Aug 30 2013

Louis van Gaal 2.0

Wir haben viel Ballbesitz, spielen aber relativ wenig gute Chancen heraus und nutzen diese auch noch schlecht. „Ihr spielt ja wie unter van Gaal“, musste ich mir nach dem Spiel gegen Freiburg anhören. Das ist aber so nicht richtig: Unter van Gaal hätten wir das Spiel mit 2:1 oder wahlweise 1:0 verloren.

Außerdem musste ich mir noch schlechte Guardiola-Parodien per Handymessage durchlesen. Alles deutet mal wieder darauf hin, dass die Luft für Guardiola ganz schnell dünn werden kann, zumindest bei der Allgemeinheit bzw. der Anti-Bayern Fraktion. Das Problem ist, dass sich so eine Stimmung ganz schnell verselbstständigen kann, z.B. durch den Boulevard. Ich gehe noch immer davon aus, dass die Bayern-Fans und die Verantwortlichen so eine Stimmung in ihrem eigenen Gemüt nicht verspüren bzw. zulassen. Zumindest kann ich da für mich sprechen. Guardiola wird es schon richten und der Erfolg wird sich zeitnah einstellen. Wobei ich nochmal daran erinnern möchte, dass sich die letzte Saison nicht wiederholen lässt. Ich befürchte, dass man diesen Leitsatz wöchentlich bis Saisonende wiederholen muss. Wenn nicht für die Bayern-Fans, dann für die anderen. Letzte Woche wurde ich gefragt, was ich ausgebe, wenn die Bayern diese Saison das Triple nicht holen? Meine Antwort war darauf, dass ich einmal in meinem Leben ein Triple feiern durfte und mir das genügt. Der Glaube, dass man jetzt jedes Jahr das Triple holen muss, scheint beim neutralen Zuschauer stärker zu sein, als bei den Bayern-Fans.

Es wurde schon oft darüber gesprochen, dass Guardiola nur verlieren kann und der Druck für ihn wahnsinnig hoch ist, aber erst jetzt, nach den ersten Punktverlusten, bekommt er zu spüren, was es heißt Bayern-Trainer zu sein. Ich kann nicht einschätzen, wie hoch der Druck bei Punktverlusten in Barcelona war, aber wir haben ja schon viele Trainer sagen hören, dass es nirgendwo so schlimm ist, wie in München. Ich hoffe, dass wir das von Pep nie zu hören bekommen.

Heute spielen wir den UEFA Supercup gegen Chelsea. Mir persönlich ist das Spiel sehr wichtig. Auch wenn durch den CL-Sieg 2013 das Finale von 2012 etwas relativiert wurde, steckt mir der Drogba-Schock noch etwas in den Knochen. Wahrscheinlich für immer. Drogba ist nicht mehr da und vieles mehr hat sich inzwischen verändert, aber für mich ist es trotzdem irgendwie eine Revanche. Mir wäre dieses Spiel in einem erneuten CL-Finale zwar lieber, aber wir müssen es nehmen wie es kommt. Also wird sich heute mein Puls ordentlich hochschrauben, wenn Rot gegen Blau spielt und immer wieder Gedankenblitze aus 2012 auftauchen werden.

Im Mai 2012 wurde durch blaue Partycrasher die größte Münchner Feier aller Zeiten zerstört. Dafür muss den Briten ordentlich eingeschenkt werden. Für immer.


Apr 26 2011

Strohfeuer

Jetzt hat sie uns eingeholt, die Realität. Sie kam unerwartet aber gewaltig, die Realität. Sie ist wahrer, als die Wahrheit, die Realität. Die Zwangjacke ist auch noch mit Andries Jonker vorhanden. Das ist die Realität.

Wir sind letzte Woche auf die Sommerschwalbe gegen Bayer Leverkusen reingefallen und haben gedacht, dass alle Fesseln gelöst wurden und einer Siegesserie nichts mehr im Wege stehen würde. Das ist aber leider ein kompletter Irrtum gewesen. Im Grunde war es wahrscheinlich nur Zufall, dass ausgerechnet nach dem Abgang von van Gaal, dieser Sieg so Zustande gekommen ist. Wahrscheinlich war es auch nur Zufall, dass wir den HSV mit 6:0 nach Hause schickten, ausgerechnet nach Bekanntgabe, dass van Gaal am Saisonende gehen wird.

