

  • MaxSonic Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Kroos
    1. Drittel

  • Stephen Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Kroos
    1. Drittel

  • schranzö Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Gomez
    1. Drittel

  • Lucimar Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Rafinha
    2. Drittel

  • Gully Hoeness Says:

    Robben der beste Spieler, der jemals beim Fc Bayern war?? Sorry, aber Hab gehört, dass ein Beckenbauer auch mal bei Bayern war. Mir fällen auch noch Matthäus und G. Müller ein. Von mir aus auch Oli Kahn. Was hat denn der Robben bisher erreicht?

  • Patrick Says:

    @Gully Hoeneß
    Gebe dir zum Teil Recht. Meine Äußerung bezog sich auch mehr auf die Technik gepaart mit der Schnelligkeit und Schusstechnik. Das Gesamtpaket ist sicherlich einzigartig in München.

  • Stiftl Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Ribery
    1. Drittel

  • Markus Says:

    Tor: Lahm
    Vorlage: Ribery
    2. Drittel

  • gossipia Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Schweinsteiger
    1. Drittel

  • ElFerdito Says:

    Tor: Schweinsteiger
    Vorlage: Elfmeter
    2. Drittel

  • Hefewetz Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Badstuber
    1. Drittel

    Hatte Robben schon fast vergessen. Das ist zwar nicht fair, aber ein Gschmäckle hat das ganze schon. Da finde ich es gut, dass du mal was dazu schreibst.
    Ob er der beste Spieler ist? Ich bin der Meinung, dass er heute noch bei Real Madrid spielen würde, hätte er nicht diese Probleme – vor allem körperlich. Wir haben zwar Doc Müller-Wohlfarth aber Madrid und die Niederländer haben ja auch keine Anfänger. Trotz dem ganzen Zirkus rund um die WM. Wäre er so gut wie er sein könnte bzw. würde er nicht immer wenn er spielt über seine (körperlich offensichtlich beschränkten) Verhältnisse spielen, würde er eben nicht bei uns spielen. So einen Spieler lässt doch keiner gehen. Und er hätte es sich doch aussuchen können. Nur wegen Van Bommel? Sicher nicht. Medizinische Abteilung? Vieleicht. Dass ihn das selbst wahrscheinlich am meisten nervt und fertig macht, dass er nicht kann wie er will und vor allem halt auch KANN, ist doch klar. Das ist ja das traurige. Der kann richtig gut kicken. Andere würden das gerne können und kommen da nie ran. Die können rennen wie die Verrückten, kämpfen, beißen, kratzen und Grad fressen aber eben keinen Ball stoppen. Jens Jeremies ist in meinen Augen so das krasse Gegenstück zu Robben. Auf seine Art auch einer “der besten”. Aber eben darum ist Robben gerade NICHT der beste Spieler. Da sehe ich z. B. Ribery viel weiter vorne.

    Ich hoffe und wünsche natürlich, dass Robben schnell fit wird, alles überwindet und mal endgültig auf Dauer mitspielen kann. Ich glaub nur nich dran. Leider.

  • koenich Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Neuer
    1. Drittel

  • Nicole Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Kroos

    2.Drittel

  • Mo Says:

    Tor: Ribéry
    Vorlage: Schweinsteiger
    1. Drittel

  • Thomas Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Schweinsteiger
    1. Drittel

  • senne Says:

    Tor:gomez
    Vorlage:müller
    2.Drittel

  • Christoph Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Ribéry
    1. Drittel

Leave a Reply