Mrz 31 2011

60 Millionen – eine Menge Holz

Solche Summen kreisen durch die Presse, wenn es darum geht, wie viel der FC Bayern für neue Spieler ausgeben wird. Auch wenn wohl niemand eine genaue Zahl kennen mag, wird der Betrag sicherlich einigermaßen stimmen. Diese Größenordnung habe ich auch vermutet.

Das ist eine verrückte Summe, werden sich Fans anderer Vereine aus der Bundesliga denken. Aber was bekommt der FC Bayern dafür? Wir zahlen schließlich meistens geschätzte 20 % drauf, wenn es darum geht einen Spieler von einem anderen Bundesligisten loszueisen. So dürften wahrscheinlich nicht mehr als 3 Spieler am Ende dabei rausspringen. Zumindest, wenn sie das Niveau mitbringen sollen, dass bei den meisten Spielern bereits vorhanden ist.

Manuel Neuer wurde wohl noch nie so heiß gehandelt, wie im Augenblick. Schon längerer Zeit steht der Schalker bei unseren Vereinsbossen auf der Wunschliste. Dieses Mal wird man zuschlagen. Sonst macht man sich allmählich lächerlich, wenn es um diese Personalie geht. Ein weiteres Indiz für einen Wechsel von Neuer scheint zu sein, dass Thomas Kraft wohl in Verhandlungen mit dem Hamburger SV getreten ist.

Aber was wird bei uns in der Abwehr passieren? Verein und Fans betteln um besseres Spielermaterial für die neue Saison. Fábio Coentráo ist auch mal wieder im Gespräch. Der Abwehrmann von Benfica Lissabon soll unsere linke Abwehrseite zumachen. Für die Innenverteidiger sind Jerome Boateng und Benedikt Höwedes im Gespräch. Der Berater des Letztgenannten soll heute an der Säbener Straße erwartet werden. Wobei ich mich frage, woher man weiß, dass es dabei um Höwedes geht? Der Berater hat unter anderem auch die Spieler Mario Götze, Sidney Sam oder auch Marco Reus unter Vertrag. ;-)

Mit den Spielern Neuer, Boateng und Höwedes würden wir die 60 Millionen-Marke wohl ankratzen. So schnell kann das gehen. Aber wollen wir mal nicht rummeckern, was? Ich verpulvere die 60 Millionen lieber in der Liga oder Europa, als sie auf dem Bankkonto liegenzulassen. Wobei mir die Millionen für Schalke schon an die Nieren gehen, aber die sind ja jetzt mit Rangnick genug bestraft.

Ganz kurz möchte ich mich noch zu dem Thema „Rettung von 1860“ äußern. Als es vor einigen Wochen öffentlich wurde, war ich ganz gelassen und bin es immer noch. Ich kann mich nicht erinnern, dass ein Verein, in der Größenordnung des TSV, mal Pleite gegangen ist. Irgendeinen Retter gab es immer. Und so sieht es ja auch diesmal wieder aus. Natürlich sind wir als Retter mit von der Partie. Auch wenn das Thema noch nicht gelaufen ist, aber ich gehe jede Wette ein, dass man die Sechziger nicht abstürzen lässt. Natürlich ärgert es einen als Fan, dass man wieder Geld in einen Stadtkonkurrenten steckt, aber die Lage ist doch absolut klar. Uli Hoeneß hat gesagt, dass man auf 50 Millionen verzichten müsste, wenn die Blauen in den Amateurbereich abstürzen. Kein Kaufmann würde dabei tatenlos zusehen, wenn er es irgendwie vermeiden kann. Regt euch nicht auf, wir sind durch die Arena noch ein paar Jahre an die Blauen gebunden. Es lässt sich nicht ändern und wird uns noch lange begleiten. Ich habe mit dem Thema Frieden geschlossen.