Diese Saison sind wir eine Fahrstuhlmannschaft auf hohem Niveau. Es ist für uns unmöglich, eine Leistung konstant über mehrere Wochen zu halten. Unsere Abwehr war teilweise wieder vogelwild und wir können froh sein, dass Gekas den Sieg der Frankfurter vertrottelt hat. Wir haben auch wieder einige Großchancen liegengelassen. Das war gegen Leverkusen anders. Da hatten wir das Glück, dass jeder noch so dämliche Schuss auf das Gehäuse von Adler auch im Netz landete.

Natürlich tat der Schiedsrichter auch noch sein übriges dabei. Zwei klare Elfmeter wurden uns verwährt, dafür haben wir einen Unberechtigten bekommen. Dr. Jochen Drees wurde mit der Note 6 im kicker bewertet. Wahrscheinlich hätte er noch eine 5 bekommen, wenn er den Elfmeter kurz vor Abpfiff nicht noch gegeben hätte. Es war zwar eine ausgleichende Gerechtigkeit, aber auch eine Fehlentscheidung. Übrigens, Herr Gustavo, ich hasse es, wenn Spieler jubeln, weil sie elfmeterreif “gefoult” wurden und der Schiri dies auch pfeift. Jubeln können Sie, wenn der Ball dann auch reingeht. Grausam und ätzend. Wenn es nicht der FC Bayern gewesen wäre, hätte ich mir gewünscht, dass der Elfmeter nicht im Netz landet.

Wir müssen diese Saison irgendwie zu Ende bringen. Mit bisschen Glück landen wir dann auch noch auf Platz 3, aber sicher kann man sich da nun wirklich nicht sein. Meine Meinung ist zwar, dass die Tordifferenz eigentlich die wahre Tabelle zeigt, aber da haben die Hannoveraner ja auch mal paar Tore aufgeholt.

Heute ist ein merkwürdiger Tag. Halbfinale Champions League mit deutscher Beteiligung in Königsblau. Damit muss ich erstmal fertig werden. Das fällt tatsächlich schwer, aber ich muss heute ein guter Deutscher sein und für Schalke jubeln. Alles andere kann ich meinem Umfeld nicht erklären. Obwohl ich ja schon so meine ganz eigene Meinung zu erfolgreichen Vereinen in der Champions League hatte…..


Apr 18 2011

Und plötzlich ist alles anders

Das ist doch wirklich unglaublich. Marcel Reif beschrieb das Spiel am Sonntag mit Anarchie. Und da ist tatsächlich was wahres dran. Wir haben ohne Probleme Leverkusen mit 5:1 nach Hause geschickt.

Gut, es gab auch solche Ergebnisse mit Louis van Gaal. Aber so etwas gab es nicht in der Zusammensetzung, dass wir lediglich 4 Torschüsse abgegeben haben und nur 40% Ballbesitz erreichen konnten. Diese Saison lief es zu 99% genau anders. Wir hatten oft unzählige Torschüsse und ca. 60% Ballbesitz. Es mag Zufall sein, vielleicht lag es auch einfach nur an der Nichtleistung von Bayer 04, aber das wird sich in all unsere Köpfe einbrennen. Ich bin kein Typ, der nach einem Spiel alles aufhängt. Wir warten einfach mal die nächsten Spiele ab und schauen dann, ob es tatsächlich eine Befreiung von Louis van Gaal darstellt.

Wenn man Bock drauf hat, kann man die Leistung in der zweiten Halbzeit kritisieren. Das Spielen wurde fast eingestellt und folgerichtig haben wir auch ein Gegentor kassiert. Ich habe aber heute keine Lust auf negative Kritik. Ganz nebenbei, wir haben ohne Herrn Robben gespielt. Die große Angst, dass wir nichts Wert sind, wenn Robben fehlt, kann also auch etwas nach hinten geschoben werden.

