Leise Töne

Es ist jetzt total angesagt, dass man sich ganz klein macht und permanent Understatement betreibt. Und wenn man doch etwas von sich gibt, dann ist man einfach total “out”.

Inzwischen wissen wir ja alle, dass Dortmund gar nicht Meister werden will. Die gelbe Truppe möchte einfach nur von Spiel zu Spiel denken und diese möglichst gewinnen. Am Ende guckt man dann, was dabei rumkommt. In der Regel kommt ein Titel dabei rum, wenn man dieses Vorhaben zu großen Teilen umsetzt. Von den Bayern hört man jetzt die gleichen Töne. Wir denken von Spiel zu Spiel und Sonntag läuft dann wieder die Lindenstraße, oder so ähnlich. Wenn Uli Hoeneß dann doch mal in einem Nebensatz etwas stichelig wird (und das auf einem kaum messbaren Niveau, auf der nach oben offenen Hoeneß-Skala), dann ist das einfach total 90er und prallt an allen gegnerischen Spielern einfach ab. Lt. Michael “Susi” Zorc lacht man sich sogar über diese Sprüche kaputt. Natürlich lacht man sich darüber kaputt. Geweint wird schließlich erst nach dem 34. Spieltag.

Aber dieses Understatement ist einfach total praktisch. Man kann nicht verlieren und gegen den allgemeinen Spott hat man schnell ein Gegenmittel zur Hand. “Wir haben ja immer gesagt, dass die Bayern die Favoriten sind und wir so lange wie möglich Paroli bieten wollen.” Damit ist alles gesagt und man kann sich wieder damit beschäftigen, dass man in der nächsten Saison nicht in der Gruppenphase der Champions League ausscheidet.

Nicht mal Großkreutz lässt was vom Stapel. Aber im Endeffekt wollen alle roten und gelben Akteure Taten auf dem grünen Platz sprechen lassen. Das ist ja eigentlich auch schon eine Ansage, wenn man es so verstehen will.

Morgen ist wieder ein 20-Tipper-Spiel. Wir brauchen mindestens 20 Teilnehmer beim Tippkaiser, damit wir diesen Aberglaube abhaken können. Weitere bekloppte Taten folgen noch. Ungewaschenes Trikot usw.

Mein Bilanz in Dortmund ist übrigens übersichtlich. Ich war erst einmal dort und da gab es ein 2:2. Der Unentschieden-Bann in Gladbach wurde gebrochen und morgen mache ich mich daran, dass dies auch in Dortmund umgesetzt wird. Damit hätte ich in allen besuchten Stadien eine positive Bilanz in meiner Fankarriere.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


35 Responses to “Leise Töne”

Leave a Reply