Mai 13 2011

Kauft was ihr könnt

Möchte ich am liebsten unseren Verantwortlichen beim FC Bayern zuschreien. Mit Nils Petersen von Energie Cottbus steht der erste Transfer fest. Weitere werden folgen.

Und schon werden die ersten Kritiker laut, die davon sprechen, dass der FC Bayern mal wieder eine junge Karriere zerstört, weil Petersen möglicherweise auf der Reservebank versauern wird. Zunächst möchte ich mal loswerden, dass so etwas schon dem einen oder anderen Jungstar tatsächlich passiert ist. Also wir reden hier nicht über ein Geheimnis. Petersen scheint es sich gut überlegt zu haben und ist selber dafür verantwortlich, wie seine Karriere verläuft. Wenn er sich gegen die Besten durchsetzen möchte, dann muss er dies beim FC Bayern versuchen. Die Kritik, dass die Bayern doch mit Olic, Gómez und Klose genügend Stürmer haben, lasse ich mal gar nicht durchgehen. Wer hat letzte Saison nicht alles geschrien, dass die Bayern nicht Spitze sein können, wenn man sich die Ersatzbank ansieht? Es war zu wenig Qualität auf der Bank. Das ist Fakt und wird den Bayern so schnell nicht mehr passieren. Gut so.

Ich frage mich auch, warum es in Deutschland immer so einen Aufschrei gibt, wenn mehrere gute Spieler sich um eine Position streiten. In den anderen europäischen Topligen ist es eine ganz normale Sache. Also Klappe halten, wenn ihr alle möchtet, dass die Bundesliga auch International für Siege sorgen soll.

Also ich wiederhole mich gerne: Kauft was ihr könnt! Einen gut bestückten Kader mit 25 Spielern, möchte ich nächste Saison sehen. Eher noch ein oder zwei Leute mehr, als weniger.

Hamit Altintop, Andreas Ottl und Thomas Kraft verlassen den Verein. Kraft wechselt zur Hertha nach Berlin. Hamit und Andreas haben noch keinen neuen Arbeitgeber gefunden. Scheinbar ist Hamit aber bei Real Madrid in Gespräch. Ich mochte alle drei Spieler und finde es auch gerade bei Hamit bedauerlich, dass es nur für eine gute Saison gereicht hat. Der Kader wird nächste Saison ein neues Gesicht bekommen. Ich freue mich jetzt schon wie irre darauf.

Wir stehen vor dem 34. Spieltag. Ein schrecklicher Tag. Es gibt kein Turnier im Sommer und so werden wir die schönsten Monate im Jahr ohne Fußball verbringen müssen. Aber zunächst müssen wir gegen Stuttgart noch einen Sieg herausholen. Möglicherweise werden wir noch den zweiten Platz erklimmen, sollte Leverkusen gegen seinen neuen Trainer Robin Dutt und dem SC Freiburg verlieren. Ich glaube zwar nicht wirklich daran, aber was haben wir nicht schon alles mit Leverkusen erlebt…

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Feb 10 2011

Es ist so unfair

Wie schon so oft, haben der Kollege Zechbauer und ich die gleiche Idee bei einem Blogthema. Ich stimme ganz und gar in das Loblied von Zechbauer mit ein.

Mir wäre es allemal lieber, wenn Thomas Kraft der Torwart sein könnte, den wir alle gerne hätten. Und was hätten wir gerne? Wir hätten gerne so einen Torhüter wie Manuel Neuer. Das Spiel gegen Dortmund (ich habe es komplett gesehen) war atemberaubend. Auch gestern habe ich wieder seine fantastische Art und Weise, Bälle in den Fuß der Mitspieler zu werfen/schießen, bewundert. Es tut mir dabei leid um Thomas Kraft. Ein Vergleich mit Manuel Neuer nach wenigen Bundesligaspielen ist einfach unfair. Kann man jetzt schon beurteilen, dass Kraft nicht ähnlich stark sein kann? Beurteilen lässt es sich nicht. Aber wie oft kommt es vor, dass zwei Torhüter mit dieser Klasse in einem Land, oder auf dem Planeten verweilen? Es gab immer nur einen wirklichen Weltklasse-Torhüter. Und zur Zeit ist das eindeutig Manuel Neuer. Auch die Geste von Gianluigi Buffon, nach Abpfiff, hat gestern Bände gesprochen. Er kennt Manuel Neuer und er kennt auch seine Leistung, die ihn über die Ländergrenze hinaus bekannt gemacht hat.

