Aug 21 2012

Euphoriebremse

1. Runde DFB-Pokal: Jahn Regensburg – FC Bayern München 0:4

Oder ist diese Bremse gar nicht nötig? Mein Maßstab ist mal wieder Twitter. Der allgemeine Tenor, dass wir jetzt endlich einen sehr guten breiten Kader haben, war durchaus wahrnehmbar. Ein etwas lahmes Spiel nahm in der 2. Halbzeit ein gutes Ende, weil natürlich auch die Kräfte von Regensburg nachgelassen haben. Aber wir reden hier von Regensburg! Das soll nicht arrogant klingen, aber das Regensburg nicht Dortmund ist, wissen sie selber.

Also haben wir gestern keine Standortbestimmung gesehen, aber ein paar Dinge kann man natürlich trotzdem ableiten: Die auffälligsten Spieler waren zwei Neuzugänge: Shaqiri und Mandzukic. Mandzukic mit 2 Treffern und Shaqiri mit einem Tor und zwei weiteren Vorlagen. Das fällt auf und bleibt im Kopf. Ganz nebenbei erwähne ich mal, dass mit dem dritten Torschützen Pizarro auschließlich Neuzugänge getroffen haben. Das macht Mut. Der Rest der Mannschaft hat das Toreschießen sicherlich auch nicht verlernt. Der zumindest temporäre Stammplatz von Mandzukic steht aufgrund der Verletzung von Gómez nicht in Frage. Ob es für einen Stammplatz für Shaqiri reichen wird, kann man nicht beantworten. Ein anderer Hochkaräter müsste für ihn weichen, oder man müsste das gesamte Konstrukt umbauen. Wenn man doch wieder etwas euphorisch werden möchte, könnte man auch behaupten, dass wir wieder einen Kader haben der zumindest in einigen Bereichen eine Rotation zulässt. Ob Heynckes davon ein Fan ist, kann ich gerade nicht beantworten.

Ich möchte noch einen weiteren Neuzugang loben. Matthias Sammer hat gestern sehr souverän das Spiel und alle möglichen Nebenthemen analysiert. Das war sicherlich eine Sparte die Christian Nerlinger nicht wirklich lag. Bei ihm wirkte es immer etwas umständlich. Diesmal konnte ich auch fast alles nachvollziehen. Bei Sammers diversen Antrittsreden habe ich manchmal nicht verstanden, worauf er überhaupt hinaus will.

Die nächste Pokalrunde ist erreicht und Samstag starten wir in die Bundesligasaison. Mal sehen, ob dann schon Martínez im Kader steht. Es bleibt spannend.


Aug 20 2012

Sehnsucht Spielbetrieb

Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber ich habe noch nie während einer Sommerpause so gelitten. Schließlich nimmt man mir dadurch meine wöchentliche Dosis Antriebskraft. Mag der Alltag noch so nervend und stressig sein, am Wochenende ist Fußball, das hält mich über Wasser.

Ja, die Pause war die längste bisher, aber immerhin hatten wir mittendrin eine Europameisterschaft. Die ist aber bei mir komplett verpufft und konnte nicht wirklich helfen. Wahrscheinlich hängt meine Qual mit der letzten Saison zusammen. 3x Platz 2 nagt an einem Bayern-Fan, mal ganz abgesehen von der sehr schlimmen Niederlage im Champions League-Finale. Ich bin gespannt, wann ich meinen ersten Beitrag schreibe und dieses Spiel nicht mehr erwähne. Der Tag wird kommen.

Heute geht es in die erste Pokalrunde gegen Regensburg. Es sind bereits 6 Bundesligisten ausgeschieden. Wir sind also mehr als gewarnt und sollten voll motiviert auftreten. Aber das hatte sicherlich Hoffenheim auch vor. Wir haben das Glück, dass wir nicht an den letzten beiden Tagen spielen mussten. Bis heute Abend werden wir wahrscheinlich eine Temperatur unter 30 Grad haben und wir müssen uns keine Sorgen machen, dass Ribéry & Co. einen Hitzeschlag erleiden.

