Sehnsucht Spielbetrieb

Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber ich habe noch nie während einer Sommerpause so gelitten. Schließlich nimmt man mir dadurch meine wöchentliche Dosis Antriebskraft. Mag der Alltag noch so nervend und stressig sein, am Wochenende ist Fußball, das hält mich über Wasser.

Ja, die Pause war die längste bisher, aber immerhin hatten wir mittendrin eine Europameisterschaft. Die ist aber bei mir komplett verpufft und konnte nicht wirklich helfen. Wahrscheinlich hängt meine Qual mit der letzten Saison zusammen. 3x Platz 2 nagt an einem Bayern-Fan, mal ganz abgesehen von der sehr schlimmen Niederlage im Champions League-Finale. Ich bin gespannt, wann ich meinen ersten Beitrag schreibe und dieses Spiel nicht mehr erwähne. Der Tag wird kommen.

Heute geht es in die erste Pokalrunde gegen Regensburg. Es sind bereits 6 Bundesligisten ausgeschieden. Wir sind also mehr als gewarnt und sollten voll motiviert auftreten. Aber das hatte sicherlich Hoffenheim auch vor. Wir haben das Glück, dass wir nicht an den letzten beiden Tagen spielen mussten. Bis heute Abend werden wir wahrscheinlich eine Temperatur unter 30 Grad haben und wir müssen uns keine Sorgen machen, dass Ribéry & Co. einen Hitzeschlag erleiden.

Mittlerweile haben wir Montag und Martínez hat noch keinen Vertrag bei uns unterschrieben. Also müssen wir uns nicht mehr den Kopf zerbrechen, dass der Gute heute mit aufläuft. Was sowieso mehr als unwahrscheinlich gewesen wäre. Aber vielleicht sieht es schon am 1. Spieltag anders aus. Bis dahin wird der Rekordtransfer gelaufen sein und der Spanier auch im Kader stehen. Über Sinn und Unsinn zu diesem Transfer kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Man möchte diesen Spieler unbedingt verpflichten und wenn es diese festgeschriebene Ablösesumme nicht geben würde, würde der Betrag weitaus geringer ausfallen. Man soll mir also nicht erzählen, dass Martínez wirklich soviel Wert ist. Diese Summe wurde wahrscheinlich festgeschrieben, um jegliche Interessenten abzuwehren. Der Betrag ist aber letztendlich egal, weil der FC Bayern dieses Geld zu Verfügung hat und so einen Transfer ohne Magenschmerzen tätigen kann. Auch wenn er vielleicht momentan noch nicht 40 Millionen Wert ist, bin ich aber überzeugt, dass er dieses Geld auf die Jahre gesehen wieder „einspielen“ wird. Alle Fachleute sagen ihm eine grandiose Zukunft voraus.

Ich mache mir auch keine Sorgen, dass der junge Spanier mit dieser Last nicht befreit aufspielen kann. Bei Mario Gómez konnte man die Rekordtransfer-Last in der ersten Saison förmlich riechen, das hängt aber auch mit seiner Position zusammen. Gómez wurde nur an Toren gemessen. Dieses Problem hat Martínez nicht. Da kann es auch passieren, dass das Kollektiv eine gewisse anfängliche Unsicherheit kompensieren kann.

Ich freue mich auf den Spieler und hoffe, dass der Transfer bald verkündet wird.


14 Responses to “Sehnsucht Spielbetrieb”

Leave a Reply