Feb 18 2011

Wie? Keine Schlagzeilen?

Was für eine deprimierende und langweilige Woche. Keine Skandale, keine schlimmen Interviews. Lediglich die üblichen 2 neuen Spieler pro Tag, die ab nächste Saison angeblich beim FC Bayern spielen. Da sind mir doch glatt die Ideen zum Bloggen ausgeblieben. ;-)

Das gibt mir eigentlich Zeit, mich über die ständigen Transfergerüchte aufzuregen. War es eigentlich schon immer so schlimm, oder meine ich es nur, dass es diese Saison besonders schlimm ist? Es ist gar keine Transferzeit, aber trotzdem hört man ständig neue Namen. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir diese Artikel nicht mal mehr durchlese. Vielen Namen ändern auf “ic” und sind mir meistens auch recht unbekannt. Früher habe ich jeden Beitrag gelesen, in dem auch nur ansatzweise der Begriff “FC Bayern” fiel. Das hat sich geändert. Abgesehen davon, ist es auch mittlerweile fast unmöglich als berufstätiger Mensch, sich jeden Schnickschnack durchzulesen. Damit meine ich natürlich keine Blogs. Zumindest nicht die Blogs, die sich an solchen Gerüchten beteiligen.

Aber wo kommen diese Meldungen eigentlich her? Wer streut diesen Schwachsinn? Gibt es eine Quelle, bei einer Nachrichtenagentur, die jeden Tag per “Zufi” (alte “Riskant”-Fans kennen ihn noch) Spieler auf dem Schirm hat, die sie jetzt einfach mal mit dem FC Bayern in Verbindung bringen? Werden diese “ic”und “oc” tatsächlich beobachtet? Aber viel schlimmer als die Boulevard-Blätter und Agenturen, sind eigentlich die Leute, die diese Schlagzeilen auch noch glauben und sich den Mund fusselig reden, ob der Spieler den FCB weiterbringt.

Ich empfehle folgende Strategie:

  • nicht mehr an solche Diskussionen beteiligen
  • diese Beiträge nicht mehr anklicken
  • Autoren dieser Artikel ausfindig machen und mit Hupkonzerten am frühen Morgen begrüßen
  • Aufkleber mit der Aufschrift “Du schreibst täglich Müll” drucken lassen und auf die Windschutzscheibe der Protagonisten kleben
  • Kollegen, die sich an solche Spielerdiskussionen beteiligen wollen, mit den schreienden Worten “NEIN, ICH WILL DAS NICHT” begegnen

Wenn Du aber ein Typ bist, der doch unbedingt mitreden möchte, obwohl du keine Gerüchte gelesen hast, einfach mal sagen, dass du gehört hast, dass Arsene Wenger als Trainer bei den Bayern im Gespräch ist.

Morgen geht es zum Topspiel der Woche gegen den FSV Mainz 05. Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Feb 11 2011

Schöne Statistiken

Hoffenheim verwechsel ich gerne mal mit Wolfsburg. Ja, die Trikotfarben sind sich absolut nicht ähnlich, aber die Strukturen in gewisser Weise schon. Wobei ich davon ausgehe, dass der Verein VfL Wolfsburg nicht ganz so verschuldet ist, wie die TSG. Sogar die Kameraeinstellungen und die damit verbundenen sichtbaren Stadionteile bringen mich immer kurz zum grübeln, ob es jetzt Wolfsburg oder Sinsheim ist. Aber zur Not hilft der Blick auf die Trikots bzw. die Spieler. Da sollte man eigentlich sowieso hinschauen, wenn man sich ein Fußballspiel anschaut. Worum geht es hier überhaupt?

