Feb 8 2011

Louis und die Big Bosse

Könnte auch ein Disneyfilm sein, oder? Es wird ja schon seit Wochen über Louis van Gaal und sein Verbleib beim FC Bayern diskutiert. Mal mehr, mal weniger. Die Schwankungen hängen stark mit Aussagen vom Vorstand oder Präsidium zusammen. Brüllt Uli Hoeneß in ein Mikrofon, wird die Diskussion zumeist größer.

Aber abgesehen von den Andeutungen unseres Präsidenten, macht man sich ja so seine Gedanken um den Trainer. Nicht zuletzt auch deshalb, weil viele unzufrieden mit der Leistung unserer Bayern sind. Ich möchte noch mal betonen, dass ich absolut pro Louis van Gaal bin, auch wenn ich mich gerne über die Positionswechselei aufrege und besonders die Position von Schweinsteiger immer wieder ankreide. Man muss sich immer wieder sagen, dass der Mann mehr Ahnung hat und es einen Grund für diese Spielereien gibt. Diese Gedanken fallen aber nach einem Spiel wie gegen Köln sehr schwer. Natürlich kann das auch keine Entschuldigung für alles sein, schließlich haben alle Trainer mehr Ahnung, als wir Laien. Aber irgendwann ist es trotzdem Zeit, einen Trainer vor die Tür zu setzen. Und damit haben wir den Salat. Wann sagt man sich noch, dass hinter den Aktionen ein Plan steckt und wann erkennt man, dass der Trainer einfach nicht mehr weiter weiß?

Ich bin der Meinung, dass Louis selber eigentlich keine richtige Lust mehr hat. Seine Frau wird alles andere als begeistert davon sein, wie man mit ihm in München umgeht. Habt ihr euch mal Bilder angesehen, wie van Gaal bei Amtsantritt aussah und wie er jetzt aussieht? Dagegen sind die altbekannten Vergleichsbilder von Hitzfeld ein Witz. Er wird aber die Brocken nicht hinschmeißen. Wenn er darf, wird er seinen Vertrag erfüllen und diesen aber mit ziemlicher Sicherheit nicht verlängern. Für uns stellt sich spätestens dann die Frage, wer sein Nachfolger wird. Welcher gute Trainer ist zu bekommen, oder möchte überhaupt zu uns? Klopp wird sich nicht die Blöße geben um beim ersten Angebot gleich wieder aus Dortmund abzuhauen. Dafür ist er zu treu. Andere deutsche Trainer sind zur Zeit nicht herausragend. Der Stern von Felix Magath sinkt rapide und wird auch so schnell nicht mehr aufgehen. Abgesehen davon, denke ich, dass ihn in München keiner mehr sehen will. Immer wieder kursiert der Name Sammer durch die Medien. Sammer wurde mit dem BVB Deutscher Meister. Nach 2005 hat er als Trainer nicht mehr gearbeitet. Einige Boulevard-Blätter glauben zu wissen, dass Sammer nicht Sportdirektor beim HSV wurde, weil ihm von den Bayern ein Trainerjob in Aussicht gestellt wurde. Nichts ist unmöglich in diesem Geschäft, aber ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen.

Fans hat Sammer im Bayernlager kaum welche. Soviel kann man schon sagen. Mir fällt noch eine einzige Möglichkeit ein, die ich auch gar nicht für so unwahrscheinlich halte. Joachim “Jogi” Löw! Sein Vertrag geht noch bis zur EM 2012. An eine Verlängerung glaube ich nicht. Sollten wir den Titel nicht holen, wird er seine Rücktritt erklären. Wenn wir Europameister werden, wird er auch zurücktreten. Wenn Louis seinen Vertrag erfüllt, würde auch dieser im Sommer 2012 enden. Nachtigall, ick hör dir trapsen….

Jetzt seid ihr platt, was?


Dez 4 2010

Serienstart

Es wird Zeit, dass wir eine Siegesserie starten. Diese Worte hören wir uns nun schon seit Wochen an. Leider ist es aber Tatsache, dass der FC Bayern bisher nicht 2x nacheinander gewinnen konnte. Schrecklich! Jetzt wird mir auch klar, warum ich mich alle 2 Wochen total neben der Spur fühle.

