Apr 25 2010

Kalle und Gekas haben Schuld

32. Spieltag
Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München 1:1

Ich bin geteilter Meinung, zu der Geschichte die sich gestern abgespielt hat. Man kann es tatsächlich so wie Nerlinger & Co. sehen und darauf verweisen, dass sich ja eigentlich nichts geändert hat. Wir müssen nach wie vor unsere Spiele gewinnen und sind in 2 Wochen Deutscher Meister. Man kann aber auch sagen, dass wir uns in den letzten 3 Spielen einen kleinen Ausrutscher leisten konnten und dieser Luxus gestern aufgebraucht wurde. Und das ist aus meiner Sicht einfach suboptimal. Da bringt es auch nichts, den gestrigen Tag schön zu quatschen.

Man darf eigentlich keine Kritik an Robben üben. Ich mache es trotzdem. So lange er trifft, ist sein Spiel absolut in Ordnung. Wenn er aber, so wie gestern, nicht trifft, dann macht es mich wahnsinnig, dass er ständig Lahm übersieht und nach innen zieht. Abwechslung kann auch ein Überraschungsmoment sein, Arjen. Was so eine Flanke von Lahm bewirken kann, konnten wir uns zum Glück mal wieder anschauen. Das habe ich inzwischen einige Male angesprochen. Aber wie gesagt, Kritik ist eigentlich verboten.

Ribéry macht seine private Situation sehr zu schaffen. Wirklich gute Szenen hat er kaum, viele Zweikämpfe wurden verloren. Der „Freistoßtrick“ in der letzten Minute hat Bände gesprochen. Ich möchte nicht Pranjic die Schuld geben. Er wird nicht damit gerechnet haben den Ball zu bekommen.

Die Herausnahme von Müller war absolut richtig. Ich kann mich an kaum eine gute Situation von ihm erinnern. Über die Leistung von Herrn Pranjic kann man sich wieder mal nur wundern. Nach zuletzt ganz ansprechenden Leistungen, glich sein Spiel gestern dem eines Kreisliga-Spielers. Einzig Schweinsteiger wird mir positiv in Erinnerung bleiben.

Demichelis hat erneut seine Leistung der ganzen Saison wiedergespiegelt. Große Güte, was waren da wieder für Klöpse dabei. Trotzdem schmerzt seine Verletzung. Wenn wir viel Pech haben, dann lernen wir jetzt kennen, was es bedeutet, wenn der französische Verband mal eben ein Spiel seiner Mannschaft verlegt. Während sich Lyon in aller Ruhe auf das Rückspiel vorbereitet, müssen wir einen psychischen Dämpfer und Verletzungen auskurieren.

Ich möchte erwähnen, dass ich aufgrund der letzten harten Wochen keineswegs enttäuscht über das Ergebnis bin. Wir gehen ans Limit und müssen schauen was dabei rumkommt.

Was die Sprüche von Kalle Rummenigge vor dem Spieltag sollten, ist mir schleierhaft. Solche Spielchen kann man treiben, wenn man auf Platz 2 rangiert. Felix macht uns das gerade gut vor. Aber wenn man Tabellenführer ist, dann lässt man sich auf sowas nicht ein und kippt nicht noch Öl ins Schalker-Feuer. Saublöde „Meister-Balkon-Sprüche“ sind unter unserer Würde.

Als gestern das 1:0 für Gladbach fiel, habe ich immer mal wieder zum Spiel in Berlin gezappt. Und jedes Mal sehe ich, wie die Hertha auf Neuer zuläuft. Das Tor für Berlin schien für mich eine Frage der Zeit zu sein. Weit gefehlt, durch mein Zapping war ich leider auch Live-Zeuge wie Westermann die Schalker auf die Siegerstraße brachte. Was Gekas bei seinen beiden Chancen durch den Kopf ging, bleibt sein Geheimnis. Er hätte uns gestern zur Meisterschaft schießen können.