Es geht um 3 Punkte. Um wenigstens halbwegs in der Spur zu bleiben und einen gewissen Nimbus festzuhalten, ist dieser Heimsieg Pflicht. Zuhause sind wir weiterhin sehr stark. Nach dem wir in Bremen und in Köln zwei Auswärtsspiele nacheinander hatten, kann dieses Heimspiel wieder eine Grundlage für eine neue Serie sein. Gibt es nicht diese Regel, dass man Meister wird, wenn man alle Auswärtsspiele remis spielt und die Heimspiele gewinnt? Ein Sieg gegen Bremen und eine Niederlage gegen Köln ergeben 3 Punkte aus 2 Auswärtsspielen. Damit liegen wir ja sogar über dem Schnitt von 2 Punkten, bei 2 Auswärtsspielen. Die anderen vorherigen Spiele blende ich gerade mal eben aus. Man muss sich halt immer das Positive aus einer Statistik ziehen. Außerdem geht es ja auch gar nicht mehr um die Meisterschaft.

Die wichtigste Frage, die ich mir an diesem Spieltag stelle ist, wird Bastian Schweinsteiger (Fußballgott) wieder auf die “Sechs” rücken, wenn Robben und Ribéry auflaufen? Wahrscheinlich werden nicht beide von Anfang an spielen. Aber trotzdem bin ich auf die Umstellungen im Team gespannt, wenn der Zeitpunkt der Einwechslung gekommen ist.

Louis, bitte schenke uns den Basti auf der “Sechs” und den Müller auf der “Zehn”! Wir versprechen dir, dass alles gut wird!

Gott sei dank, wurde Braafheid durch seine Rote Karte für dieses Spiel gesperrt. Eine Sorge für den Bayern-Trainer weniger. Alaba ist so dermaßen in München verliebt, dass der wahrscheinlich eine Krankheit vortäuscht, um nicht gegen uns spielen zu müssen.

Übrigens, was ich schon seit Wochen schreiben wollte: Die Bundesliga ist ja nicht erst 2 Jahre alt. Die Statistiken haben einen gewissen Wahrheitsgrad und man kann sich recht gut auf sie verlassen. Die Dortmunder Borussia kann mit einem weiteren Auswärtssieg einen neuen Rekord in Sachen Auswärtssiege aufstellen. Oder den Rekord einstellen, wie auch immer. Für mich heißt das, dass die Borussia nicht mehr oft auswärts gewinnen wird. So ein Rekord wird, wenn überhaupt, nur minimal übertroffen. Bei noch verbleibenden 6 Auswärtsspielen für den BVB, werden also noch so einige Punkte auf der Stecke bleiben. Ich will hier keine lächerliche Spannung in eine fast schon entschiedene Meisterschaft reinbringen, aber so einfach wie es sich viele vorstellen, wird es für den BVB nicht. Wetten?

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Feb 6 2011

Und wenn der pissen geht, dann gehst Du mit

21. Spieltag
1. FC Köln – FC Bayern München 3:2

Kaum schreibe ich einen Beitrag darüber, dass man Trainer und Verein einfach mal in Ruhe lassen soll, schon bekommen wir eine richtig derbe Ohrfeige. Wir geben ein weiteres Mal einen sicheren Sieg aus der Hand.

Ich war wirklich im Glauben, dass wir diese Phase überstanden haben. Ja, wir haben nach wie vor unsere Schwierigkeiten in den Minuten nach der Halbzeit, aber dass wir wieder komplett einbrechen, damit habe ich nun wirklich nicht mehr gerechnet. Zuletzt ist dies im Spiel gegen Mönchengladbach passiert, aber dort konnten wir wenigstens noch einen Punkt beim 3:3 mit nach Hause nehmen. Gestern ging man komplett leer aus. Man könnte jetzt sagen, dass dieses Spiel vielleicht ein Wachrüttler war, aber daran glaube ich diese Saison nicht mehr.

Es gab Zeiten, da konnte man sich sicher sein, dass man nach einer Führung, ein Spiel sicherlich nicht mehr verlieren würde. In diesen Zeiten war auch ein Vorsprung von zwei Toren ein Indiz dafür, dass man 100%ig das Spiel auch gewinnen würde, oder sogar dem Gegner jetzt mit weiteren Gegentoren aus dem Stadion jagt. Diese Saison ist das Gefühl fast komplett verloren gegangen. Gestern habe ich mich aber mal wieder dazu hinreißen lassen, dass ich beim zweiten Tor den Satz „Jetzt kann ich endlich mal in Ruhe Fußballgucken“ ausgesprochen habe. Dieser Satz wird mir in dieser Saison nicht mehr über die Lippe kommen.

