Jun 27 2013

Gómez hat den Kampf verloren

Ich kann es kaum glauben, wie man zurzeit mit Mario Gómez in der Öffentlichkeit umgeht. Einer der erfolgreichsten Torschützen der letzten Jahre in Europa, hat weder bei den Fans noch im Verein das Ansehen, dass er verdient.

Ich habe es in diversen Blogbeiträgen und Twitternachrichten immer mal wieder zur Sprache bringen wollen, dass der Mann mehr verdient, als immer nur Häme zu kassieren, wenn er mal eine Großchance vergibt. Gómez ist eine Tormaschine! Und es ist mir unbegreiflich, dass man ihn jetzt einfach so ziehen lassen möchte. Wenn die Verantwortlichen zu Gómez befragt werden, warte ich jedes Mal auf eine Aussage wie, “Mario hat einen Vertrag bei uns und wir wären ja verrückt ihn gehen zu lassen”. Stattdessen hört man z.B. gestern von Markus Hörwick, dass bisher kein Verein angefragt hat und man sozusagen darauf wartet und dann darüber verhandelt. Und auf der PK von Pep wurde gesagt, dass Mario mittrainieren wird. Das klingt alles sehr nach Abschied. Und zwar nach einem äußerst schlechten dazu.

Mal ganz abgesehen davon, dass wir noch gar keinen Ersatz für ihn haben, außer man baut auf Patrick Weihrauch oder rechnet doch noch mit einem Wechsel von Lewandowski.

Vielleicht hat Gómez diesen Kampf aber auch nie wirklich geführt und ihm ist das alles ziemlich egal. Kann ich mir aber nicht so recht vorstellen. Ich würde mir wünschen, dass er bleibt und man mal bis zum Winter schaut, wie weit er in das “System Guardiola” passt.


Mrz 14 2012

7 Tore für die Vuvuzela von Europa

5 Spiele in 15 Tagen, zwei haben wir erfolgreich absolviert. Dabei wurden mal eben 14 Tore erzielt. Ein genialer Abend, eine bisher perfekte Woche.

Nur zwischen den ersten beiden Toren hatte man ganz kurz das Gefühl, als würden die Bayern wieder in die gewohnte Lethargie verfallen. Das 2:0 war allerdings die Erlösung. Danach musste man keine Sekunde mehr daran verschwenden, dass dieser Abend noch in die Hose geht. Wenn man einzelne Spieler hervorheben möchte, dann muss man natürlich Ribéry und Gómez nennen. Franck Ribéry spielt wohl seine beste Saison. Auch für Gómez könnte es die beste Saison seiner Laufbahn werden. Und doch liegen zwischen diesen beiden Spielern Welten. Nicht, weil die beiden von der Statur und der Spielanlage komplett unterschiedlich sind, sondern, weil der Franzose geradezu verehrt wird, während Mario nicht die Anerkennung bekommt, die er eigentlich verdient. Gómez kann 4x in einem Spiel treffen, verstolpert er aber einen Ball, so ist das Cybergelächter schneller online, als Hermann Gerland um den Platz laufen kann. Ich habe auch nie gehört, dass Gómez von den Fans im Stadion mal besonders hervorgehoben wird. Ich kann das bei einem Torschützenkönig eigentlich kaum nachvollziehen. Vielleicht liegt es aber auch am Namen. Mario Gómez lässt sich irgendwie schlecht besingen. Ich bin jetzt kein Fanboy von Mario, aber er trifft und trifft und trifft. Ich bin froh, dass wir ihn haben und hoffe, dass er verletzungsfrei durch die Saison kommt. Und ich würde ihm gönnen, dass er endlich die Anerkennung bekommt, die ein Torschützenkönig verdient hat.

