Dez 2 2011

9-Punkte-Spieltag

Werten wir doch einfach mal die Partie zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen als ein sogenanntes 6-Punkte-Spiel. Also eines dieser Spiele, in denen direkte Konkurrenten gegeneinander antreten und man sich einen Vorsprung von weiteren 3 Punkten herausspielt. Ihr wisst schon…! Schlimm genug, dass ich die viertplatzierten Bremer als direkte Konkurrenz bezeichne, aber die Tabelle lügt bekanntlich nicht. Da müssen wir jetzt durch.

Und passend dazu, treffen die beiden besten Mannschaften Deutschlands im Spitzenduell aufeinander. Gladbach gegen Dortmund. Borussia gegen Borussia. Platz 1 gegen Platz 2. Ein Konkurrent wird also Punkte lassen. Im besten Fall vielleicht sogar beide, wenn ein Unentschieden dabei rausspringt. Aber wollen wir wirklich ein Unentschieden? Oder ist es uns lieber, dass Gladbach gewinnt, weil die Fohlenelf nicht als realistischer Titelanwärter angesehen wird? Spontan würde ich sagen, dass mir ein Sieg der Gladbacher lieber wäre, aber dann erinnere ich mich an diese abgefuckte Saison als Kaiserslautern Meister wurde und man es eigentlich bis zur Überreichung der Schale nicht glauben wollte. Eine Meisterschaft der Gladbacher würde mich nicht so zur Kloschüssel rennen lassen, wie es damals bei den Pfälzern der Fall war, aber am Ende will ich ja doch nur den FCB oben stehen sehen. Was ist uns lieber? Antworten gerne per Kommentar. Ich tendiere weiterhin dazu, dass die Dortmunder mal wieder einen Schuss vor dem Bug gebrauchen können.

Lt. Sky Sport News HD bastelt Heynckes an einem Mittelfeld mit Lahm als 6er. Wenn ich mich nicht irre, hat er dies schon unter Löw gespielt. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, ob das auch von Erfolg geprägt war. Gómez ist fit und bei Kroos gibt es wohl noch ein Fragezeichen. Tymoshchuk bleibt weiterhin gesperrt. Auch das Berufungsgericht hat dem Urteil zugestimmt. Gustavo hat Rafinha standen im Training zuletzt in der “B-Mannschaft”.

Ich bin gespannt, wie wir gegen Bremen antreten werden. In den letzten 11 Partien gegen Bremen konnten wir nur 2 für uns entscheiden. Allerdings ist es auch schon 13 Jahre her, dass wir mal 3 Spiele in Folge verloren haben.

Auf gehts, zurück zur Tabellenspitze!!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Aug 28 2011

Heimatliche Tabellenführung

Es ist erst der 4. Spieltag, es sagt auch noch nichts aus, aber es fühlt sich trotzdem einfach gut an: Tabellenführer, 9 erzielte Tore, 1 Gegentor. So mögen wir alle den FC Bayern München.

Nur auf diesem Tabellenplatz fühlen sich Verein und Fans wohl. Natürlich geht es darum, dass man am 34. Spieltag ganz oben ist, aber es ist doch viel angenehmer vornewegzulaufen, als hinterherzuhecheln. Schließlich ist auch die Art und Weise zuletzt recht beeindruckend. Das ruhige Spiel, das wir schon gegen die Gladbacher gezeigt haben, wurde jetzt verbessert durch zwischenzeitliches schnelles Spiel in die Spitze. Die Abwehrleistung ist nahezu perfekt. In den 7 Pflichtspielen, haben wir lediglich 7 Torschüsse zugelassen. Liegt es an den bisher schwachen Angriffsreihen der Gegner, oder haben wir wirklich diese bombensichere Abwehr? Ich habe das Gefühl, dass unsere Abwehr selten in Bedrängnis kommt. Das liegt sicherlich an den sehr gut spielenden Schweinsteiger, Gustavo und Tymoshchuk. Wobei auch z.B. Mario Gómez defensiv ordentliche Leistungen zeigt. Zuletzt gegen die Lauterer, mit einem ansprechendem Spurt bis zu Mittellinie, um dort einem Lauterer erfolgreich den Ball abzunehmen. Heynckes hat ja betont, dass er zuletzt mehr auf die Defensive im Training eingegangen ist. „Der Angriff kommt von selbst“, sagte Heynckes in einem Interview. Er scheint dabei nicht ganz falsch zu liegen.

