Jahrzehntelange Herrschaft und ein Transfer

Es ist soweit. Die Bundesliga kehrt in den Alltag zurück. Endlich wird wieder über Fakten auf dem grünen Rasen gesprochen. Vielleicht wird es dann auch wieder ruhiger um den neuen Lieblingsclub in Deutschland. 

Natürlich meine ich damit lovely Borussia Dortmund. Nein, ich bin nicht neidisch. Worauf soll man auch neidisch sein? Dortmund profitiert vom Erfolg des FC Bayern. Das Land ist hungrig nach einer Wachablösung im deutschen Fussball. Was wäre das für eine riesige Geschichte, wenn es einen Verein geben würde, der tatsächlich dauerhaft dem FC Bayern Paroli bieten würde? Aber was ruft eigentlich die Medien und Fans auf dem Plan, dass von einer Wachablösung die Rede ist? Ein Titel in den letzten Jahren und ein Transfer eines Jungstars, den auch die Bayern gerne gehabt hätten. Mit Verlaub, das ist ja geradezu lächerlich. Ich bin immer wieder überrascht wie schnell sich Fans Selbstbewusstsein erlügen können. Der BVB stellt sich inzwischen gerne als Talentschmiede da. Der Verein, der auf junge Leute aus Deutschland setzt. Was hatte die Borussia auch für eine Wahl, nach jahrelanger Misswirtschaft? 

Jetzt ist es also passiert. Herr Watzke und Herr Zorc nehmen wieder richtig Kohle in die Hand und verpflichten den Herrn Reus. Und schon geht ein Erdbeben durch das Land. Man freut sich landesweit, dass den Bayern ein Schnippchen geschlagen wurde. “Außerdem ist das ja auch eh viel besser, bei den Bayern würde er sowieso nur auf der Bank versauern.” Der BVB ist übrigens der Verein, der Marco Reus keinen Profivertrag geben wollte und nach Ahlen “geschickt” hat. Und jetzt nimmt man 17 Millionen in die Hand um den guten Mann zurückzuholen. Kann man in so einem Fall eigentlich von erneuter Misswirtschaft reden? Nein, nicht bei lovely Borussia Dortmund. 

Aber was soll’s? Irgendein Thema braucht man in der fussballfreien Zeit. Womit sollte man sonst die Zeitungen und Sportsendungen füllen? Jetzt wird wieder Fussball gespielt und der Rest erledigt sich von selbst. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir nach dem Wochenende dem BVB mit 5 Punkten enteilt sind. Dann wird erst wieder bei der nächsten Bayern-Pleite über eine Wachablösung gesprochen. 

Ich freue mich, dass Schweinsteiger wieder auf dem Platz stehen wird und das die Rückrunde mit der mehr als interessanten Partie Gladbach-Bayern wieder losgeht. Kann die Borussia die Leistung der Rückrunde bestätigen? Werden die Bayern die Niederlage vom ersten Spieltag ausgleichen können? Ich bin mir sehr sicher, dass sie das machen werden. Auf geht’s!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


15 Responses to “Jahrzehntelange Herrschaft und ein Transfer”

  • Patrick Says:

    Tor: Schweinsteiger
    Vorlage: Müller
    1. Drittel

  • Stephen Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Müller
    1. Drittel

  • Marc Says:

    Nur keinen Neid… Ich kennen keinen BVB-Fan, der bereits eine Wachablösung sieht. Dafür dominiert der FCB die letzten Jahre die Liga zu sehr.

    Und ob Reus die Erwartungen erfüllen kann, bleibt auch abzuwarten.

    Wichtig ist, dass der Ball am Wochenende wieder rollt und die Meisterschaft spannend bleibt. Und Dein lovely Bayern hat schon die eine oder andere Mühe gehabt, bei den Fohlen zu gewinnen.

    Wir werden sehen.

  • ziki1900 Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Robben
    1. Drittel

  • Tinneff Says:

    Kerr Patrick, da hast du dich jetzt wieder aus der Deckung gewagt und nach wunderst du dich, dass hier wieder Millionen von Interhonks deinen Blog mit Beleidigungen vollpflastern :-)

    Zum Thema:
    Zunächst einmal ist es falsch, dass der BVB Reus keinen Vertrag angeboten hatte in der Jugendzeit. Reus wollte schlicht weg, weil er nicht gespielt hat in der Jugend. Andere waren da besser. Daher würde ich hier nicht von Misswirtschaft reden.