Besonders hervorheben sollte man Mario Gómez. Auch wenn seine Tore nicht zur Kategorie “Tor des Monats” gehörten, hat der Mann einen perfekten Hattrick hingelegt. Er liegt nun bei 33 Toren in 41 Pflichtspielen. Ein phantastischer Wert. Seine Millionen hat er damit wohl noch nicht eingespielt, aber ich bin mir sicher, dass wir diese Bilanz in der nächsten Saison glatt ziehen können.

Uli Hoeneß hat sich sichtlich über die Unterstützung von der Gegengerade gefreut. Ob diese Aktion tatsächlich sein musste und ob sie dem Fanlager gut tut, sei mal dahingestellt.

Selten konnte man den Fortschritt eines Transfers in so kleine Häppchen packen. Seit gefühlten Jahren schrauben unsere Bosse an dem Transfer von Manuel Neuer herum. Jetzt scheinen wir bei ca. 90 % angelangt zu sein. “Eine Entscheidung ist gefallen”, verkündete Manuel Neuer. Und Uli Hoeneß ließ sich ein grinsendes “Schau´n mer mal” entlocken. Es geht wohl nur noch um die Höhe der Ablöse und wann der Transfer offiziell gemacht wird. Ich muss hier noch einmal sagen, dass ich auch gegen den Transfer war. Allerdings ging das nicht gegen Neuer, sondern darum, dass ich es scheiße finde, soviel Kohle auszugeben und damit Schalke über die nächste 2 Jahre zu retten. Etwas überspitzt dargestellt, aber ihr wisst, was ich meine.

Ich bin jetzt aber recht froh, dass es so kommt, wie es kommt. Das Thema Torhüter wird für das nächste Jahrzehnt erledigt sein. Und der Haken an dieser Position ist absolute Spitzenklasse. Aber leider wird das Thema für einige Fans nicht erledigt sein. Ich dachte anfangs auch, dass nach 2 Spielen von Neuer, dass Thema durch sein wird. Mittlerweile denke ich aber, dass sich Teile der Südkurve dermaßen in das Thema reingefressen haben, dass sie gar nicht mehr so schnell für Neuer jubeln können, auch wenn sie es vielleicht gerne würden. Ansonsten würde man sich komplett lächerlich machen. Man kann nicht monatelang Propaganda gegen Neuer machen und die Sache nach 2 Wochen vergessen. Liebe Teile der Südkurve, das ist schön blöd von euch. Wird anstrengend nächste Saison, nicht zu applaudieren, wenn Neuer mal einen guten Ball hält. Hoffentlich gibt es nächste Saison nie ein Elfmeterschießen in dem Neuer zum Held wird. Was sollen dann die Teile der Südkurve machen?

Ich kam noch nicht dazu die Tipps der Aufstellung auszuwerten. Hole ich aber kurzfristig nach.


Apr 11 2011

Nachtreten ist was anderes

Louis van Gaal ist Geschichte. Andries Jonker wurde für die restlichen 5 Spieltage zum Cheftrainer ernannt. Mehr Wirbel kann man wohl im Verein nicht mehr bekommen, wenn man sich die letzten Wochen so anschaut.

Ich höre ja nicht auf, immer wieder zu erwähnen, dass wir eigentlich alle keine Ahnung haben. Weil wir nicht wirklich dabei sind und nicht die Unterhaltungen zwischen Trainer und Mannschaft mitbekommen. Unsere Blogs, Tweets und fast alle journalistischen Berichte sind zum größtenteils Vermutungen. Allerdings bekommen wir einen kleinen Einblick, wenn solche Pressekonferenzen wir gestern abgehalten werden. Wenn Uli Hoeneß bei solchen Gelegenheiten den Mund aufmacht, ist es mit ziemlicher Sicherheit die pure Wahrheit. Gestern hat Uli den Mund aufgemacht und ich empfand es nicht im geringsten unfair oder unsouverän. Auch wird die Sky90-Aktion von Hoeneß jetzt noch etwas klarer. Wir haben ihn damals für verrückt gehalten. Dabei war es tatsächlich eine Art Weckruf, wie er es schon damals beschrieb.