Und jetzt mal meine persönliche Kreisliga-Kabinen-Ansprache an die Spieler des FC Bayern München:

„Sagt mal, seid ihr eigentlich ein bisschen bescheuert? Ist euch klar, dass Borussia Dortmund gestern nur Unentschieden gespielt hat? Habt ihr auf der Anzeigetafel mitbekommen, dass Leverkusen zurücklag und am Ende auch verloren hat? Ist euch bewusst, dass wir heute Tabellenzweiter sein könnten und aus eigener Kraft einen sicheren Champions League-Platz verteidigen könnten? Warum spielt ihr nach der Halbzeitpause so, als wäre es 7 Uhr morgens und ihr habt eure Morgentoilette noch nicht absolviert? Andreas, kannst Du mir erklären, warum unsere Mitte so offen war, wie die Beine einer Hure in der Herbertstraße? Holger, wann hast Du zuletzt gevögelt? Du bewegst dich, als hättest du 12 kg Spermaüberfluss in deinen Eiern. Lass dir wieder die Haare wachsen und spiel wieder wie ein echter Kerl. Zwischendurch hat man den Eindruck als müsste man dich zum Förderunterricht anmelden. Philipp, hast Du früher geboxt, oder warum ist dein rechter Betrachtungswinkel so eingeschränkt? Ist dir klar, wie oft ein Spieler auf deiner Seite frei herumstand? Übrigens spielen wir auch kein Fußballtennis. Es geht nicht bei hohen Bällen im Strafraum darum, dass der Ball möglichst lange im Strafraum hochgehalten wird. So eine scheiß Bogenlampe haut man aus der Arena über den Rhein. Bastian, wie oft soll ich dir noch erklären, wie eine Nummer 10 spielen soll? Du strahlst eine Torgefahr aus, wie es nur ein Bernd Schneider konnte. Thomas, wenn du nächste Saison zum Warmmachen nicht Manuel Neuer einschießen möchtest, dann empfehle ich dir auch mal einen Unhaltbaren zu halten. Die einfachen Dinge kann auch der Jörg. Dafür brauchen wir dich nicht.“

Evtl. würde unser Kapitänchen eingreifen und etwas sagen wie „Trainer, wann lässt Du uns auf den Positionen spielen, die wir richtig gut beherrschen?“

Aber gut, ich wollte ja Trainer und Verein in Ruhe lassen, weil ja eigentlich alles ganz gut läuft….genau. Außerdem war Monica Lierhaus gestern bei der Goldenen Kamera zu sehen. Das war am Samstag Freude genug.

Immerhin konnte sich Praelat auch noch über den Titel des Tippkaisers erfreuen. Sein Tipp Gómez, Müller im 1. Drittel war keine Überraschung, aber 100% richtig. Herzlichen Glückwünsch zum Platz an der Sonne in meinem Blog.

Und jetzt bitte alle Trikots auf links drehen und hier in die IKEA-Tragetasche werfen. Der Tymo ist diese Woche mit Waschen dran…


Feb 3 2011

Wir sollten wieder genießen lernen

Der Spiegel hat in seinem Bericht über Louis von Gaal sehr viel Wahrheit verbreitet. Worüber machen wir uns eigentlich Woche für Woche Gedanken? Und woran liegt das überhaupt?