Wir spielen am Samstag gegen die Gladbacher. Ich war beim Hinspiel im Stadion. Wir haben einen 2:1 Vorsprung verspielt und Schweinsteiger hat einen Elfmeter verballert. Ausgelöst durch den ätzenden Toralarm im Borussia-Park, habe ich mir die Gladbacher ans Tabellenende gewünscht. Ist eingetroffen. Wenn das bloß immer so klappen würde. Mittlerweile wünsche ich mir andere Vereine ans Tabellenende, aber dafür ist die Saison wohl schon zu weit fortgeschritten. Die Borussia wird es schwer haben, den Abstieg zu vermeiden. Übrigens ist Dante auch so ein Kandidat für den FC Bayern. Ich glaube nicht, dass er mit in die 2. Liga gehen wird.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Jun 11 2010

WM-Splitter #2

Bruderliebe

Die Boateng-Brüder gehen getrennte Wege. Einen gemeinsamen Weg hatten die beiden wohl schon länger nicht mehr, aber das Foul von Kevin-Prince an Michael Ballack und die anschließende Kritik von Jerome, hat wohl endgültig für Eiszeit bei den Halb-Brüdern gesorgt.

Lieber Kevin-Prince, wenn man Mist baut und dann nicht einmal Kritik aus der eigenen Familie verkraftet, sollte man sich einen Job außerhalb der Öffentlichkeit suchen. Wie wäre es z.B. als Anti-Agressions-Trainer? So fiese Typen mit echt gespentischem Gesichtsausdruck werden da immer gesucht.

Meine Meinung: Diese Nachricht ist positiv für uns! Jerome schafft eine klare Linie zwischen sich und seinem Bruder. Sollte das Spiel gegen Ghana noch wichtig sein, kann so ein bißchen “Feuer im Spiel” ganz nett sein. Denkt mal an Völler und Rijkaard 1990!


Feb 26 2010

Rote Sitze und ein Defiliermarsch

Sonntag feier ich den Geburtstag des FCB live im Stadion mit. Bisher habe ich live noch keine Heimniederlage des FC Bayern mit ansehen müssen. Und es waren schon Spiele gegen Turin und Madrid dabei. Schnell auf Holz klopfen….

Ich nehme gerne Randerscheinungen auf und glaube dann, daraus das Ergebnis des Spiels ableiten zu können. Wenn z.B. ein Spieler der Bayern im “Aktuellen Sport-Studio” zu Gast ist, bin ich mir immer sicher, dass wir gewinnen. Kann ja nicht sein, dass dort ein Spieler von uns sitzt und dieser paar Stunden vorher verloren hat. Das passt einfach nicht. Wird darüber eigentlich eine Statistik geführt? :-) Am Sonntag treten wir in neuen Trikots an und feiern 110 Jahre FC Bayern München. Das bedeutet für mich, dass wir nicht verlieren werden. Das würde einfach nicht zum Tag passen. Ziemliche kranke Gedanken, ich weiß.

Und darum kann auch ein van Nistelrooy unseren Sieg nicht verhindern. Übrigens, mir fiel letztens auf, dass den Platz zwischen der Oberlippe und der Nase von Nistelrooy, manch einer zum anbauen von Kartoffeln verwendet. Aber ich will jetzt mal nicht beleidigend werden. Ist ja schon ein Netter, der Ruud.

Zum Glück muss ich die langweiligen Interviews von Labbadia diesmal nicht ertragen. Die stehen ungefähr beim gleichen Unterhaltungswert wie Interviews mit Thomas Schaaf. Der Bruno könnte jetzt auch mal den Mantel vom Ottmar zurückgeben und sich einen eigenen Stil suchen. Ansonsten war die Woche beim HSV recht merkwürdig. Boateng war angeblich bei Bushido um Sprechen oder Sprechgesang zu üben. Man ist sich nicht einig. Marcus Berg wurde mit dem Model Markus Schenkenberg verwechselt und war bei einem Shoot in Valencia. Dabei wurden ausschließlich Fotos mit ihm und einem Trikot eines dort ansässigen Vereins gemacht. Schon komisch.

Und zwischendurch verlieren die sympathischen Norddeutschen auch noch ein Spiel in der Europa League und kommen zum Glück trotzdem weiter. Hallo Italien! Verabschiedet euch schonmal vom vierten Champions League-Platz. :-)

Weiß eigentlich inzwischen jemand wo Guerrero ist? Man scheint das Thema totschweigen zu wollen. Naja, der Vertrag läuft aus. Auch keine dumme Variante vom Paulo.