Mir würde es unheimlich leid tun, wenn wir den Schalkern dermaßen viel Kohle überweisen müssten. Aber anscheinend hat Magath ja erneut bekanntgegeben, dass Neuer bis 2012 auf Schalke bleibt. Das würde nichts anderes bedeuten, als dass man ihn danach Ablösefrei bekommt. Ist doch richtig, oder? Außer natürlich, er würde seinen Vertrag mit der Absicht verlängern, dass sein Verein noch an ihm verdienen kann. Aber ich kann mir das bei Manuel Neuer mittlerweile nicht mehr vorstellen. Er ist ein schlaues Kerlchen und wird sich durch solche Aktion keine Chancen verbauen wollen und seinen Ruf auch nicht aufs Spiel setzen.

Wie schon auf FernglasFCB zu lesen war, ein Schalker, der beim Einlauf in Dortmund bejubelt wird, obwohl er vor wenigen Tagen dem BVB 2 Punkte geklaut hat, scheint etwas ganz besonderes zu sein. Warum ist er bloß Schalker? :-) Das ist so unfair…


Jan 31 2011

Auch Jubeln muss gelernt sein

Endlich weiß ich, warum Mertesacker gut daran tut, möglichst selten das Tor zu treffen. Eine Jubelarie, ähnlich einer Parodie von Otto Waalkes und dem schielendem Opossum Heidi, brachte mir eine wahre Erleuchtung.

Und ganz ehrlich, ich habe mir beim Anblick des peinlichen Jubels gedacht, dass er dafür noch einen “auf die Fresse” bekommt. Dass es direkt ein Eigentor wird, hat mich dann aber auch erstaunt. Die Bremer haben tatsächlich nicht unverdient geführt. Sie waren sehr motiviert und haben uns schon am eigenen Strafraum angegriffen. Was aber eigentlich ein Armutszeugnis für die Bremer darstellt. Wenn es den FC Bayern München braucht, um endlich mal wieder Fußball zu zeigen, sollte sich der Trainer Gedanken über die Einstellung seiner Spieler machen.

Genug über die Hanseaten gelästert. Schließlich gab es ja bei uns auch wieder so einiges zu bestaunen. Endlich zeigt unserem Superstar Herrn Robben mal jemand den Mittelfinger. Vielen Dank dafür an Thomas Müller. Ich mag Robben und ich bin auch froh, dass er unser Trikot trägt, aber seine Eigensinnigkeit hat mich schon oft an den Rand meines Sofas gebracht. Und wer mich kennt, der weiß, dass ist ein ganz schlechtes Zeichen, wenn ich geografisch so weit vorrücke. Ernsthaft, es musste Arjen mal in aller Deutlichkeit gesagt werden. Dass es dann gleich eine abfällige Handbewegung sein muss, die dann in einer kleinen Rangelei endet, ist ein anderes Thema. Aber das Thema wird auf jeden Fall jetzt angesprochen. Vielleicht meldet sich dann auch mal unser Kapitänchen zu Wort. Schließlich wird gerade Lahm oft von Robben auf der Außenbahn übersehen.