Ältere Spieler haben uns verlassen, junge Leute spielen nun auf ihren Positionen. Sicherlich sind wir uns einig, dass diese junge Leute teilweise besser sind, bzw. das Talent doch sehr vielversprechend für die Zukunft ist. Würden wir uns Woche für Woche über Entscheidungen des Trainers aufregen, wenn wir auf Platz 2 mit 3 Punkten Abstand zum BVB liegen würden? Nein, würden wir nicht. Diese Motivation, die Entscheidungen des Trainers immer wieder in Frage zu stellen, beruht auf den Frust, dass wir mit der Meisterschaft wahrscheinlich nichts mehr zu tun haben werden. Dabei stehen wir für eine Nach-WM-Saison doch jetzt schon ziemlich gut da. Wir haben die zweitbeste Abwehr. Ja, haben wir wirklich. Auch wenn man es im ersten Augenblick nicht glauben möchte. Wir stehen auf einem Champions League-Platz und der Zweitplatzierte ist in Schlagweite. Wir haben von den letzten 12 Spielen lediglich eines in der Liga verloren. Die nächsten Gegner sind alles andere als zum fürchten. Wir können mit dem Fortlaufen der Serie rechnen. Den DFB-Pokal und die Champions League lasse ich mal komplett außen vor. Die Kritik kann sicherlich mit diesen beiden Wettbewerben nicht zusammenhängen.

Die Spieler, die uns verlassen haben, lassen teilweise kein gutes Haar an unserem Trainer. Auch wenn sie oft einfach nur schweigen. Wenn geschwiegen wird, dann vermutet man sowieso, dass was ganz schlimmes passiert sein muss. Aber gehen wir doch einfach mal davon aus, dass der Trainer zu ihnen ehrlich war und das für einen Profi der Jahrelang im Topclub Deutschlands gesetzt war, nur schwer zu verkraften ist. Schon hat man einen Spieler, der tief in seiner Eitelkeit getroffen wurde.

Der Spiegel hat absolut Recht, wenn sie behaupten, dass der FC Bayern genau den Trainer hat, den sie verpflichten wollten. Er hat manchmal Ärger mit den Medien, er sortiert gerne ältere Stars aus, er sucht nach neuen Talenten im eigenen Verein, er ist grundehrlich und sagt seine Meinung jedem ins Gesicht, ER IST ERFOLGREICH!! Diese aufgezählten Punkte standen schon vor der Tätigkeit beim FC Bayern für Louis van Gaal. Also bitte nicht wundern, wenn diese Eigenschaften tatsächlich vorhanden sind.

Ich muss mich dabei an die eigene Nase fassen. Noch im letzten Beitrag habe ich mein Unverständnis gegenüber den Positionen, die manche Spieler spielen müssen, zum Ausdruck gebracht. Eigentlich müsste man sich fragen, was wir uns eigentlich einbilden, dass wir glauben, ein besserer Trainer als Herr van Gaal zu sein. Lasst uns doch einfach mal wieder die Spiele in der Bundesliga genießen. Auch wenn wir dieses Jahr nicht Meister werden, so werden wir sicherlich den BVB aber noch ein wenig kitzeln. Und welcher Fußball-Fan würde sich über etwas Spannung in der Rückrunde nicht freuen?

Auf geht´s zum Spiel gegen Rensing, Podolski & Co!! Wird schon werden, einfach mal wieder den FCB genießen…

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Dez 4 2010

Serienstart

Es wird Zeit, dass wir eine Siegesserie starten. Diese Worte hören wir uns nun schon seit Wochen an. Leider ist es aber Tatsache, dass der FC Bayern bisher nicht 2x nacheinander gewinnen konnte. Schrecklich! Jetzt wird mir auch klar, warum ich mich alle 2 Wochen total neben der Spur fühle.

Wir spielen heute gegen Schalke, wir spielen gegen Magath, ich spiele gegen mein zum größtenteils blaues Umfeld. Für mich sind die Spiele gegen Schalke immer etwas ganz besonderes. Siegen wir, werde ich in Ruhe gelassen und der Alltag nimmt seinen Lauf. Sollten wir nur ein schwaches Unentschieden erreichen, oder sogar verlieren, werde ich mit hämischen SMS bombardiert. Da melden sich auf einmal „blaue Hohlköpfe“, die seit 2 Jahren meine Nummer im Handy nicht mehr gefunden haben. Das ist nur ein Grund, warum mir Siege gegen S04 so am Herzen liegen. Ich habe einfach meine Ruhe. Im Gegensatz zu meinen Verwandten und Bekannten, verzichte ich auf solche SMS und Kommentare. Außer, es wurde im Vorfeld die Klappe aufgerissen.