Bei allem Lob muss man aber auch festhalten, dass Gómez bei allen Toren ordentlich Glück hatte. Der erste Elfmeter war schlecht geschossen, Trapp sprang aber in die falsche Ecke. Der zweite Elfmeter war ebenfalls sehr schlecht und Gómez konnte erst im Nachschuss verwandeln. Das machte er allerdings sehr gut, weil er Ruhe bewahrte und gewartet hat, wie der sich stark drehende Ball nach dem Auftupfen verhielt. Das dritte Tor war auch glücklich. Schließlich spielt Gómez den Ball direkt auf Trapp, der somit glücklicherweise getunnelt wurde. Zusammengefasst, sind das aber genau die Bälle, die man als Stürmer verwandelt, wenn man wieder einen Lauf hat. Ich hoffe, dass ich damit Recht behalte und der Lauf anhält.

Philipp Lahm hat ein Buch geschrieben. „Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird“ Das Buch erscheint offiziell erst morgen, aber durch die bereits von der Bild-Zeitung abgedruckten Passagen, ist schon ordentlich Theater in ganz Deutschland. Überall spricht man über das Erstlingswerk. Eine Werbung, wie man sie sich nicht besser wünschen kann. Wie schon im letzten Beitrag geschrieben, wundere ich mich über eine Veröffentlichung eines Buches im Alter von 27 Jahren, in der Blüte einer wunderbaren Karriere. Ich möchte aber mal festhalten, dass Völler & Co. sich über die Aussagen aufregen, aber sie nicht abstreiten. Was nichts anderes heißt, als dass Lahm Situationen beschreibt, die sich tatsächlich so zugetragen haben. Dazu kommt noch, dass es nicht wirklich Neuigkeiten sind. Wer wusste denn inzwischen nicht, dass Völler und Klinsmann keine Trainer-Koryphäen sind? Dass es bei der EM 2008 Streitigkeiten gab, ist jetzt auch nicht wirklich neu. Und wenn ich dieses Gequatsche von einem Ehrenkodex höre, könnte ich mich echt wegschreien. Das ist doch lächerlich. Ehrenkodex bei erwachsenen Männern, die mehrfache Millionäre sind. Ich glaube, ich habe das Wort zuletzt in der Grundschule benutzt. Und schon damals kam mir der Begriff irgendwie kindisch vor. Ich bin der Meinung, dass Lahm das Buch wahrscheinlich schadet. Aber nicht seine Aussagen sind daran schuld, sondern der Zeitpunkt und was gerade daraus gemacht wird. Kritik kommt von Leuten, die das Buch noch gar nicht gelesen haben. Darüber kann man nur den Kopf schütteln.

Aber was sagt und das alles? Beim FC Bayern ist alles in Butter. Sonst würde man nicht über dieses Buch so ausführlich diskutieren. Das ist doch ganz wunderbar.


Aug 25 2011

Ausverlosung

In ca. 18 Stunden wissen wir, welche Gegner wir aus dem Weg räumen müssen, um in die K.O.-Runde der Champions League einzuziehen. Einfacher gesagt, wir bekommen unsere Gruppengegner zugelost.

Der FC Zürich wurde bezwungen. Weder im Hin- noch im Rückspiel ging eine Gefahr von den Schweizern aus. Eine Standortbestimmung des FC Bayern kann man anhand dieser Spiele kaum ausmachen. Die alte Phrase trifft es für das Rückspiel auf dem Punkt: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es gerade muss. Als das 1:0 durch Gómez schon nach wenigen Minuten erzielt wurde, haben sich Fans und Mannschaft zurückgelehnt. Man kann es niemanden verübeln, aufgrund des engen Terminkalenders, ist es schon ratsam einen Schongang einzulegen. Die Züricher hätten 4 Tore erzielen müssen. Davon waren sie so weit entfernt, wie Felix Magath vom Titel „Beliebtester Trainer des Jahres“. Zum Spiel möchte ich nicht mehr viel schreiben. Spielberichte können andere Fachmagazine sowieso besser. Uns winken jetzt Einnahmen von mindestens 20 Millionen Euro. Wer jetzt Hoffnung hat, dass doch noch ein Stürmer eingekauft wird, kann besser diesen Wunsch dem Christkind schicken. Der FC Bayern hat ganz klar gesagt, dass in dieser Transferperiode keine Spieler mehr verpflichtet werden. Cissé dürfte Weihnachten nicht mehr zu haben sein. Bei den Fans war Cissé ein ganz heißes Eisen, beim FC Bayern nicht. Bleibt die Hoffnung, dass Gómez fit bleibt. Durch die Verletzung von Olic, haben wir nur noch Petersen als Alternative. Für eine Spitzenmannschaft zu wenig, aber mich fragt ja keiner.

