Mrz 28 2010

Verpatzter Start für den Tippkaiser

Ich habe mir natürlich ein anderes Ergebnis gegen den VfB für das erste Tippkaiser-Spiel gewünscht, aber gute Ideen haben ja oft einen schlechten Start.

Die Tipper Praelat, Robbery 710, Daniel und hauptnachricht teilen sich mit einem Punkt den Sieg am 28. Spieltag. Keine Glanzleistung, da gerade mal das richtige Drittel richtig getippt wurde, aber wer hätte schon gedacht, dass Pranjic an einem Tor beteiligt sein könnte. ;-)

Dienstag gegen ManU gibt es die nächste Gelegenheit um Tippkaiser für einen Tag zu werden.

Hier die Übersicht aller Tipper. Zwei Kollegen haben über Twitter ihre Tipps eingereicht.


Mrz 14 2010

Bayern wie Schalke

FC Bayern München – SC Freiburg 2:1

Mir sind gerade beinahe die Finger abgefallen, als ich die Überschrift mit einem verheulten Gesicht in die Tasten hämmerte. Es triftt aber leider zu.

In der Kurzfassung: Grauenhaftes Spiel! Im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld, im Sturm!
Planloser Ballbesitz, keine Kreativität, Fehlpässe im Minutentakt. Eine Chance des Gegners: Tor! Robben zieht es durch 2 Standards nochmal glatt! Ende!

Fangen wir im Tor an: Ich teile die Meinung von Marcel Reif nicht so ganz und denke, dass Butt den Ball auch hätte halten können. Der Schuss war nicht sehr platziert und Butt macht sich lediglich etwas lang, ohne sich dabei groß zu bewegen. Ich will damit nicht von einem Torwartfehler sprechen, aber es gibt sicherlich Torleute die so einen auch mal halten. Schweinsteiger wurde in den letzten Wochen immer wieder in den Himmel gelobt. Er wurde auch völlig zu Recht zum Spieler des Monats im Bayern-Magazin gewählt, aber seit gestern ist man gewillt vor ihm auf die Knie zu gehen. Bitte keine Verletzung und keine Sperre mehr in den nächsten Jahren. Und wenn dieses katastrophale Ereignis doch nochmal vorkommen sollte, bitte nicht mehr Pranjic auf dieser Position – für immer. Pranjic hat kaum noch eine Chance in der Gunst des Publikums zu steigen. Aber das hat er sich leider auch selber zuzuschreiben. Sein Spiel ist geprägt vom mangelnden Selbstbewusstsein. Da fällt mir spontan der nächste Spieler ein: Miroslav Klose. Klose ist ein Mensch, über den man ungern etwas Böses sagt oder schreibt. Man hofft in jedem Spiel, dass er den Ball nicht quer legt und selber in die Maschen hämmert. Gestern war er leider nur der Schatten eines guten Stürmers. Die wenigen Gelegenheiten wurden vergeben und selbst den für mich berechtigten Elfmeter hat man ihm verweigert. Durch die Verletzung von Gomez wird er trotzdem in den nächsten Wochen spielen. Es bleibt die Hoffnung, dass er sich durch die Spielpraxis steigert.

Der nächste Absatz ist komplett Arjen Robben gewidmet. Wenn er die beiden Tore nicht gemacht hätte, würde ich ihn jetzt in der Luft zerfetzen. Nein, ich bin nicht undankbar, sondern Realist. Mir gefällt sein Spiel von Woche zu Woche weniger. Ja, er ist absolut Weltklasse, aber diese Eigensinnigkeit macht mir wirklich zu schaffen. Wahrscheinlich wird es sich auch nicht bessern, solange er es immer wieder selber ist, der die wichtigen Tore erzielt. Natürlich bin ich gestern ausgeflippt, als er den Freistoß ins Netz rammte, aber seine Ballabgaben müssen sich unbedingt steigern. Dann sind wir schließlich auch unberechenbarer. Aber seine Schüsse sind wirklich unglaublich. Inzwischen werden sie auch nicht mehr in km/h, sondern in der nach oben offenen Richterskala gemessen. Dabei ist der Moment des Aufpralls seines Fußes auf dem Ball entscheidend. Wahnsinn!

Den Elfmeter haben wir den unermüdlichen Thomas Müller zu verdanken. Ich frage mich wirklich, wie lange er das noch durchhalten will. Der Junge spielt jedes Spiel und diese spielt er dann auch fast immer durch. In den letzten Wochen hatte man das Gefühl, dass es sich langsam bemerkbar macht, aber nachdem er gestern in die Mitte hinter den Spitzen gezogen wurde, war er wieder Gold wert. Wäre er nicht im Strafraum gestoppt worden, hätte er wahrscheinlich selber den Siegtreffer erzielt.

Wir müssen aber jetzt auch mal festhalten, dass in den letzten Wochen insgesamt ein Abwärtstrend zu erkennen ist. Zwei Remis gegen Nürnberg und Köln. Gegen den HSV in den Schlussminuten gewonnen, in Florenz verloren und dann das gestrige Spiel. Ich hoffe, dass Louis den Hebel ansetzen kann und wir uns in den nächsten entscheidenden Spielen gegen Leverkusen und 2x Schalke wieder steigern können.

Ich bitte um Entschuldigung für die Überschrift, aber der FC Magath gewinnt schließlich auch fast immer durch seine Standards. Da war der Vergleich einfach naheliegend. Kommt aber nicht wieder vor. :-)

Zur Aufheiterung noch ein kleines Video. Beckenbauer kennt die Trainer von Vereinen aus der unteren Tabellenregion anscheinend nicht. Robin Dutt heißt der gute Mann, lieber Franz. :-)