Neuerdings ist ja jede Woche die Aufstellung eine spannende Geschichte. Heute stellen wir uns doch alle die Frage, wer diesmal die Innenverteidigung bilden wird. Wird Daniel van Buyten aufgestellt, obwohl er letzte Woche ausgewechselt werden wollte? Will er heute überhaupt spielen? Darf sich Breno weiter bewähren? Und wird van Bommel wieder von Beginn an dabei sein? Zum Glück, müssen wir uns um den Sturm keine Gedanken mehr machen. Ich denke, dass Gómez, wenn er fit bleibt, diese Saison nicht mehr aus der Startelf fliegen wird. Und das ist auch gut so.

Die Schalker haben sich womöglich eine Erkältung im Lendenbereich zugezogen. Schließlich war es das Thema der Woche: Schalker trainieren in kurzen Hosen! Wenn das eine Strafe von Magath gewesen sein soll, habe ich nur einen Rat: Raus mit dem Mann! Ich kann es mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wenn es aber die Idee vom Team war, muss ich sagen: Weg mit den Leuten! :-) Nein, mal ernsthaft. Ich habe keine Ahnung, ob das eine gute Idee war, aber mein Menschenverstand sagt mir, dass man im Training auch mal rumsteht und sich z.B. vom Trainer was anhören muss. Bei Minusgraden dürfte das nicht so angenehm gewesen sein. Aber ich habe weder von Verletzungen noch von Erkältungen gehört. Von daher ist ja alles in Ordnung. Auf Schalke herrscht eine gewisse Unruhe. Der Tabellenplatz im unteren Drittel ist sicherlich alles andere als willkommen. Man hört von Krisengesprächen und einem Ultimatum an Magath, dass aber wieder schnell dementiert wurde. Unruhe ist Unruhe! Und sei sie auch nur von Außen hineingetragen. Wir Roten wissen schließlich wovon wir sprechen.

Bei der Jahreshauptversammlung hat Uli Hoeneß nochmal das Thema Meisterschaft und Aufholjagd angesprochen. Ich selber schreibe ja schon seit Wochen davon, dass wir das Thema abhaken und zusehen sollen, dass wir die ersten drei Plätze erreichen. So ähnlich hat es eigentlich auch Uli formuliert. Allerdings besteht er auch weiterhin darauf, dass wir die Meisterschaft als Ziel ausgeben. „Der FC Bayern München muss immer FC Bayern München bleiben!“ Das waren seine Worte. Soll heißen, wir wollen jedes Jahr den Titel und solange es noch rechnerisch möglich ist, muss es auch unser Ziel sein. Das macht den FC Bayern aus. Und er hat verdammt nochmal Recht. Sollen doch weiterhin alle anderen Vereine auf der Schiene fahren, das Wort Meisterschaft bloß nicht in den Mund zu nehmen.

Wir wollen Deutscher Meister werden! Immer! Und auch jetzt noch!

Und darum meine heutige Prophezeiung: Der BVB wird an diesem Wochenende Federn lassen. Da gehe ich (fast) jede Wette ein. Darum müssen wir heute unbedingt gewinnen. Dieses Wochenende können wir 2 oder sogar 3 Punkte aufholen. Danach folgen noch 2 Spiele bis zur Winterpause. Wenn da noch der eine oder andere Punkt beim Abstand zum BVB verkürzt werden kann, sieht es doch gar nicht mal so schlecht aus.

Also, ab diese Woche habe ich meine Einstellung geändert. Und zwar weil ich wieder Meister werden will. Alles andere ist doch nur kalter Kaffee. Die Saison würde ja geradezu langweilig werden. Gespickt mit Teams die bis zum 33. Spieltag sagen: „Wir wollen ja gar nicht Meister werden. Unser Ziel war Platz 2 bis 7 und da liegen wir voll im Soll.“ Gut, dann bleibt der erste Platz ja für uns. Danke!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Okt 25 2010

Wäre ich Fan von X, würde ich mich aufregen

Der Platzhalter X steht hierbei für die Vereine aus Bremen, Schalke, Hamburg, Leverkusen, Stuttgart und Wolfsburg.