Es gab aber auch noch andere Themen rund um den FC Bayern. Philipp Lahm hat ein Buch geschrieben und auch veröffentlicht. Man fragt sich warum, ich frage mich das auch. Wenn es das Ziel von Lahm gewesen sein soll, einfach mal zu provozieren um vielleicht das Saubermann-Image loszuwerden, so scheint es ihm gelungen. Sogar der Gutmensch Rudi Völler spuckt Gift und Galle. Möglicherweise ging Philipp davon aus, dass wir richtig schlecht in die Saison starten. Es wäre ein teuflisch guter Schachzug gewesen, wenn er damit vom Geschehen ablenken wollte. Blöd nur, dass wir gerade einen guten Lauf haben und jetzt eher Unruhe ins Team kommt.

Kalle Rummenigge hat auch wieder zugeschlagen und verbal gegen den Deutscher Meister gestänkert, weil dieser nur im Topf 4 der Champions League-Auslosung gelandet ist. Das hat ähnliches Niveau, wie der damalige Ausspruch gegen die TSG aus Hoffenheim. Manche Menschen können solche Aktion einfach nicht vernünftig rüberbringen. Kalle gehört leider dazu.

Ich beglückwünsche MaxSonic zum richtigen Tipp beim Tippkaiser. Zuletzt wurde am 29. Spieltag der letzten Saison, der richtige Tipp eingereicht. Sicherlich war es mit Gómez und Müller ein Sicherheitstipp, aber der Erfolg gibt ihm Recht.

Es gibt zum ersten Mal etwas bei mir zu gewinnen. Freundlicherweise werden mir 5 Exemplare vom brandaktuellen 11Freunde-Heft überlassen. Die Titelstory hat unverkennbar mit dem FC Bayern zu tun. Ich habe es selber noch nicht gelesen, kann mir also keine Kritik erlauben. Ihr habt die Gelegenheit diese Exemplare abzustauben. Welche 3 Gegner werden dem FC Bayern morgen zugelost? Einfach die Frage per Kommentar beantworten. Die 5 besten Tipper bekommen die Hefte zugeschickt. Bei Gleichheit entscheide ich nach Lust und Laune. ;-) Mail-Adresse bitte nicht vergessen, ist bei mir nämlich kein Pflichtfeld.

Hier könnt ihr euch über das Losverfahren informieren.

Viel Glück


Jan 26 2011

Keine Angst vor Aachen, bitte!

Ich lese seit einigen Tagen in meiner Twitter-Timeline immer mal wieder, dass tatsächlich ein paar Bayern-Fans Angst vor Aachen, bzw. vor unserer momentanen Leistung haben. Beruhigt euch. Unsere Niederlagen gegen die Alemannia 2004 und 2006 fanden unter anderen Voraussetzungen statt. Aachen hatte ein anderes gut spielendes Team. Sie waren Aufstiegskandidaten oder sogar Bundesligist. Das ist dieses Jahr anders. Also reißt euch am Riemen. Ich garantiere euch, dass wir heute gewinnen.

Gerade bei Pokalspielen liege ich mit meinen Prognosen zumeist richtig. Ich bin jetzt bereits sicher, dass wir im Finale gegen Schalke spielen werden und da wahrscheinlich aufs Maul bekommen. Aber jetzt ist ja erstmal Aachen angesagt. Also, wie schon erwähnt, heute Abend wird es keine großen Probleme geben. Es wird auch nicht wichtig sein, wer in die Fußstapfen von van Bommel tritt. Wir werden mit Lahm oder auch mit Schweinsteiger die Partie für uns entscheiden.

