Jan 25 2011

Das geht nicht mehr lange gut

Die Sache mit unserem Trainer meine ich. Jetzt ist auch van Bommel weg und anscheinend spielt van Gaal dabei auch eine gewichtige Rolle. Auch wenn der Wechsel noch nicht fix ist, gehe ich stark davon aus, dass wir im Laufe des Tages die offiziellen Meldungen dazu bekommen werden.

Und jetzt haben wir den nächsten Brandherd, in dem die Glut die Worte Louis van Gaal bildet. Ob er wirklich an den vielen Dingen, die zur Zeit durch die Medien gehen, Schuld ist oder nicht, ist dabei mittlerweile ziemlich egal. Nerlinger vs. van Gaal, Hoeneß vs. van Gaal und jetzt van Bommel vs. van Gaal. Ganz nebenbei liest man Artikel von Demichelis und Lucio, die auch kein gutes Haar an dem Trainer lassen. Wäre da nicht der Kern der Mannschaft, die immer wieder betonen, was für ein guter Trainer van Gaal ist, wäre wohl schon lange Feierabend für den zähen Holländer. Fraglich ist, wie lange das noch gut geht, wenn der Erfolg sich in dieser Saison nicht bald dauerhaft einstellt. Sollte man nicht in den nächsten Wochen souverän den zweiten Platz einnehmen, wird es den Trainer spätestens zur nächsten Saison nicht mehr geben. Nicht einmal Klinsmann wurde vom Vorstand während seiner Amtszeit dermaßen kritisiert. Und dabei war Klinsmann weit weniger erfolgreich. Dabei geht die Kritik auch gar nicht unbedingt in Richtung Leistung der Mannschaft. Nein, es sind immer Nebenkriegsschauplätze, wie jetzt z.B. die Verletzung von Ribéry oder die Vertragsgespräche mit Schweinsteiger. Alles hausgemacht.

Einzig allein eine Siegesserie und weniger Interviews kann van Gaal aus der Schussbahn bringen. Erfolg lenkt schließlich immer ab.

Ich wünsche Mark van Bommel alles Gute. So einen Typ braucht eigentlich jede Mannschaft und ich weiß im Augenblick nicht, wer die Position des Stinksacks einnehmen soll. Der Rest des Teams ist zu nett. Aber evtl. kann Schweinsteiger auch in diese Rolle ein wenig hineinwachsen.


Jan 24 2011

Gewonnen und auch verloren

Wir haben gegen die Pfälzer mit 5:1 deutlich gewonnen, aber irgendwie haben wir auch wieder unseren Burgfrieden verloren. Was steckt wohl hinter diesem ganzen Theater, oder ist es nur halb so wild?

Auslöser ist mal wieder ein Interview von Hoeneß in der SZ. Kleinere spitze Bemerkungen gingen mal wieder Richtung van Gaal. Sicherlich nicht ganz so Aufregend, wie das Interview bei Sky90 vor wenigen Wochen, aber ähnlich unnötig. Obwohl es damals anscheinend gar nicht Unnötig war. Wenn man zwischen den Zeilen liest, gab es wohl tatsächlich einigen Redebedarf, der dadurch gestillt wurde. Aber warum jetzt wieder so ein Interview? Ich habe schon damals geschrieben, dass Hoeneß möglicherweise einen Rauswurf vorbereitet. Und ich will auch gar nicht wissen, was passiert wäre, wenn wir nur unentschieden gespielt hätten. Dadurch, dass auch die Leistung in der ersten Hälfte unter aller Kanone war, hätte es weiter Wasser auf die Hoeneßschen Mühlen gegeben. Aktuell platzt nun auch noch eine Fehde zwischen Nerlinger und van Gaal in das Schauspielhaus an der Säbener Straße. Nerlinger sagt, dass Ribéry evtl. später spielt, van Gaal faucht zurück, dass Nerlinger sich nicht zu so einem Thema äußern sollte. Wir machen uns lächerlich. Vielleicht sollte man wirklich mal eine Art Medien-Schlachtplan entwerfen. Herr Hörwick, bitte reagieren Sie! Es ist doch seit Jahren das gleiche Theater. Die Medien spielen Rummenigge, Hoeneß, Nerlinger, van Gaal und auch weiterhin Beckenbauer gegeneinander aus. Das war schon zu Hitzfeld-Zeiten nicht anders. Warum muss man überhaupt zwei Interviews in der Woche geben, wie z.B. von Hoeneß letzte Woche. Erst in der AZ, dann in der SZ. Da ist es doch kein Wunder, dass irgendwann ein Satz fällt, der medial ausgeschlachtet wird. Erst recht, wenn man nicht an der Tabellenspitze steht und alle Beteiligten etwas gereizt daherkommen.

