Euphoriebremse

1. Runde DFB-Pokal: Jahn Regensburg – FC Bayern München 0:4

Oder ist diese Bremse gar nicht nötig? Mein Maßstab ist mal wieder Twitter. Der allgemeine Tenor, dass wir jetzt endlich einen sehr guten breiten Kader haben, war durchaus wahrnehmbar. Ein etwas lahmes Spiel nahm in der 2. Halbzeit ein gutes Ende, weil natürlich auch die Kräfte von Regensburg nachgelassen haben. Aber wir reden hier von Regensburg! Das soll nicht arrogant klingen, aber das Regensburg nicht Dortmund ist, wissen sie selber.

Also haben wir gestern keine Standortbestimmung gesehen, aber ein paar Dinge kann man natürlich trotzdem ableiten: Die auffälligsten Spieler waren zwei Neuzugänge: Shaqiri und Mandzukic. Mandzukic mit 2 Treffern und Shaqiri mit einem Tor und zwei weiteren Vorlagen. Das fällt auf und bleibt im Kopf. Ganz nebenbei erwähne ich mal, dass mit dem dritten Torschützen Pizarro auschließlich Neuzugänge getroffen haben. Das macht Mut. Der Rest der Mannschaft hat das Toreschießen sicherlich auch nicht verlernt. Der zumindest temporäre Stammplatz von Mandzukic steht aufgrund der Verletzung von Gómez nicht in Frage. Ob es für einen Stammplatz für Shaqiri reichen wird, kann man nicht beantworten. Ein anderer Hochkaräter müsste für ihn weichen, oder man müsste das gesamte Konstrukt umbauen. Wenn man doch wieder etwas euphorisch werden möchte, könnte man auch behaupten, dass wir wieder einen Kader haben der zumindest in einigen Bereichen eine Rotation zulässt. Ob Heynckes davon ein Fan ist, kann ich gerade nicht beantworten.

Ich möchte noch einen weiteren Neuzugang loben. Matthias Sammer hat gestern sehr souverän das Spiel und alle möglichen Nebenthemen analysiert. Das war sicherlich eine Sparte die Christian Nerlinger nicht wirklich lag. Bei ihm wirkte es immer etwas umständlich. Diesmal konnte ich auch fast alles nachvollziehen. Bei Sammers diversen Antrittsreden habe ich manchmal nicht verstanden, worauf er überhaupt hinaus will.

Die nächste Pokalrunde ist erreicht und Samstag starten wir in die Bundesligasaison. Mal sehen, ob dann schon Martínez im Kader steht. Es bleibt spannend.


One Response to “Euphoriebremse”

  • Jan Says:

    Ich fand die Kommentare während und nach dem Spiel auf Twitter sehr angenehm. Keine übertriebene Euphorie und Lob für die Neuzugänge. Das hat den wirklich angenehmen Pokalabend noch abgerundet!

    Und wie ich gestern Abend schon meinte: Endlich haben wir Alternativen, statt nur Auswechselspieler!

Leave a Reply