Allerdings ist die heutige Kapitänsentscheidung von entscheidender Bedeutung für die nächsten Jahre. Beide Protagonisten haben langjährige Verträge beim FC Bayern unterschrieben. Soll heißen, unser heutiger Kapitän wird für die nächsten Jahre unser Anführer auf dem Platz sein. Außer ein neuer Trainer, der früher oder später kommen wird, wird das Amt neu vergeben. Wovon ich aber erstmal nicht ausgehe. Egal wer es sein wird, einem Lahm und auch einem Schweinsteiger nimmt man die Binde nicht wieder weg. Zurück zur Gegenwart. Lahm ist auch der Kapitän der Nationalmannschaft, lese ich in letzter Zeit immer. Stimmt aber eigentlich gar nicht. Michael Ballack ist nach wie vor unser Kapitän und Lahm war lediglich der sogenannte “WM-Kapitän”. Es muss aus diesem Grund als nicht zwangsläufig auf Lahm hinauslaufen. Sicherlich spricht für Lahm, dass er auch der Vertreter hinter van Bommel war. Aber diese Entscheidung fiel, als Schweinsteiger noch nicht die Führungspersönlichkeit war, die er jetzt ist. Bei den Fans wird Schweinsteiger als Kapitän eher akzeptiert als Lahm. Philipp hat den Ruf eines Phrasendreschers, der mit ein paar Floskeln jedes Interview zum erliegen bringt. Mal abgesehen von seinem Interview in der SZ vor einem Jahr. Schweinsteiger traue ich eher zu, auch mal “einen rauszuhauen”, wenn es nötig ist. Mark van Bommel hat sich auch für Schweinsteiger als sein Nachfolger ausgesprochlen. Ich selber tendiere auch zu Bastian, denke aber, dass van Gaal nicht für weitere Unruhe sorgen will und Lahm heute mit der Kapitänsbinde auflaufen wird. Warten wir es ab….

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Jul 25 2010

FC Bayern 2 geht top vorbereitet in die Saison

Oder wie sollte man das Trainingslager in Trentino am Gardasee umschreiben?

„Fitnesscoach wird eingewechselt!“
„Thomas Kraft muss im Feld spielen!“

Das sind momentan die Schlagzeilen rund um den FC Bayern. Die Vorbereitung ist alles andere als optimal. Sicherlich haben wir das alles schon vorher gewusst. Nach einem WM-Jahr hat es jeder Verein schwer, der Spieler für die Länder abgestellt hat. Die Bayern trifft es leider doppelt und dreifach. Zum einen wurden eine Vielzahl von Spielern abgestellt, zum anderen erreichte auch noch eine ganze Menge das Halbfinale, so dass diese Spieler die kompletten 7 Spiele abspulen mussten.

Ich weiß nicht genau, ob es sowieso geplant war, aber möglicherweise war die Konsequenz dieses Spielermangels, dass man nahezu den kompletten Kader der 2. Mannschaft ins Trainingslager mit nach Italien nahm. Heute startet diese Mannschaft in die neue Saison der 3. Liga. Mal sehen, ob die van Gaalsche Schule hier schon Wirkung zeigt. Das Training und Spielsystem der 2. Mannschaft wurde nun an dem der Profis angepasst. Klingt vielversprechend, meiner Meinung nach.

Zurück zu den Profis. Angesichts der obig genannten „Schlagzeilen“, mache ich mir tatsächlich Sorgen um den Beginn der neuen Saison. Hat der Urlaub für Spieler wie Müller, Schweinsteiger und Co. ausgereicht? Sind die Spieler fit genug für die ersten Ligaspiele? Mal ganz abgesehen von der Sättigung die evtl. nach 2 Titeln, dem Champions League Finale und dem Spiel um Platz 3 bei der WM in Südafrika auftreten kann. Da ist viel Arbeit vom Trainerteam und Management gefordert, diese Sättigung auszutreiben bzw. zu unterbinden. Möge es bitte allen Verantwortlichen gelingen.