Zum Spiel muss noch gesagt werden, dass die zweite Halbzeit über die ersten 45 Minuten hinweggetröstet hat. Allerdings haben die taktischen Umstellungen für etwas Verwirrung in meinen 4 Wänden verursacht. Mir kam es irgendwann so vor, als würde Schweinsteiger doch wieder auf der 6 spielen und Pranjic wäre dafür auf die 10 beordert worden, aber das war wohl nur eine Momentaufnahme. Es hat aber für mich gereicht, um zu glauben, dass van Gaal jetzt gar nicht mehr weiß, was er will. Dabei weiß er das genau, nur dieses Theater um seine Person herum, lassen einem an ihm zweifeln.

Was hat eigentlich van Gaal gegen Gómez? Mario macht das 2:1, sowie die Tore 3 und 4. Und später im Interview mit van Gaal bekommt man zu hören, dass er schon in der ersten Hälfte ein Tor machen muss. Ja, er hätte auch schon früher ein Tor machen können, aber Kritik bei 3 Toren empfinde ich als äußerst Merkwürdig.

Was war sonst noch? Beckmann äußerte in der Sportschau, dass man beim HSV kiffen würde und außerdem wollte Hoeneß schon 2008 Klopp verpflichten. Angeblich gab es schon mündliche Zusagen, davon weiß Klopp aber nichts. Und Wontorra kriegt sich bei dem Tor von Götze für den BVB nicht mehr ein. Wie abgezockt der doch schon in seinem Alter wäre. Mein Gott Jörg, einen Ball mit links annehmen und mit rechts reinschieben, wird der gute Götze schon seit der C-Jugend können. Menschen fangen nicht erst als Profi an, gegen einen Ball zu treten. Ach, was würden wir nur ohne Medien machen?

Herzlichen Glückwunsch an meinen alten Kumpel Mo. Mo ist seit diesem Spieltag der aktuelle Tippkaiser. Mit dem “Risikotipp” Müller auf Robben hat er den Sieg errungen. ;-) Ich hoffe, dass Du bis zum letzten Spieltag den Titel verteidigen kannst.


Jan 10 2011

Zu viel Alpha

Was ist denn jetzt schon wieder los? Es ist doch Winterpause. Ruhe für eine gute Vorbereitung sollte einkehren. Aber nicht bei uns, nicht beim FC Bayern München.

Louis van Gaal hält die Rückrunde für den geeigneten Zeitraum, unsere derzeitige Nummer 2 im Tor, zum Stammtorhüter zu machen.Kraft soll Butt ersetzen. Und damit haben wir schon den Salat. Ein relativ normaler Vorgang wird bei uns mal wieder zu einer Posse der obersten Güte. Abgesehen von dem Risiko, dass van Gaal eingeht, stellt er sich anscheinend auch noch gegen den Vorstand.

Wir wissen was wir an Butt haben. Abgesehen von seinen Abschlägen, spielt Butt zumeist eine gute ruhige Partie. Er vereitelt die eine oder andere Großchance und gibt der Abwehr Halt. Sein Problem ist sein Alter und sein auslaufender Vertrag. Anders gesagt, der FC Bayern braucht auf kurz oder lang eine neue Nummer 1. Der Vorstand hat sich schon vor einem Jahr auf Manuel Neuer festgelegt und versucht anscheinend in jeder Transferperiode an dem Gelsenkirchener rumzuschrauben. Möglicherweise gibt es sogar schon gewisse Absprachen. Sicherlich nicht schriftlich, wie Neuer auch vor kurzem wieder erklärte, aber mündlich gab es evtl. schon gewisse Zugeständnisse.