Ich kann mich noch erinnern, dass niemand so richtig verstanden hat, warum Magath nach zwei fast perfekten Jahren seine Koffer packen musste. Ich habe immer behauptet, dass dort Sachen vorgefallen sind, von denen wir keine Ahnung haben. Gesprochen wurde darüber im Nachhinein wenig. Wenn man sich aber nun die Geschichte auf Schalke anschaut, dann kann man evtl. erahnen, dass es in München ähnlich lief und die Mannschaft nicht mehr mit Magath wollte. Jetzt ist es wahrscheinlich ähnlich gelaufen. Ja, van Gaal hat eine Grundtaktik aufgebaut, die uns allen Gefallen hat. Aber wir wussten doch auch alle, dass der Mensch van Gaal MEHR als schwierig ist. Und alle die jetzt Trauer tragen, sollten vielleicht mal eine Woche mit dem Menschen van Gaal verbringen.

Wenn Hoeneß sagt, dass der Spaß nicht mehr da war, dann finde ich diese Aussage äußerst wichtig. Vorwerfen muss man ihnen allerdings, dass sie schon vor Wochen diese Bremse hätten ziehen müssen.

Ich finde es auch absolut in Ordnung, dass man Louis vom Torhüterwechsel abbringen wollte. Das Geschrei, dass der Trainer die Mannschaft aufstellt, ist dabei völlig daneben. Hier ging es um eine wichtige vereinspolitische Entscheidung. Die deutsche Nr. 1 soll an die Isar geholt werden und eine neue Ära soll beginnen. Viele Menschen arbeiten seit Monaten hart an diesem Transfer. Da ist es doch völlig in Ordnung dem Trainer zu sagen, dass dieser Wechsel für nichts anderes als Unruhe sorgen wird. Ja, die Südkurve würde auch ohne Kraft gegen Neuer protestieren, aber die Aktionen ohne Kraft im Tor, wären doch wesentlich ruhiger verlaufen. Da bin ich mir sicher. Außerdem möchte ich zu Teilen der Südkurve sagen, dass ihr nicht Kraft angefeuert habt. Ihr habt Kraft benutzt um Stimmung gegen Neuer zu machen. Das ist mies, meine Freunde! Der einzig wirklich Leidtragende ist Thomas Kraft. Ich hoffe für ihn, dass die Gerüchte rund um den HSV stimmen und er dort einen guten Job machen wird. Neuer wird nächste Saison in München spielen. Das dürfte gestern wohl jedem klar geworden sein.

Ich bin sehr gespannt auf den kommenden Spieltag. Ich vermute, dass der erste Schritt sein wird, dass alle Spieler auf Positionen spielen, die sie auch können. Das wäre bereits ein Fortschritt.


Mrz 19 2011

Pressekonferenz oder Kindergarten?

Ich habe es mal wieder getan. Seit langer Zeit habe ich mir auf fcb.tv das Pressegespräch mit van Gaal angesehen. Dieses Gespräch findet vor jedem Spiel statt und ist sozusagen Alltag für alle Beteiligten. Diesem Thema habe ich bereits einen Beitrag gewidmet, aber das reicht anscheinend nicht.

Hier nur einige Fragen in gekürzter Fassung, die einen fast zum Heulen bringen:

„Herr van Gaal, wenn Sie Sportdirektor irgendwo werden, würden Sie auch so mit den Trainern umgehen, wie es zurzeit in der Bundesliga passiert?“
„Darüber kann ich jetzt nichts sagen. Sie können mir ja folgen, wenn ich so einen Job machen sollte und dann mit mir darüber reden.“
„Warum sollen wir zu Ihnen kommen? Sie können doch auch zu uns kommen?“

Bin ich anders, oder ist das einfach lächerlich?

„Herr van Gaal, ist das Spiel gegen Freiburg wieder ein Tod oder Gladiolen-Spiel?“
„Ja, es ist natürlich so ein Spiel, weil wir zu viel verloren haben.“
„Also verbinden Sie mit diesem Spiel auch Ihre persönliche Zukunft? Oder habe ich das falsch verstanden?“
„Ja, das haben Sie falsch verstanden, aber das ist meistens so.“

Diese beiden Fragen kamen natürlich mal wieder von meinem Lieblingsjournalisten, dessen Namen ich aber leider nicht kenne.

