Dez 2 2011

9-Punkte-Spieltag

Werten wir doch einfach mal die Partie zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen als ein sogenanntes 6-Punkte-Spiel. Also eines dieser Spiele, in denen direkte Konkurrenten gegeneinander antreten und man sich einen Vorsprung von weiteren 3 Punkten herausspielt. Ihr wisst schon…! Schlimm genug, dass ich die viertplatzierten Bremer als direkte Konkurrenz bezeichne, aber die Tabelle lügt bekanntlich nicht. Da müssen wir jetzt durch.

Und passend dazu, treffen die beiden besten Mannschaften Deutschlands im Spitzenduell aufeinander. Gladbach gegen Dortmund. Borussia gegen Borussia. Platz 1 gegen Platz 2. Ein Konkurrent wird also Punkte lassen. Im besten Fall vielleicht sogar beide, wenn ein Unentschieden dabei rausspringt. Aber wollen wir wirklich ein Unentschieden? Oder ist es uns lieber, dass Gladbach gewinnt, weil die Fohlenelf nicht als realistischer Titelanwärter angesehen wird? Spontan würde ich sagen, dass mir ein Sieg der Gladbacher lieber wäre, aber dann erinnere ich mich an diese abgefuckte Saison als Kaiserslautern Meister wurde und man es eigentlich bis zur Überreichung der Schale nicht glauben wollte. Eine Meisterschaft der Gladbacher würde mich nicht so zur Kloschüssel rennen lassen, wie es damals bei den Pfälzern der Fall war, aber am Ende will ich ja doch nur den FCB oben stehen sehen. Was ist uns lieber? Antworten gerne per Kommentar. Ich tendiere weiterhin dazu, dass die Dortmunder mal wieder einen Schuss vor dem Bug gebrauchen können.

Lt. Sky Sport News HD bastelt Heynckes an einem Mittelfeld mit Lahm als 6er. Wenn ich mich nicht irre, hat er dies schon unter Löw gespielt. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, ob das auch von Erfolg geprägt war. Gómez ist fit und bei Kroos gibt es wohl noch ein Fragezeichen. Tymoshchuk bleibt weiterhin gesperrt. Auch das Berufungsgericht hat dem Urteil zugestimmt. Gustavo hat Rafinha standen im Training zuletzt in der “B-Mannschaft”.

Ich bin gespannt, wie wir gegen Bremen antreten werden. In den letzten 11 Partien gegen Bremen konnten wir nur 2 für uns entscheiden. Allerdings ist es auch schon 13 Jahre her, dass wir mal 3 Spiele in Folge verloren haben.

Auf gehts, zurück zur Tabellenspitze!!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Jul 6 2011

Selbstdarstellung vor Hilfestellung

Das Thema ist alt. Viele interessiert es auch gar nicht mehr. Habe ich von mir auch gedacht. Aber mir kommt der üble Gedanke, dass dieses affige Thema die Saison überschattet und auch Auswirkungen auf den Verlauf der Saison hat. Und das kotzt mich gerade richtig an, liebe Ultras!

Ich habe jetzt keinen Bock nachzuschauen, was einen Ultra ausmacht und was genau eure Philosophie ist, ihr geht mir einfach nur noch auf die Eier. Ich halte von solchen Dingen auch nichts. Für mich gibt es nur Bayern-Fans und keine Bayern-Fans. Ich zähle euch zu den Bayern-Fans. Und ich erzähle euch mal, wie ich mich als Bayern-Fan fühle, bzw. was ich denke.

Für mich gibt es nichts wichtigeres, als einen Sieg für den FC Bayern. Die Mittel sind mir dabei ziemlich egal. Mir sind auch die Spieler ziemlich egal. Natürlich kann man mal äußern, dass man einen Spieler nicht so mag. Ich mag z.B. Rafinha nicht wirklich gut leiden. Aber sobald er das Bayern-Trikot trägt, fällt kaum noch ein böses Wort. Rafinha versucht ab jetzt ALLES dafür zu tun, dass der FC Bayern Siege einfährt. Und da haben wir es wieder: Gewonnene Spiele, das schönste Gefühl eines Wochenendes. Euch scheint das Gewinnen nicht so wichtig zu sein. Denn vielleicht ist es euch weiterhin nicht klar, aber mit eurer Anti-Stimmung schadet ihr dem Verein und möglicherweise auch der kommenden Saison. IHR SCHADET DEM FC BAYERN MÜNCHEN! Dem Verein, den ihr eigentlich über alles liebt. IHR SCHADET DEM FC BAYERN MÜNCHEN! IHR SCHADET DEM FC BAYERN MÜNCHEN! Das muss doch mal ankommen!!

Wenn ihr es schafft, dass der FC Bayern einen schlechten Ruf durch seine Fans bekommt, habt ihr dann was gewonnen?

Ihr hattet eure Aufmerksamkeit in der letzten Saison. Ihr steht auf einer Stufe mit Atomkraftgegnern und den Leuten um Stuttgart 21. Ihr seid die neuen Wut-Fans des FC Bayern. Aber jetzt ist auch gut. Ihr seid nicht wichtig. Ich bin nicht wichtig. Und wenn ihr heute in Trentino ein neues Anti-Neuer-Spruchband der Öffentlichkeit zeigt, dann regt es mich gerade tierisch auf, aber im Grunde ist es scheißegal. Ihr könnt den modernen Fußball nicht ändern. Wenn ihr euch das wünscht, empfehle ich euch Spiele der Bambinis anzuschauen.