Wir spielen heute gegen Schalke, wir spielen gegen Magath, ich spiele gegen mein zum größtenteils blaues Umfeld. Für mich sind die Spiele gegen Schalke immer etwas ganz besonderes. Siegen wir, werde ich in Ruhe gelassen und der Alltag nimmt seinen Lauf. Sollten wir nur ein schwaches Unentschieden erreichen, oder sogar verlieren, werde ich mit hämischen SMS bombardiert. Da melden sich auf einmal „blaue Hohlköpfe“, die seit 2 Jahren meine Nummer im Handy nicht mehr gefunden haben. Das ist nur ein Grund, warum mir Siege gegen S04 so am Herzen liegen. Ich habe einfach meine Ruhe. Im Gegensatz zu meinen Verwandten und Bekannten, verzichte ich auf solche SMS und Kommentare. Außer, es wurde im Vorfeld die Klappe aufgerissen.

Neuerdings ist ja jede Woche die Aufstellung eine spannende Geschichte. Heute stellen wir uns doch alle die Frage, wer diesmal die Innenverteidigung bilden wird. Wird Daniel van Buyten aufgestellt, obwohl er letzte Woche ausgewechselt werden wollte? Will er heute überhaupt spielen? Darf sich Breno weiter bewähren? Und wird van Bommel wieder von Beginn an dabei sein? Zum Glück, müssen wir uns um den Sturm keine Gedanken mehr machen. Ich denke, dass Gómez, wenn er fit bleibt, diese Saison nicht mehr aus der Startelf fliegen wird. Und das ist auch gut so.

Die Schalker haben sich womöglich eine Erkältung im Lendenbereich zugezogen. Schließlich war es das Thema der Woche: Schalker trainieren in kurzen Hosen! Wenn das eine Strafe von Magath gewesen sein soll, habe ich nur einen Rat: Raus mit dem Mann! Ich kann es mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wenn es aber die Idee vom Team war, muss ich sagen: Weg mit den Leuten! :-) Nein, mal ernsthaft. Ich habe keine Ahnung, ob das eine gute Idee war, aber mein Menschenverstand sagt mir, dass man im Training auch mal rumsteht und sich z.B. vom Trainer was anhören muss. Bei Minusgraden dürfte das nicht so angenehm gewesen sein. Aber ich habe weder von Verletzungen noch von Erkältungen gehört. Von daher ist ja alles in Ordnung. Auf Schalke herrscht eine gewisse Unruhe. Der Tabellenplatz im unteren Drittel ist sicherlich alles andere als willkommen. Man hört von Krisengesprächen und einem Ultimatum an Magath, dass aber wieder schnell dementiert wurde. Unruhe ist Unruhe! Und sei sie auch nur von Außen hineingetragen. Wir Roten wissen schließlich wovon wir sprechen.

Bei der Jahreshauptversammlung hat Uli Hoeneß nochmal das Thema Meisterschaft und Aufholjagd angesprochen. Ich selber schreibe ja schon seit Wochen davon, dass wir das Thema abhaken und zusehen sollen, dass wir die ersten drei Plätze erreichen. So ähnlich hat es eigentlich auch Uli formuliert. Allerdings besteht er auch weiterhin darauf, dass wir die Meisterschaft als Ziel ausgeben. „Der FC Bayern München muss immer FC Bayern München bleiben!“ Das waren seine Worte. Soll heißen, wir wollen jedes Jahr den Titel und solange es noch rechnerisch möglich ist, muss es auch unser Ziel sein. Das macht den FC Bayern aus. Und er hat verdammt nochmal Recht. Sollen doch weiterhin alle anderen Vereine auf der Schiene fahren, das Wort Meisterschaft bloß nicht in den Mund zu nehmen.

Wir wollen Deutscher Meister werden! Immer! Und auch jetzt noch!

Und darum meine heutige Prophezeiung: Der BVB wird an diesem Wochenende Federn lassen. Da gehe ich (fast) jede Wette ein. Darum müssen wir heute unbedingt gewinnen. Dieses Wochenende können wir 2 oder sogar 3 Punkte aufholen. Danach folgen noch 2 Spiele bis zur Winterpause. Wenn da noch der eine oder andere Punkt beim Abstand zum BVB verkürzt werden kann, sieht es doch gar nicht mal so schlecht aus.