Dann war da ja noch die Hand von Gustavo. Die Hand, die aber kein Handspiel bedeutete. Aus meiner Sicht völlig in Ordnung. In einer der ersten Zeitlupen ist klar zu erkennen, dass der Ball erst zur Hüfte und dann zur Hand von Gustavo abprallt. Am Samstag hatte ich die Meinung noch ziemlich exklusiv. Am Sonntag sah es schon anders aus. Schiri Fandel hat ebenfalls die Hüfte zur Erklärung des Handspiels beim Doppelpass auf Sport1 benutzt. Und dieses alberne Gerede von unnatürlicher Bewegung – einfach unerträglich. Ich möchte mal diese Leute sehen, wie sie mit angelegten Arm diese Spielsituation meistern. Und dann würde ich gerne beide Szenen vergleichen, um zu sehen welche unnatürlicher wirkt. Liebe Bremer, einen evtl. Elfmeter muss man auch erstmal verwandeln. Muss ja auch mal gesagt werden.

Meine Kritik geht heute mal leise in Richtung Kraft. Die Abstöße fand ich unheimlich schlecht. Die Balljungs gehören NICHT zu unserem Kader. Bitte nächste Woche darauf achten. Ich bin darüber sehr verwundert, weil doch gerade diese Dinge eine Stärke von Kraft sein sollten. Aber ich will nicht wirklich meckern, sondern es nur mal erwähnen.

Woran liegt es eigentlich, dass van Gaal unsere Spieler komplett anders aufstellt, als es wohl jeder Fan machen würde? Gehen wir doch mal die Leute durch:

  • Tymoshchuk spielt Innenverteidiger, ist aber eigentlich ein Sechser
  • Pranjic spielt Sechser, ist aber eigentlich ein linker Verteidiger
  • Schweinsteiger spielt eine Nummer 10, ist aber ein viel besserer Sechser
  • Gustavo spielt linker Verteidiger, ist aber eigentlich ein viel besserer Sechser
  • Klose spielt eine Nummer 10, ist aber eigentlich Stürmer

Also mir bleibt da fast die Spucke weg. Aber der Erfolg gibt ihm schließlich Recht. Hier mal meine Wunschelf:

Kraft

Lahm, Badstuber, Breno, Gustavo

Tymoshchuk, Schweinsteiger

Robben, Müller, Ribéry

Gómez


So, jetzt muss ich los. Ich muss nachschauen, wo mein Spielerpass bei der Hobbyliga in Bottrop geblieben ist. Man weiß nie, wann der Felix sich meldet….Karimi, Charisteas, Fricke… was für eine Achse!


Jan 17 2011

Im Süden nichts Neues

Mir ist es schon fast peinlich, jetzt doch wieder die Aufholjagd ad acta zu legen. Aber uns bleibt wohl keine andere Wahl. Meine Wunschergebnisse verliefen exakt gegensätzlich. Wir haben unentschieden gespielt und der BVB hat souverän gewonnen.

Gut, dass wir uns nicht auf Leverkusen verlassen können, war eigentlich klar, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber dass wir unsere Hausaufgaben nicht erledigen, ist wirklich fahrlässig. Es hat sich in der Winterpause nichts geändert. Warum habe ich das eigentlich gedacht? In den meisten Fällen verläuft doch eine Saison so, wie sie halt durchschnittlich läuft. Versteht mich jemand? Es gibt nur wenige Vereine, die eine andere Rückrunde als Hinrunde spielen. Das möchte ich damit sagen. Und wir gehören anscheinend nicht zu diesen Vereinen.

Von den letzten 10 Elfmetern haben wir 6 verschossen. Eine unglaubliche Quote. Möglicherweise ist es sinnlos, immer einen anderen Schützen auszuwählen, sobald der eigentliche Schütze versemmelt. Oder glaubt jemand, dass Schweinsteiger auch 6 von 10 verballert hätte? Nur so als Beispiel. Wahrscheinlich wird jetzt demnächst der gute Arjen wieder antreten müssen. Gut so.