Allerdings möchte ich nicht, dass man dazu Pappklatschen benutzt. Ich kann es nicht glauben, dass dieses Mistzeug verteilt wurde. Ich frage mich, wer für so etwas verantwortlich ist bzw. wer die Idee gehabt hat. Ich bin vor einigen Jahren zum ersten Mal in Düsseldorf bei der Pokalpartie zwischen Leverkusen und Bayern mit den idiotischen Dingern in Kontakt geraten. Damals habe ich befürchtet, dass sich das ganz schnell in ganz Deutschland durchsetzen wird, weil die tatsächlich Höllenlärm verursachen können. Dann habe ich sie erst wieder diese Saison in Freiburg wahrgenommen und habe daraufhin die Breisgauer immer mal wieder über Twitter aufs Korn genommen. Jetzt dieser Schock! Mein FC Bayern benutzt die Vuvuzelas von Europa. Ein künstlich hervorgebrachtes Geräusch um Stimmung zu erzeugen. Ein Armutszeugnis für jeden Verein und seine Kultur. Wir sind nicht mehr weit davon entfernt, dass wir unsere iPhones via Bluetooth mit dem Stadionserver verbinden, um einen Gesang gemeinsam feierlich abzuspielen. Wenn ich das richtig verstanden habe, wurden die Pappdinger vom FCB-Basketball übernommen. Ich kann nur hoffen, dass der gestrige Abend eine Ausnahme darstellte. Allerdings habe ich ein ganz komisches Gefühl, wenn ich so Uli Hoeness bei Sky von der guten Stimmung reden höre. Gott bewahre!

Zum Schluss möchte ich noch Nik zum richtigen Tipp beim Tippkaiser gratulieren. Herzlichen Glückwunsch! Auf dass du den Titel lange führen darfst.

Was für ein Abend, was für ein Spiel. Freitag ist die Auslosung. Ich freu mich wie bekloppt.


Dez 5 2011

Ein Ball war zu wenig

Wieder an der Tabellenspitze angekommen, kann man sich nun auf das letzte Gruppenspiel der Champions League vorbereiten. Das für uns “bedeutungslose” Spiel gegen Manchester City steht auf dem Plan. Don Jupp sollte der Mannschaft noch einmal verdeutlichen, dass es nur einen Ball im laufenden Spiel gibt und bittschön nicht gestritten werden soll.

Gegen Bremen hatte es den Anschein, als wäre ein Ball und 2 Tore jeweils links und rechts zu wenig. Jeder wollte mal, aber nicht jeder durfte ein Tor erzielen. Spielerisch den Bremern überlegen, taten sich kleine Nebenschauplätze auf. So ergab es sich, dass Robben den Elfmeter verwandelte, den sich Gómez eigentlich schon zurechtgelegt hat. Darüber kann man jetzt streiten, ohne zu wissen, ob die beiden das noch vor dem Elfmeter oder wenigstens nach dem Spiel geklärt haben. Zum einen muss ich sagen, dass ich die Aktion an sich nicht in Ordnung finde. Am Ende hat es dem FC Bayern und auch Arjen Robben geholfen. Wenn die Aktion nicht funktioniert hätte, gäbe es nun Gesprächsstoff für Sky Sport News HD für den Rest der Woche. Zum anderen muss ich aber sagen, dass Gómez grottenschlechte Elfmeter schießt. Ich habe das schon einige Male angesprochen und stehe auch weiterhin zu dieser Meinung. Anscheinend hat es dem guten Mario aber noch niemand gesagt, sonst hätte er sich den Ball nicht zurechtgelegt. So war ich eigentlich froh, dass Robben und nicht Gómez angetreten ist. Auch wenn so etwas grundsätzlich vor Spielbeginn geklärt sein sollte. Wie sehr Robben aber dieses Tor gebraucht hat, konnte man an seinem Jubel sehen. Auch das ARD-Interview, bei dem Robben leicht emotional wurde, war bezeichnend für seine momentane Gefühlslage. Wobei ich noch immer recht verwundert bin, dass Robben diese Verletzung so sehr mitnimmt. Der Muskelriss war doch wesentlich schlimmer, aber anscheinend mental leichter zu verarbeiten? Ich weiß es nicht. Glaube aber mittlerweile auch, dass Robben auch psychisch ziemlich durchhing. Hoffentlich ist es nach der Winterpause endgültig überstanden. Und Kopf und Körper des Niederländers sind wieder frei. Wobei ich mich auch noch wundere, warum man das Risiko eingeht und Robben mit Schmerzen spielen lässt.