Spektakuläre Neuverpflichtungen blieben bisher aus. Dafür kehren Ottl, Breno, Sosa, Braafheid und Kroos zurück. Ich gehe davon aus, dass Sosa, Braafheid und evtl. auch Ottl wieder ausgeliehen oder verkauft werden. Mit Breno wird anscheinend in dieser Saison geplant. Das freut mich. Wenn man van Gaal glauben darf, dann wird er es mit Contento auf der linken Abwehrseite versuchen. Davon bin ich noch nicht überzeugt. Diego Contento ist sicherlich ein guter Bundesliga-Spieler, ob er die Klasse, als Stammspieler beim FC Bayern zu fungieren, hat, ist fraglich. Van Gaal und auch Gerland trauen ihm diesen Platz aber zu. Ich denke, die beiden haben mehr Ahnung als ich. Eine Abwehr mit Contento, Badstuber, Breno und Lahm wäre doch mal ein Hammer, oder? Demichelis und van Buyten als Ersatz für die Innenverteidigung auf die Bank. Das bleibt wahrscheinlich Illusion, zumal Breno aufgrund seiner Verletzung erst später fit wird.

Sehr gespannt bin ich darauf, wie Kroos ins Team eingebaut wird. Ausgerechnet mit Müller wird sich Kroos messen müssen. Müller ist der Überflieger der Saison. Heimgekehrt als bester Nachwuchsspieler und Torschützenkönig der WM und direkt mit dem Bayerischen Sportpreis ausgezeichnet, strotzt der Bayer vor Selbstbewusstsein.

Ich vermute, dass der FC Bayern mit folgender Grundaufstellung die Saison angehen wird: Butt – Contento, Badstuber, van Buyten, Lahm – van Bommel, Schweinsteiger – Ribéry, Müller, Robben – Olic

Langsam fängt es auch bei mir wieder an zu kribbeln. Ich muss zugeben, dass ich nach der WM und der spektakulären Saison doch etwas „ausgebrannt“ war. Die Fußball-Lebensgeister kehren aber allmählich zurück. Das große Miteinander hat ein Ende. Endlich werden in der Freizeit und im Büro wieder gegnerische Teams verunglimpft. Schweinsteiger, Müller und Co. gehören wieder alleine uns und werden Schalke, Leverkusen und dem noch schlechterem Rest der Liga ein paar einschänken. Rául und Ballack können kommen. Wir freuen uns auf neue Stars in der Liga. Auch wenn sie euch nicht weiterhelfen werden.


Jul 6 2010

Der wahre Held der WM – Louis van Gaal

Es wird mal wieder Zeit etwas bayerische Arroganz an den Tag zu legen. Ist ja kaum noch auszuhalten, dieses Zusammengehörigkeitsgefühl. Kleiner Spaß. So eine WM kann für einen “verhassten” Bayern-Fan ganz angenehm sein. Ich bin aber auch froh, wenn es wieder in die alte Bayern-Sparte geht. Am liebsten als Weltmeister.

Worauf ich aber eigentlich hinaus will: Louis van Gaal! Es ist unbestritten, dass er an mindestens drei wichtigen Faktoren großen Anteil hat. Zum einen ist dort ein Thomas Müller, der aus der Reserve zum Stammspieler wurde. Louis hat mal gesagt, dass ein Thomas Müller IMMER spielen wird. Diese Aussage hat er umgesetzt und Müller ist in nur einer Saison, ein herausragender Spieler geworden.

Louis hat Bastian Schweinsteiger von der linken Seite in die Defensivzentrale berufen. Wo er unglaubliche Werte erreicht. Zweikampfverhalten, Ballkontake. Alles einfach top. Er wurde zum Denker und Lenker und hat auch jetzt in der Nationalmannschaft alles im Griff. Man munkelt, dass er in die Top 5 von Europas besten Fußballern gewählt wird. Ich bezweifel das noch ein wenig, da doch das Augenmerk noch mehr auf anderen Ligen Europas liegt.

Auch den Kapitän unserer Nationalmannschaft hat Louis auf eine “neue” Position gesetzt. Und auch diese Maßnahme wurde von Löw übernommen. Bis zum 20. Spieltag haben die Kommentatoren im TV fast keine Situation ausgelassen, um zu verkünden, dass Lahm auf der linken Seite besser aufgehoben wäre. Zum Ende der Saison haben diese Aussagen nachgelassen, bis sie letztendlich verstummt sind.

Ich will hier keineswegs den Trainer van Gaal vor Joachim Löw stellen. Ich freue mich einfach, dass unser Trainer eine perfekte Vorarbeit geleistet hat.


Jun 4 2010

WM? Ich bin endlich dabei!