Also, ab diese Woche habe ich meine Einstellung geändert. Und zwar weil ich wieder Meister werden will. Alles andere ist doch nur kalter Kaffee. Die Saison würde ja geradezu langweilig werden. Gespickt mit Teams die bis zum 33. Spieltag sagen: „Wir wollen ja gar nicht Meister werden. Unser Ziel war Platz 2 bis 7 und da liegen wir voll im Soll.“ Gut, dann bleibt der erste Platz ja für uns. Danke!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Aug 22 2010

Geile Kulisse

Bundesliga
1. Spieltag 2010/2011
FC Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1

Das muss man doch mal erwähnen, oder nicht? Beim verdienten 2:1 Sieg gegen Wolfsburg fand ich das Publikum in München außerordentlich gut. So war zumindest mein persönliches Empfinden vor dem TV-Gerät. Ich fand irgendwie den Rot-Anteil auffallend groß. Entweder hat mir die Farbe im Stadion einfach gefehlt, oder es haben sich doch eine ganze Menge Leute entschieden, das neue Trikot zu kaufen. Oder vielleicht das Alte vergünstigt? Wer weiß das schon. Es erschien mir halt einfach alles so rot. Vielleicht lag es aber auch an meiner Bayern-Brille.

Mein Herz hat in den ersten 45 Minuten doch einige Freudensprünge vollzogen. Es war ein Klassenunterschied zu sehen. Wir haben nicht die Masse an Chancen herausgespielt, aber diese Dominanz war überragend. Allerdings war sie in der zweiten Halbzeit wie weggeblasen. Möglicherweise durch die Einwechslungen von McLaren, oder die Umstellung des Systems. Vielleicht ging der FC Bayern aber auch einfach davon aus, dass es so weiter geht und schon noch ein Tor fallen wird. Zum Ende des Spiels konnte man schließlich wieder sehen, wie gut dieses Team ist, wenn man ordentlich Gas gibt.

Aufreger des Wochenendes waren für mich andere Dinge. Zum einen dieses Theaterstück mit Martin Demichelis. Was im Vorfeld der Partie genau passiert ist, wissen wohl nur die Verantwortlichen. Ich mache mir darauf meinen eigenen Reim und dieser reicht völlig aus, um Micho zu verurteilen. Ich befürchte, der sympathische Südamerikaner war eindeutig zu lange mit Maradona zusammen. Wie viele Fehler muss man machen, damit man selber erkennt, dass man sich einen Scheißdreck zusammenspielt? Immer wieder rutschen einem ein paar Krümel Chips in die Luftröhre, wenn Micho einen seiner berühmten „Pässe“ dem Gegner zuteilt. Und das sind nur die Fehler, die jeder Laie in seinem Spiel entdeckt. Eine richtig coole Sau wäre Micho, wenn er vor die Kamera treten und sagen würde, ich bin momentan ein bisschen scheiße, aber ich bekomme das schon wieder hin. Aber nein, der feine Herr Demichelis möchte anscheinend nicht auf der Bank sitzen und sorgt mal gleich zur Beginn der Saison für Theater. Diese Mannschaft kann sich nur selber schlagen und dies kann passieren, wenn Unruhe aufkommt. Und genau so ein Mist sorgt für Unruhe. Übrigens, ich war heilfroh, als ich hörte, dass Badstuber spielt. Danke, Louis!

Was mir sonst noch aufgefallen ist: Meine Güte, was ist denn Herr Magath jetzt schon so dünnheutig? Wir alle haben noch seine Auftritte (z.B. bei Sky) von letzter Saison vor Augen. Und jetzt gleich am ersten Spieltag wird mal wieder der Schiri angegangen? In der Zusammenfassung sah es so aus, als wären die Schalker schon vor dieser Gelb-Roten Karte schwer unter die Räder gekommen, auch wenn die Chancen kaum genutzt wurden.

Das aktuelle Sport-Studio ist auch nicht mehr das was es war. An der berühmten Torwand trat ein Amateur-Ballartist gegen Holger Stanislawski an. Fußballspielen konnte der Gute aber nicht. Kleiner Tipp ans ZDF: Einfach wieder vor der Sendung den besten Schützen aus dem Publikum ausschießen. Der Unterhaltungswert ist wesentlich höher. Hört auf mit diesem künstlichen YouTube-Mist.