Gómez konnte machen was er wollte, ein Tor sollte er Samstag einfach nicht erzielen. Die Matrix hatte anscheinend einen anderen Plan. Zunächst schoss er ein Tor, dass auch bei Ansicht eines Standbildes nicht zu 100% als Abseits zu entschlüsseln ist (im Zweifel für den Angreifer?), und dann schnappte ihm Ribéry auch noch ein sicheres Tor weg. Das Ribéry charakterlich etwas anders als Robben gestrickt ist, konnte man am anschließenden Jubel sehen. Als Entschuldigung warf er sich Gómez um den Hals und wollte gar nicht mehr loslassen. Mario war davon so begeistert, dass er mit Rückenklopfen versuchte das kleine Äffchen wieder loszuwerden. Für Bayernfans ein amüsanter Augenblick, gerade wenn es dabei um ein 3:1 geht.

Wir sind wieder zurück an der Tabellenspitze und sollten zusehen, dass wir den Platz bis zur Winterpause halten. Auch ein Herbstmeister ist ein Meister. ;-)

Jetzt lassen wir einfach mal laufen und spucken noch Manchester in die teure Suppe.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Aug 28 2011

Heimatliche Tabellenführung

Es ist erst der 4. Spieltag, es sagt auch noch nichts aus, aber es fühlt sich trotzdem einfach gut an: Tabellenführer, 9 erzielte Tore, 1 Gegentor. So mögen wir alle den FC Bayern München.

Nur auf diesem Tabellenplatz fühlen sich Verein und Fans wohl. Natürlich geht es darum, dass man am 34. Spieltag ganz oben ist, aber es ist doch viel angenehmer vornewegzulaufen, als hinterherzuhecheln. Schließlich ist auch die Art und Weise zuletzt recht beeindruckend. Das ruhige Spiel, das wir schon gegen die Gladbacher gezeigt haben, wurde jetzt verbessert durch zwischenzeitliches schnelles Spiel in die Spitze. Die Abwehrleistung ist nahezu perfekt. In den 7 Pflichtspielen, haben wir lediglich 7 Torschüsse zugelassen. Liegt es an den bisher schwachen Angriffsreihen der Gegner, oder haben wir wirklich diese bombensichere Abwehr? Ich habe das Gefühl, dass unsere Abwehr selten in Bedrängnis kommt. Das liegt sicherlich an den sehr gut spielenden Schweinsteiger, Gustavo und Tymoshchuk. Wobei auch z.B. Mario Gómez defensiv ordentliche Leistungen zeigt. Zuletzt gegen die Lauterer, mit einem ansprechendem Spurt bis zu Mittellinie, um dort einem Lauterer erfolgreich den Ball abzunehmen. Heynckes hat ja betont, dass er zuletzt mehr auf die Defensive im Training eingegangen ist. „Der Angriff kommt von selbst“, sagte Heynckes in einem Interview. Er scheint dabei nicht ganz falsch zu liegen.

Bei allem Lob muss man aber auch festhalten, dass Gómez bei allen Toren ordentlich Glück hatte. Der erste Elfmeter war schlecht geschossen, Trapp sprang aber in die falsche Ecke. Der zweite Elfmeter war ebenfalls sehr schlecht und Gómez konnte erst im Nachschuss verwandeln. Das machte er allerdings sehr gut, weil er Ruhe bewahrte und gewartet hat, wie der sich stark drehende Ball nach dem Auftupfen verhielt. Das dritte Tor war auch glücklich. Schließlich spielt Gómez den Ball direkt auf Trapp, der somit glücklicherweise getunnelt wurde. Zusammengefasst, sind das aber genau die Bälle, die man als Stürmer verwandelt, wenn man wieder einen Lauf hat. Ich hoffe, dass ich damit Recht behalte und der Lauf anhält.