Ich bin gestern vom kritischen Blogger zum Fan geworden. Soll doch der Hund einen großen Haufen machen. Verletzungen, Spieler die eher auf der Bank sitzen. Ist doch alles wurscht!

Schuld daran ist jetzt nicht nur der 3:1 Sieg vom gestrigen Abend. Nein, ich habe einfach Bock drauf. Wobei das Spiel schon was bewirkt hat. Für ein Freundschaftsspiel wurde sich doch ganz schön ins Zeug gelegt und die Bosnier haben zwischendurch mal ordentlich hingelangt. So leicht aggressive Stimmung hat ja noch keinen Spiel geschadet. Zumindest auf dem Platz, nicht auf den Rängen.

Genial, dass gerade Lahm den wichtigen Ausgleich erzielt. Und mit was für einem ansehnlichen Tor. So muss man eine Mannschaft aufwecken. Ich hätte mir gewünscht, dass der Ball noch ein weiteres Mal gegen die Latte knallt und dann erst über die Linie. Aber wollen wir mal nicht übertreiben, was? Auch die Elfmeter wurden schick verwandelt. Da war einfach Pfeffer drin. Dabei haben mir die Einwechselspieler noch etwas besser gefallen, als die Startelf. Als ich die Namen der Startelf las, kam ich richtig ins grübeln. Die sollen eine WM spielen? Aber was da noch so auf der Bank schlummert, ist echt nicht schlecht. Müller, Kroos, Kießling, Gomez. OK, unsere Offensive ist wohl wesentlich besser bestückt, als unsere Abwehr, aber was Badstuber gestern gespielt hat, kann sich nun wirklich sehen lassen.

Ich muss mir allerdings immer wieder sagen, dass so eine Stimmung wie gestern, in Afrika wohl nicht herrschen wird. Gestern hat mich doch alles sehr an die WM 2006 erinnert. Die vielen weißen Trikots. Die Geräuschkulisse auf den Rängen. Die Bosnier waren fanmäßig auch gut dabei. Diese Stimmung herrscht am 13.06.2010 nicht. Das ist klar. Aber wie gesagt, scheiß der Hund drauf.

Wir haben 2010. Wir spielen in 9 Tagen das erste WM-Spiel. Es wird wieder Geschichte geschrieben. Grill an, Sonnenschirm raus, gute Laune an den Tag. Es wird schöööööööön….


Mai 28 2010

Die Binde könnte etwas zu groß sein

Ich finde Philipp Lahm echt klasse. Gut, in Interviews haut er schon mal die eine oder andere Phrase raus und mimt auch oft den lieben Schwiegersohn, aber ich finde ihn echt in Ordnung. Seine Leistungen sind immer sehr konstant, auch wenn er auf der rechten Seite in der Offensive nicht so in Erscheinung treten kann. Er ist mit seinen 26 Jahren schon sehr erfahren, keine Frage.

Aber reicht das um das Amt von Michael Ballack zu übernehmen? Richtige Fakten habe ich dafür keine, aber Lahm ist für mich kein Kapitän. Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie er mit leicht krächzender Stimme eine Ansprache in der Kabine hält. Das passt doch irgendwie nicht, oder? Mir fällt jetzt spontan kein wirklich besserer ein. Und das ist ein alarmierendes Zeichen und ein weiterer Baustein dazu, dass ich mir auch nicht vorstellen kann, dass diese WM ein Knüller für uns wird. Wie gerne würde ich mich irren. Aber diese Befürchtung ist jetzt nicht wirklich was neues in Fußball-Deutschland.

Ist eigentlich irgendwas glatt gelaufen in der Vorbereitung zu dieser WM? Das Gerede um Löw´s Vertrag, das Theater mit Frings und Kuranyi, der Ausfall von Adler, der Ausfall von Ballack, der Ausfall von Träsch (inzwischen weiß ich auch wie der aussieht). Wurde schon mal eine Mannschaft Weltmeister, die so eine Vorbereitung hatte? Ich behaupte, nö! Schade, Deutschland.

Und jetzt haben wir noch einen Leader, der eigentlich gar keine ist, bzw. wir haben eine Mannschaft die keinen Leader hervorgebracht hat.

Vielleicht haben wir jetzt aber dadurch eine ähnliche Stimmung erreicht, wie nach dem Spiel gegen Italien in Florenz 2006. Die Hoffnung stirbt zuletzt.