Felix ist überzeugt, dass wir noch mal straucheln werden. Allerdings ist er nicht davon überzeugt, dass sie selber beide Spiele gewinnen werden. Übrigens, wisst ihr wann Bremen zuletzt auf Schalke gewonnen hat? Ich sage es euch: 2001. ;-)

Beim Tippkaiser konnte man den Sieg mit nur einem Punkt feiern. Gleich vier Tipper konnten diesen einen Punkt holen. Namentlich genannt handelt es sich dabei um den ehrenwerten Kollegen Zechbauer sowie die Tipper Scrolz, hb und Elferdito.

Hier die Übersicht:


Apr 22 2010

Rot war für uns Grün

Champions League Halbfinale Hinspiel
FC Bayern München – Olympique Lyon 1:0

Ich fange gleich mit dem Knackpunkt-Aufreger-Skandal-Fehlentscheidung-Kuriosum des Spiels an, um dass ganz schnell abzuhaken. Rot für Ribéry!

Man sieht die Rote Karte aufblitzen und braucht ein bis zwei Sekunden um das zu kapieren. Zeigt er gerade wirklich die Rote Karte? Im ersten Augenblick wusste ich gar nicht, für oder gegen wen der Mann aus Italien gepfiffen hat. Ich muss zugeben, dass ich, wie immer bei wichtigen Situation, mir gerade ein Bier eingeschüttet habe und die Situation nur aus dem Augenwinkel mitbekommen habe. Ich dachte wirklich einige sekundenlang, dass Ribéry gefoult wurde. Als mir bewusst wurde, dass Ribéry jetzt vom Platz muss und für das Rückspiel und wahrscheinlich auch im möglichen Finale nicht eingesetzt werden kann, kam mir doch tatsächlich wieder ein Schlückchen meines abgelaufenem Bieres (nur paar Tage, bin auf Sparkurs) hoch. Ich tat mir selber leid, ich sah unsere Felle davonschwimmen. Aber im Endeffekt war es der Startschuss für das Publikum und alle Teilnehmer die dem FC Bayern verbunden sind. Das Publikum, dass eigentlich keine weitere Motivation nötig hatte, ging ab diesen Zeitpunkt auf 107%.

Womit ich beim zweiten wichtigen Punkt wäre. Die Kulisse hat eine fantastische Choreografie dargestellt. Meiner Meinung nach, die Schönste, die bisher in der Arena zu sehen war. Wie zu lesen war, hat die Choreo mal schlappe 12.000 Euro gekostet und war außerdem mit kleinen Problemen des ausführenden Fanclubs “Nr. 12″ verbunden. Respekt und vielen Dank für dieses wunderschöne Bild!! Die Stimmung tat ihr übriges. Man wünscht sich eigentlich zu jedem Spiel diese Atmosphäre, aber warum eigentlich? Warum nicht zu solchen besonderen Anlässen die Sau rauslassen, anstatt jede Woche das gleiche Spektakel aufzuführen? Es muss halt was besonderes bleiben. :-)

Die Mannschaft hat eine geschlossene gute Leistung gezeigt. Leider konnte lediglich Gomez erneut nicht ins Spiel finden. Tymoshchuk hat zwar seine bekannten Sicherheitspässe gespielt, war aber immer frei anspielbar und somit ein Dreh- und Angelpunkt. Außerdem kam der Pass von ihm, den Robben letztendlich in die Maschen haute. Pranjic hat mir auch mal wieder gefallen. Wenn er so weiter macht, dann sind seine bescheidenen Auftritte zu Saisonbeginn vergessen. Schade, dass Olic durch die Unterzahl-Situation so schnell raus musste. Schweinsteiger spielt einfach nur ÜBERRAGEND!!

Gut ist auch, dass kein Bayern-Spieler vorbelastet ist. Somit kann man im Rückspiel Gas geben, ohne Angst haben zu müssen gesperrt zu werden.

Tippkaiser-Auswertung wird heute Abend nachgeholt. Aber dass keiner 3 Punkte erreicht hat, ist ja klar. Wer hatte schon Tymoshchuk auf der Liste? :-)


Mrz 14 2010

Bayern wie Schalke

FC Bayern München – SC Freiburg 2:1

Mir sind gerade beinahe die Finger abgefallen, als ich die Überschrift mit einem verheulten Gesicht in die Tasten hämmerte. Es triftt aber leider zu.