Philipp Lahm hat ein Buch geschrieben. „Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird“ Das Buch erscheint offiziell erst morgen, aber durch die bereits von der Bild-Zeitung abgedruckten Passagen, ist schon ordentlich Theater in ganz Deutschland. Überall spricht man über das Erstlingswerk. Eine Werbung, wie man sie sich nicht besser wünschen kann. Wie schon im letzten Beitrag geschrieben, wundere ich mich über eine Veröffentlichung eines Buches im Alter von 27 Jahren, in der Blüte einer wunderbaren Karriere. Ich möchte aber mal festhalten, dass Völler & Co. sich über die Aussagen aufregen, aber sie nicht abstreiten. Was nichts anderes heißt, als dass Lahm Situationen beschreibt, die sich tatsächlich so zugetragen haben. Dazu kommt noch, dass es nicht wirklich Neuigkeiten sind. Wer wusste denn inzwischen nicht, dass Völler und Klinsmann keine Trainer-Koryphäen sind? Dass es bei der EM 2008 Streitigkeiten gab, ist jetzt auch nicht wirklich neu. Und wenn ich dieses Gequatsche von einem Ehrenkodex höre, könnte ich mich echt wegschreien. Das ist doch lächerlich. Ehrenkodex bei erwachsenen Männern, die mehrfache Millionäre sind. Ich glaube, ich habe das Wort zuletzt in der Grundschule benutzt. Und schon damals kam mir der Begriff irgendwie kindisch vor. Ich bin der Meinung, dass Lahm das Buch wahrscheinlich schadet. Aber nicht seine Aussagen sind daran schuld, sondern der Zeitpunkt und was gerade daraus gemacht wird. Kritik kommt von Leuten, die das Buch noch gar nicht gelesen haben. Darüber kann man nur den Kopf schütteln.

Aber was sagt und das alles? Beim FC Bayern ist alles in Butter. Sonst würde man nicht über dieses Buch so ausführlich diskutieren. Das ist doch ganz wunderbar.


Aug 25 2011

Ausverlosung

In ca. 18 Stunden wissen wir, welche Gegner wir aus dem Weg räumen müssen, um in die K.O.-Runde der Champions League einzuziehen. Einfacher gesagt, wir bekommen unsere Gruppengegner zugelost.

Der FC Zürich wurde bezwungen. Weder im Hin- noch im Rückspiel ging eine Gefahr von den Schweizern aus. Eine Standortbestimmung des FC Bayern kann man anhand dieser Spiele kaum ausmachen. Die alte Phrase trifft es für das Rückspiel auf dem Punkt: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es gerade muss. Als das 1:0 durch Gómez schon nach wenigen Minuten erzielt wurde, haben sich Fans und Mannschaft zurückgelehnt. Man kann es niemanden verübeln, aufgrund des engen Terminkalenders, ist es schon ratsam einen Schongang einzulegen. Die Züricher hätten 4 Tore erzielen müssen. Davon waren sie so weit entfernt, wie Felix Magath vom Titel „Beliebtester Trainer des Jahres“. Zum Spiel möchte ich nicht mehr viel schreiben. Spielberichte können andere Fachmagazine sowieso besser. Uns winken jetzt Einnahmen von mindestens 20 Millionen Euro. Wer jetzt Hoffnung hat, dass doch noch ein Stürmer eingekauft wird, kann besser diesen Wunsch dem Christkind schicken. Der FC Bayern hat ganz klar gesagt, dass in dieser Transferperiode keine Spieler mehr verpflichtet werden. Cissé dürfte Weihnachten nicht mehr zu haben sein. Bei den Fans war Cissé ein ganz heißes Eisen, beim FC Bayern nicht. Bleibt die Hoffnung, dass Gómez fit bleibt. Durch die Verletzung von Olic, haben wir nur noch Petersen als Alternative. Für eine Spitzenmannschaft zu wenig, aber mich fragt ja keiner.

Es gab aber auch noch andere Themen rund um den FC Bayern. Philipp Lahm hat ein Buch geschrieben und auch veröffentlicht. Man fragt sich warum, ich frage mich das auch. Wenn es das Ziel von Lahm gewesen sein soll, einfach mal zu provozieren um vielleicht das Saubermann-Image loszuwerden, so scheint es ihm gelungen. Sogar der Gutmensch Rudi Völler spuckt Gift und Galle. Möglicherweise ging Philipp davon aus, dass wir richtig schlecht in die Saison starten. Es wäre ein teuflisch guter Schachzug gewesen, wenn er damit vom Geschehen ablenken wollte. Blöd nur, dass wir gerade einen guten Lauf haben und jetzt eher Unruhe ins Team kommt.