Wir jammern, weil wir nach 22 Meisterschaften aktuell auf Platz 11 mit 12 Punkten rumdümpeln. Das ist schrecklich, keine Frage. Aber stellt euch doch mal vor, ihr seid Anhänger der anderen genannten Vereine. Einige von diesen Fans warten Jahre, Jahrzehnte oder schon ihr Leben lang auf eine Meisterschaft. Und oft genug war es unser FC Bayern der diesen Fans einen Strich durch ihre Hoffnungen machte.

Und jetzt? Jetzt stehen wir auf Platz 11 und ganz oben ist Mainz!! Da lache ich mir doch echt den Arsch ab! Oft zitiert in den letzten Tagen, aber absolut zutreffend. Endlich, endlich könnte man einen Vorsprung gegen den Top-Meisterschaftsfavoriten herausspielen. Und was passiert? Nichts. Die Mannschaften gurken sich durch die Liga und sind alle noch in Schlagweite des FCB. Den Titel holt wahrscheinlich ein Verein den man gar nicht (Mainz), oder nur vereinzelt (Dortmund) auf dem Zettel hatte.

Nach dieser Erkenntnis geht es mir echt besser. Ganz nach Stefan Effenberg: “Die anderen sind zu dumm, um Meister zu werden!”

Morgen geht es also gegen den halbstarken SV Werder Bremen im Pokalspiel in München. Bremen hat es schon auf stattliche 17 Tore in der Liga geschafft. Aber man glaubt es kaum, sie haben eine schlechtere Tordifferenz als der FCB. Sie haben nämlich auch ebenso stattliche 18 Tore kassiert. Das sollte unserem Minimalisten-Sturm doch eigentlich entgegenkommen, falls der Pokal nicht seine eigenen Gesetze hat. Dann hat vielleicht Bremen morgen eine knallharte Abwehr, aber wir haben dann vielleicht auch einen effektiven Sturm. Wer weiß….

Eines steht fest, auch wenn wir diese Saison gerne 0:0 spielen, morgen wird es einen Torschützen geben. Macht also wieder mit beim Tippkaiser. Eine evtl. Verlängerung und Elfmeterschießen wird zum erweiterten dritten Drittel hinzugefügt. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Aug 22 2010

Geile Kulisse

Bundesliga
1. Spieltag 2010/2011
FC Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1

Das muss man doch mal erwähnen, oder nicht? Beim verdienten 2:1 Sieg gegen Wolfsburg fand ich das Publikum in München außerordentlich gut. So war zumindest mein persönliches Empfinden vor dem TV-Gerät. Ich fand irgendwie den Rot-Anteil auffallend groß. Entweder hat mir die Farbe im Stadion einfach gefehlt, oder es haben sich doch eine ganze Menge Leute entschieden, das neue Trikot zu kaufen. Oder vielleicht das Alte vergünstigt? Wer weiß das schon. Es erschien mir halt einfach alles so rot. Vielleicht lag es aber auch an meiner Bayern-Brille.

Mein Herz hat in den ersten 45 Minuten doch einige Freudensprünge vollzogen. Es war ein Klassenunterschied zu sehen. Wir haben nicht die Masse an Chancen herausgespielt, aber diese Dominanz war überragend. Allerdings war sie in der zweiten Halbzeit wie weggeblasen. Möglicherweise durch die Einwechslungen von McLaren, oder die Umstellung des Systems. Vielleicht ging der FC Bayern aber auch einfach davon aus, dass es so weiter geht und schon noch ein Tor fallen wird. Zum Ende des Spiels konnte man schließlich wieder sehen, wie gut dieses Team ist, wenn man ordentlich Gas gibt.