Mittlerweile haben wir Montag und Martínez hat noch keinen Vertrag bei uns unterschrieben. Also müssen wir uns nicht mehr den Kopf zerbrechen, dass der Gute heute mit aufläuft. Was sowieso mehr als unwahrscheinlich gewesen wäre. Aber vielleicht sieht es schon am 1. Spieltag anders aus. Bis dahin wird der Rekordtransfer gelaufen sein und der Spanier auch im Kader stehen. Über Sinn und Unsinn zu diesem Transfer kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Man möchte diesen Spieler unbedingt verpflichten und wenn es diese festgeschriebene Ablösesumme nicht geben würde, würde der Betrag weitaus geringer ausfallen. Man soll mir also nicht erzählen, dass Martínez wirklich soviel Wert ist. Diese Summe wurde wahrscheinlich festgeschrieben, um jegliche Interessenten abzuwehren. Der Betrag ist aber letztendlich egal, weil der FC Bayern dieses Geld zu Verfügung hat und so einen Transfer ohne Magenschmerzen tätigen kann. Auch wenn er vielleicht momentan noch nicht 40 Millionen Wert ist, bin ich aber überzeugt, dass er dieses Geld auf die Jahre gesehen wieder „einspielen“ wird. Alle Fachleute sagen ihm eine grandiose Zukunft voraus.

Ich mache mir auch keine Sorgen, dass der junge Spanier mit dieser Last nicht befreit aufspielen kann. Bei Mario Gómez konnte man die Rekordtransfer-Last in der ersten Saison förmlich riechen, das hängt aber auch mit seiner Position zusammen. Gómez wurde nur an Toren gemessen. Dieses Problem hat Martínez nicht. Da kann es auch passieren, dass das Kollektiv eine gewisse anfängliche Unsicherheit kompensieren kann.

Ich freue mich auf den Spieler und hoffe, dass der Transfer bald verkündet wird.


Mai 11 2012

Shit! Da war ja noch was!

Ganz ehrlich, das Pokalfinale spielt in meiner Gedankenwelt rund um den FCB eine sehr kleine Rolle. Ich versuche schon seit Tagen, mir dieses sehr wichtige Spiel auch für mich wichtig zu reden. Gelingt nicht so richtig. Ich hoffe, dass die Spieler damit professioneller umgehen und damit kein Problem haben. Ansonsten sehe ich Schwarz für Samstag.

Das hat nichts mit Arroganz zu tun. Sondern viel mehr, dass ich kein Ticket für die Arena habe und ich mir Tag und Nacht den Kopf zerbreche um es noch irgendwie möglich zu machen. Was aber eigentlich komplett verschwendete Lebenszeit ist. Aber jetzt ist erstmal Schluß mit diesem sinnlosen Unterfangen.

Morgen spielen wir ein Pokalfinale in Berlin gegen die Übermacht aus Dortmund.

Das muss man mal alleine stehen lassen und auch so begreifen. Wir haben gegen die Pöhler zuletzt 4x in Folge verloren. Ein fünftes Mal wäre wirklich unerträglich. Und dann komme ich jetzt doch wieder auf das CL-Finale zu sprechen: Es wäre auch für diesen Tag wesentlich angenehmer, mit einem Titel in das Spiel zu gehen.

Wenn man den Medienberichten glauben darf, stehen in Berlin 50.000 Anhänger des BVB 25.000 Fans des FCB gegenüber. Außerdem gibt es wohl auch keine Choreografie der Bayern-Fans, da es Probleme mit der Brandschutzverordnung gegeben hat. Daran ist der Club Nr. 12 leider auch schon im Heimspiel gegen Madrid gescheitert, wobei aber der FCB an diesem Scheitern nicht ganz unbeteiligt war. Es sind also nicht die besten Voraussetzungen für das Finale gegeben. Außerdem soll das Wetter eher schlecht werden. Wenn die Bayern gewinnen, ist eigentlich immer Kaiserwetter. Regen und Kälte passt besser zu Feierlichkeiten der Borussia. Nach 4 Niederlagen ist es bei mir schon soweit, dass ich mir das Wetter anschaue um den Ausgang der Partie erahnen zu können. Schlimme Geschichte.

Ich wünsche mir einen klaren ruhigen Sieg. Ein 3:0 zur Halbzeit käme mir sehr entgegen. Ich wünsche mir aber viel mehr, dass sich keiner verletzt und dass das Pokalfinale nicht eine Rolle im Champions League Finale einnimmt.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Mrz 20 2012

Mönchengladbach wie Basel?