Kalle Rummenigge hat auch wieder zugeschlagen und verbal gegen den Deutscher Meister gestänkert, weil dieser nur im Topf 4 der Champions League-Auslosung gelandet ist. Das hat ähnliches Niveau, wie der damalige Ausspruch gegen die TSG aus Hoffenheim. Manche Menschen können solche Aktion einfach nicht vernünftig rüberbringen. Kalle gehört leider dazu.

Ich beglückwünsche MaxSonic zum richtigen Tipp beim Tippkaiser. Zuletzt wurde am 29. Spieltag der letzten Saison, der richtige Tipp eingereicht. Sicherlich war es mit Gómez und Müller ein Sicherheitstipp, aber der Erfolg gibt ihm Recht.

Es gibt zum ersten Mal etwas bei mir zu gewinnen. Freundlicherweise werden mir 5 Exemplare vom brandaktuellen 11Freunde-Heft überlassen. Die Titelstory hat unverkennbar mit dem FC Bayern zu tun. Ich habe es selber noch nicht gelesen, kann mir also keine Kritik erlauben. Ihr habt die Gelegenheit diese Exemplare abzustauben. Welche 3 Gegner werden dem FC Bayern morgen zugelost? Einfach die Frage per Kommentar beantworten. Die 5 besten Tipper bekommen die Hefte zugeschickt. Bei Gleichheit entscheide ich nach Lust und Laune. ;-) Mail-Adresse bitte nicht vergessen, ist bei mir nämlich kein Pflichtfeld.

Hier könnt ihr euch über das Losverfahren informieren.

Viel Glück


Apr 18 2011

Und plötzlich ist alles anders

Das ist doch wirklich unglaublich. Marcel Reif beschrieb das Spiel am Sonntag mit Anarchie. Und da ist tatsächlich was wahres dran. Wir haben ohne Probleme Leverkusen mit 5:1 nach Hause geschickt.

Gut, es gab auch solche Ergebnisse mit Louis van Gaal. Aber so etwas gab es nicht in der Zusammensetzung, dass wir lediglich 4 Torschüsse abgegeben haben und nur 40% Ballbesitz erreichen konnten. Diese Saison lief es zu 99% genau anders. Wir hatten oft unzählige Torschüsse und ca. 60% Ballbesitz. Es mag Zufall sein, vielleicht lag es auch einfach nur an der Nichtleistung von Bayer 04, aber das wird sich in all unsere Köpfe einbrennen. Ich bin kein Typ, der nach einem Spiel alles aufhängt. Wir warten einfach mal die nächsten Spiele ab und schauen dann, ob es tatsächlich eine Befreiung von Louis van Gaal darstellt.

Wenn man Bock drauf hat, kann man die Leistung in der zweiten Halbzeit kritisieren. Das Spielen wurde fast eingestellt und folgerichtig haben wir auch ein Gegentor kassiert. Ich habe aber heute keine Lust auf negative Kritik. Ganz nebenbei, wir haben ohne Herrn Robben gespielt. Die große Angst, dass wir nichts Wert sind, wenn Robben fehlt, kann also auch etwas nach hinten geschoben werden.

Besonders hervorheben sollte man Mario Gómez. Auch wenn seine Tore nicht zur Kategorie “Tor des Monats” gehörten, hat der Mann einen perfekten Hattrick hingelegt. Er liegt nun bei 33 Toren in 41 Pflichtspielen. Ein phantastischer Wert. Seine Millionen hat er damit wohl noch nicht eingespielt, aber ich bin mir sicher, dass wir diese Bilanz in der nächsten Saison glatt ziehen können.

Uli Hoeneß hat sich sichtlich über die Unterstützung von der Gegengerade gefreut. Ob diese Aktion tatsächlich sein musste und ob sie dem Fanlager gut tut, sei mal dahingestellt.

Selten konnte man den Fortschritt eines Transfers in so kleine Häppchen packen. Seit gefühlten Jahren schrauben unsere Bosse an dem Transfer von Manuel Neuer herum. Jetzt scheinen wir bei ca. 90 % angelangt zu sein. “Eine Entscheidung ist gefallen”, verkündete Manuel Neuer. Und Uli Hoeneß ließ sich ein grinsendes “Schau´n mer mal” entlocken. Es geht wohl nur noch um die Höhe der Ablöse und wann der Transfer offiziell gemacht wird. Ich muss hier noch einmal sagen, dass ich auch gegen den Transfer war. Allerdings ging das nicht gegen Neuer, sondern darum, dass ich es scheiße finde, soviel Kohle auszugeben und damit Schalke über die nächste 2 Jahre zu retten. Etwas überspitzt dargestellt, aber ihr wisst, was ich meine.

