Jan 19 2012

Jahrzehntelange Herrschaft und ein Transfer

Es ist soweit. Die Bundesliga kehrt in den Alltag zurück. Endlich wird wieder über Fakten auf dem grünen Rasen gesprochen. Vielleicht wird es dann auch wieder ruhiger um den neuen Lieblingsclub in Deutschland. 

Natürlich meine ich damit lovely Borussia Dortmund. Nein, ich bin nicht neidisch. Worauf soll man auch neidisch sein? Dortmund profitiert vom Erfolg des FC Bayern. Das Land ist hungrig nach einer Wachablösung im deutschen Fussball. Was wäre das für eine riesige Geschichte, wenn es einen Verein geben würde, der tatsächlich dauerhaft dem FC Bayern Paroli bieten würde? Aber was ruft eigentlich die Medien und Fans auf dem Plan, dass von einer Wachablösung die Rede ist? Ein Titel in den letzten Jahren und ein Transfer eines Jungstars, den auch die Bayern gerne gehabt hätten. Mit Verlaub, das ist ja geradezu lächerlich. Ich bin immer wieder überrascht wie schnell sich Fans Selbstbewusstsein erlügen können. Der BVB stellt sich inzwischen gerne als Talentschmiede da. Der Verein, der auf junge Leute aus Deutschland setzt. Was hatte die Borussia auch für eine Wahl, nach jahrelanger Misswirtschaft? 

Jetzt ist es also passiert. Herr Watzke und Herr Zorc nehmen wieder richtig Kohle in die Hand und verpflichten den Herrn Reus. Und schon geht ein Erdbeben durch das Land. Man freut sich landesweit, dass den Bayern ein Schnippchen geschlagen wurde. “Außerdem ist das ja auch eh viel besser, bei den Bayern würde er sowieso nur auf der Bank versauern.” Der BVB ist übrigens der Verein, der Marco Reus keinen Profivertrag geben wollte und nach Ahlen “geschickt” hat. Und jetzt nimmt man 17 Millionen in die Hand um den guten Mann zurückzuholen. Kann man in so einem Fall eigentlich von erneuter Misswirtschaft reden? Nein, nicht bei lovely Borussia Dortmund. 

Aber was soll’s? Irgendein Thema braucht man in der fussballfreien Zeit. Womit sollte man sonst die Zeitungen und Sportsendungen füllen? Jetzt wird wieder Fussball gespielt und der Rest erledigt sich von selbst. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir nach dem Wochenende dem BVB mit 5 Punkten enteilt sind. Dann wird erst wieder bei der nächsten Bayern-Pleite über eine Wachablösung gesprochen. 

Ich freue mich, dass Schweinsteiger wieder auf dem Platz stehen wird und das die Rückrunde mit der mehr als interessanten Partie Gladbach-Bayern wieder losgeht. Kann die Borussia die Leistung der Rückrunde bestätigen? Werden die Bayern die Niederlage vom ersten Spieltag ausgleichen können? Ich bin mir sehr sicher, dass sie das machen werden. Auf geht’s!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.