Mai 17 2010

Nach dem Titel ist vor dem Triple

Wie aus einem Guss. So könnte man das Spiel des FC Bayern bezeichnen, dass sie gegen Werder Bremen zeigten.

Mein Tag war dagegen viel komplizierter. Ich habe es schon vorab in dem einen oder anderen Tweet mitgeteilt, ich konnte mir das Spiel nicht so richtig anschauen, da ich auf einem sehr amüsanten Junggesellenabschied verweilen durfte.

Nils, wenn du das hier liest, es war ein echt lustiger Abend. Mein “Kater” sprach Bände. Es hat sich gelohnt auf die Final-Karten zu verzichten. Außerdem habe ich mit den Karten meinem Kumpel Michael eine Freude machen können. So wie er mir berichtete, war es die beste Stimmung, die er bisher bei einem Bayern-Spiel erlebt hat. Irgendwann werde ich das auch mal erleben. Meine Zeit kommt noch. :-)

So ergab es sich, dass ich die erste Halbzeit, in Köln am Rhein, per Internet-Radio über mein iPhone verfolgen musste. Gerade im entscheidenden Augenblick des Elfmeters, rief mein Kumpel Michael an, um mir eine Live-Berichterstattung des Elfmeters zu bieten. Hektik bricht aus, die Internet-Radio-Verbindung bricht ab, ich drücke ihn versehentlich weg…schweigen. Die versammelte Mannschaft guckt sich verdutzt an und fragt: „Wat is denn nu mit dem Elfmeter?“ Eine Verbindung zum Internet-Radio ließ sich nicht mehr herstellen. Nach einigen Minuten der erlösende Anruf. Robben, der gute Arjen Robben hat sicher verwandelt. Ich schreie meine Freude über den Rhein. Dabei fühlte ich mich ein wenig wie Jürgen Klinsmann am Tag seiner Entlassung. Einsam. Naja, mal was anderes.

Zur zweiten Halbzeit war endlich eine Kneipe mit Live-Übertragung gefunden. Natürlich konnte das 2:0 für uns nur fallen, wenn ich mal eben die Toilette aufsuche. Großspurig habe ich noch verlauten lassen, dass ich es mir bisher verkneifen konnte. Tja, dafür dauerte das erste Mal dann solange, dass mir das zweite Tor leider auch verwehrt blieb. Egal. Hauptsache der Pott ist gleich in unseren Händen. Unsere gutgelaunte Truppe ließ sich vom guten Spiel der Bayern anstecken und schmiss immer mal wieder ein „Wer hat die beste Abwehr? Der FC Bayern!“ in die Runde. Das dritte und vierte Tor der Bayern habe ich dann endlich mal live mitbekommen. Und wieder war mein Jubel der Lauteste in unmittelbarer Nähe. Wieder das Gefühl der Einsamkeit in einer Großstadt. Als ich nach dem vierten Tor ein „nur noch 6, nur noch 6“ anstimmte, flüsterte mir der Kellner ermahnend ins Ohr, dass es jetzt „gut“ wäre. Ob er die Bayern damit meinte, oder meinen einsamen Jubel, kann ich nicht sagen. Den restlichen Abend stand wieder der Bräutigam im Mittelpunkt. Und das war auch gut so.

Als ich mir dann aber am nächsten Tag die Wiederholung des Spiels anschaute, habe ich doch tatsächlich noch Gift und Galle gespuckt. Drei Spieler brachten mich zur Weißglut.

Clemens „Ich trete dir in die Eier“ Fritz,
Tim „Ich würge dich zu Tode“ Borowski und
Torsten „Ich breche dir beide Stäbe“ Frings.

Bei einem Spiel, in dem Hopfen und Malz verloren ist, so reinzugehen, dass man mutwillig eine Verletzung von Spielern, die noch ein Champions League Finale und eine WM spielen müssen, in Kauf nimmt, ist absolut armselig. Wir können froh sein, dass Ribéry, Müller und Schweinsteiger bei diesen Szenen so ruhig geblieben sind. Und den drei Bremern möchte ich einfach nur sagen: „0:4 in your face! Und jetzt fahrt in den Urlaub und geht mir aus den Augen, ihr Affen!“ Gott sei Dank, spielt keiner von den Chaoten bei der WM mit. Was bei solchen Aktionen passieren kann, sehen wir jetzt wunderbar an dem Beispiel von Michael Ballack. Glückwünsche hätte ich von den Typen nach dem Spiel nicht angenommen.