Aufreger des Wochenendes waren für mich andere Dinge. Zum einen dieses Theaterstück mit Martin Demichelis. Was im Vorfeld der Partie genau passiert ist, wissen wohl nur die Verantwortlichen. Ich mache mir darauf meinen eigenen Reim und dieser reicht völlig aus, um Micho zu verurteilen. Ich befürchte, der sympathische Südamerikaner war eindeutig zu lange mit Maradona zusammen. Wie viele Fehler muss man machen, damit man selber erkennt, dass man sich einen Scheißdreck zusammenspielt? Immer wieder rutschen einem ein paar Krümel Chips in die Luftröhre, wenn Micho einen seiner berühmten „Pässe“ dem Gegner zuteilt. Und das sind nur die Fehler, die jeder Laie in seinem Spiel entdeckt. Eine richtig coole Sau wäre Micho, wenn er vor die Kamera treten und sagen würde, ich bin momentan ein bisschen scheiße, aber ich bekomme das schon wieder hin. Aber nein, der feine Herr Demichelis möchte anscheinend nicht auf der Bank sitzen und sorgt mal gleich zur Beginn der Saison für Theater. Diese Mannschaft kann sich nur selber schlagen und dies kann passieren, wenn Unruhe aufkommt. Und genau so ein Mist sorgt für Unruhe. Übrigens, ich war heilfroh, als ich hörte, dass Badstuber spielt. Danke, Louis!

Was mir sonst noch aufgefallen ist: Meine Güte, was ist denn Herr Magath jetzt schon so dünnheutig? Wir alle haben noch seine Auftritte (z.B. bei Sky) von letzter Saison vor Augen. Und jetzt gleich am ersten Spieltag wird mal wieder der Schiri angegangen? In der Zusammenfassung sah es so aus, als wären die Schalker schon vor dieser Gelb-Roten Karte schwer unter die Räder gekommen, auch wenn die Chancen kaum genutzt wurden.

Das aktuelle Sport-Studio ist auch nicht mehr das was es war. An der berühmten Torwand trat ein Amateur-Ballartist gegen Holger Stanislawski an. Fußballspielen konnte der Gute aber nicht. Kleiner Tipp ans ZDF: Einfach wieder vor der Sendung den besten Schützen aus dem Publikum ausschießen. Der Unterhaltungswert ist wesentlich höher. Hört auf mit diesem künstlichen YouTube-Mist.

Herzlichen Glückwunsch an Immi. Letzte Saison musste man Wochen auf den ersten Tippkaiser warten. Nun ist es direkt am ersten Spieltag passiert. 3 satte Punkte durch die Konstellation Kroos auf Müller im 1. Drittel.


Mai 24 2010

Finale Meinung

Champions League Finale 2009/2010
FC Bayern München – Inter Mailand 0:2

Meine persönlichen Termine, in den letzten beiden Wochen, hätten blöder nicht fallen können. Letzte Woche beim Pokalfinale auf einem Junggesellenabschied, diese Woche beim Champions League Finale ebenfalls. Ich betone hier aber ausdrücklich, dass man auch für Finalspiele nicht solche Abende mit seinen besten Kumpels sausen lassen darf.

Wobei der letzte Samstag vor Monaten von mir selber vorgeschlagen wurde. Ich hielt diesen Termin für eine gute Idee, da der Bräutigam dann auf jeden Fall an diesem Abend Zeit hat. Schließlich ist ja Champions League Finale. Nicht einer der anwesenden Bayern-Fans sprach auch nur den leisen Verdacht aus, dass möglicherweise der eigene Verein in genau diesem Finale stehen könnte. Murphys Gesetz. Also wurde das Finale in den Abend eingebaut und im Duisburger Innenhafen auf einer Großleinwand im Mississippi verfolgt. Es gibt wahrscheinlich bessere Orte für so einen Event, aber das kann man leider vorher nicht wissen, wenn man immer nur in den eigenen vier Wänden die Spiele verfolgt. Soviel zum Rahmen meiner persönlichen Live-Übertragung.

