Apr 30 2010

Lieber Thomas Schaaf,

ich bin ehrlich. Ich möchte mich nicht darauf verlassen müssen, dass der FC Bayern die letzten beiden Ligaspiele gewinnt.

Nicht, dass ich daran nicht glauben würde, aber schon alleine meiner Gesundheit zuliebe, wäre es mir sehr recht, wenn Sie Ihre grüne Mannschaft auf den morgigen Gegner gut einstellen würden. Sicherlich würde es auch Ihnen gefallen, einen Sieg in der Bier-Arena auf in zu Schalke zu erzielen. Gern mache ich Sie darauf aufmerksam, dass Ihre Mannschaft bei 2 Siegen die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League sicherstellt.

Ich komme noch mal auf den FCB zurück. Ihnen wird wahrscheinlich egal sein, was in München passiert, trotzdem möchte ich Ihnen meinen Gedankengang darlegen. Ich sorge mich ein wenig, dass die benötigten 6 Punkte nicht erreicht werden. Dabei habe ich einen Sieg gegen den VfL Bochum eingeplant (Dariusz Wosz wird es mir hoffentlich verzeihen). Einen Sieg in Berlin, am letzten Spieltag, ist meiner Meinung nach nicht garantiert. Die Hertha würde den Rekord von Tasmania Berlin übernehmen, wenn sie Zuhause nicht gewinnen. Im Augenblick ist er lediglich eingestellt. Ich kann mir das im Moment nicht vorstellen. Die Hertha noch schlechter als Tasmania? Können Sie sich das vorstellen, lieber Thomas Schaaf?

Sie könnten Herrn Frings doch einfach erzählen, dass Herr Löw durchblicken ließ, dass die Tür für den Toto noch nicht ganz zugeschlagen ist. Löw möchte entweder Frings oder Kuranyi mitnehmen. Er könnte nicht bei beiden ein Auge zudrücken, das würde seine Autorität untergraben. Ihnen sollte doch auch jeder Trick Recht sein, um eine Steigerung der Leistung zu erzielen. Dem Rest des Teams könnten Sie in einem 4-Augen-Gespräch erklären, dass der FC Bayern Interesse an einer Verpflichtung hat und 14 Scouts der Bayern auf der Tribüne sitzen. Dabei sollten Sie auch erwähnen, dass Sie das für eine gute Sache halten. Schon Frings und Borowski wären gestärkt aus München zurückgekehrt. Herrn Wiese könnten Sie auch noch sagen, dass sich das Fräulein Brandner von Herrn Schweinsteiger getrennt hat. Angeblich wäre Schweinsteiger zu schmächtig. Großes Interesse hat sie aber an kompakte Kerle mit weißer Weste, die auch mal gerne den Assi raushängen lassen. Dabei knipsen Sie mit dem Auge und schlagen ihm mit der Faust leicht gegen die Brust. Das klappt.

Ich werde während der 90 Minuten in der Loge der Allianz-Arena verweilen und in Gedanken bei Ihnen sein, lieber Thomas Schaaf. Sobald das 0:1 aus Schalke eingeblendet wird, werden sich unsere Gedanken verbinden und wir werden beide eine wohlige Wärme verspüren.

Mit der Hoffnung, dass Ihr Team nächste Saison Seite an Seite mit dem FC Bayern um Europas Krone kämpft, verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
Ihr Kaisergrantler

Ich habe mir diesmal einen kleinen Gewinn für mein Tippspiel ausgedacht. Allerdings wird dieser nur an die anwesenden Fußball-Blogger in München ausgegeben. Wenn es einen der Blogger-Kollegen gelingt 3 Punkte zu erzielen, wird er am späteren Abend von mir 3 Bierchen ausgegeben bekommen. Mitmachen können aber natürlich wieder alle Leser. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Apr 23 2010

Der Sekt ist schon kaltgestellt

Ich bin der Meinung, dass wir morgen den nächsten großen Schritt Richtung Meisterschaft machen werden. Der Mannschaft braucht man nur „Und los“ ins Ohr flüstern und ab geht´s! Auf dieser Wolke müssen wir jetzt nur noch 3 Bundesliga-Spiele verweilen, dann haben wir es geschafft.

Die Borussia aus Mönchengladbach hat ihr Saisonziel bereits erreicht. Der Abstieg konnte erfolgreich vermieden werden. Jetzt geht es nur noch darum, den Zuschauern ein paar schöne letzte Saisonspiele zu bieten. Möglicherweise spielen sie befreit auf und machen uns dadurch das Leben schwer, oder sie können sich nicht wirklich zu 100% konzentrieren und wir haben evtl. ein „leichtes“ Spiel.

Die Schalker werden es in Berlin wesentlich schwerer haben. Die Hertha wird nach dem letzten Strohhalm greifen und die Fans werden ihr übriges dabei tun. Die Königsblauen sind in Berlin alles andere als beliebt.

Das wird ein spannender 32. Spieltag. Vieles kann passieren, packen wir´s an….

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.