Vielen Dank, FC Bayern München. Es war ein großes Spiel und dadurch auch ein traumhaftes Finale. Ich bin schon immer ein stolzer Fan dieses Vereins gewesen, aber was ihr diese Saison leistet, ist der absolute Wahnsinn. Ein Sieg gegen Inter Mailand ist für mich keine Pflicht. Ich bin auch so zu 100% zufrieden und freue mich einfach auf einen schönen Saisonabschluss.

Den aktuellen Tippkaiser konnte niemand ablösen. Eine Chance gibt es in dieser Saison noch.


Apr 25 2010

Kalle und Gekas haben Schuld

32. Spieltag
Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München 1:1

Ich bin geteilter Meinung, zu der Geschichte die sich gestern abgespielt hat. Man kann es tatsächlich so wie Nerlinger & Co. sehen und darauf verweisen, dass sich ja eigentlich nichts geändert hat. Wir müssen nach wie vor unsere Spiele gewinnen und sind in 2 Wochen Deutscher Meister. Man kann aber auch sagen, dass wir uns in den letzten 3 Spielen einen kleinen Ausrutscher leisten konnten und dieser Luxus gestern aufgebraucht wurde. Und das ist aus meiner Sicht einfach suboptimal. Da bringt es auch nichts, den gestrigen Tag schön zu quatschen.

Man darf eigentlich keine Kritik an Robben üben. Ich mache es trotzdem. So lange er trifft, ist sein Spiel absolut in Ordnung. Wenn er aber, so wie gestern, nicht trifft, dann macht es mich wahnsinnig, dass er ständig Lahm übersieht und nach innen zieht. Abwechslung kann auch ein Überraschungsmoment sein, Arjen. Was so eine Flanke von Lahm bewirken kann, konnten wir uns zum Glück mal wieder anschauen. Das habe ich inzwischen einige Male angesprochen. Aber wie gesagt, Kritik ist eigentlich verboten.

Ribéry macht seine private Situation sehr zu schaffen. Wirklich gute Szenen hat er kaum, viele Zweikämpfe wurden verloren. Der „Freistoßtrick“ in der letzten Minute hat Bände gesprochen. Ich möchte nicht Pranjic die Schuld geben. Er wird nicht damit gerechnet haben den Ball zu bekommen.

Die Herausnahme von Müller war absolut richtig. Ich kann mich an kaum eine gute Situation von ihm erinnern. Über die Leistung von Herrn Pranjic kann man sich wieder mal nur wundern. Nach zuletzt ganz ansprechenden Leistungen, glich sein Spiel gestern dem eines Kreisliga-Spielers. Einzig Schweinsteiger wird mir positiv in Erinnerung bleiben.

Demichelis hat erneut seine Leistung der ganzen Saison wiedergespiegelt. Große Güte, was waren da wieder für Klöpse dabei. Trotzdem schmerzt seine Verletzung. Wenn wir viel Pech haben, dann lernen wir jetzt kennen, was es bedeutet, wenn der französische Verband mal eben ein Spiel seiner Mannschaft verlegt. Während sich Lyon in aller Ruhe auf das Rückspiel vorbereitet, müssen wir einen psychischen Dämpfer und Verletzungen auskurieren.

Ich möchte erwähnen, dass ich aufgrund der letzten harten Wochen keineswegs enttäuscht über das Ergebnis bin. Wir gehen ans Limit und müssen schauen was dabei rumkommt.

Was die Sprüche von Kalle Rummenigge vor dem Spieltag sollten, ist mir schleierhaft. Solche Spielchen kann man treiben, wenn man auf Platz 2 rangiert. Felix macht uns das gerade gut vor. Aber wenn man Tabellenführer ist, dann lässt man sich auf sowas nicht ein und kippt nicht noch Öl ins Schalker-Feuer. Saublöde „Meister-Balkon-Sprüche“ sind unter unserer Würde.

Als gestern das 1:0 für Gladbach fiel, habe ich immer mal wieder zum Spiel in Berlin gezappt. Und jedes Mal sehe ich, wie die Hertha auf Neuer zuläuft. Das Tor für Berlin schien für mich eine Frage der Zeit zu sein. Weit gefehlt, durch mein Zapping war ich leider auch Live-Zeuge wie Westermann die Schalker auf die Siegerstraße brachte. Was Gekas bei seinen beiden Chancen durch den Kopf ging, bleibt sein Geheimnis. Er hätte uns gestern zur Meisterschaft schießen können.