Herzlichen Glückwunsch an Immi. Letzte Saison musste man Wochen auf den ersten Tippkaiser warten. Nun ist es direkt am ersten Spieltag passiert. 3 satte Punkte durch die Konstellation Kroos auf Müller im 1. Drittel.


Apr 12 2010

Krasse Wochen mit ordentlicher Ausbeute

30. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München 1:1

Gleich zu Anfang packe ich mal ein wenig Eigenlob aus der Tasche. Ich hatte es einfach in der Nase, dass das Spiel im Rheinland nicht so gut ausgehen wird.

Nicht falsch verstehen, ich bin mit dem 1:1 absolut zufrieden. Das Spiel hätte gut und gerne auch verloren gehen können, aber der liebe Toni Kroos hat sich doch noch an seine Herkunft erinnert und den Ball mal eben in die Kurve geballert. Sehr gut!

Als Müller in der letzten Szene gefoult wurde, war mir sofort klar, dass der Schiri nie im Leben noch mal Elfmeter pfeifen würde. Zwei Elfmeter für Bayern und dann auch noch spielentscheidend in der letzten Minute? Das pfeift keiner. Auch Dr. Markus Merk hätte sich das nicht erlaubt. Also habe ich mich auch nicht über den ausgebliebenen Pfiff geärgert. Das Unentschieden geht einfach in Ordnung.

Wahrscheinlich hat es mich auch deshalb nicht aufgeregt, weil Schalke nicht gewinnen konnte. Übrigens, auch das habe ich vorausgesagt. Manche Sachen weiß man einfach. Und letztendlich ist es ja unser Verdienst, dass Hannover gewinnen konnte. So hat sich zumindest Magath geäußert. Der im gleichen Atemzug die Zeitstrafen als nicht mehr Zeitgemäß befand. Geldstrafen wären stattdessen sinnvoller. Herr Magath, es soll sich hierbei um eine Strafe handeln. Eine Strafe bedeutet, der Spieler und sein Team müssen für das Fehlverhalten “büßen”. Wenn Herr Bordon 10.000 Euro in die Jugendkasse des FC Bayern gezahlt hätte, wäre es sicherlich keine Strafe. Aber vielleicht setzen wir einfach bei 100.000 Euro für eine Rote Karte an. Dann könnte man evtl. von einer Strafe reden. Kurz gesagt, Felix ist der Meinung, dass man Fehlverhalten nicht mehr bestrafen sollte. Nichts anderes bedeutet sein Vorschlag. Vielleicht sehe ich es zu sehr durch die Bayern-Brille, da Schalke unser größter Konkurrent ist, aber was der Felix seit paar Wochen in Interviews von sich gibt, ist wirklich unter aller Kanone.

Im Allgemeinen hat mich die “Doppelpass-Runde” diesmal sehr aufgeregt. Man war auch der Meinung, dass das Foul an Müller kein Foul war. Etwas dämlicheres habe ich selten gehört. Auch wenn mich nicht ärgerte, dass nicht gepfiffen wurde, aber zu behaupten, der Schiri hätte Recht gehabt ist echt der Oberklopper. “Müller hat erst sein Gesicht schmerzverzerrt verzogen, als er den Ball nicht traf.” Und weiterer Oberschwachsinn wurde verkündet. Der Junge hat sich einfach tierisch aufgeregt, als er den Ball nicht traf. Also lieber Thomas, nächste Mal bitte nicht versuchen weiterzuspielen und direkt fallen lassen. Leute, Leute…

Irgendwie habe ich den Faden zum Spiel verloren. Egal. Über das Spiel an sich gibt es jetzt auch nicht soviel zu berichten. Wir haben auf Sparflamme geschaltet. Der Plan wäre auch beinahe aufgegangen. Leverkusen hatte die besseren Chancen und sich das 1:1 absolut verdient. Wir haben die Tabellenführung sogar ausbauen können. Wir haben nun alles selbst in der Hand.

