Jan 13 2011

Zeit für einen neuen Rekord

Herrschaftszeiten! In zwei Tagen startet der FCB in die Rückrunde. Und kaum überfällt mich die absolute Vorfreude auf Gustavo, Kraft & Co., da bekommt man wieder eine Schlagzeile vor die Stirn geknallt, die so allmählich unter die Gürtellinie rutscht.

Wir helfen mal wieder dem geliebten TSV 1860 aus München. Gestern noch vor Gericht und heute schon wieder gemeinsam im Swingerclub, oder wie? Ich kapiere das allmählich wirklich nicht mehr. Gut, bei den Blauen gibt es wohl inzwischen vernünftige Leute in der Führungsetage, aber müssen wir deshalb erneut Lebensretter spielen? Ich kenne mich mit den genauen Belangen nicht aus. Ich kann auch nicht beurteilen, ob diese Rettungsaktionen noch irgendeinen Vorteil für uns bringen, aber ich will das wirklich nicht mehr lesen. Warum füttern wir die Löwen weiterhin mit unserem sauer verdientem Geld? Wer kann es mir erklären?

Egal! Wichtig ist auf dem Platz! Wir spielen in Wolfsburg und wollen eine Aufholjagd sondergleichen starten. Die voraussichtliche Startelf mit Kraft – Gustavo, Breno, Badstuber, Lahm – Ribéry, Schweinsteiger, Tymoshchuk (van Bommel), Müller, Robben – Gómez liest sich ganz hervorragend, wie ich finde.

Ich habe mir prompt Gedanken über eine evtl. Meisterschaft gemacht. Ich war ja eigentlich komplett davon ab. Der Vorsprung ist einfach zu groß. Aber was hat es im Fußball nicht schon alles gegeben? Wir haben doch schon fast alles erlebt, wenn es um eine Meisterschaft für den FC Bayern geht. Und trotzdem setzen wir alle paar Jahre noch einen drauf. Nach dem Meisterfinale gegen Leverkusen (Eigentor Ballack) haben auch alle geglaubt, dass es nicht noch verrückter zugehen kann. 2001 wurden wir eines Besseren belehrt. Der Meister der Herzen war geboren. Und wie setzen wir jetzt noch einen drauf? Na klar, wir holen die Dortmunder Borussia noch ein und stellen somit einen neuen Rekord für die Ewigkeit auf.

Ich weiß, meine Meinung gleicht teilweise der politischen Richtung der FDP. Die Winterpause war für mich halt lang genug um den Meisterschaftskampf wieder aufzunehmen. Sollten wir aber nicht von Anfang an eine Serie starten, ist der Gedanke sicherlich schnell wieder verschwunden, aber im Augenblick bin ich wieder bereit zu kämpfen. Vor dem Fernseher, oder auch mal auf der Tribüne. :-)

Am Sonntag schaue ich mir in Köln das Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen 1. FC Köln in 3D an. Ich (und wohl noch ein paar andere Blogger) wurde von der Telekom eingeladen, die 3D-Premiere von LigaTotal! mitzuerleben. Ich hätte mir vielleicht ein etwas anderes Spiel für so eine Aktion gewünscht, aber sicherlich wird es trotzdem sehr interessant. Ich werde nächste Woche darüber berichten.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.