Und jetzt zeigt die Posse was sie kann. Die Transferperiode neigt sich dem Ende zu und die Herren aus der Vorstandsetage verlassen die Bühne. Louis van Gaal hat seinen großen Auftritt und will Thomas Kraft zum Stammtorhüter machen. Jetzt hat der Vorstand ein Problem. Sie würden ihr Gesicht verlieren, wenn der Trainer einen Torhüter aus dem Hut zaubert, der einen 20 Millionen-Transfer hinfällig macht. Andere Vereine würden sich darüber freuen, aber nicht die Alpha-Tiere beim FC Bayern. Möglicherweise gibt es tatsächlich schon mündliche Vereinbarungen mit Neuer. Wie steht der Vorstand jetzt dar? Was sagen sie Neuer, wenn Kraft eine gute Rückrunde spielt? Auch beim Gómez-Transfer wurde bekannt, dass man Mario immer gezeigt hat, dass man ihn haben will. Auch als immer wieder die Absagen der Stuttgarter ins Büro von Uli Hoeneß flatterten. Ähnlich könnte es mit Manuel Neuer laufen.

Ich kann menschlich gesehen absolut verstehen, dass man diesen Konflikt vermeiden möchte. Was ich aber nicht verstehen ist, dass man doch tatsächlich versucht dem Trainer reinzureden. Wo kommen wir denn hin, wenn tatsächlich der Vorstand die Mannschaft aufstellt? Das ist wirklich unbegreiflich. Ich finde es aber auch nicht korrekt von van Gaal. Natürlich ist er der Verantwortliche im sportlichen Bereich, aber bei dieser Entscheidung hätte er den Vorstand informieren müssen. Ihm war sicherlich bekannt, dass der Vorstand seit Jahren versucht Neuer zu verpflichten. Da kann man doch nicht wie ein Elefant im Porzellanladen hingehen und ungeplant einen neuen Torhüter ins Tor stellen. Aber da ist wohl einfach zuviel Alpha im Verein.

Versteht mich nicht falsch. Ich fände es gar nicht schlecht, wenn man sich die Millionen sparen kann und Kraft Stammtorhüter wird. Allein schon deshalb, damit wir nicht den Schalkern die Millionen in den Hintern pusten. Aber in diesem besonderem Fall, hätte man dieses Vorgehen absprechen müssen. Somit habe ich jetzt Verständnis für van Gaal und dem Vorstand gezeigt. Und das zeigt auch das ganze Dilemma an dieser Posse. Es ist kein Problem Neuer, Kraft oder Butt. Einzig allein die Kommunikation zwischen Trainer und Vorstand ist das Problem. Und damit sind wir wieder beim Punkt angekommen, den Hoeneß vor einigen Wochen bei Sky90 angesprochen hat. Die Beratungsresistenz von van Gaal….aber auch die von der Führungsetage. Zuviel Alpha.


Apr 25 2010

Kalle und Gekas haben Schuld

32. Spieltag
Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München 1:1

Ich bin geteilter Meinung, zu der Geschichte die sich gestern abgespielt hat. Man kann es tatsächlich so wie Nerlinger & Co. sehen und darauf verweisen, dass sich ja eigentlich nichts geändert hat. Wir müssen nach wie vor unsere Spiele gewinnen und sind in 2 Wochen Deutscher Meister. Man kann aber auch sagen, dass wir uns in den letzten 3 Spielen einen kleinen Ausrutscher leisten konnten und dieser Luxus gestern aufgebraucht wurde. Und das ist aus meiner Sicht einfach suboptimal. Da bringt es auch nichts, den gestrigen Tag schön zu quatschen.

Man darf eigentlich keine Kritik an Robben üben. Ich mache es trotzdem. So lange er trifft, ist sein Spiel absolut in Ordnung. Wenn er aber, so wie gestern, nicht trifft, dann macht es mich wahnsinnig, dass er ständig Lahm übersieht und nach innen zieht. Abwechslung kann auch ein Überraschungsmoment sein, Arjen. Was so eine Flanke von Lahm bewirken kann, konnten wir uns zum Glück mal wieder anschauen. Das habe ich inzwischen einige Male angesprochen. Aber wie gesagt, Kritik ist eigentlich verboten.