Die berühmten Wochen der Wahrheit konnten wir mit Finaleinzug im Pokal, Halbfinaleinzug in der Champions League und Tabellenführung mit 2 Punkten Vorsprung feiern. Man muss den Hut ziehen und sich verneigen. Wer als Fan nicht Stolz auf diese Mannschaft ist, der schweige bitte für immer. Unsere Abwehr ist übrigens zusammen mit Schalke die Beste. Und wir wissen ja alle, der Club mit der besten Abwehr wird in der Regel Deutscher Meister. :-)

Beim Tippkaiser konnte wieder niemand 3 Punkte erreichen. Die Übersicht erfolgt heute Abend. Aber gewonnen hat der liebe Catalin aus Bukarest. Allerdings wird der Sieg auch diesmal wieder geteilt. Daniel konnte ebenfalls 2 Punkte erreichen. Glückwunsch!!


Apr 1 2010

Rasen-Schach in bei auf zu Schalke

Nach ManU ist vor Schalke – oder umgekehrt!

Diese Aktion vom FC Bayern, sich offiziell bei der DFL über den Acker zu Schalke zu beschweren, halte ich wahrlich für groben Unfug. Was sollte das bitte bringen? Entweder hätte man das direkt nach dem Halbfinale machen sollen, dann wäre tatsächlich noch Zeit gewesen einen neuen Rasen zu verlegen, falls die DFL sowas angeordnet hätte. Besser wäre es allerdings gewesen man hätte den Mund gehalten.

Was hat die Aktion gebracht?

  • wir stehen als Trottel dar, die schon mal eine Ausrede für eine Niederlage gefunden haben
  • Rohr frei für Rasen-Witze über uns
  • wir haben den Felix noch mal ein bisschen Futter zum anheizen gegeben

Ich konnte jetzt nichts positives für uns finden. Ich kann nicht verstehen, dass sowas von mehreren Leuten abgezeichnet wird. Es muss doch wenigstens einen klugen Kopf geben, der seine Stimme erhebt und Widerspruch einlegt. Fehlanzeige! Einfach nur peinlich für uns. Wenn wir gegen ManU verloren hätten, hätte ich dahinter ein Ablenkungsmanöver vermutet.

Samstag geht es also auf dem Rumpel-Pokal-Rasen weiter. Wahrscheinlich mit ähnlichen Schach-Taktiken wir schon vor einer Woche. Direkt nach dem Pokal-Fight war ich mir sicher, dass wir die Königsblauen in der Liga überzeugend schlagen werden. Nach der beeindruckenden Leistung gegen Leverkusen, bin ich mir nicht mehr so sicher. Wobei auch unser Spiel gegen Stuttgart meine Meinung sehr beeinflusst. Das Spiel gegen Manchester blende ich dabei aus. Das war Champions League. Das lässt sich einfach nicht vergleichen.

Es bleiben die großen Fragezeichen was Gomez und Robben angeht. Gomez wird sicherlich nicht von Beginn an spielen, Robben sollte dabei sein. Wobei ich mir auch ein wenig wünsche, dass Altintop spielt und dabei seine Leistung von Dienstag zeigt. Das wäre doch auf zu bei Schalke genial. Olic bitte für Müller oder Klose spielen lassen. Danke.

Die erneute Tabellenführung würde doch diese Woche mal so richtig abrunden. Lasst es geschehen…

Tippt auch wieder mit beim Tippkaiser. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und das Drittel des ersten Bayern-Tores tippen. Dem Sieger blüht wieder Ehre für einen Tag. :-)


Mrz 25 2010

Absolut verdient

FC Schalke 04 – FC Bayern München 0:1 n.V.

Ich muss noch im Bett – per iPhone – schnell was loswerden, sonst komme ich nicht zur Ruhe. Was man alles so nach dem Spiel hören und lesen muss…

Es ist schon beinahe eine Unverschämtheit, unseren Sieg auf eine Einzelaktion runterzubrechen. Natürlich war es ein Solo von Robben, das zum Sieg führte. Aber es kann doch nicht allen ernstes behauptet werden, dass Schalke ebenbürdig war? Leute, vielleicht kam es ja im Stadion anders rüber als im TV, aber ich kann nur sagen, dass Schalke, außer in 10 guten Minuten, überhaupt nicht fähig war das Spiel zu gewinnen. S05 war schlecht, richtig schlecht! Auf der Tribüne haben wir uns allesamt lustig gemacht, wenn wieder ein planloser Angriff von Blau in die Hosen ging. Wir haben uns mit unseren Angriffen nicht mit Ruhm bekleckert, aber wir haben es wenigstens versucht!