Felix ist überzeugt, dass wir noch mal straucheln werden. Allerdings ist er nicht davon überzeugt, dass sie selber beide Spiele gewinnen werden. Übrigens, wisst ihr wann Bremen zuletzt auf Schalke gewonnen hat? Ich sage es euch: 2001. ;-)

Beim Tippkaiser konnte man den Sieg mit nur einem Punkt feiern. Gleich vier Tipper konnten diesen einen Punkt holen. Namentlich genannt handelt es sich dabei um den ehrenwerten Kollegen Zechbauer sowie die Tipper Scrolz, hb und Elferdito.

Hier die Übersicht:


Apr 22 2010

Rot war für uns Grün

Champions League Halbfinale Hinspiel
FC Bayern München – Olympique Lyon 1:0

Ich fange gleich mit dem Knackpunkt-Aufreger-Skandal-Fehlentscheidung-Kuriosum des Spiels an, um dass ganz schnell abzuhaken. Rot für Ribéry!

Man sieht die Rote Karte aufblitzen und braucht ein bis zwei Sekunden um das zu kapieren. Zeigt er gerade wirklich die Rote Karte? Im ersten Augenblick wusste ich gar nicht, für oder gegen wen der Mann aus Italien gepfiffen hat. Ich muss zugeben, dass ich, wie immer bei wichtigen Situation, mir gerade ein Bier eingeschüttet habe und die Situation nur aus dem Augenwinkel mitbekommen habe. Ich dachte wirklich einige sekundenlang, dass Ribéry gefoult wurde. Als mir bewusst wurde, dass Ribéry jetzt vom Platz muss und für das Rückspiel und wahrscheinlich auch im möglichen Finale nicht eingesetzt werden kann, kam mir doch tatsächlich wieder ein Schlückchen meines abgelaufenem Bieres (nur paar Tage, bin auf Sparkurs) hoch. Ich tat mir selber leid, ich sah unsere Felle davonschwimmen. Aber im Endeffekt war es der Startschuss für das Publikum und alle Teilnehmer die dem FC Bayern verbunden sind. Das Publikum, dass eigentlich keine weitere Motivation nötig hatte, ging ab diesen Zeitpunkt auf 107%.

Womit ich beim zweiten wichtigen Punkt wäre. Die Kulisse hat eine fantastische Choreografie dargestellt. Meiner Meinung nach, die Schönste, die bisher in der Arena zu sehen war. Wie zu lesen war, hat die Choreo mal schlappe 12.000 Euro gekostet und war außerdem mit kleinen Problemen des ausführenden Fanclubs “Nr. 12″ verbunden. Respekt und vielen Dank für dieses wunderschöne Bild!! Die Stimmung tat ihr übriges. Man wünscht sich eigentlich zu jedem Spiel diese Atmosphäre, aber warum eigentlich? Warum nicht zu solchen besonderen Anlässen die Sau rauslassen, anstatt jede Woche das gleiche Spektakel aufzuführen? Es muss halt was besonderes bleiben. :-)

Die Mannschaft hat eine geschlossene gute Leistung gezeigt. Leider konnte lediglich Gomez erneut nicht ins Spiel finden. Tymoshchuk hat zwar seine bekannten Sicherheitspässe gespielt, war aber immer frei anspielbar und somit ein Dreh- und Angelpunkt. Außerdem kam der Pass von ihm, den Robben letztendlich in die Maschen haute. Pranjic hat mir auch mal wieder gefallen. Wenn er so weiter macht, dann sind seine bescheidenen Auftritte zu Saisonbeginn vergessen. Schade, dass Olic durch die Unterzahl-Situation so schnell raus musste. Schweinsteiger spielt einfach nur ÜBERRAGEND!!

Gut ist auch, dass kein Bayern-Spieler vorbelastet ist. Somit kann man im Rückspiel Gas geben, ohne Angst haben zu müssen gesperrt zu werden.

Tippkaiser-Auswertung wird heute Abend nachgeholt. Aber dass keiner 3 Punkte erreicht hat, ist ja klar. Wer hatte schon Tymoshchuk auf der Liste? :-)


Apr 17 2010

Warum eigentlich nicht zweistellig?