In der Kurzfassung: Grauenhaftes Spiel! Im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld, im Sturm!
Planloser Ballbesitz, keine Kreativität, Fehlpässe im Minutentakt. Eine Chance des Gegners: Tor! Robben zieht es durch 2 Standards nochmal glatt! Ende!

Fangen wir im Tor an: Ich teile die Meinung von Marcel Reif nicht so ganz und denke, dass Butt den Ball auch hätte halten können. Der Schuss war nicht sehr platziert und Butt macht sich lediglich etwas lang, ohne sich dabei groß zu bewegen. Ich will damit nicht von einem Torwartfehler sprechen, aber es gibt sicherlich Torleute die so einen auch mal halten. Schweinsteiger wurde in den letzten Wochen immer wieder in den Himmel gelobt. Er wurde auch völlig zu Recht zum Spieler des Monats im Bayern-Magazin gewählt, aber seit gestern ist man gewillt vor ihm auf die Knie zu gehen. Bitte keine Verletzung und keine Sperre mehr in den nächsten Jahren. Und wenn dieses katastrophale Ereignis doch nochmal vorkommen sollte, bitte nicht mehr Pranjic auf dieser Position – für immer. Pranjic hat kaum noch eine Chance in der Gunst des Publikums zu steigen. Aber das hat er sich leider auch selber zuzuschreiben. Sein Spiel ist geprägt vom mangelnden Selbstbewusstsein. Da fällt mir spontan der nächste Spieler ein: Miroslav Klose. Klose ist ein Mensch, über den man ungern etwas Böses sagt oder schreibt. Man hofft in jedem Spiel, dass er den Ball nicht quer legt und selber in die Maschen hämmert. Gestern war er leider nur der Schatten eines guten Stürmers. Die wenigen Gelegenheiten wurden vergeben und selbst den für mich berechtigten Elfmeter hat man ihm verweigert. Durch die Verletzung von Gomez wird er trotzdem in den nächsten Wochen spielen. Es bleibt die Hoffnung, dass er sich durch die Spielpraxis steigert.

Der nächste Absatz ist komplett Arjen Robben gewidmet. Wenn er die beiden Tore nicht gemacht hätte, würde ich ihn jetzt in der Luft zerfetzen. Nein, ich bin nicht undankbar, sondern Realist. Mir gefällt sein Spiel von Woche zu Woche weniger. Ja, er ist absolut Weltklasse, aber diese Eigensinnigkeit macht mir wirklich zu schaffen. Wahrscheinlich wird es sich auch nicht bessern, solange er es immer wieder selber ist, der die wichtigen Tore erzielt. Natürlich bin ich gestern ausgeflippt, als er den Freistoß ins Netz rammte, aber seine Ballabgaben müssen sich unbedingt steigern. Dann sind wir schließlich auch unberechenbarer. Aber seine Schüsse sind wirklich unglaublich. Inzwischen werden sie auch nicht mehr in km/h, sondern in der nach oben offenen Richterskala gemessen. Dabei ist der Moment des Aufpralls seines Fußes auf dem Ball entscheidend. Wahnsinn!

Den Elfmeter haben wir den unermüdlichen Thomas Müller zu verdanken. Ich frage mich wirklich, wie lange er das noch durchhalten will. Der Junge spielt jedes Spiel und diese spielt er dann auch fast immer durch. In den letzten Wochen hatte man das Gefühl, dass es sich langsam bemerkbar macht, aber nachdem er gestern in die Mitte hinter den Spitzen gezogen wurde, war er wieder Gold wert. Wäre er nicht im Strafraum gestoppt worden, hätte er wahrscheinlich selber den Siegtreffer erzielt.

Wir müssen aber jetzt auch mal festhalten, dass in den letzten Wochen insgesamt ein Abwärtstrend zu erkennen ist. Zwei Remis gegen Nürnberg und Köln. Gegen den HSV in den Schlussminuten gewonnen, in Florenz verloren und dann das gestrige Spiel. Ich hoffe, dass Louis den Hebel ansetzen kann und wir uns in den nächsten entscheidenden Spielen gegen Leverkusen und 2x Schalke wieder steigern können.

