Also doch kein Herbst 2011

Jetzt, wo sich gerade alle auf Heynckes und Sammer eingeschossen haben und der FC Bayern gegen Borisov verloren hat, gewinnt der FCB souverän gegen Hoffenheim. Komisch, diese Bayern. Wollen die etwa dem Boulevard keinen Stoff mehr liefern?

Mich haben die letzten Wochen echt verunsichert. Zunächst habe ich diesen Mini-Disput zwischen Trainer und Sport-Vorstand als komplett nichtig angesehen. Da aber die Medien keine Ruhe gegeben haben und außerdem auch noch diese unnötige Niederlage in Minsk dazugekommen ist, kam ich so langsam ins grübeln. Wird tatsächlich diese Saison nicht vom Gespann Sammer/Heynckes beendet? Bayern-Fans bei Twitter schicken diese Vermutung immer mal wieder in die Welt hinaus. Ich behaupte allerdings das Gegenteil. Der größte Witz an dieser aufgeblähten Geschichte ist, dass einfach pauschal behauptet wird, dass sich die beiden nicht verstehen. Beispiele dafür gibt es keine, zumindest habe ich sie nicht mitbekommen. Man geht einfach davon aus, dass die permanente Anwesenheit von Sammer beim Training, dem Jupp nicht gefällt. „Es passt kein Blatt zwischen uns.“ Diese wiederholte Aussage lässt die Medien vermuten, dass es genau anders ist. Wie man das Problem lösen soll, kann hier nicht beantwortet werden. Ich würde ja empfehlen einfach das Gegenteil zu behaupten. Funktionieren würde es aber sicherlich nicht, lustig wäre es trotzdem.

Aufgrund dieser „Krise“ fühlten sich viele Bayern-Fans in den Herbst 2011 zurückversetzt. Auch dort gab es eine Siegesserie zum Beginn der Saison und so allmählich ließ man hier und dort ein paar Punkte liegen. Zur Hebstmeisterschaft hat es trotzdem gereicht, aber zu mehr bekannterweise leider nicht. Die Antwort kam aber nun von der Mannschaft. Ein zuverlässiger Auftritt gegen Hoffenheim und dazu die Auftritte der Konkurrenz aus Dortmund. 9 Punkte Vorsprung vor dem BVB lassen eigentlich keine Krise aufkommen. Auch wenn mich persönlich die Länderspielpause eigentlich gerade etwas stört, so kommt diese doch auch gerade recht. Es wird neue Gesprächsthemen geben und ein paar Boulevardschüsse gegen den FCB wird es erst vor bzw. nach dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf geben. Das könnte übrigens ein ganz herrlicher Spieltag werden, wenn wir denn gewinnen sollten. Dortmund spielt gegen Schalke. Die beiden Pottvereine nehmen sich die Punkte gegenseitig weg und wir könnten noch etwas davonziehen. Vor wem auch immer.


One Response to “Also doch kein Herbst 2011”

  • Jan Says:

    Habe zuletzt öfters an 2011 gedacht und dieses Jahr bzw. der Herbst und die Folgen ist zur inneren Euphoriebremse geworden. Schade, denn eigentlich läuft es ziemlich gut, aber der Schock der letzten Saison sitzt wohl noch zu tief als dass ich nun wieder total überschwänglich beim Fußball sitzen könnte…

Leave a Reply