Ribéry macht seine private Situation sehr zu schaffen. Wirklich gute Szenen hat er kaum, viele Zweikämpfe wurden verloren. Der „Freistoßtrick“ in der letzten Minute hat Bände gesprochen. Ich möchte nicht Pranjic die Schuld geben. Er wird nicht damit gerechnet haben den Ball zu bekommen.

Die Herausnahme von Müller war absolut richtig. Ich kann mich an kaum eine gute Situation von ihm erinnern. Über die Leistung von Herrn Pranjic kann man sich wieder mal nur wundern. Nach zuletzt ganz ansprechenden Leistungen, glich sein Spiel gestern dem eines Kreisliga-Spielers. Einzig Schweinsteiger wird mir positiv in Erinnerung bleiben.

Demichelis hat erneut seine Leistung der ganzen Saison wiedergespiegelt. Große Güte, was waren da wieder für Klöpse dabei. Trotzdem schmerzt seine Verletzung. Wenn wir viel Pech haben, dann lernen wir jetzt kennen, was es bedeutet, wenn der französische Verband mal eben ein Spiel seiner Mannschaft verlegt. Während sich Lyon in aller Ruhe auf das Rückspiel vorbereitet, müssen wir einen psychischen Dämpfer und Verletzungen auskurieren.

Ich möchte erwähnen, dass ich aufgrund der letzten harten Wochen keineswegs enttäuscht über das Ergebnis bin. Wir gehen ans Limit und müssen schauen was dabei rumkommt.

Was die Sprüche von Kalle Rummenigge vor dem Spieltag sollten, ist mir schleierhaft. Solche Spielchen kann man treiben, wenn man auf Platz 2 rangiert. Felix macht uns das gerade gut vor. Aber wenn man Tabellenführer ist, dann lässt man sich auf sowas nicht ein und kippt nicht noch Öl ins Schalker-Feuer. Saublöde „Meister-Balkon-Sprüche“ sind unter unserer Würde.

Als gestern das 1:0 für Gladbach fiel, habe ich immer mal wieder zum Spiel in Berlin gezappt. Und jedes Mal sehe ich, wie die Hertha auf Neuer zuläuft. Das Tor für Berlin schien für mich eine Frage der Zeit zu sein. Weit gefehlt, durch mein Zapping war ich leider auch Live-Zeuge wie Westermann die Schalker auf die Siegerstraße brachte. Was Gekas bei seinen beiden Chancen durch den Kopf ging, bleibt sein Geheimnis. Er hätte uns gestern zur Meisterschaft schießen können.

Felix ist überzeugt, dass wir noch mal straucheln werden. Allerdings ist er nicht davon überzeugt, dass sie selber beide Spiele gewinnen werden. Übrigens, wisst ihr wann Bremen zuletzt auf Schalke gewonnen hat? Ich sage es euch: 2001. ;-)

Beim Tippkaiser konnte man den Sieg mit nur einem Punkt feiern. Gleich vier Tipper konnten diesen einen Punkt holen. Namentlich genannt handelt es sich dabei um den ehrenwerten Kollegen Zechbauer sowie die Tipper Scrolz, hb und Elferdito.

Hier die Übersicht:


Jan 17 2010

Die Realität ist besser als der Traum

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 2:0

Gut, die TSG aus der Nähe von Mannheim hat nicht wie von mir geträumt einen Abwehrriegel aufgebaut um darauf zu warten, dass man irgendwann ein Gegentor bekommt, aber eine Chance auf ein Unentschieden oder sogar das Spiel zu gewinnen hatten sie zu keiner Zeit. Und das ist das beeindruckende am Freitagabend gewesen!

Auch wenn wir hier von einem starkersatzgeschwächten Team der TSG sprechen, handelte es sich dabei nicht um „Fallobst“. Trotzdem kann ich mich lediglich an zwei, oder drei Gelegenheiten für unseren Gegner erinnern. Das ist einfach Bärenstark!!

