Auf den Kuhhandel fokussiert

Man sagt ja, dass die Allgemeinheit Recht hat. Ich erinnere mich an eine Geschichte, bei der es um die Schätzung des Gewichts (oder war es der Wert?) eines Rindviehs ging. Irgendwann vor langer Zeit. Mehrere Dutzend Menschen konnten einen Tipp abgeben. Als man den Durchschnitt der Tipps ausgewertet hat, war es exakt das Gewicht (oder der Wert?) des Rindviehs. Erstaunlich, oder? Worauf ich hinaus will: Die Bayern-Fans sind im Schnitt hochkonzentriert auf das heutige Spiel. Kaum Häme über das gestrige Ergebnis des BVB (oder der vergebenen Chance von Kevin Großkreutz). Viel mehr wurde immer wieder daran erinnert, dass wir heute erst noch gewinnen müssen. Und worauf ich wirklich hinaus will: Wenn die Fans schon so fokussiert sind, dann wird es der Mannschaft ähnlich gehen. Davon bin ich überzeugt.

Wir können am 14. Spieltag schon die Herbstmeisterschaft feiern. Das gab es noch nie. Und jetzt wird mir erneut bewusst, warum der BVB letzte Saison so viele Rekorde geknackt hat. Ist doch logisch, damit der FC Bayern neuen Ansporn hat. Bester Saisonstart aller Zeiten, beste Auswärtsserie zu Saisonbeginn, beste Tordifferenz zum Saisonstart, usw. Für den Großteil der Geschichte ist noch immer der FCB zuständig. Und in der 50. Saison der Bundesliga sowieso. Standesgemäß.

Ich sehe schon wieder, wie einige die Hände über den Kopf zusammenschlagen und mich verbannen wollen. Ah, die arroganten Bayern sind zurück (dabei waren sie nie weg). Mit Arroganz hat das aber wenig zu tun. Wie ich schon gestern getwittert habe, muss es doch erlaubt sein, dass man den Moment genießt, ohne dabei den Fokus zu verlieren. Darum kann man sich auch ruhig mal freuen, wenn Dortmund nur 1:1 gegen die Fortuna spielt. Selbst wenn wir heute verlieren sollten, ist es doch klasse, dass wir nur einen Punkt einbüßen würden. Seht es doch mal so. Und außerdem ist es doch auf Dauer echt langweilig, wenn man nicht mal zwischendurch ein paar Frotzeleien auspackt. Da fällt mir wieder dieses dicke Ding vom Großkreutz gestern Abend ein. Das war aber auch eine Chance! Spielt der Kevin eigentlich am Samstag? Sonst muss der Neuer doch erst zur Bank laufen, um sein schönstes Siegerlächeln zur präsentieren. Das würde Neuer natürlich nicht machen, aber ich fand die Idee gerade so toll. Ach, jetzt bin ich doch schon zum Samstag abgedriftet. Zurück in die Spur: Heute gewinnen und Herbstmeister werden und Samstag ganz in Ruhe der Borussia ein Unentschieden abknüpfen. So stell ich mir die restliche Woche vor.


7 Responses to “Auf den Kuhhandel fokussiert”

  • zechbauer Says:

    Kann ich so unterschreiben – bis auf ein winziges Detail: ich will sechs Punkte aus den nächsten zwei Partien. Dann wird MEIN Siegerlächeln ausgepackt!

  • Patrick Says:

    Jaaa, die will ich auch. Aber ich wollte es zum Ende hin noch etwas verharmlosen. :-)

  • Jan Says:

    Würde ich ebenfalls meine drei Kreuzchen drunter setzen. Toll!

    Dabei sind wir – die Fans des FC Bayern – doch gar nicht arrogant. Wir haben einfach keine Problem damit unseren Anspruch – der Rekordmeister zu sein und zu bleiben – auch öffentlich zu vertreten ;)

  • Jake1965Blues Says:

    Von den gestrigen Spielen habe ich wegen eines Kinobesuchs leider nichts gesehen. Was ich aber von den mir bekannten BVB-Fans erfuhr, reichte, um mir ein breites Grinsen ins Gesicht zu zaubern.

    Dennoch ist der Drops noch nicht gelutscht. Die letzten Spiele in Freiburg waren immer ganz ene Höschen. Momentan haben die Breisgauer dazu noch einen guten Lauf. Also abwarten, spätestens kurz vor 22 Uhr sind wir schlauer, ob das mit der Herbstmeisterschaft geklappt hat.

    Wichtiger als deren vorzeitiges Erreichen ist mir aber am Samstag eine klare Kiste gegen den BVB. Da sind noch ein paar (!) Rechnungen offen! Und wenn ich schon einmal dabei bin, mein schwarzes Herz zu öffnen, dann aber auch richtig. Ja, dann soll es bitte eine solche Klatsche werden, dass der Großkreutz anschließend Rotz und Wasser flennend und dabei am Daumen nuckelnd in Kloppos Armen liegt!