Ich bin jetzt aber recht froh, dass es so kommt, wie es kommt. Das Thema Torhüter wird für das nächste Jahrzehnt erledigt sein. Und der Haken an dieser Position ist absolute Spitzenklasse. Aber leider wird das Thema für einige Fans nicht erledigt sein. Ich dachte anfangs auch, dass nach 2 Spielen von Neuer, dass Thema durch sein wird. Mittlerweile denke ich aber, dass sich Teile der Südkurve dermaßen in das Thema reingefressen haben, dass sie gar nicht mehr so schnell für Neuer jubeln können, auch wenn sie es vielleicht gerne würden. Ansonsten würde man sich komplett lächerlich machen. Man kann nicht monatelang Propaganda gegen Neuer machen und die Sache nach 2 Wochen vergessen. Liebe Teile der Südkurve, das ist schön blöd von euch. Wird anstrengend nächste Saison, nicht zu applaudieren, wenn Neuer mal einen guten Ball hält. Hoffentlich gibt es nächste Saison nie ein Elfmeterschießen in dem Neuer zum Held wird. Was sollen dann die Teile der Südkurve machen?

Ich kam noch nicht dazu die Tipps der Aufstellung auszuwerten. Hole ich aber kurzfristig nach.


Nov 5 2010

Gómez, Gómez, Gómez

Nein, ich rede nicht vom Spiel gegen Cluj. Ich meine damit das morgige Spiel im Borussia-Park gegen die Mannschaft aus Mönchengladbach. Schöner Gedanke! :-)

Das Spiel gegen Cluj konnte recht „locker“ gewonnen werden. Das Gómez gleich 3x getroffen hat, ist natürlich ein sehr positiver Randaspekt. Das wird ihm weiter Auftrieb geben. Zumal Olic verletzt ist und wir mit Klose eh nur noch einen richtigen Stürmer in der Hinterhand haben. Ich habe kein Problem damit, dass Klose den Backup für Gómez spielt. Zeit für einen Wechsel!!

Das Interview von Herrn Dahlmann mit Louis van Gaal auf SAT1, musste zwangsläufig so ablaufen, wie es abgelaufen ist. Der Kollege Zechbauer hat das Thema schon ausreichend abgefrühstückt. Ich bin komplett seiner Meinung. Es ist wirklich ausreichend lächerlich, dass Dahlmann dazu auch noch selber interviewt wird und sich nun als Held der Journaille darstellt. „Huah, ich habe Feuer gemacht, ich habe mir nicht von LvG den Mund verbieten lassen!“ Was für ein Vollidi…! Dafür, dass er tatsächlich davon sprach, dass dies wieder ein Zeichen von Beratungsresistenz sei, sollte man ihm für paar Wochen aus dem Verkehr ziehen. Was erlaubt der sich? Das Video ist unter diesem Beitrag anzuschauen.

Wir sind im Achtelfinale und das mit 4 Siegen. Rekord! Das ist einfach nur hervorragend. Kein Zittern, kein Bangen. Wir können einen Haken an die Champions League machen. Nur noch 3 Runden bis zum Finale. :-) Es ist wirklich erstaunlich mit welcher Mannschaft wir das erreicht haben. Gut, mit Basel und Cluj standen uns nicht die größten Brocken im Weg, aber auch das muss man erst mal so dominant bestreiten, wie wir es getan haben. Freude pur!

Jetzt geht es gegen die Elf vom Niederrhein. Ich werde morgen live dabei sind und hoffentlich mehr Freude haben, als beim letzten Besuch im Borussia-Park. Da gab es nämlich ein 2:2 nach einer 0:2 Führung. Ein ganz bitterer Nachmittag. Die Borussia ist Tabellenletzter und alles anderes als gut drauf. Aber mit der Borussia verhält es sich auch schon mal so, wie mit dem 1. FC Kaiserslautern. Ein Sieg gegen die Bayern kann wieder vieles gut machen und ist ja überhaupt und sowieso das wichtigste. Außer natürlich ein Sieg gegen Köln, schon klar.