Jetzt aber mal zu unserem Team. Bis auf wenige Ausnahmen, eine durchweg starke Leistung des FC Bayern. Auch wenn Butt ein kleinen „Wackler“ bei einem Fernschuss hatte, muss man doch sagen, dass man sich einfach auf ihn verlassen kann. Es sind unheimlich schwere Spieler für den Torhüter. Butt bekommt wenig zu tun und muss dann in wenigen Szenen seinen kalten Körper in wenigen Sekunden auf Touren bringen. Gymnastik während des Spiels hin oder her. Leider kommt man nicht daran vorbei bei den wenigen Ausnahmen wieder unseren Gaucho Demichelis zu erwähnen. Verdammt nochmal, der Name wird in meiner Tag-Wolke immer größer. Martin, ich hoffe das Tor gibt dir genügend Ruhe für deine Abwehrarbeit. Auch unser holländischer Leader hat die Fehlpassquote mal ordentlich nach oben geschraubt. Bei aller Kritik muss man aber sagen, dass wir hier über wenige Szenen sprechen und diese auch fast komplett in der 1. Halbzeit stattfanden. Die zweite Halbzeit hatte nur einen großen Schwachpunkt. Die mangelnde Chancenverwertung. Wenn wir durch einen unglücklichen Zufall ein Gegentor bekommen hätten, wäre es ein Spiel aus der Hinrunde geworden, bei dem wir nur einen Punkt mitnehmen und die Zuschauer in der Allianz Arena sich die Lunge aus dem Leib gepfiffen hätten. Aber ich gehe davon aus, dass diese Spiele der Geschichte angehören. Das hat auch das 2:0 bewiesen, dass dann ja doch noch gefallen ist. Gomez hat mir trotz vieler vergebener Chancen sehr gut gefallen. Auch wenn ich mich manchmal in die Zickler-Zeit zurückgesetzt gefühlt habe. ;-) Aber bei Gomez verhält es sich anders. Ich bin mir sicher, dass er am Ende der Saison auf eine sehr gute Gesamtquote kommen wird.

Miro Klose ist wieder da!! Wenn man den sympathischen Nationalstürmer wieder jubeln sieht, wird einem als Bayern-Fan warm ums Herz. Man gönnt es ihm einfach. Allerdings hat man gesehen, dass er etwas aus der Torjubel-Form geraten ist. Zum Glück hat es ihm nicht die Kniescheibe aus dem Gelenk gehauen. ;-) Auch Nerlinger hat gerade im Doppelpass angedeutet, dass der Miro im Trainingslager sehr hart gearbeitet hat. Olic muss also weiter doppelt soviel laufen wie alle anderen um nicht seinen Stammplatz zu verlieren.

Über Robben muss man eigentlich nicht viel sagen. Auch wenn mich die Spielsituation, in der er 30 Sekunden Zeit hat Gomez oder Olic anzuspielen und einfach den Ball nicht spielt, unheimlich aufgeregt hat. Da fiel mir doch direkt wieder mein Traum ein. Aber keine Frage, er hat es wieder ausgebügelt. Spielsituation in der Robben nicht am Ball ist wirken wie in Super-Zeitlupe. Der Mann ist einfach Gold wert. Hoffentlich bleibt er fit!

Und sonst?

Leverkusen hat wieder mal ein Spiel gedreht und vier Tore geschossen. Aber so richtig souverän war das nicht. Ich befürchte aber, dass es verdammt schwer werden wird die dort oben runterzuholen. Ich gehe nicht davon aus, dass die Pillendreher mit dem erfahrenen Heynckes als Trainer so einbrechen werden wie es viele in der Liga erwarten.

Bremen hat zum 5. Mal in Folge nicht gewinnen können. Absturz auf Platz 6. Ich will nicht unken, aber nächste Woche spielen wir gegen die Hansestadt. Wäre nicht das erste Mal, dass sich ein Gegner gegen uns wieder an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zieht.

Schalke spielt erst heute. Ich gehe davon aus, dass Breno und Ottl uns unterstützen werden und dazu beitragen, dass Schalke nicht 3 Punkte holt. ;-)

Und jetzt?

Jetzt bringe ich Udo Lattek den gebührenden Respekt gegenüber und schaue mir seine Sondersendung auf DSF an.

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag!!