Und was läuft beim FC Bayern? Uli Hoeneß wartet nur noch darauf, dass der andere Verein aus München sich meldet und endlich aus der Arena auszieht. Die schönsten Sprüche dazu waren:


“Wenn uns der TSV 1860, aus welchen Gründen auch immer, bitten sollte, aus dem jetzigen Vertrag auszusteigen, dann werde ich die Kapelle, die die Sechziger aus dem Stadion begleitet, persönlich mit dem Defiliermarsch anführen.”

Oder dieser:


“Die Fans haben uns immer gedrängt, dass sie ein eigenes Stadion wollen und keines, das halb blau ist. Der absolute Traum wird sich für mich an dem Tag erfüllen, an dem wir es uns leisten können zu sagen: Wir sind endlich alleine in der Arena und jetzt bauen wir sofort rote Sitzschalen ein.”

Tatsächlich wäre das ein absoluter Traum. Die Arena in rot. In ein paar Jahren wird es soweit sein.


Jan 2 2010

Ganz schön was los auf dem Transferkarussell

Aktualisiert: Baumjohann wechselt zum FC Schalke 04!
Mir ist schon klar, dass er keine wirkliche Chance bei uns bekommen hat, aber ich halte Baumi für einen sehr guten Spieler, der jetzt einem direkten Konkurrenten zur Verfügung steht. Hoffentlich werde ich an diesen Transfer nicht oft in der Rückrunde erinnert! Da über vertragliche Dinge Stillschweigen vereinbart wurde, gibt es Platz für Gerüchte. Wie war das noch mit der Interesse an Neuer und Rafinha? Ich hoffe, das letzteres nicht eintrifft. Stinkstiefel kann kein Team gebrauchen. Und genau für diesen halte ich Rafinha. Neuer ist willkommen auch wenn ich Butt sehr gut leiden kann und er absolut souverän auftritt.

Nachdem der Abschied von Luca Toni schon gebührend behandelt wurde, werden nun auch Breno und Ottl ausgeliehen.

Eine durchaus gute Angelegenheit. Zum einen gehe ich davon aus, dass die beiden einen Verein gefunden haben bei dem sie sicherlich zum Stammpersonal gehören werden. Zum anderen, müssen die beiden sich wohntechnisch nicht groß umstellen. Für Breno sicherlich ein großer Vorteil. So wie man hört, hat er immer noch große Schwierigkeiten was Sprache und Leben in Deutschland angeht. Giovanne Elber, der Breno den Bayern empfohlen hat, wollte sich eigentlich nach dem Transfer um Breno kümmern. Allerdings hat der Manager von Breno einen Riegel davor geschoben und ihn leider weitestgehend abgeschottet.
Hoffentlich kann sich Breno in dem halben Jahr so entwickeln, dass er zu einer echten Alternative in der Innenverteidigung wird. Außerdem könnte er vielleicht wieder etwas abspecken. ;-)

Was Ottl angeht, gehe ich davon aus, dass er beim Club spielen wird um sich dort auf Dauer zum empfehlen oder um sich für einen anderen Verein zu bewerben. An van Bommel und Tymo wird er nicht vorbeikommen. Und der dritte Mann für eine Position zu sein ist wohl ziemlich deprimierend.

Beiden Spieler wünsche ich alles Gute. Und wenn der Club durch euch in der Liga bleibt, soll es mir ausnahmsweise Recht sein.

Aber was ist das denn jetzt mit Boateng? Gut, streng genommen haben wir auf den Verteidigerpositionen nicht wirklich die große Auswahl, wenn mal das Stammpersonal ausfällt. Demichelis ist auch nicht der Sicherste im Augenblick. Also er würde uns sicherlich gut zu Gesicht stehen. Ich kann den Kerl auch gut leiden, trotz seiner eher merkwürdigen Bilanz was Rote Karten angeht. ;-) Aber da war schließlich auch die eine oder andere Fehlentscheidung dabei.

Der 1,92m große geborene Berliner kann Außen- und Innenverteidiger spielen. Mit seinen 21 Jahren ist er sicherlich auch schon sehr weit in seiner Entwicklung. Allerdings schwebt eine Transfersumme von 12 Millionen im Raum. Im Vergleich zu Breno, der seinerzeit ebenfalls diese Summe gekostet hat, ist der Preis angemessen, aber auch nur in diesem Vergleich.

Warten wir es ab. Die Winterpause ist fast so spannend wie die laufende Saison…