Ist viel passiert seit dem letzten Beitrag. Wir spielen unser Viertelfinale gegen Marseille, in einem evtl. Halbfinale wartet Madrid auf uns. Eine schöne Mischung aus lösbarer Aufgabe und dicker Brocken. Aber spätestens im Halbfinale muss man mit einem dicken Brocken rechnen. Es gab diesmal deutlich weniger Freilos-Sprüche als gegen Basel. Vermutlich hat man aus dem Schock des Hinspiels gelernt. Allerdings habe ich gehört, dass Marseille 6 Spiele in Folge verloren hat. Man stelle sich vor, so etwas würde bei uns passieren. Wir hätten locker 2 Trainer in diesen 6 Spielen verschlissen.

Berlin wurde also auch an die Wand gespielt. Auch wenn 3 Elfmeter für uns gepfiffen wurden, so war die Höhe der erzielten Tore völlig in Ordnung. Alleine Gómez hätte noch 4 Tore machen müssen. Ich behaupte sogar, dass Berlin noch gut davongekommen ist. Allerdings waren auch wieder einige Lücken in der Abwehr zu entdecken. Alaba hat mir nicht gefallen. Ich hatte das Gefühl, dass ihm die letzten Spiele zu Kopf gestiegen sind. Es fehlte eindeutig die letzte Konzentration. Allerdings ist so etwas auch leicht gesagt, wenn man vom Sofa aus das Geschehen beobachtet, denn

Viele Tore verderben den Charakter!

Nicht nur Alaba hatte eine Neigung zur Überheblichkeit, auch Ribéry und Kroos gaben sich nicht von ihrer fairsten Seite. Kroos erklärte die Schnick-Schnack-Schnuck-Aktion so, dass man sich eben nicht einig war, wer den Freistoß ausführt. Hätte es 0:0 gestanden, hätte sich Ribéry auf so eine Sache nicht eingelassen. Also war es eindeutig eine Aktion die letztendlich den Gegner lächerlich gemacht hat. Schade, dass Kroos und Ribéry es auch später nicht eingesehen haben. Aber bevor wir jetzt die Aktion schlimmer machen als sie war, sollten wir nicht vergessen, dass die Gladbacher so ein Spielchen auch schon vorgeführt haben. Also hat das nichts mit der Arroganz der Bayern zu tun.

Womit wir auch schon beim nächsten Gegner wären. Morgen geht es im Pokal-Halbfinale gegen Mönchengladbach. Die Mannschaft, die uns schon 2x in dieser Saison geschlagen hat. Irgendwas sagt mir, dass die Borussia durch diese Siege eine gewisse Leichtigkeit an den Tag legen wird. Mir kommt alles ein wenig wie gegen Basel vor. Da tat man auch vor dem Rückspiel so, als wäre Bayern der große Favorit und eigentlich hat man keine Chance. Aber dabei war immer ein Lächeln und ein Funkeln in den Augen zu sehen. Sollte die Borussia morgen nicht die Siege der vorherigen Spiele aus dem Kopf bekommen und eine evtl. dadurch entstandene übertriebene Selbstsicherheit nicht ablegen können, könnten die Bayern leichtes Spiel haben. Ich gehe nicht davon aus, dass wir plötzlich wieder vergessen haben, wie man Fußball spielt. Das wird uns diese Saison nicht mehr passieren, glaube ich.

Ich bin morgen vor Ort. Meine Bilanz in Gladbach: 2 Spiele, 2 Unentschieden. Wird morgen nicht passieren, könnte aber ein Indiz für ein Elfmeterschießen sein. Ich will es nicht hoffen…

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Feb 10 2012

Heynckes hat richtig dicke Eier

Und dabei musste er nicht einmal die Hosen runterlassen. Jupp setzte Robben auf die Bank und hat das bewährte System aus der Hinrunde wieder ausgepackt. Kroos zentral und Müller auf rechts. Es hat funktioniert und damit steht Don Jupp eigentlich vor einem großen Problem.

Was passiert am Samstag? Der Ausfall von Schweinsteiger sollte eigentlich keine Rolle spielen, was die angesprochenen Positionen angeht. Falls aber Heynckes doch wieder Kroos ins defensive Mittelfeld packt, kippe ich aus den Socken. Sicher, es war jetzt nur ein Spiel in der Rückrunde, dass durch diesen Positionswechsel positiver gestaltet wurde, aber das muss zwingend beibehalten werden. Aber was passiert dann mit Robben? Alaba hat seine Aufgabe hervorragend gelöst, wobei ich aber glaube, dass Gustavo und Tymoshchuk spielen werden. Auch wenn ich mir was anderes wünsche. Also was passiert mit Robben? Wenn Heynckes nicht Müller eine Pause gönnt, wird ihm nur der Platz auf der Bank bleiben. Ich hoffe, dass die Aufstellung das spannendste Ereignis am Samstag sein wird und wir Kaiserslautern souverän aus der Arena ballern.