Das Spiel sehe ich natürlich wieder mal anders. Mir fällt es schwer, der Meinung fast aller gleichgesinnt zu sein. Inter hat also verdient gewonnen. So höre ich es aus allen Ecken und von allen Experten. Nur gut, dass ich kein Experte bin und in diesem Blog darauf keine Rücksicht nehmen muss.

Fangen wir doch mal mit dem wesentlichen an: Die beiden Tore der Italiener (oh, stand ja zunächst gar keiner auf dem Platz) entsprangen der Marke „Saublöde Bayern“. Das erste Tor resultierte aus einem Abschlag und einem Kopfballduell. Das zweite Tor wurde durch einen einzigen Haken möglich. Diese Tore waren weder genial, noch sonderlich gut herausgespielt. Man könnte auch sagen, dass es sich dabei um Zufallsprodukte gehandelt hat.

Ich kenne nicht die genauen Zahlen der Ballbesitzverteilung, ich werde sie auch nicht recherchieren. Es ist bekannt, dass die Zahlen eklatant für uns gesprochen haben. Mich erinnerte das Ganze an Spiele wie gegen Frankfurt vorletzte Saison, oder gegen Köln diese Saison. Den Mannschaften, die gegen uns gemauert und Punkte geholt haben, werden geradezu glänzende Noten in der Nachberichterstattung ausgesprochen. Ich kann sowas nicht nachvollziehen. In einem Spiel, in dem es darum geht, dass der Ball aus der eigenen Hälfte ins gegenüberliegende Tor untergebracht werden soll, wird also das genaue Gegenteil für gut befunden. Interessant. Man stelle sich mal vor, alle Mannschaften würden so agieren. Gute Nacht, Fußball!

Ich habe es beispielsweise bei Frankfurt und Köln damit entschuldigt, dass man wohl auch die finanzielle Situation ungewollt (oder auch gewollt) mit in die Benotung einfließen lässt. Die Bayern haben 70 Millionen investiert, also sollen sie gefälligst auch eine Möglichkeit finden, so eine Abwehr zu knacken. Das kann ich wohl bei einem Spiel gegen Inter Mailand außer Acht lassen.

Ich will nicht den Moralapostel für schönen Fußball raushängen lassen, aber die Spielweise von Inter ist so ansehnlich wie die Socke eines deutschen Mallorca-Touristen in einer Sandale. Lieber gehe ich 90 Minuten in einem schwedischen Möbelhaus nebst Partnerin einkaufen, als mir freiwillig noch mal ein Spiel von Inter bzw. Herrn Mourinho anzuschauen. Die Halbfinals und das Finale haben für die nächsten 120 Jahre gereicht.

Als ich genau diese Meinung bei so mancher Diskussion geäußert habe, wurde doch glatt behauptet, dass der FC Bayern seine Spiele früher so immer gewonnen hätte. In dem Augenblick habe ich dann die Diskussion zumeist beendet. Bitte legt mir Daten vor, in dem wir mit geringerem Ballbesitz, Spiele gewonnen haben. Die Behauptung ist geradezu lächerlich.

Bayern-Brille-Modus aus!

Gut, ich will jetzt nicht weiter auf dumme Statistiken wie Ballbesitz rumreiten. Es gibt nur die eine wahre Statistik: Tore. Inter hat zwei erzielt und lt. Statistik damit das Spiel gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!

Schön, dass eure Liga auch weiterhin 4 Teilnehmer ins Champions League Rennen schickt.

Ironie-Modus jetzt bitte auch aus!

Meine bisherige Fan-Bilanz was Champions League bzw. Europapokal der Landesmeister Finalspiele angeht, ist recht dürftig. Von vier Finalspielen von 1987 bis 2010 konnte lediglich ein Spiel gewonnen werden. Man könnte sich fast daran gewöhnen. Hoffentlich wird meine persönliche Bilanz irgendwann mal positiv.

Zum ersten Mal wurde kein Tor von uns erzielt, seitdem ich den Tippkaiser ins Leben gerufen habe. So kann sich Florian E. bis in die neue Saison über den Platz an der Sonne in meinem Blog freuen.