Ich bitte um Entschuldigung für die Überschrift, aber der FC Magath gewinnt schließlich auch fast immer durch seine Standards. Da war der Vergleich einfach naheliegend. Kommt aber nicht wieder vor. :-)

Zur Aufheiterung noch ein kleines Video. Beckenbauer kennt die Trainer von Vereinen aus der unteren Tabellenregion anscheinend nicht. Robin Dutt heißt der gute Mann, lieber Franz. :-)


Jan 31 2010

Irgendwann geht es wieder schief

FC Bayern München – FSV Mainz 05 3:0

Gut, dass wir ihn haben, den Turm aus Belgien: Daniel van Buyten. Ich bin wirklich überzeugt, dass wir noch in größere Schwierigkeiten gekommen wären, wenn DvB nicht den glücklichen Treffer erzielt hätte. Unsere Kombination liefen nicht mehr so richtig rund, das lag aber weniger am FC Bayern, als vielmehr am Schnee. Der Ball wurde doch minütlich etwas mehr abgebremst. Es ging ja nochmal gut, aber warum konnte der Schnee (nicht Mainz) uns doch ganz leicht ins taumeln bringen?

Es wird wirklich Zeit, trotz guter Ergebnisse, das Nudelholz aus der Schublade zu ziehen und ALLEN Offensivkräften leicht auf den Hinterkopf zu schlagen. Schon klar, wir haben eine Serie und wir haben auch reichlich Tore erzielt, aber was für ein Torchancenverhältnis haben wir? Ich kann an dieser Stelle leider nicht mit Zahlen dienen, aber gefühlt bringen wir nur jede vierte Großchance im Tor unter. Mir ist auch klar, dass kein Team der Welt alle Großchancen im Tor unterbringt (Barcelona vielleicht), aber dass was bei uns nun seit einigen Spielen verdaddelt wird, geht auf keine Kuhhaut mehr. Wirklich nicht!! Der Höhepunkt war gestern sicherlich der verschossene Elfmeter von Butt. Mal abgesehen davon, dass wir schon längst das beste Torverhältnis der Liga haben müssten, bringen wir uns, wie gestern auch, schnell selber in Bedrängnis. Auch wenn Mainz keine wirkliche Chance hatte, liefen wir Gefahr, dass das Spiel 0:0 endet. Nächste Woche spielen wir gegen Wolfsburg. Die haben seit Wochen nicht mehr gewonnen und werden gegen uns brennen. Da bin ich sicher. Angenommen wir spielen gestern 0:0 und gegen Wolfsburg reicht es auch nur zu einem Unentschieden…ich möchte es mir nicht vorstellen. Gut, dass ist jetzt alles etwas viel im Konjunktiv gesprochen, aber weit hergeholt ist es nicht.

Sehr gut gefallen hat mir das defensive Mittelfeld. Also was Schweinsteiger und van Bommel gestern gespielt haben, war schon wirklich Klasse. Die meisten Bälle wurden schon an der Mittellinie, oder knapp dahinter, den Mainzern wieder abgenommen. No Chance, Herr Tuchel! Es gab keinen Vergleich mehr zum Hinspiel. Der Rauschefußball vom Sommer wurde konserviert, um die Energie für die kommenden Karnevalstage nicht zu verbrauchen.

Arjen Robben ist zwar kaum aufzuhalten, aber was mir gestern überhaupt nicht gefallen hat war, dass der schmale Niederländer immer wieder den überlaufenden Lahm übersehen hat. Damit will ich nicht sagen, dass er eigensinnig gespielt hat, aber Lahm wäre doch das eine oder andere Mal die bessere Alternative gewesen.

Und sonst?

Schalke hat tatsächlich auch wieder gewonnen. Der erste Sieg gegen Hoffenheim überhaupt. Da müssen wir einfach auf die kommenden Spieltage hoffen. Der Spielplan ist von der Konstellation auf unserer Seite. Und wer weiß, vielleicht haut ja Freiburg heute einen raus?!