    Ansonsten werde ich wohl nie diese Schizophrenie bei den Bayern verstehen. Eigentlich juckt es keinen, dass Reus nun lieber in Dortmund spielen möchte als bei euch, aber trotzdem heulen sie alle rum. Robben, Müller, Schweinsteiger, Heynckes, Hitzfeld, Hoeneß, Nerlinger und zuletzt der Rummenigge. Souveränität sieht anders aus. Statt rumzukleffen hätte man einfach Schweigen sollen. Wildschwein und Baum…..

  • Thomas Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Kroos

    1. Drittel

    Endlich wieder Bundesliga und endlich wieder Tippkaiser!

  • Markus Says:

    Tor: Kroos
    Vorlage: Schweinsteiger

    1. Drittel

  • koenich Says:

    Tor: Gomez
    Vorlage: Schweinsteiger
    1.Drittel

  • Arno Says:

    Niemand heult rum und niemand wollte den. Wir haben ihn nur teuer gemacht, damit der BxB seinen in der Jugend verstoßenen wieder zurückholen kann. Ich finde das höchst amüsant. Wenn sich wirklich keiner für das Geschwätz unserer Verantwortlichen interessiert, warum reagieren dann immer alle sofort auf jedes dumme Geschwätz aus der Säbener Straße?

    Heute Abend beginnt der Einbruch bei der einzig wahren Borussia wie damals bei Hoppelheim, die Erwartungen sind zu hoch, zwei Leistungsträger im Kopf schon weg, das wird nix.

    Das wird ein solides 3:0 oder 4:0 und wir schauen uns den Rest der Saison die BuLi wieder von oben. Ich liebe es, ein arroganter Erfolgsfan zu sein… :-)

    Auf geht’s Ihr Roten!

    Tor: Gomez
    Vorlage: Kroos
    1.Drittel

  • FreiMund Says:

    Lieber Kaisergrantler,

    ich muss sagen, ich bin echt enttäuscht von Dir bzw. Deinem Blog.
    Da habe ich – leider vergeblich – in den letzten Tagen immer mal wieder bei Dir “reingeschaut” nur um festzustellen, dass da gar nichts passiert und nun das :

    Du schreibst einen Artikel, der in meinen Augen lediglich durch die BLÖD Zeitung so kolportiert worden ist und du setzt dich damit auch noch auseinander, SCHADE !

    ich würde mir sehr wünschen, wenn Du wieder zu Deiner “alten” Schreibstärke zurückfinden würdest und nicht den Boulevard in deinen Blog einfliessen lässt.

    Zum THema selbst gibt es eigentlich nix zu sagen, dies ist ein BILD Winterpausenfüller, nicht mehr und nicht weniger.

    Das heute abend die Rückrunde startet, freut mich über alle Maßen und ich freu mich riesig auf ein tolles Spiel.
    Dass die ARD Sportschau jedoch kostnelos Fähnchen im Stadion der Ponys verteilt, damit im TV richtig “Stimmung” entsteht lässt mir allerdings die Rückenhaare kräuseln, schade , dass der Anhang der Ponys deshalb auf eine Choreo verzichtet.
    Hauptsache Kommerz – Hauptsache Quote !

    Also,Schuster bleib bei deinen Leisten und liebe GRüße

  • ElFerdito Says:

    Tor: Müller
    Vorlage: Gomez
    1. Drittel

  • FF Says:

    Ach, tut das gut! Vor allem, wenn man vorher wieder große Töne gespuckt hat wie der stimmbrüchige größte Kapitän, Bild-Leser, Weltklasseverteidiger und Schriftsteller aller Zeiten.

    Die nüchternen Fakten: drei Buden gegen Gladbach kassiert. Hätten auch fünf sein können. Selber absolut nichts gezeigt. Nada, niente, nitschewo, nothing… Over and out.

  • grande Says:

    Herr Schweinsteiger hat uns doch eben schon informiert: Es lag am Platz.

  • hefewetz Says:

    Hat er das wirklich gesagt? Es lag am Platz? Es setzt immer noch einer einen oben drauf. War das für die ach so spielerisch limitierten Gladbacher ein Vorteil? Unfassbar.

  • Kloppo Says:

    Tja, der Steinzeit-Trainer und seine satte Söldner-Truppe haben fertig! Der BVB und die Fohlen werden die Rückrunde rocken!

Leave a Reply