31. Spieltag
FC Bayern München – Hannover 96 7:0

Möglich wäre es doch gewesen, oder? Was für ein Festival für jeden Bayern-Fan. Es war mir schon nach wenigen Minuten klar, dass dieses Spiel nicht schlecht für uns ausgehen wird. Man konnte permanent spüren, dass die Mannschaft keinen Zweifel daran lassen wollte, dass der Tabellenführer erneut wieder der FC Bayern sein wird. Die kleine Frage im Titel ist selbstverständlich nicht ganz ernst gemeint.

Die 90 Minuten erinnerten mich an eine Szene aus dem Film „Die nackte Kanone“. Zunächst fiel der böse Bube vom Stadiondach um danach von einer Straßenparade und anschließend von einer Dampfwalze überrollt zu werden. So ähnlich muss ich Hannover gefühlt haben. Ich habe die 96er leicht scherzhaft im letzten Beitrag Hangover 96 genannt. Ich konnte ja nicht ahnen, dass ich dermaßen Recht haben könnte.

Dabei stach wieder der fantastische Arjen Robben heraus. Ein Mann wie ein Flummi. Einmal auf Touren gebracht, ist er nicht mehr einzufangen und absolut unberechenbar. Und wenn er doch berechenbar ist, dann verwandelt er sich von einem Flummi zu Speedy Gonzales. Ich weiß wirklich nicht, warum man den Typen in Madrid nicht gebrauchen konnte.

Ich will nicht jeden Spieler hier durchkauen. Bewertungen können wir ja alle beim Kollegen Mingarot abgeben. Zusammengefasst muss man einfach sagen, dass wir ein absolut starkes Team haben. Wenn man sich in Erinnerung verliert und die Spieler von 2001 durch den Kopf laufen lässt, gerät man schnell ins schwärmen. Was waren das alles für Leute: Elber, Effenberg, Lizarazu, Jeremies, Kahn, usw. Unwillkürlich ist man der Meinung, dass früher alles besser war und man da auch nicht mehr rankommen wird. Schwachsinn. Das jetzige Team ist wesentlich stärker. Allerdings sind die Teams im europäischen Vergleich auch stärker geworden. Aber wie komme ich jetzt darauf? Ganz einfach, ein 7:0 ist ein Ergebnis für die Geschichte. 20 Jahre ist es her, dass wir so hoch gewinnen konnten. Der damalige Gegner war die SG Wattenscheid 09. Wahnsinn, was da heute passiert ist. Und ohne jetzt übertreiben zu wollen, aber es waren tatsächlich noch mehr Tore möglich.

Wir sind alle davon ausgegangen, dass die zweite Halbzeit eher langweilig wird. Schonen hätten sie sich eigentlich sollen, schließlich ist das Spiel am Mittwoch nicht ganz unwichtig. Aber van Gaal hat es später gut erklärt. Es war nicht anstrengend und man spielte sich in einen richtigen Rausch. Das Spiel wird nicht viel Kraft gekostet haben. Es könnte jetzt eher passieren, dass der Kopf anstatt der Körper gegen Lyon schlapp macht. Möglicherweise haben wir zu viel Selbstbewusstsein getankt? Aber man muss ja nicht immer einen Haken suchen. Belassen wir es dabei.

Das Spiel war die richtige Antwort auf die Bemerkungen von Felix Magath. Jetzt, wo er eigentlich hintendran ist, fängt er an von der Meisterschaft zu sprechen. Der gute Mann ist ein Fuchs und versucht auf diese einfache Art und Weise Unsicherheit in unser Team zu bringen. Dabei muss man aber nur in sein Gesicht schauen, um festzustellen, dass er das absolut nicht ernst meint.

Diesmal haben fast alle Tipper beim Tippkaiser nur einen Punkten erreicht. 3 Punkte zu erzielen ist tatsächlich gar nicht so einfach. Aber noch sind es mindestens 6 Spiele um das mal möglich zu machen. Ich bin gespannt wann es passiert und wer es schaffen wird.

Hier die Übersicht:


Apr 17 2010

Hangover 96

Die Saison der Niedersachsen lässt sich mit einem Dauerkater über bisher 30 Spieltage vergleichen. Die Umstände des HSV in dieser Saison sind hinlänglich bekannt.

In den letzten sechs Spielen haben sie aber immerhin 3x gewonnen. Meint man gar nicht, wenn man über die Truppe nachdenkt. Ich hätte jetzt geglaubt, dass der Sieg gegen die Schalker der einzige Erfolg in den letzten Wochen war. So kann man sich irren.