Ich hoffe nur, dass der FC Bayern einfach mit KEINEM Wort mehr auf solche Aktionen reagiert. Ich werde ab heute auch kein Wort mehr über das Ultragehabe verlieren. Die Presse wird es weiter ausschlachten und dadurch Unruhe auslösen. Den Verantwortlichen bei UNSEREM Verein, wünsche ich große Gelassenheit. Und Manuel Neuer wünsche ich, dass er sich trotz allem wohl fühlen wird. Seine Leistung wird er für uns bringen, dass muss man ihm nicht wünschen. Und er kann sich sicher sein, dass Millionen von Fans auf seiner Seite sind.

Du bist Herzlich Willkommen!!


Jun 2 2011

Endlich Manuel Neuer und endlich Rafinha

Es ist vollbracht. Wir können alle wieder ruhig schlafen und unsere Gedanken anderen Dingen widmen. Der FC Bayern München und der FC Schalke 04 haben gestern den Wechsel von Manuel Neuer bekanntgegeben. Neuer wird schon in der kommenden Saison in unserem Tor stehen.

Ich habe schon einige Mal geschrieben, dass ich froh über diesen Wechsel bin. Einzig die Ablösesumme, die nun die Emscher hinuntergespült wird, verärgert mich ein wenig. Ja, Neuer ist sicherlich die genannte Summe von 18 Millionen zuzüglich Boni wert, aber in Relation mit dem einem Jahr Restvertragslaufzeit bei S04, ist das mal wieder ein stolzes Sümmchen, dass der FCB auf den Tisch blättert. Egal! Wir haben die Kohle, die Schalker brauchen die Kohle. Alles gut.

In der Pressekonferenz des DFB wurde in Richtung Neuer eine sehr gute Frage gestellt. Es ging dabei um die Ultra-Szene in München und wie Manuel Neuer damit umgehen wird. Neuer sagte dazu, dass darüber bei den Gesprächen mit dem FCB auch gesprochen wurde. Es gibt zwar noch keinen richtigen Plan, aber es soll das offene Gespräch mit den Fans gesucht werden. Der Journalist sprach dabei die Fangruppierung „Schickeria“ an. Sicherlich der richtige und einzig mögliche Weg um Frieden in diese Thematik zu bekommen. Ich befürchte zwar zurzeit noch, dass Neuer bei einem Treffen mit der Schickeria die nächste Backpfeife bekommen würde, aber dies wäre schließlich nur die ausgleichende Gerechtigkeit. Nein, Spaß beiseite, ein Treffen in einem kleinen Kreis, ohne Medien, ist sicherlich die Lösung und wird die Aggressivität rausnehmen. Einen Menschen, mit dem Mann ein paar Worte gewechselt hat und der versuchen wird, seine Situation zu erklären, pfeift man nicht so schnell aus. Zumindest wird so ein Mensch nicht so schnell mit Bierbechern beworfen. Meine Meinung. Und wir wissen doch alle, dass am Ende doch die Leistung die Stimmung beherrschen wird. Wer wirft schon einen Bierbecher auf einen Torhüter, der uns gerade 3 Punkte gerettet hat. Und diese Spiele wird es geben, mit großer Sicherheit.

Ich wünsche mir, dass man Manuel Neuer so herzlich empfängt, wie bis jetzt fast jeder Spieler beim FCB empfangen wurde. Wir sind ein guter Verein, mit guten Fans. Lasst und das nicht kaputt machen.

Beim Transfer von Rafinha, habe ich erst einmal länger geschluckt. Schon vor Jahren, als es immer mal wieder hieß, dass der Brasilianer an die Isar wechselt, wurde mir immer ganz anders. Ich betrachte Rafinha vielleicht etwas oberflächlich, aber zu mehr hat es einfach noch nicht gelangt. Wahrscheinlich gibt es Statistiken, die meine nächsten Aussagen wiederlegen werden. Ich habe Rafinha als Heißsporn, „Treter“ und Schwalbenkönig in Erinnerung. Dazu noch ein Querulant, der gerne seine Interessen, vor den Interessen des Vereins stellt. Stichwort Olympia. Gegen Stinkstiefel auf dem Platz, wie z.B. van Bommel auch einer ist, habe ich nichts. Ganz im Gegenteil, solche Spieler braucht fast jede Mannschaft. Effenberg, Basler, van Bommel, Jeremies oder Fink. Diese Spieler ordne ich auch etwas in diese Kategorie ein. Alles Namen, die ich in guter Erinnerung habe, wenn es darum geht, Leistung und Erfolg für den FC Bayern zu bringen. Ich hoffe, dass Rafinha bald ebenfalls in dieser Gruppierung einzufinden ist.

Ich muss ja zugeben, dass ich sehr einfach gestrickt bin. Bei mir tritt jedes Jahr der „Rote Effekt“ ein. Sobald ein Spieler im Bayern-Trikot seine Fotosession abhält, habe ich ihn auch schon in mein Herz geschlossen. Viele Männer kennen das doch. Man lernt eine zickige und arrogante Frau kennen und kann sie nicht wirklich leiden, aber in dem Augenblick, wo das Mädel anfängt mit einem zu Flirten, ist die doch eigentlich ganz nett. Ja, ich sehe nickende Gesichter vor dem Display. Einfach gestrickt und oberflächlich, zumindest am Anfang. Also Rafinha, du hast im Bayern-Trikot sehr gut ausgesehen. Ich gebe dir die Chance, dich bei mir einzuschleimen. Nutze sie!