DAS Ereignis des Tages war anscheinend Thomas Kraft. Mir geht dieser Hype wieder mal viel zu weit. Irgendwo hat er die Note 1 bekommen. Meinetwegen auch zurecht, aber können sich jetzt bitte alle wieder setzen und mit den stehenden Ovationen aufhören? Danke! Wie auch schon van Gaal sagte, sollten wir seine Leistung nach 6 oder 7 Spielen beurteilen. Zum Glück, sieht Thomas Kraft dies genauso. Sein Interview im Sport-Studio war sehr sympathisch. Als der Reporter von tollen Paraden sprach, hat Kraft diesen Ausdruck wiederholt und sich mit seiner Tonart darüber lustig gemacht. Gefällt mir. Was besonders auffällig war, waren die Ballkontakte die Kraft hatte. Es wirkte wie die maßgebliche Taktik des Spiels, immer schön zum Torhüter zurückzuspielen. Entweder ist es mir so extrem aufgefallen, weil ich natürlich Kraft besonders beäugt habe, oder weil van Gaal die Truppe eingeschworen hat, dass man das mit diesem Torhüter machen kann. Seine Abschläge und Zuspiele waren oft Punktgenau, allerdings gingen auch einige Bälle ins Aus. Was man aber bei der Vielzahl der Ballkontakte verschmerzen kann. Das Thema Neuer wird wahrscheinlich ein politischer Fußball-Krimi, wenn Kraft die Rückrunde durchspielt und gute Leistungen zeigt. Man darf gespannt sein.

DAS Ärgernis des Tages ist neben den vergebenen Chancen sicherlich auch Bastian Schweinsteiger. Seine Leistung war nicht so, wie man es gewohnt ist. Außerdem hat er das Gegentor quasi alleine verschuldet. Und ich werde jetzt jede Woche diese Frage auf´s neue stellen: Warum spielt Bastian nicht mehr auf der 6? Die Position, die ihn in den Kreis der Weltfußballer des Jahres brachte. Warum spielt er wieder die Position, mit der er schon so oft in München gescheitert ist? Mein Vorschlag: van Bommel raus, Schweinsteiger mit Tymo auf die 6 und Kroos oder Müller auf die 10. Bitte Louis, tu mir den Gefallen. In jedem Managerspiel würde man so vorgehen. :-)

Gute Nachricht aus Kaiserslautern. Der Top-Stürmer hat gestern die Rote Karte bekommen und dürfte wenigstens gegen uns gesperrt sein. Meine Güte, jetzt mache ich mir schon Sorgen um so Gegner wie Kaiserslautern. Wie konnte das passieren? Diese Saison ist einfach verteufelt.

Das Spiel der Kölner in Lautern habe ich mir gestern in 3D auf Einladung von “LigaTotal!” angesehen. Mehr dazu im nächsten Beitrag.

Einen neuen Tippkaiser gab es auch wieder nicht. Wer konnte auch mit der Vorlage von Kraft rechnen? Dieses Spiel ist um eine weitere Facette reicher. :-)


Jan 13 2011

Zeit für einen neuen Rekord

Herrschaftszeiten! In zwei Tagen startet der FCB in die Rückrunde. Und kaum überfällt mich die absolute Vorfreude auf Gustavo, Kraft & Co., da bekommt man wieder eine Schlagzeile vor die Stirn geknallt, die so allmählich unter die Gürtellinie rutscht.

Wir helfen mal wieder dem geliebten TSV 1860 aus München. Gestern noch vor Gericht und heute schon wieder gemeinsam im Swingerclub, oder wie? Ich kapiere das allmählich wirklich nicht mehr. Gut, bei den Blauen gibt es wohl inzwischen vernünftige Leute in der Führungsetage, aber müssen wir deshalb erneut Lebensretter spielen? Ich kenne mich mit den genauen Belangen nicht aus. Ich kann auch nicht beurteilen, ob diese Rettungsaktionen noch irgendeinen Vorteil für uns bringen, aber ich will das wirklich nicht mehr lesen. Warum füttern wir die Löwen weiterhin mit unserem sauer verdientem Geld? Wer kann es mir erklären?