„Früher war es so, dass, wenn Bayern nach Freiburg gefahren ist, darüber nachgedacht wurde, ob wir 5:0 oder 10:0 gewinnen. Ist das jetzt wieder so?“
„Ich denke, dass Sie verrückt sind. So war es nie.“

Absolut korrekt. Ich möchte gerne wissen, wo der gute Mann von der Presse diese Ergebnisse her hat.

„Macht die drohende Europa League die Beine der Spieler lahm? Alle Spieler die hier waren haben gesagt, Europa League, ohne mich.“

Bitte nenn mir nur einen Spieler, der die Worte „ohne mich“ benutzt hat. Unfassbar!

Nur nebenbei möchte ich erwähnen, dass einige Fragen doppelt und dreifach gestellt wurden. Ich würde Markus Hörwick aktiver werden lassen und nur noch qualifizierte Fragen zulassen. Geht nicht, ich weiß.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Mrz 13 2011

Stark oder schwach?

Waren wir am Samstag so stark, oder war der HSV einfach unfassbar schwach? Die Wahrheit liegt wohl auch hier in der Mitte, wie so oft. Nach anfänglichen Abtasten, drehte der FC Bayern so richtig auf und vollbrachte das Kunststück, innerhalb von 2 Minuten 3x das Aluminium zu treffen. Wobei man an Zeiten des Garagentor-Gómez erinnert wurde. Aber so eine Phase kann der Mario ruhig mal verschmerzen. Schließlich ist seine Bilanz in dieser Saison hervorragend! Und so lange andere Spieler treffen und dabei auch noch ein 6:0 rausspringt, ist schließlich alles in Ordnung.

Arjen Robben merkte man bei seinem Wutjubel an, dass ihm die letzten Tage gehörig auf den Zeiger gegangen sind. Vielleicht lag es aber auch an den zuvor vergebenen Chancen, dass er am liebsten die Arena kleingeschlagen hätte, als endlich das 1:0 erzielt wurde. Ab diesem Augenblick lief es wie nach Fahrplan. Es bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr, dass der HSV wieder ins Spiel findet. Der FC Bayern durfte sich austoben und auch die “Sorgenkinder” Ribéry und Müller durften wieder Tore erzielen. Dem Endergebnis geschuldet, werden auch nicht viel Worte über die “neue” Abwehr verloren. Zur Abwechslung stellte Louis van Gaal tatsächlich Gustavo in die Innenverteidigung. Breno war gesperrt und Badstuber gehört zur Zeit nicht zur ersten Wahl des Trainers. Tymoschchuk ist zuletzt auch in Ungnade gefallen, so dass ein neuer Mann her musste. Da kaum Gegenwehr vom Hamburger SV aufkam, war dies auch kein richtiger Test für diese Art der Innenverteidigung. Ich bin gespannt, ob Louis morgen Breno aufstellt und Gustavo auf dieser ungewohnten Position erneut ran darf.

Weiter rätseln darf man darüber, ob dem Team, der Abschied von van Gaal schmeckt oder übel aufstößt. Bei verschiedenen Berichten wurde es negativ ausgelegt, dass niemand beim Torjubel zum Trainer gelaufen ist. Die Chance bestand schließlich 6 Mal. Ich weiß nicht, ob man an solchen Banalitäten eine Stimmung in der Mannschaft ausmachen kann, aber sicherlich war es irgendwo auffällig. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass nicht nur Uli Hoeneß, sondern auch van Gaal befreit ist. Louis wirkte sichtlich gelöst und er betonte immer wieder, dass die Entscheidung von beiden Parteien getroffen wurde. Gut, was will er auch machen, wenn man ihn loswerden möchte? Aber mir kam es tatsächlich so vor, als wäre Louis nicht böse um den Ausgang des Gesprächs mit Vorstand und Präsidium. Er hätte nicht länger als ein Jahr weitergemacht und nach den letzten stressigen Tagen ist er froh, dass er im Sommer die Koffer packen kann. Seine Frau wird ihr Übriges dazu beigetragen haben.

