Wertschätzung durch Schlüsselbeinbruch

Bastian Schweinsteiger ist ein überaus wichtiger Spieler für den FC Bayern. Er ist der Vizekapitän und der tatsächliche Chef auf dem Platz. Auch in der Nationalmannschaft ist er der Mittelfeldmotor. Niemand zweifelt die Wichtigkeit von Schweinsteiger an. Von der Elbe bis zur Isar.

Seit Mittwoch ist Bastian Schweinsteiger endgültig in die Riege der ganz Großen des deutschen Fußballs aufgestiegen. Kein Titel, kein geniales Tor konnte ihn diesem Ruhm bescheren. Nein, Bastian Schweinsteiger brach sich das Schlüsselbein. Und nicht nur das. Er musste auf einer Liege abtransportiert werden, das Gesicht schmerzverzerrt. Der Krankenwagen brachte Bastian mit Blaulicht ins Krankenhaus. Diese Dramatik und der Umstand, dass das Bayernspiel nach dieser Aktion komplett einbrach, lässt Schweinsteiger zum Halbgott aufsteigen. Die Fans und anscheinend auch die Spieler machten sich in die Hosen, dass jetzt die bisherige Traumsaison aus den Fugen gerät. Ich nehme mich da selbst nicht heraus. Aber wir sollten jetzt mal wieder einen klaren Gedanken fassen, und Schweinsteiger wieder auf die Welt herunterholen. Wie schon die Bayern-Offiziellen verlauten ließen, Bastian ist wichtig und auch nicht komplett ersetzbar, aber unser Kader sollte diesen Verlust für einige Woche verschmerzen können. Es gibt ausreichend Alternativen und Jupp Heynckes wird die richtige Wahl treffen. Wir spielen heute gegen den Aufsteiger aus Augsburg. Ich möchte nicht respektlos erscheinen, aber das sollte auch ohne Bastian eine klare Geschichte zu unseren Gunsten werden. Und sollte man heute Schwierigkeiten im Spielaufbau erkennen, so bleibt Jupp genügend Zeit um die Schwäche auszubessern. Nächste Woche ist schließlich mal wieder Länderspielpause. Die meisten Spieler stehen Heynckes dann zwar nicht zur Verfügung, aber Gedanken kann er sich ja trotzdem machen. ;-)

Bastian, komm schnell zurück. Spielen wir schlecht während deiner Abwesenheit, wird es demnächst einen Brennpunkt in der ARD geben, solltest du beim Eis essen mit Sarah versehentlich ein Stück Keks verschlucken. Also Junge, 2012 bist du wieder am Ball und dann werden die Titel eingefahren.

Glückwunsch an gossipia und an Thomas für die richtige Vorhersage beim Tippkaiser!!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


6 Responses to “Wertschätzung durch Schlüsselbeinbruch”

  • Mietved Says:

    1. Drittel
    Tor: Gomez
    Vorlage: Kroos

  • Nicole Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Alaba
    1. Drittel

  • Helmi Says:

    Interessanterweise hab ich ähnliches was du hier schreibst in diesen Tagen öfter mal (wenn auch meist in 140-Zeichen-Kurzform) gelesen, allerdings fehlen mir die Auslöser um das ähnlich zu sehen – konsumiere ich die falschen oder zu wenig medien? Außer im Spiel selbst bzw. in der Berichterstattung direkt nach dem Spiel ist mir wenig von Schweinsteigers Verletzung begegnet. 1-2 sachliche Artikel die seine Wichtigkeit unterstrichen (ich glaube zeit.de und sueddeutsche.de) und hier und da mal ein Tweet den man vielleicht als etwas überzogen werden könnte, aber im Grunde hab ich das was du schreibst so nicht wahrgenommen.

    Ich bin mir sicher, dass BILD, Münchner Boulevard & Co. das ähnlich hochschreiben wie du das empfunden hast, aber ich geh nicht davon aus, dass du die liest oder?

    Welche Auswirkungen sein Fehlen tatsächlich auf den Alltag haben wird, werden wir dann ja frühestens heute im Spiel in Augsburg sehen.

  • Patrick Says:

    @Helmi
    Tatsächlich habe ich mich dabei mehr auf die Berichterstattung des Spiels und kurz danach bezogen. Tweets im gleichen Zeitraum. Danach habe ich mich kaum mit Twitter oder dem Boulevard beschäftigt. Also ist vielleicht deine Einschätzung die Realistischere.

  • Markus Says:

    1. Drittel
    Tor: Alaba
    Vorlage: Rafinha

  • FCB, 1860 und Haching im „BLOGlichtgewitter“ (45) « BLOGpunkt Sport Says:

    [...] „Wertschätzung durch Schlüsselbeinbruch“ von Patrick Fricke (–> kaisergrantler.de) [...]

Leave a Reply