Und jetzt?

Doppelpass! ;-)


Dez 15 2009

Ein Dieb, ein Bettler und ein Raser!

Da es in dieser Woche kein Spiel gibt, muss man sich anderweitig über Wasser halten. Aber was ist passiert?

Ein Leser verurteilt Robben, weil er sich vor dem Spiel gegen Bochum nicht aufgewärmt hat und angeblich noch andere merkwürdige Verhaltensweisen an den Tag gelegt hat. Es ist schon erstaunlich welche Meinungen es so im Land gibt. Ich hätte alles darauf verwettet, dass es keinen Fan gibt, der über die Verpflichtung von Robben nicht erfreut ist. Aber es gibt halt nichts, was es nicht gibt. Gut so.

Das gesamte Team ist ausgeflogen und unterwegs zu ausgewählten Fan-Clubs. Eine alte Tradition die auch so manch spannende Geschichte hervorbringt. So hat z.B. Uli Hoeneß bei einem Fan-Club verkündet, dass Franck Ribery im Sommer verkauft werden soll, wenn er denn nicht im Frühjahr verlängert. Rein aus kaufmännischer Sicht sicherlich nachvollziehbar. Man will sich schließlich nicht bis zu 60 Millionen entgehen lassen. Ich frage mich nun aber, ob noch Vereine soviel Geld ausgeben wollen, wenn sie wissen, dass der gute Mann ein Jahr später kostenlos kommt. Ich kann mir schon vorstellen, dass der eine oder andere Verein nicht mehr ganz so heiß auf Franck ist und noch ein weiteres Jahr ohne ihn auskommt. Bei zwei Jahren, wie es vor Saisonbeginn war, ist es schon was anderes. Zum anderen frage ich mich, wen wir denn dann für das Geld holen sollen? Aber eigentlich möchte ich gar nicht darüber nachdenken. Der Franck soll einfach verlängern. Ich bin übrigens der Meinung, dass er das auch tun wird. Möglicherweise mit Zusage, dass er ab einen bestimmen Betrag gehen kann. Aber erstaunlich finde ich wirklich, dass der Uli sowas bei einem Fan-Club rausposaunt. Ist doch schon ein ziemlicher Hammer. Auch wenn jeder weiß, dass das Geschäft im Grunde immer so läuft.

Übrigens hat Uli auch noch eine lustige Anekdote bezüglich seiner Anreise erzählt. Auf der Autobahn wurde er von einem „Voll-Spinner“ mit Lichthupe auf die rechte Fahrbahn verwiesen. Der Raser fuhr vorbei und Uli erkannte….Schweini!! :-)

Olli Kahn hat sich auch mal wieder zu Wort gemeldet. Aber das ging natürlich auch nicht anders, nachdem Jens Lehmann mal so dermaßen für Schlagzeilen gesorgt hat. Wenn ich mir das Video ansehe verstehe ich wirklich die Welt nicht mehr.

Wie kommt man darauf einen Zuschauer die Brille wegzunehmen? Ich gehe davon aus, dass er sie aus reinem Affekt genommen hat und dann überhaupt nicht wusste, was er jetzt damit machen soll. Sowas passiert schon mal. Kennt man doch. :-) Darum auch dieses rumgeeier. Er hat überlegt was er damit jetzt macht und hat irgendwann gemerkt, dass die ganze Aktion keinen Sinn hat. Einfach saudämlich!! Und kaum ist der Rauch etwas verzogen, pumpt er einen Reporter am Flughafen um Geld an (auch im Video zu sehen). Sicherlich an sich nichts schlimmes, aber doch auch total sinnfrei. Ich werde den Gedanken nicht los, dass der Typ keine Lust mehr hat die Rückrunde mit der Mannschaft zu spielen. Der Tabellenplatz liegt ihm einfach nicht und ist einem Jens Lehmann unwürdig.

Olli Kahn ist auf jedenfall der Meinung, dass das doch alles nichts mehr bringt….