Abseits des Spiels spielten sich auch noch merkwürdige Szenen ab. So war der Kern der Südkurve auffällig leer. Zunächst wurde ein Boykott von einer Fangruppe vermutet. Entweder aufgrund der Entschuldigung an Manuel Neuer von unseren oberen Herren, oder aufgrund der Entscheidung gegen den Trainer. Letztendlich lag es daran, dass der FC Bayern einen Riegel vor illegalen Besuchern der Südkurve vorgeschoben hat. Es ist wohl schon seit Jahren der Fall, dass mehr Leute in der Südkurve sind, als eigentlich dürfen. Insbesondere in den letzten Spielen nahm diese Methodik überhand und man sah sich gezwungen einzugreifen. Durch diesen Umstand erklärten sich einige Fans solidarisch und blieben ebenfalls außerhalb des Blocks. Man darf gespannt sein, wie in den nächsten Spielen mit dieser Situation umgegangen wird. Anscheinend ist ein Treffen des Vorstandes mit Vertretern des Fanclubs bzw. des Fanclub-Dachverbands geplant.

Morgen spielen wir unser Rückspiel gegen Inter Mailand. In der Regel verkünde ich via Twitter mein Bauchgefühl am Tag des jeweiligen Spiels. Heute mache ich es schon etwas eher. Ich habe ein sehr gutes Gefühl und bin mir daher auch sehr sicher, dass wir die nächste Runde erreichen werden. Gegen den HSV war ich mir ähnlich sicher und dann wissen wir vielleicht auch, ob wir wieder stark sind und der Gegner uns egal ist….

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Mrz 10 2011

Duck vs Duck

Wer hätte das noch vor einer Woche gedacht? Am morgigen Samstag stehen sich nicht nur der FC Bayern München und der Hamburger SV gegenüber. Nein, wir sehen auch die Partie zwischen Louis Vanduck gegen Armin Vehduck. Also ein Spiel auf Augenhöhe. Während sich Louis auf die Unterstützung von Vorstand und Präsidium verlassen kann, hat Veh gar keinen Vorstand bzw. Präsidium. Zumindest kommt es einem so vor. Chaostruppe gegen Gurkentruppe. Der Nord-Süd-Schlager hat dieses Jahr viele Namen.

Die Trainer werden im Mittelpunkt der Partie stehen. Ein Blitzlichtgewitter vor den Trainerbanken ist garantiert. Es wird aber viel spannender zu sehen sein, wie sich die Mannschaften nach den letzten Neuigkeiten geben werden. Während Spieler wie z.B. Schweinsteiger schon jetzt öffentlich van Gaal hinterhertrauern, so gibt es angeblich freudige Gesichter bei Badstuber sowie Robben und Ribéry. Aber auch hier weiß man nichts genaues. Alles pure Spekulation. Genauso wie das Gerücht, dass angeblich morgen Gustavo als Manndecker auflaufen soll. Gott bewahre…

Meine momentane Hoffnung, was die Qualifikation zur Champions League angeht, beruht alleine auf unsere Tordifferenz. Eigentlich sagt doch die Tordifferenz die Wahrheit über die Tabelle aus, oder? Hannover mit ein paar lausigen Pluspunkten, Mainz mit ein paar Toren mehr. Das wäre doch gelacht, wenn am Ende nicht Platz 3 rausspringen sollte. Unfassbar, dass ich mich auf solche dünnen Statistiken stütze.

Bleibt noch eins…Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Mrz 8 2011

Wir schaffen aber auch jeden Trainer

Wir gehören zu den Top-Teams in Europa. Zumindest behaupten wir das immer. Es kommt sicherlich auch ganz darauf an, wo man aufhört den Kreis der Top-Teams zu ziehen. Aber eines ist mal klar, wir spielen ganz oben in der Liga mit, wenn es darum geht, einen Trainer zu rasieren. Und sei es sogar so ein bekannter Hunde wie Louis von Gaal.

Als ich meinen letzten Beitrag geschrieben habe, ging ich davon aus, dass Louis bleibt. Ich ging nicht davon aus, dass er nur für den Rest der Saison bleibt. Die Entscheidung hin oder her, aber kann man so eine Lösung nicht für sich behalten und es nach dem letzten Spiel bekanntgeben? Das sollte doch möglich sein, wenn man sich mit ein paar Männern trifft und etwas bespricht. Ich verstehe das nicht. Vorstellen kann ich mir nur, dass der Vorstand zeigen wollte, dass sie überhaupt irgendwas getan haben.