Das Spiel in Stuttgart war phasenweise wieder ähnlich den guten Spielen aus der Hinrunde. Es wurde sich bewegt, es wurden Zweikämpfe gewonnen und es wurde schnell und präzise abgespielt. Sicherlich tat der VfB mit seiner trägen Spielweise dazu bei, dass wir meistens ziemlich gut ausgeschaut haben. Allerdings wurde mit der Verletzung von Schweinsteiger dieser Sieg teuer bezahlt. Ich unterstelle Niedermeier keine Absicht, auch wenn er sicherlich kein Kind von Traurigkeit ist. Schweinsteiger ist der Kopf der Mannschaft und nicht zu ersetzen. Hoffnung hat mir allerdings Alaba gemacht. Heynckes sollte ihm weitere Chancen geben. Mit seiner Schnelligkeit bringt er doch wesentlich mehr Spritzigkeit ins defensive Mittelfeld. Ob er auch ausreichend zweikampfstark für diese Position sein kann, konnte man im Spiel gegen Stuttgart nicht messen. Dafür war der VfB schlichtweg zu harmlos.

In den letzten Tagen ist viel passiert. Neben dem Halbfinaleinzug, der Geschichte um Robben und dem Pech von Schweinsteiger wurde auch noch ein neues Talent verpflichtet. Bei den Worten Talent und FC Bayern werde ich immer etwas nervös, aber gehen wir mal davon aus, dass Xherdan Shaqiri keine Eingewöhnungsphase benötigt und somit auch schnell integriert wird. Natürlich stellt sich die Frage, auf welcher Position er zum Zuge kommen soll. Angeblich steht auch die Vertragsverlängerung von Robben bevor. Wobei es aber auch einfach mal schön wäre, wenn wir dadurch weitere Alternativen bekommen. Wobei dann vielleicht egal ist, ob die Alternative Robben, Müller oder Shaqiri heißen wird. Hoffentlich kann er sein Talent durchbringen und erfreut uns viele Jahre, bevor er dann nach Barcelona wechselt. So ist zumindest sein Plan. ;-)

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Feb 8 2012

Schützenfest reloaded?

In den letzten beiden Partien in Stuttgart fielen 17 Tore. Beide Spiele sind für uns gut ausgegangen. Ähnliche viele Tore erwarte ich heute nicht. Aber was erwarte ich heute überhaupt?

Ich erhoffe mir die schon so oft angesprochene Explosion. Angeblich fehlt dazu ja nicht viel, wenn man Heynckes und auch Robben glauben schenken darf. Ich erwarte es allerdings heute nicht. Außerdem habe ich momentan eher das Gefühl, dass uns eine negative Explosion bevorsteht, wenn man nicht spätestens gegen Lautern eine gute Leistung zeigt. Ich gehe viel mehr davon aus, dass man sich unentspannt durch die 90/120 Minuten quälen wird. Das gilt für die Zuschauer im Stadion, auf der Couch und auch für die Spieler auf dem Platz. Wir müssen diese kalte, ätzende Phase überstehen und irgendwie diesen Sieg einfahren. Im evtl. Halbfinale sind wir dann hoffentlich auch wieder spielerisch besser drauf.

Zuletzt gab es ja diese unschöne Geschichte zwischen Molinaro und Robben. Molinaro musste nach zwei Fouls an Robben mit Gelb-Rot vom Platz. Sicherlich wird diese Nummer heute auch wieder Thema sein. Robben darf sich auf ein Pfeifkonzert einstellen. Aber lt. Olli Kahn gibt es ja eh nichts geileres. Also machen wir uns mal um diese Geschichte keine Sorgen.

Wahrscheinlich wird Rafinha wieder den rechten Verteidiger mimen dürfen. Gespannt darf man sein, ob Heynckes weiter an Müller als zentrale Station festhält oder vielleicht doch mal der Herr Kroos dort spielen darf. Wir werden sehen….

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen. Wer sich für ein Tor in der Verlängerung oder erst im Elfmeterschießen entscheidet, der gibt dies bitte gesondert an.


