Apr 22 2010

Rot war für uns Grün

Champions League Halbfinale Hinspiel
FC Bayern München – Olympique Lyon 1:0

Ich fange gleich mit dem Knackpunkt-Aufreger-Skandal-Fehlentscheidung-Kuriosum des Spiels an, um dass ganz schnell abzuhaken. Rot für Ribéry!

Man sieht die Rote Karte aufblitzen und braucht ein bis zwei Sekunden um das zu kapieren. Zeigt er gerade wirklich die Rote Karte? Im ersten Augenblick wusste ich gar nicht, für oder gegen wen der Mann aus Italien gepfiffen hat. Ich muss zugeben, dass ich, wie immer bei wichtigen Situation, mir gerade ein Bier eingeschüttet habe und die Situation nur aus dem Augenwinkel mitbekommen habe. Ich dachte wirklich einige sekundenlang, dass Ribéry gefoult wurde. Als mir bewusst wurde, dass Ribéry jetzt vom Platz muss und für das Rückspiel und wahrscheinlich auch im möglichen Finale nicht eingesetzt werden kann, kam mir doch tatsächlich wieder ein Schlückchen meines abgelaufenem Bieres (nur paar Tage, bin auf Sparkurs) hoch. Ich tat mir selber leid, ich sah unsere Felle davonschwimmen. Aber im Endeffekt war es der Startschuss für das Publikum und alle Teilnehmer die dem FC Bayern verbunden sind. Das Publikum, dass eigentlich keine weitere Motivation nötig hatte, ging ab diesen Zeitpunkt auf 107%.

Womit ich beim zweiten wichtigen Punkt wäre. Die Kulisse hat eine fantastische Choreografie dargestellt. Meiner Meinung nach, die Schönste, die bisher in der Arena zu sehen war. Wie zu lesen war, hat die Choreo mal schlappe 12.000 Euro gekostet und war außerdem mit kleinen Problemen des ausführenden Fanclubs “Nr. 12″ verbunden. Respekt und vielen Dank für dieses wunderschöne Bild!! Die Stimmung tat ihr übriges. Man wünscht sich eigentlich zu jedem Spiel diese Atmosphäre, aber warum eigentlich? Warum nicht zu solchen besonderen Anlässen die Sau rauslassen, anstatt jede Woche das gleiche Spektakel aufzuführen? Es muss halt was besonderes bleiben. :-)

Die Mannschaft hat eine geschlossene gute Leistung gezeigt. Leider konnte lediglich Gomez erneut nicht ins Spiel finden. Tymoshchuk hat zwar seine bekannten Sicherheitspässe gespielt, war aber immer frei anspielbar und somit ein Dreh- und Angelpunkt. Außerdem kam der Pass von ihm, den Robben letztendlich in die Maschen haute. Pranjic hat mir auch mal wieder gefallen. Wenn er so weiter macht, dann sind seine bescheidenen Auftritte zu Saisonbeginn vergessen. Schade, dass Olic durch die Unterzahl-Situation so schnell raus musste. Schweinsteiger spielt einfach nur ÜBERRAGEND!!

Gut ist auch, dass kein Bayern-Spieler vorbelastet ist. Somit kann man im Rückspiel Gas geben, ohne Angst haben zu müssen gesperrt zu werden.

Tippkaiser-Auswertung wird heute Abend nachgeholt. Aber dass keiner 3 Punkte erreicht hat, ist ja klar. Wer hatte schon Tymoshchuk auf der Liste? :-)


Mrz 1 2010

Ein Geburtstagskind verteilt Geschenke

FC Bayern München – Hamburger SV 1:0

Geschenke, Geschenke, Geschenke!

Wir Fans haben wirklich reichlich davon erhalten. Der Eine oder Andere mag sagen, dass das Spiel gegen den HSV nicht wirklich eine Freude und somit ein Geschenk war, aber ich behaupte das Gegenteil.

Natürlich war es nicht das beste Spiel, aber auch solche Spiele muss man erst mal gewinnen, wenn man Meister werden will. Toll, so einen Satz wollte ich schon immer mal schreiben. :-) Aber um das Spiel an sich geht es mir heute gar nicht. Ich saß in 6. Reihe auf der Haupttribüne, direkt hinter der Trainerbank des FC Bayern. Und ich muss zugeben, dass ich das Spiel nicht so gut beurteilen kann, als wenn ich vor dem Fernseher gesessen hätte. Ich war permanent abgelenkt vom Geschehen an der Trainerbank und einem Anhänger der Norddeutschen, zwei Reihen hinter mir, der des Öfteren via Fäkalsprache den FC Bayern und sein eigenes Team beschimpfte. Und ich dachte, dass auf solchen Plätzen nur gesittete Menschen platznehmen dürfen. :-)
Ich beschränke mich also heute darauf, was mir in der jeweiligen Halbzeit auf meiner Seite aufgefallen ist. Zur ersten Hälfte fällt mir spontan Diego Contento ein, der seinen Gegenspielern eindeutig zu viel Platz ließ. Ich versuchte einmal lautstark unserem Jungspund darauf hinzuweisen. Gehört hat er mich aber nicht.
In der zweiten Hälfte fiel mir ein Fortschritt in Sachen Robben und Lahm auf. Erst heute habe ich gelesen, dass Robben in einem Interview vor dem Spiel mitgeteilt hat, dass er öfter Lahm mit einbeziehen will, anstatt es so oft alleine zu versuchen. Hat da jemand meinen Blog gelesen? Und ich muss sagen, es hat sich tatsächlich gebessert. Das Zusammenspiel von Robben auf Lahm ist sicherlich noch verbesserungswürdig, aber der kleine Mann in der Bayerischen Verteidigung ist nicht mehr so oft vergebens gelaufen, wie in den Wochen zuvor.

Soviel von mir zum Spiel. An diesem Tag war das Drumherum einfach wichtiger. Der FC Bayern ist 110 Jahr alt geworden und es wurde angemessen gefeiert. Alle Zuschauer wurden mit einem hochwertigem Schal beschenkt. Die Choreografie in der Südkurve war auch sehr schön anzusehen. Das Feuerwerk nach dem Spiel hat die ganze Angelegenheit an diesem wunderbaren Tag abgerundet. Alles sehr schöne Geschenke an uns Fans, aber sind wir doch mal ehrlich, das schönste Geschenk waren die 3 Punkte und die damit verbundene TABELLENFÜHRUNG!!!! Auf alle anderen Geschenke hätten wir verzichten können, aber die TABELLENFÜHRUNG war ein Ding der Notwendigkeit.

Und hier meine Nachricht an den Rest der Liga:

Fernglas raus! In wenigen Wochen spricht kein Mensch mehr von einem Zwei- geschweige denn Dreikampf um die Meisterschaft. Packt schon mal die Schale ein und schickt sie bitte an folgende Adresse:

FC Bayern München e.V.
Säbener Str. 51
81547 München

Keine Angst, wir passen die nächsten Jahre gut darauf auf. Magath will ja erst im 4. Jahr mit Schalke Meister werden. Also vermisst sie solange ja auch niemand.

Zum Abschluss, die Choreografie der Südkurve von mir höchstpersönlich aufgenommen: Diese Tage voller Sonne…