Aber jetzt ist dieser ziemlich dämliche Plan verkündet und die Gerüchteküche wird in den nächsten Wochen nur so brodeln. Heynckes, Löw, Hitzfeld usw. Ich kann nur hoffen, dass wenigstens schnellstmöglich ein neuer Mann bekanntgegeben wird. Sonst wird es wahrscheinlich unerträglich.

Ein ganz heißes Eisen scheint dabei Jupp Heynckes zu sein. Das ist zwar jetzt Spekulation, aber wenn dem so sein sollte, spreche ich dem Vorstand den Verstand ab. Heynckes hat uns nach Klinsmann geholfen, keine Frage. Heynckes gibt sich zur Zeit recht souverän bei Bayer 04. Das empfinde ich zumindest. Er wirkt in Interviews sehr ruhig und abgeklärt. Kein Wunder, so spielt seine Mannschaft einen guten Ball und hat einen ebenso guten Tabellenplatz. Aber wir alle wissen doch, was mit Heynckes passiert, wenn der FC Bayern unter Druck gerät und das Umfeld zur Hetzjagd ansetzt. Der Mann bricht zusammen wie ein Kartenhaus bei Windstärke 10. Sollte es eine Übergangslösung zu Herrn Löw sein, dann wäre es eine halbwegs vernünftige Erklärung. Löw hatte ich übrigens schon vor paar Wochen auf dem Zettel. Achtung! Damit habe ich nicht gesagt, dass ich es gut finde, sondern lediglich, dass es eine Erklärung wäre. Ein langfristiges Konzept lässt sich schließlich auch mit einem Heynckes im Rentenalter nicht umsetzen.

Viele sind der Meinung, dass sich kein Spitzentrainer eine Anstellung bei uns antun würde. Das sehe ich nicht ganz so wild. Wenn dem so wäre, dann würde Real Madrid wohl schon seit Jahren ohne Trainer spielen. Und dass van Gaal ein schwieriger Typ ist, der gerne mal irgendwo aneckt, kann niemand abstreiten. Es wird auch gute Trainer geben, die weniger Reibungspunkte mit dem Vorstand haben. Das hoffe ich zumindest. Aber welcher gute Trainer ist frei, bzw. würde den Verein zur Zeit wechseln?

Ich habe van Gaal bewundert, dass er einen Müller aus der Jugend geholt und einen Schweinsteiger neu aufgebaut hat. Sein Spielsystem schien nahezu perfekt zu sein. Aber nur solange, bis eine gute Taktik dagegengestellt wird. Und das ist diese Saison passiert. Von daher war ich schon verwundert, dass ihm nicht einmal was anderes eingefallen ist. Angefangen hat das Dilemma im Finale der Champions League gegen Inter Mailand. Und bevor wir jetzt alle anfangen auf Uli und Kalle rumzuhacken, sollten wir uns vor Augen halten, dass van Gaal so einen Abgang nicht zum ersten Mal passiert ist. Und dass es irgendwann darauf hinauslaufen wird, war seit der Sky90-Sendung mit Uli Hoeneß auch klar. Das habe ich damals direkt vermutet.

Zuletzt möchte ich noch sagen, dass ich unbedingt dafür wäre, mal ein langfristiges Konzept aufzubauen. Das wäre aber mit einem van Gaal in diesem Alter auch nicht möglich gewesen. Ich bin dafür, dass man nicht andauernd den Trainer wechselt. Ich bin dafür auch mal durch ein Tal mit einem guten Trainer zu gehen. Und ich glaube auch, dass dies der Vorstand seit der Verpflichtung von Magath vor hat. Nur mit Magath lagen Differenzen mit den Spielern vor. Davon bin ich überzeugt. Klinsmann wurde einfach überschätzt, aber sicherlich hatte man mit dem Mann auch was langfristiges vor. Van Gaal wurde geholt um das Team nach Klinsmann wieder auf Vordermann zu bringen.

Es liegen “spannende” Wochen vor uns.