Das soll dann aber jetzt erst mal genug Ruhm für die Slomka-Elf sein. Hannover wird durch Reisestrapazen „geplagt“ in München ankommen. Der Zug musste diesmal als Reisemittel herhalten. Fliegen war aufgrund des aktiven Eyjafjallajökull nicht möglich. Schon erstaunlich, was so ein Vulkanausbruch in Island alles bewirken kann.

Der FC Bayern konnte sich zwischen den Wochenenden endlich mal wieder etwas ausruhen, bzw. vernünftig auf den Bundesliga-Gegner vorbereiten. Leider bleibt dann viel zu viel Zeit für diverse andere Themen. Die Ribéry-Story ging in die nächste Runde und allerhand anderer Unfug wurde ausgepackt. Bedeutet das Lächeln von Daniel van Buyten dass Ribéry bleibt? Und morgen scheißt ein Hund in den Vorgarten des Franzosen und van Buyten verliert sein Lächeln wieder? Hoffentlich ist in 10 Tagen dieses Theater wirklich vorbei. Allerdings müssen die Medien sich dann ein neues Thema suchen. Letzte Woche sind ja auch bereits die ersten Robben-Wechsel-Kommentare aufgetaucht. Geht doch, liebe Medien. Ihr werdet schon was finden um eure Blättchen zu verkaufen.

Außer Holger Badstuber, der leicht angeschlagen ist, sind alle Spieler fit. Evtl. werden wir also Diego Contento morgen auflaufen sehen. Die restliche Aufstellung wird sicherlich so wie in den letzten Wochen aussehen, wenn alle Spieler fit waren.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Apr 8 2010

Unter den besten Vier

Champions League Viertelfinale Rückspiel
Manchester United – FC Bayern München 3:2

Wie gut können wir noch werden, wenn unsere Abwehr mal sicher steht? :-)

Was ging da gestern bloß ab? Dieser anfängliche Minutenschlaf vom Hinspiel wurde konsequent weitergeführt. Jeder Angriff der Briten konnte nur mit angsterfüllten Blicken verfolgt werden. Man mochte gar nicht hinsehen, wie unsere Abwehr von einer Peinlichkeit in die Andere schlitterte. Warum Badstuber die Flanke zum 2:0 nicht wenigstens versucht zu verhindern, darf für immer sein Geheimnis bleiben.

“Das Gute am Stand von 2:0 ist, dass auch ruhig ein Drittes fallen kann, wir müssen ja sowieso 2 Tore machen!” Der Satz war von mir noch nicht ganz ausgehaucht, da schießt so ein Töppes tatsächlich das 3:0. Aber die angesprochenen 2 Tore sind ja auch noch gefallen. :-)

Ich gönne niemanden eine Verletzung, aber als John Wayne Rooney sein Bein nachzog, habe ich mein Bier gehoben und einen genüsslichen Schluck genommen. Für diese ganze Drecksshow, um die Wuchtbrumme aus dem Königreich, habt ihr genau so ein Spiel wie gestern verdient. Was habt ihr gedacht? Das wir zur Salzsäule erstarren, wenn der sympathische Pittbull auf dem Platz auftaucht? Mein Gott, Fergie. Damit habt ihr euch lächerlich gemacht. Das große Manchester ist so abhängig von diesen einen Mann? Bevor einer den Vergleich zu Robben ziehen möchte, wenn Robben nicht spielen kann, dann spielt er nicht. Und wenn wir sagen, dass er nicht spielen kann, dann spielt er auch nicht. Affentheater.

In England werden sie das Bild von Golic auf Dartwände drucken. Ein Verkaufsschlager, denke ich. Spätestens nach seinem Tor sollte jedem klar gewesen sein, dass ein Weiterkommen absolut möglich ist. Die Gelb-Rote Karte von Rafael war noch mal ein weiterer Adrenalinschub. Ob berichtigt oder nicht, er hätte schon für die Aktion gegen van Bommel glatt Rot sehen müssen. Also ist die Aussage von Ferguson, dass die Karte nur wegen der typischen Beschwerde der Deutschen gezeigt wurde, für die Katz. Mal abgesehen davon, dass sich Ribéry beschwert hat. Der Mann ist Franzose, lieber Sir.

