Apr 12 2010

UnityMedia und Sky – der ganz normale Wahnsinn

Warum nicht mal meinen Blog nutzen um privaten Dampf abzulassen? Im Endeffekt geht es dabei ja auch um Fußball und passt hervorragend in dieses Blog.

Es geschah 2 Tage vor dem großen Spiel gegen Schalke 04: Zapp, kein Bild mehr! Stattdessen der Hinweis, dass ich meine Smartcard richtig einstecken möchte. Verzweifelte Versuche die Karte rein- und rauszuschieben, oder den Chip blank zu putzen blieben erfolglos. Das Bild kam nicht zurück. Anruf bei UnityMedia (der Name steht schließlich auf meine Smartcard). Problem erklärt und eingegrenzt. Entweder ist die Karte kaputt oder der Receiver. Beides klingt nicht gerade nach einer schnellen Lösung. Die ersten Gedanken bezüglich dem Spiel am Samstag gehen mir durch den Kopf. Zufällig habe ich noch einen alten Receiver. Angeschlossen, getestet – auch kein Bild. Erneuter Anruf bei UnityMedia. Meine Karte ist kaputt, wird mir innerhalb von 5 Werktagen zugeschickt. Somit ist das Spiel gegen Schalke schon mal gelaufen. 4 Kumpels eingeladen, alles Mist.

Die Rettung war ein Sky-Livestream über meine 2000er Bandbreite für schlappe 10 Euro. Egal, das Spiel müssen wir einfach sehen. Die Bildqualität war der Bandbreite entsprechend. Nach Abpfiff: Übertragungsende. Keine Interviews, keine Zusammenfassung. Schimpfwörter gehen mir durch den Kopf. Gut, dass die Bayern gewonnen haben. Die Laune lasse ich mir durch Sky nicht kaputt machen.

Letzten Mittwoch kommt die ersehnte neue Smartcard. UnityMedia-Kanäle schnell freigeschaltet. Super, klappt einwandfrei. Schnell nochmal die Worte des UnityMedia-Mitarbeiters durch den Kopf gehen lassen. „Nach Erhalt der Karte einfach bei Sky anrufen und deren Pakete freischalten lassen. Die Karte ist wie Ihre Alte. Sie können beide Pakete damit freischalten.“

Gut, mache ich morgen. Heute wird eh Champions League auswärts beim Kollegen über Sat1 geguckt. Anruf Donnerstag bei Sky. „Ich möchte bitte meine neue Smartcard von UnityMedia für Ihr Programm freischalten lassen. Meine Smartcardnummer lautet 111.“ Der Herr am Telefon äußert sich schadenfroh (kein Witz): „Diese Karte können wir bei Sky nicht freischalten. Sie brauchen eine ganze bestimmte Karte und diese muss von uns kommen.“ Ein handfestes Streitgespräch entwickelt sich. Der Mitarbeiter wirft mir vor, dass ich meine Verträge nicht kenne und welche Smartcard von wem kommen muss. Am Ende einigen wir uns, dass er eine Karte von UnityMedia über Sky rausschickt. Diese Karte muss dann für die UnityMedia-Pakete per Telefon freigeschaltet werden.

OK, damit ist auch das Leverkusen-Spiel nicht verfügbar. Wieder muss der Livestream für 10 Euro herhalten, da wieder Gäste kommen. Sonst hätte ich evtl. mal zum Radio gegriffen (und wäre vermutlich dabei geblieben).

Heute kommt die neue Karte von Sky. Gleicher Kartentyp, Kartennummer 222. Eine sogenannte I-Card. Erste Verwunderung macht sich breit. Das ist doch die gleiche Karte, verdammt. Sky-Paket freigeschaltet. Klappt prima. Jetzt bei UM anrufen. Der Mitarbeiter von UM hört sich meinen Wunsch an und sagt: “Sie haben vor wenigen Tagen eine Karte mit der Nummer 111 von uns bekommen. Ich kann Ihnen jetzt keine andere Karte einstellen. Dazu müssten Sie die 111 erst zurückschicken und diese müssten wir aus dem System nehmen. Das kann bis zu 2 Wochen dauern.” Ich werde wieder ungemütlich. Erneut ein Streitgespräch. Der Mitarbeiter versichert mir, dass Sky nach wie vor die 111 freischalten kann und ich die 222 gar nicht brauche. Sie wären vertraglich dazu verpflichtet jede Karte von UM freizuschalten. Ich lasse mich überzeugen erneut bei Sky anzurufen.

Der Mitarbeiter von Sky hört sich mein Problem an und sagt: „Ich muss Rücksprache mit einem Kollegen halten. So ein Problem hatte ich noch nicht.“ Wer´s glaubt! Nach einigen Minuten: „Wir können unsere Pakete nicht freischalten. Schließlich haben sie doch von uns eine neue Karte mit der Nummer 222 bekommen.“ Ich flippe aus und lasse mir den Vorgesetzten geben. Der Vorgesetzte hört sich mein Problem an und möchte noch mal die Kartennummer wissen, die von UnityMedia zu Beginn des Theaters verschickt wurde. Ich nenne ihn die 111. Nach einigen Sekunden: „Ich habe Ihre Karte eingebucht.“ Ich bin sprachlos. Dies alles hätte ich also schon letzten Donnerstag haben können? Unglaublich!

Ich erkundige mich, warum es denn jetzt geht und der Mitarbeiter letzten Donnerstag das nicht konnte. Angeblich wären die Systemdaten der Karte evtl. noch nicht vorhanden gewesen. Ich erkundige mich, warum der Mitarbeiter gerade eben noch sagt, dass es NICHT gehen würde. „Da hat der Mitarbeiter Sie sicherlich falsch verstanden.“

Ich lege auf und weine bitterlich.