Egal! Wichtig ist auf dem Platz! Wir spielen in Wolfsburg und wollen eine Aufholjagd sondergleichen starten. Die voraussichtliche Startelf mit Kraft – Gustavo, Breno, Badstuber, Lahm – Ribéry, Schweinsteiger, Tymoshchuk (van Bommel), Müller, Robben – Gómez liest sich ganz hervorragend, wie ich finde.

Ich habe mir prompt Gedanken über eine evtl. Meisterschaft gemacht. Ich war ja eigentlich komplett davon ab. Der Vorsprung ist einfach zu groß. Aber was hat es im Fußball nicht schon alles gegeben? Wir haben doch schon fast alles erlebt, wenn es um eine Meisterschaft für den FC Bayern geht. Und trotzdem setzen wir alle paar Jahre noch einen drauf. Nach dem Meisterfinale gegen Leverkusen (Eigentor Ballack) haben auch alle geglaubt, dass es nicht noch verrückter zugehen kann. 2001 wurden wir eines Besseren belehrt. Der Meister der Herzen war geboren. Und wie setzen wir jetzt noch einen drauf? Na klar, wir holen die Dortmunder Borussia noch ein und stellen somit einen neuen Rekord für die Ewigkeit auf.

Ich weiß, meine Meinung gleicht teilweise der politischen Richtung der FDP. Die Winterpause war für mich halt lang genug um den Meisterschaftskampf wieder aufzunehmen. Sollten wir aber nicht von Anfang an eine Serie starten, ist der Gedanke sicherlich schnell wieder verschwunden, aber im Augenblick bin ich wieder bereit zu kämpfen. Vor dem Fernseher, oder auch mal auf der Tribüne. :-)

Am Sonntag schaue ich mir in Köln das Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen 1. FC Köln in 3D an. Ich (und wohl noch ein paar andere Blogger) wurde von der Telekom eingeladen, die 3D-Premiere von LigaTotal! mitzuerleben. Ich hätte mir vielleicht ein etwas anderes Spiel für so eine Aktion gewünscht, aber sicherlich wird es trotzdem sehr interessant. Ich werde nächste Woche darüber berichten.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Jan 10 2011

Zu viel Alpha

Was ist denn jetzt schon wieder los? Es ist doch Winterpause. Ruhe für eine gute Vorbereitung sollte einkehren. Aber nicht bei uns, nicht beim FC Bayern München.

Louis van Gaal hält die Rückrunde für den geeigneten Zeitraum, unsere derzeitige Nummer 2 im Tor, zum Stammtorhüter zu machen.Kraft soll Butt ersetzen. Und damit haben wir schon den Salat. Ein relativ normaler Vorgang wird bei uns mal wieder zu einer Posse der obersten Güte. Abgesehen von dem Risiko, dass van Gaal eingeht, stellt er sich anscheinend auch noch gegen den Vorstand.

Wir wissen was wir an Butt haben. Abgesehen von seinen Abschlägen, spielt Butt zumeist eine gute ruhige Partie. Er vereitelt die eine oder andere Großchance und gibt der Abwehr Halt. Sein Problem ist sein Alter und sein auslaufender Vertrag. Anders gesagt, der FC Bayern braucht auf kurz oder lang eine neue Nummer 1. Der Vorstand hat sich schon vor einem Jahr auf Manuel Neuer festgelegt und versucht anscheinend in jeder Transferperiode an dem Gelsenkirchener rumzuschrauben. Möglicherweise gibt es sogar schon gewisse Absprachen. Sicherlich nicht schriftlich, wie Neuer auch vor kurzem wieder erklärte, aber mündlich gab es evtl. schon gewisse Zugeständnisse.