    Okay, zur Not tut es auch ein dreckiges 1:0 um sich über 11 Punkte Vorsprung zu freuen. Langweilig ist die Liga dann doch höchstens für die Mannschaften hinter dem 1. Platz ;-)

  • FreiMund Says:

    Der Stachel sitzt scheinbar immer noch tief und piekst weiter !

    Persönlich war ich ja erstaunt, dass Du überhaupt etwas schreibst zu aktuellem BuLi-Geschehen in dieser Saison, hatte ehrlich gesagt schon die Hoffnung aufgegeben, nachdem in den letzten Monaten Dein Blog ja nicht gerade durch Aktualität bestochen hat, aber gut, man muss auch die Zeit haben .

    Interessant ist aber – eigentlich wie immer – der Inhalt deiner Schreibe. Auch wenn der Anhang des FCB dies vielleicht nicht glauben oder verstehen kann, der Großteil der deutschen Bundesliga-Fans erwartet nicht, dass der Ballspielverein aus Dortmund zum dritten Mal in Folge deutscher Meister wird, man möchte sich wieder für die CL qualifizieren, dies kannst du z.B. auch bei DOrtmund-Fans gut in den einschlägigen Foren nachlesen.
    aber ok, wie in meiner Überschrift schon angedeutet, der Stachel sitzt wohl immer noch tief und piekst weiterhin.
    So, nun kommt also der FC Bayern heut abend in unser Dreisamstadion. Ich glaube zwar nicht, dass der kleine aber schnuckelige SC , dieses Spiel gewinnen wird, aber zumindest soll es bitte, bei diesem Sch…wetter sowieso, spannend und für den FCB so schwer wie möglich werden.
    Bin mal gespannt, wie 12:12 sich heut in Freiburg anfühlt, gestern abend im Westfalenstadion war es der Wahnsinn pur.
    Warum schreibst Du eigentlich dazu gar nichts ?
    Heute morgen, ein O-Ton aus 1Live, ” …. Es war in den Bundesliga Stadien so still und leise wie man es sonst immer nur aus der Allianz Arena kennt ”

    Mit sportlichen Grüßen und auf ein schönes Spiel und hoffentlich wieder mehr Blogeinträgen von Dir
    Micha

  • -Zappi- Says:

    In den nächsten 4 Tagen können wir den Titel eintüten.

    Dortmund ist der einzig gefährliche Gegner (außer wir für uns selbst).

    Ich hatte schon ein etwas mulmiges Gefühl.
    Valencia und Nürnberg war teilweise einfallslos, Hannover würde ich nicht überbewerten. Also wo stehen wir? Wie stark sind wir wirklich.
    Was wir imstande sind zu leisten haben wir gesehen, aber die Abrufbarkeit ist mir noch zu wacklig. Jetzt muss die Mannschaft zweimal siegen. Das wäre “bayernlike”. Die Fehler und Ausrutscher der Konkurrenz gnadenlos ausnutzen. So wie es frühere Spielergenerationen gemacht haben.

    Der schlimmste Fall bis Sa. Abend (+3) kann nicht mehr passieren. Worst Case ist +5.

    Aktuell stehen wir bei +8.
    Heute und am Samstag ein Sieg und wir stehen bei +14.
    Das Ding ist dann gelaufen.

    Also, auf geht’s ihr Roten – 4 Tage – 2 Siege!!!

  • Patrick Says:

    @FreiMund

    Hallo Micha!

    Das hat nichts mit einem pieksenden Stachel zu tun. Ich freue mich über jeden direkten Konkurrenten, der seine Punkte nicht holt. Ist doch ganz normal. Und die Geschichte mit Großkreutz ist eher was persönliches. Wenn ich das überhaupt so nennen darf. ;-)

    Zum Thema, dass die BVB-Fans zufrieden sind, wenn sie sich für die CL qualifzieren, möchte ich eigentlich nichts mehr sagen. Mit diesen Aussagen kann man natürlich nur gewinnen. Früher oder später, wenn ihr auch wirtschaftlich erfolgreich bleibt, seid ihr dauerhaft die zweite Macht in Deutschland. Dann kommt ihr um die Favoritenrolle nicht mehr drumherum.

    Den Spruch mit der Allianz Arena habe ich übrigens auch im Radio gehört. Ich konnte darüber lachen, weil es nicht stimmt. Zumal man von einem Sender aus NRW nichts anderes erwarten kann. Das wäre fast so, als würde man vom BVB die Deutsche Meisterschaft erwarten. ;-)

Leave a Reply