Für mich hat sich der gute Mann auch etwas verzockt. Das Tempo, dass Manchester gegangen ist, kann keine Mannschaft der Welt länger als 30 Minuten gehen. Auch mit 11 Mann wäre Manchester ähnlich eingebrochen. Wird Zeit für einen neuen Trainer, ManUtd. Ich schlage Ryan Giggs vor, der hat das richtige Alter.

Und dann diese Lothar-Matthäus-Gedächtnis-Ecke. Wie einst Lothar bei seinem ersten Tor nach seine Rückkehr nach München, semmelt van Robben die Plastikpille ins Netz. Genial, genial, genial!! Es gibt nicht viele Spieler die ihre Einkaufssumme so schnell wieder eingespielt haben. Bei Robben dürften wir jetzt bei einem ausgeglichenem Saldo angekommen sein.

Schön, dass in der Schlussphase die oft eingeübten Ballstafetten mal gezeigt werden konnten. Das haben wir wirklich drauf. Da wundert mich auch nicht, dass die Zuschauer schon das “Theater der Träume” vor Abpfiff verlassen haben. Unvorstellbar für einen Bayern-Fan, aber in Manchester anscheinend normal. Schön auch die Szene, als sich ein Offizieller von Fergie verabschiedet, obwohl noch über eine Minute zu spielen war. Was mag er da gedacht haben?

Ob den Leuten in der so tollen Premier-League bewusst ist, dass wir nicht verschuldet sind? Diese Tatsache ist für mich eine weitere Genugtuung.

Die Auswertung des Tippkaisers wird heute Abend erfolgen.

Wollen wir uns nochmal die Highlights anschauen?? :-)


Apr 1 2010

Rasen-Schach in bei auf zu Schalke

Nach ManU ist vor Schalke – oder umgekehrt!

Diese Aktion vom FC Bayern, sich offiziell bei der DFL über den Acker zu Schalke zu beschweren, halte ich wahrlich für groben Unfug. Was sollte das bitte bringen? Entweder hätte man das direkt nach dem Halbfinale machen sollen, dann wäre tatsächlich noch Zeit gewesen einen neuen Rasen zu verlegen, falls die DFL sowas angeordnet hätte. Besser wäre es allerdings gewesen man hätte den Mund gehalten.

Was hat die Aktion gebracht?

  • wir stehen als Trottel dar, die schon mal eine Ausrede für eine Niederlage gefunden haben
  • Rohr frei für Rasen-Witze über uns
  • wir haben den Felix noch mal ein bisschen Futter zum anheizen gegeben

Ich konnte jetzt nichts positives für uns finden. Ich kann nicht verstehen, dass sowas von mehreren Leuten abgezeichnet wird. Es muss doch wenigstens einen klugen Kopf geben, der seine Stimme erhebt und Widerspruch einlegt. Fehlanzeige! Einfach nur peinlich für uns. Wenn wir gegen ManU verloren hätten, hätte ich dahinter ein Ablenkungsmanöver vermutet.

Samstag geht es also auf dem Rumpel-Pokal-Rasen weiter. Wahrscheinlich mit ähnlichen Schach-Taktiken wir schon vor einer Woche. Direkt nach dem Pokal-Fight war ich mir sicher, dass wir die Königsblauen in der Liga überzeugend schlagen werden. Nach der beeindruckenden Leistung gegen Leverkusen, bin ich mir nicht mehr so sicher. Wobei auch unser Spiel gegen Stuttgart meine Meinung sehr beeinflusst. Das Spiel gegen Manchester blende ich dabei aus. Das war Champions League. Das lässt sich einfach nicht vergleichen.

Es bleiben die großen Fragezeichen was Gomez und Robben angeht. Gomez wird sicherlich nicht von Beginn an spielen, Robben sollte dabei sein. Wobei ich mir auch ein wenig wünsche, dass Altintop spielt und dabei seine Leistung von Dienstag zeigt. Das wäre doch auf zu bei Schalke genial. Olic bitte für Müller oder Klose spielen lassen. Danke.

Die erneute Tabellenführung würde doch diese Woche mal so richtig abrunden. Lasst es geschehen…

Tippt auch wieder mit beim Tippkaiser. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und das Drittel des ersten Bayern-Tores tippen. Dem Sieger blüht wieder Ehre für einen Tag. :-)


Mrz 15 2010

Bild der Woche

Pouplin nach dem Freistoß von Robben

pouplin