Und jetzt zeigt die Posse was sie kann. Die Transferperiode neigt sich dem Ende zu und die Herren aus der Vorstandsetage verlassen die Bühne. Louis van Gaal hat seinen großen Auftritt und will Thomas Kraft zum Stammtorhüter machen. Jetzt hat der Vorstand ein Problem. Sie würden ihr Gesicht verlieren, wenn der Trainer einen Torhüter aus dem Hut zaubert, der einen 20 Millionen-Transfer hinfällig macht. Andere Vereine würden sich darüber freuen, aber nicht die Alpha-Tiere beim FC Bayern. Möglicherweise gibt es tatsächlich schon mündliche Vereinbarungen mit Neuer. Wie steht der Vorstand jetzt dar? Was sagen sie Neuer, wenn Kraft eine gute Rückrunde spielt? Auch beim Gómez-Transfer wurde bekannt, dass man Mario immer gezeigt hat, dass man ihn haben will. Auch als immer wieder die Absagen der Stuttgarter ins Büro von Uli Hoeneß flatterten. Ähnlich könnte es mit Manuel Neuer laufen.

Ich kann menschlich gesehen absolut verstehen, dass man diesen Konflikt vermeiden möchte. Was ich aber nicht verstehen ist, dass man doch tatsächlich versucht dem Trainer reinzureden. Wo kommen wir denn hin, wenn tatsächlich der Vorstand die Mannschaft aufstellt? Das ist wirklich unbegreiflich. Ich finde es aber auch nicht korrekt von van Gaal. Natürlich ist er der Verantwortliche im sportlichen Bereich, aber bei dieser Entscheidung hätte er den Vorstand informieren müssen. Ihm war sicherlich bekannt, dass der Vorstand seit Jahren versucht Neuer zu verpflichten. Da kann man doch nicht wie ein Elefant im Porzellanladen hingehen und ungeplant einen neuen Torhüter ins Tor stellen. Aber da ist wohl einfach zuviel Alpha im Verein.

Versteht mich nicht falsch. Ich fände es gar nicht schlecht, wenn man sich die Millionen sparen kann und Kraft Stammtorhüter wird. Allein schon deshalb, damit wir nicht den Schalkern die Millionen in den Hintern pusten. Aber in diesem besonderem Fall, hätte man dieses Vorgehen absprechen müssen. Somit habe ich jetzt Verständnis für van Gaal und dem Vorstand gezeigt. Und das zeigt auch das ganze Dilemma an dieser Posse. Es ist kein Problem Neuer, Kraft oder Butt. Einzig allein die Kommunikation zwischen Trainer und Vorstand ist das Problem. Und damit sind wir wieder beim Punkt angekommen, den Hoeneß vor einigen Wochen bei Sky90 angesprochen hat. Die Beratungsresistenz von van Gaal….aber auch die von der Führungsetage. Zuviel Alpha.


Dez 10 2010

Mindestens 3 Punkte

Soll heißen, alles andere wäre ganz großer Mist. St. Pauli muss man schlagen. Egal mit welcher Abwehr, egal mit welchem Sturm. Und eigentlich auch wenigstens mit 3 Toren Unterschied. Aber solche Gedanken hatte ich diese Saison schon recht häufig.

Zum Champions League Spiel gegen Basel habe ich nur noch folgendes zu sagen:

- gut gemacht
- Tymoshchuk gefällt mir immer besser
- Kraft konnte erneut sein Talent zeigen
- Ribéry war auffällig, aber nicht so richtig gut

Das Spiel liegt schon 2 Tage zurück und ist Geschichte. Morgen geht es darum, den Kontakt zu den CL-Plätzen zu halten, oder bestenfalls zu verkürzen. Vielleicht können die Schalker diese Woche etwas für uns tun und einfach mal Mainz schlagen. Allerdings glaube ich nicht wirklich daran. Mainz ist nicht Bayern und auch nicht Benfica. ;-)