Dez 21 2011

Angsthasen, Pechvögel und eine Schwalbe – Neues vom Streichelzoo

Zum 1. FC Köln sollte man eigentlich gar kein Wort verlieren. Fußball vom anderen Stern. Allerdings von einem völlig unbekannten blassen Stern mit so einem Namen wie KR64748. Ein Stern den kein Schwein kennt, und auch niemand erforschen möchte. Ein Stern, der nicht einmal zur Namensgebung anlässlich einer Hochzeit dienen könnte. Ein Stern, der wie ein Schlagloch auf dem Belag der Milchstraße wirkt. Schämt euch und steigt ab. Angsthasenfußball hat in der 1. Liga nichts zu suchen.

Auch der VfL versuchte gestern mit einer defensiven Taktik zum Erfolg zu kommen. Im Gegensatz zu den Kölnern, versuchten sie aber auch nach vorne zu spielen und hatten damit auch tatsächlich einmal Erfolg. Wir konnten über weite Strecken des Spiels den Abwehrriegel nicht knacken und zeigten die schon bekannten Schwächen bei defensiven Gegnern. Zu wenig Bewegung und viel zu wenig Torabschluss. Aus Kurvensicht hatte man das Gefühl, als würden die Bayern den Ball ins Tor tragen wollen. Ohne bewegte Bilder gesehen zu haben, würde ich behaupten, wir hätten wenigstens 5x auf das Bochumer Tor schießen können, haben es aber nicht getan, weil man versuchte eine noch bessere Schussposition zu bekommen. Das hat an den Nerven gezerrt. Fürchterlich. Trauriger Höhepunkt in der ersten Halbzeit war die Schwalbe von Robben. In der Bayernkurve war ein Aufschrei zu hören. Allerdings weiß ich nicht, ob der Aufschrei dem Schiri galt, der keinen Elfmeter sondern eine Schwalbe richtig erkannt hat, oder man sich über Robben aufgeregt hat. Ich habe auch geschrien, allerdings wegen der Schwalbe. Letzte Woche wird Robben als Schauspieler durch den Kakao gezogen und eine Woche später macht er uns den Andreas Möller. Unfassbar.

Anfang der zweiten Halbzeit machten wir es endlich besser. Es wurde aufs Tor geschossen. Innerhalb von 5 Minuten hatten wir 3 Ecken und einen Lattentreffer. Und kurz danach fiel auch das erlösende 1:1. Danach verfiel man allerdings auch wieder in ein Ballgeschiebe rund um den Strafraum des VfL. Die Auswechslungen von Heynckes waren goldrichtig. Jeder Zuschauer hätte genauso entschieden. Gustavo und Olic konnten sich kaum positiv in Szene setzen. Es lag aber in der Luft, dass dieses Spiel gut ausgehen würde. Auch wenn die Bochumer manchen Konter fahren konnten, gefährlich waren sie dabei nicht mehr. Dass wir in der 90. Minute durch Robben das Siegtor erzielten, war vielleicht Pech für die Bochumer, aber von einem Duselsieg ist das weit entfernt. Wir waren permanent die bessere Mannschaft und spätestens in der Nachspielzeit hätten wir das Spiel für uns entschieden. Dafür waren einfach zu oft am gegnerischen Strafraum. Irgendwann fällt dann halt so ein Tor. Wundern oder ärgern sollte sich der VfL Bochum darüber nicht.

Dass ich mich tatsächlich wie im Streichelzoo fühlte, lag auch daran, dass die Fangzäune in Bochum eher publikumunfreundlich aufgestellt wurden. Für diese Sicht 35 Euro zu verlangen ist schon etwas daneben.


Okt 26 2011

Respekt und Wertschätzung

Wie ist das denn jetzt mit der Wertschätzung? Wenn heute Jörg Butt mal wieder das Tor hüten darf, kann man den Bayern vorwerfen, dass man keinen Respekt vor Ingolstadt hat. Aber im Umkehrschluss bedeutet dies doch, dass man keinen Respekt und Wertschätzung gegenüber Butt hat. Oder will jemand behaupten, dass Jörg Butt ein schlechter Torhüter ist und er nur aufgestellt wird, weil die Ingolstädter noch schlechter sind? Noch kürzer gesagt, als dieser Beitrag lang ist:

Butt ist ein sehr guter Torhüter und es wird keinen Unterschied machen, ob er oder Neuer heute im Kasten steht.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.