Mich würde auch definitiv nicht wundern, wenn mir morgen eine Gladbacher Elf sehen würden, die marschiert und angreift und völlig befreit aufspielt. Ich würde sogar fast darauf wetten. Wie dem auch sei, wir müssen dieses Spiel für uns entscheiden. 9 Punkte waren für die nächsten 3 Spiele eingeplant. 3 Punkte haben wir bereits erreicht.

Ribéry wird leider morgen noch nicht im Kader sein. Schade, ich hätte mich gefreut ihn vielleicht wenige Minuten spielen zu sehen. Aber vielleicht werde ich ja durch Tore von Kroos vertröstet?! Mal sehen, was gleich die Schalker machen. Vielleicht ist das Wochenende heute Abend schon zu 50% schön. :-)

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Okt 18 2010

Noch 4 Punkte

Dann sieht die Welt doch wieder ganz anders aus.

Nein, ich bin nicht der erste Bayern-Fan der den Titel aufgegeben hat. Es fehlen allerdings nur 4 Punkte zu Platz 3. Wenn wir dort erstmal stehen, kann ich wieder besser schlafen. Das Problem ist, vor uns liegen 6 Mannschaften, die uns auf dem Weg dorthin behindern.

Mein Tipp: Bis zur Winterpause stehen wir auf Platz 3. Hoffentlich.

Mein Gott, was bin ich froh, dass dieser Mario Gomez wieder das Tor getroffen hat. Die Tore werden ihm Auftrieb geben, da bin ich mir sicher. Unser nächster Gegner Cluj schätze ich ähnlich “stark” wie Hannover ein. Ich rechne demnach wieder mit 3 Toren von Gomez…und 3 Toren von Müller und 3 Toren von Kroos usw.

Nachdem ich die ganze Woche über schon Wortspiele über den Chile-Gomez und unseren Mario etragen musste, hat letzte Nacht @ZwWdF noch einen draufgesetzt. Es gab sozusagen einen Sonderbeitrag zu diesem Thema. Zunächst fand ich es albern und auch ein wenig zum würgen. Erst später habe ich gesehen, dass Gomez selber das Thema aufgegriffen hat und es sozusagen als Zeichen empfand. Die 33 Verschütteten, seine Rückennummer und der Namensvetter….Mein Güte Mario, das ist doch nun wirklich lächerlich und auch recht peinlich. Hier wird das Schicksal eines verschütteten Menschen in 600 Meter Tiefe mit einer Torflaute verglichen. Was kommt als nächstes? Haut van Buyten so oft daneben, weil die Belgische Königin Schluckauf hat? Spielt Demichelis seit der Entziehungskur von Maradona so miserabel? Zeitlich kommt das doch ungefähr hin, oder wieviele Jahre ist es jetzt her? Am Ende haben wir noch soviele Verletzte, weil der Niederländische Fußballverband für seine medizinische Abteilung ausgezeichnet wurde, oder was? Naja, wollen wir doch mal das Thema nicht so aufschaukeln. Fußballer und auch Fans sind abergläubisch. Vielleicht hat es wirklich an so einem “Zeichen” gefehlt um ein Stück mehr Selbstbewußtsein zu bekommen. Eigentlich ist es ja auch egal, hauptsache er macht seine Buden. Von mir aus kann er seine Kraft auch aus der Mineralwasser-Quelle in Bochum-Wattenscheid ziehen. Die gibt es nämlich wirklich.

Wenn wir morgen den Pflichtsieg gegen Cluj einfahren sollten, haben wir die Qualifikation für die Endrunde gesichert. Dann bleibt mehr Konzentration für die Bundesliga. Gegen den HSV am Freitag werden wir noch etwas besser als am Samstag spielen müssen. Aber bis dahin ist noch was Zeit und der eine oder andere Spieler wird wieder fit sein.

Tippkaiser für morgen? Klare Sache!

Tor: Gomez
Vorlage: Kroos
Im ersten, zweiten und dritten Drittel. ;-) Nein, Spaß beiseite. Im ersten Drittel.