Wenn die Medien diese Woche was schreiben wollten, dann haben Sie sich das Thema Manuel Neuer bzw. Thomas Kraft rausgepickt. Nicht zuletzt durch die überragende Leistung von Neuer gegen uns, hat er sich wieder mal ins Gespräch gebracht. Eigentlich war ja auch alles klar. Wenn wir Neuer holen können, werden wir ihn holen. Schließlich haben wir schon öfter in Gelsenkirchen angeklopft. Aber jetzt präsentiert Louis van Gaal zum zweiten Mal unseren Ersatztorhüter Thomas Kraft. Und der macht das wirklich gut. Abgesehen von dem Elfmeter gegen Rom, hat er kaum Schwächen gezeigt. Plötzlich hat die Führungsetage ein Problem mehr. Soll man weiter an den Ärmeln von Neuer ziehen, oder soll man die Millionen sparen und Kraft eine Chance geben? Wahrscheinlich würde man sich darüber keine Gedanken machen, wenn diese Rensing-Geschichte nicht passiert wäre. Das ist wirklich Pech für Kraft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dieses Risiko noch einmal eingehen wird. Andererseits kann ich mir auch nicht vorstellen, dass so etwas 2x passiert. Im Grunde meines Herzens bin ich dafür, dass Kraft diese Chance bekommt. Ich gehe aber davon aus, dass es diesen Kraft-Plan nicht gibt. Sonst hätte man versucht ihn zu verleihen, um ihn nächste Saison zurückzuholen, wenn er seine Leistung gebracht hätte. Aber vielleicht denken auch unsere Herren im Vorstand gar nicht soviel, wie wir immer meinen. :-)

Männer, bitte haut die Hamburger aus der Arena. Ich will dieses Wochenende mal genießen und durchschlafen.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Dez 7 2010

Neue Gelegenheit für Kraft

Es gibt Neuigkeiten von unserem Gaucho. Angeblich hat Micho van Gaal den Handschlag nach dem Frankfurt-Spiel verweigert. Hört denn sowas gar nicht auf? Auch solche Kleinigkeiten und permanenten kleinen Unruhen sorgen dafür, dass es einfach nicht Rundlaufen kann. Das könnte auch der Grund gewesen sein, warum Demichelis trotz ansprechender Leistung gegen Frankfurt gegen Schalke nicht gespielt hat.

Wir müssen irgendwie diese Hinrunde hinter uns bringen und evtl. in der Winterpause einiges gerade ziehen. Möglicherweise kann in der Paus einiges geklärt werden und wir sehen eine ganz andere Mannschaft als zur Zeit. Deutscher Meister werden müssen wir ja nicht mehr. Der Druck ist weg. Die Medien können sich jetzt genügend darüber auslassen. Das wird bald verebben und dann können wir in Ruhe die Plätze 2 und 3 ansteuern.

Morgen gibt es ein schickes Fußballspiel gegen Basel. Der Gruppensieg in der Champions League ist uns nicht mehr zu nehmen. Bei einem Sieg können wir uns aber noch die Siegprämie der UEFA einstreichen. Ist ja nicht so, dass man sowas nicht auch mal beachten sollte. Schließlich stehen uns zwei Transferperioden mit evtl. großen Ausgaben bis zur nächsten Meistersaison 2011/2012 bevor.

Morgen darf Thomas Kraft wieder das Tor hüten. Wie schon gegen Rom, bekommt er nun einen weiteren Einsatz in der Champions League. Hoffen wir, dass es besser läuft als bei den Italienern. Dabei hat er sogar sehr gut gehalten, aber leider hat er uns mit dem verschuldeten Elfmeter auf die Verliererstraße gebracht. Aber solche kleinen Katastrophen zum “Karrierestart” sind ja gar nicht mal untypisch. Erging es nicht Jean-Marie Pfaff ähnlich? :-)

Ich bin gespannt, wie der FC Bayern so halbwegs ohne Druck morgen spielen wird.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.