Der absolute Oberklopper ist dann auch noch, dass Magath nicht zugeben kann, dass der S05 platt war. Und das waren sie. Flanken konnten nicht verwertet werden, weil keiner mehr mitlaufen konnte. Schalke war stehend KO!! Der FC Bayern hat zig Spiele mehr auf dem Buckel und hat auch in der Verlängerung versucht ein Tor zu erzielen. Und mal ganz nebenbei, wir haben ca. 110 Minuten das Spiel gemacht. Was heißt, dass wir auch mehr getan haben. Dem Typen ist wohl ein Medizinball auf den Kopf gefallen, sowas nicht anzuerkennen. Fast die ganze Saison sich einen Scheiss zusammenspielen und dann solche Kommentare. Unfassbar!

Übrigens konnte ich der legendären Nordkurve auch nichts dolles abgewinnen. Ich konnte es an einer Hand abzählen, dass es mal richtig laut wurde. Wer nochmal behauptet, in München ist nichts los, der guckt sich bitte ein Pokal-Halbfinale auf Schalke an. Dickes Lob an die Gäste-Kurve. 120 Minuten Vollgas!! Hat Spaß gemacht darüber zu sitzen.

Auf den Bullshit mit den Fouls gehe ich erstmal gar nicht ein. Und jetzt auch noch zu behaupten, dass der Schiri auf Nerlinger’s Kommentare reingefallen ist, ist ein weiteres Indiz für fehlende Selbstkritik.

Bis in zwei Wochen. Ich sage euch jetzt schon eine klaren Sieg für uns voraus. Jede Wette.

Gute Nacht!


Mrz 11 2010

Peter Pacult wie Felix Magath

Update: Danke an Zechbauer! Habe ich doch glatt unseren Louis vergessen….jetzt ist er aber dabei! :-)

Was Peter Pacult und Felix Magath verbindet?

Beide hatten Probleme mit dem Sender “Sky”. Dabei spielt es keine Rollle, ob die Produktion aus Deutschland oder Österreich kommt. Momentan scheint es den Moderatoren eine Menge Spaß zu machen, die Trainer zur Weißglut zu bringen.

Hier der Felix:

Und hier der Peter:

Achja, und der Louis:


Jan 6 2010

Angst vor Schlacke, oder wat?

Ist es nicht irgendwie total verkehrt oder sogar lächerlich, dass wir als Mia-san-Mia-Generation uns gerade einen Kopf um Schlacke machen?

Ich bin davon selber leider nicht ganz befreit, aber jetzt mal ernsthaft: Die Schlumpfblauen haben Kluge, Edu und unseren Baumi verpflichtet. Nicht mehr und nicht weniger. Kluge kommt von den Blubberen und nicht von Manu. Edu war schon in der Bundesliga und blieb recht unbekannt. Baumjohann ist sicherlich ein Gewinn für die Oldenburger Hallenmeister, aber er ist halt auch nur der Alexander Baumjohann. Sicherlich hat er den einen oder anderen guten Pass gespielt, als er mal eine Viertelstunde spielen durfte, aber das war es doch dann auch.

Das wir uns Gedanken machen ist sicherlich zum größten Teil dem Brillenträger des Jahres vergangener Tage zu verdanken. Aber verdammt noch mal, unser Kader ist geradezu übermächtig im Gegensatz zum Kader des sympathischen Ruhrpottvereins, der mal eben Leute aus der Geschäftsstelle entlässt und sich dann 3 neue Spieler an Land zieht deren Monatsgehälter so hoch sind wie die Jahresgehälter der gesamten Geschäftsstelle. Ich wollte das mal unbedingt erwähnen. Endlich konnte ich es mal einbauen. ;-)

Durch ihre Neuverpflichtungen steigen sie definitiv nicht zum Meisterschaftsfavoriten auf (auf Twitter gelesen). Das ist ausschließlich der FC Bayern München! Achso…ja…und vielleicht die Pillendreher, wenn sie gut in die Rückrunde kommen.