Apr 7 2011

Ein Gütesiegel gibt es nicht

Ich bin jetzt seit 24 Jahren Fan des FC Bayern München. Bisher hat mich ausschließlich interessiert, was auf dem grünen Platz passiert. „Randgeschichten“, wie das Liebesleben von Kahn & Co., haben mich nicht die Bohne interessiert. Mir war auch die Geschichte mit Ribéry ziemlich egal. Ich brauche nicht ins Detail gehen. Die Boulevardgeschichten kennen wahrscheinlich mehr Leute, als es Bayern-Fans gibt. Seit ca. 15 Monaten blogge und twittere ich rund um den FC Bayern. Und plötzlich fühle ich mich gezwungen, mich mit Themen zu beschäftigen, die ich wahrscheinlich vor dieser Zeit nur am Rande wahrgenommen hätte.

Jeden Spieltag gibt es für mich fast nichts wichtigeres, als dass diese verdammten 3 Punkte eingefahren werden. Und ganz ehrlich, mir ist auch so ziemlich egal, wie das passiert. Womit wir wieder beim Thema wären, dass ich auch gerne Hurra-Fußball sehe, aber für einen Sieg nicht brauche. Aber darum geht es jetzt eigentlich nicht. Seit Tagen lese ich nur noch Nachrichten, bezüglich unserer Südkurve und der Aktion vom letzten Samstag. Und von Tag zu Tag nervt mich das Thema mehr. Ich selber habe ja im letzten Beitrag eine Petition verlinkt, dazu stehe ich auch weiterhin, aber ich kann nur hoffen, dass sich das Thema ganz bald erledigt. Ich habe mir vorgenommen, dass ich mich mit der Geschichte nur noch möglichst wenig beschäftigen werde. Ich bin Fußballfan und freue mich auf 90 Minuten Geschehen auf dem Platz, auf möglichst viele Tore des FC Bayern. Wenn es Bayern-Fans gibt, die meinen, so viel Energie für „Nebensächlichkeiten“ aufzuwenden, dann geht mir das ab sofort am Arsch vorbei. Ich hoffe, dass mir das gelingt. Und ich halte es tatsächlich für „Nebensächlichkeiten“, weil sie mit dem Geschehen auf dem Platz in keiner direkten Verbindung stehen. Oder meint jemand, dass wir schlechter spielen, weil wir den Sechzigern ein bißchen Kohle stunden? Diskussionen, wie ein echter Bayern-Fan zu ticken hat, lassen mich kalt. Jeder der Bayern-Fan sein will, kann sich auch so nennen. Es gibt dafür kein Gütesiegel. Und wenn man mir vorwirft, dass ich mich in der Fanszene nicht auskenne, ist es mir ebenfalls schnuppe. Der FC Bayern besteht für mich an jedem Spieltag nur auf dem Rasen. Und dort kenne ich mich einigermaßen aus. Behaupte ich jetzt einfach mal.

Wenn irgendwann Fans bestimmen, welcher Fußballer als nächstes zu uns wechselt, werde ich mich nur noch auf der Playstation mit Fußball beschäftigen. Zum Glück, wird es soweit wohl nie kommen. In dem speziellen Fall Manuel Neuer, werden wahrscheinlich die Aktionen kontraproduktiv gewesen sein. Oder wer glaubt nicht, dass Uli Hoeneß jetzt erst recht den Mann auf Biegen und Brechen an die Isar holen wird? Und noch eine Sache haben uns die letzten Tage gebracht: Unsere heißgeliebten Löwen, von der Grünwalder Straße, lachen sich über uns kaputt. Darauf können wir alle einen lassen.

Gute Nacht!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.