Jul 25 2010

FC Bayern 2 geht top vorbereitet in die Saison

Oder wie sollte man das Trainingslager in Trentino am Gardasee umschreiben?

„Fitnesscoach wird eingewechselt!“
„Thomas Kraft muss im Feld spielen!“

Das sind momentan die Schlagzeilen rund um den FC Bayern. Die Vorbereitung ist alles andere als optimal. Sicherlich haben wir das alles schon vorher gewusst. Nach einem WM-Jahr hat es jeder Verein schwer, der Spieler für die Länder abgestellt hat. Die Bayern trifft es leider doppelt und dreifach. Zum einen wurden eine Vielzahl von Spielern abgestellt, zum anderen erreichte auch noch eine ganze Menge das Halbfinale, so dass diese Spieler die kompletten 7 Spiele abspulen mussten.

Ich weiß nicht genau, ob es sowieso geplant war, aber möglicherweise war die Konsequenz dieses Spielermangels, dass man nahezu den kompletten Kader der 2. Mannschaft ins Trainingslager mit nach Italien nahm. Heute startet diese Mannschaft in die neue Saison der 3. Liga. Mal sehen, ob die van Gaalsche Schule hier schon Wirkung zeigt. Das Training und Spielsystem der 2. Mannschaft wurde nun an dem der Profis angepasst. Klingt vielversprechend, meiner Meinung nach.

Zurück zu den Profis. Angesichts der obig genannten „Schlagzeilen“, mache ich mir tatsächlich Sorgen um den Beginn der neuen Saison. Hat der Urlaub für Spieler wie Müller, Schweinsteiger und Co. ausgereicht? Sind die Spieler fit genug für die ersten Ligaspiele? Mal ganz abgesehen von der Sättigung die evtl. nach 2 Titeln, dem Champions League Finale und dem Spiel um Platz 3 bei der WM in Südafrika auftreten kann. Da ist viel Arbeit vom Trainerteam und Management gefordert, diese Sättigung auszutreiben bzw. zu unterbinden. Möge es bitte allen Verantwortlichen gelingen.

Spektakuläre Neuverpflichtungen blieben bisher aus. Dafür kehren Ottl, Breno, Sosa, Braafheid und Kroos zurück. Ich gehe davon aus, dass Sosa, Braafheid und evtl. auch Ottl wieder ausgeliehen oder verkauft werden. Mit Breno wird anscheinend in dieser Saison geplant. Das freut mich. Wenn man van Gaal glauben darf, dann wird er es mit Contento auf der linken Abwehrseite versuchen. Davon bin ich noch nicht überzeugt. Diego Contento ist sicherlich ein guter Bundesliga-Spieler, ob er die Klasse, als Stammspieler beim FC Bayern zu fungieren, hat, ist fraglich. Van Gaal und auch Gerland trauen ihm diesen Platz aber zu. Ich denke, die beiden haben mehr Ahnung als ich. Eine Abwehr mit Contento, Badstuber, Breno und Lahm wäre doch mal ein Hammer, oder? Demichelis und van Buyten als Ersatz für die Innenverteidigung auf die Bank. Das bleibt wahrscheinlich Illusion, zumal Breno aufgrund seiner Verletzung erst später fit wird.

Sehr gespannt bin ich darauf, wie Kroos ins Team eingebaut wird. Ausgerechnet mit Müller wird sich Kroos messen müssen. Müller ist der Überflieger der Saison. Heimgekehrt als bester Nachwuchsspieler und Torschützenkönig der WM und direkt mit dem Bayerischen Sportpreis ausgezeichnet, strotzt der Bayer vor Selbstbewusstsein.

Ich vermute, dass der FC Bayern mit folgender Grundaufstellung die Saison angehen wird: Butt – Contento, Badstuber, van Buyten, Lahm – van Bommel, Schweinsteiger – Ribéry, Müller, Robben – Olic

Langsam fängt es auch bei mir wieder an zu kribbeln. Ich muss zugeben, dass ich nach der WM und der spektakulären Saison doch etwas „ausgebrannt“ war. Die Fußball-Lebensgeister kehren aber allmählich zurück. Das große Miteinander hat ein Ende. Endlich werden in der Freizeit und im Büro wieder gegnerische Teams verunglimpft. Schweinsteiger, Müller und Co. gehören wieder alleine uns und werden Schalke, Leverkusen und dem noch schlechterem Rest der Liga ein paar einschänken. Rául und Ballack können kommen. Wir freuen uns auf neue Stars in der Liga. Auch wenn sie euch nicht weiterhelfen werden.


Jul 6 2010

Der wahre Held der WM – Louis van Gaal

Es wird mal wieder Zeit etwas bayerische Arroganz an den Tag zu legen. Ist ja kaum noch auszuhalten, dieses Zusammengehörigkeitsgefühl. Kleiner Spaß. So eine WM kann für einen “verhassten” Bayern-Fan ganz angenehm sein. Ich bin aber auch froh, wenn es wieder in die alte Bayern-Sparte geht. Am liebsten als Weltmeister.

Worauf ich aber eigentlich hinaus will: Louis van Gaal! Es ist unbestritten, dass er an mindestens drei wichtigen Faktoren großen Anteil hat. Zum einen ist dort ein Thomas Müller, der aus der Reserve zum Stammspieler wurde. Louis hat mal gesagt, dass ein Thomas Müller IMMER spielen wird. Diese Aussage hat er umgesetzt und Müller ist in nur einer Saison, ein herausragender Spieler geworden.

Louis hat Bastian Schweinsteiger von der linken Seite in die Defensivzentrale berufen. Wo er unglaubliche Werte erreicht. Zweikampfverhalten, Ballkontake. Alles einfach top. Er wurde zum Denker und Lenker und hat auch jetzt in der Nationalmannschaft alles im Griff. Man munkelt, dass er in die Top 5 von Europas besten Fußballern gewählt wird. Ich bezweifel das noch ein wenig, da doch das Augenmerk noch mehr auf anderen Ligen Europas liegt.

Auch den Kapitän unserer Nationalmannschaft hat Louis auf eine “neue” Position gesetzt. Und auch diese Maßnahme wurde von Löw übernommen. Bis zum 20. Spieltag haben die Kommentatoren im TV fast keine Situation ausgelassen, um zu verkünden, dass Lahm auf der linken Seite besser aufgehoben wäre. Zum Ende der Saison haben diese Aussagen nachgelassen, bis sie letztendlich verstummt sind.

Ich will hier keineswegs den Trainer van Gaal vor Joachim Löw stellen. Ich freue mich einfach, dass unser Trainer eine perfekte Vorarbeit geleistet hat.


Jun 27 2010

Diego, Samstag wirst du ihn erkennen

Die Rede ist von Thomas Müller!

Vor einigen Monaten gab es diese berühmte Pressekonferenz mit Diego Armando Maradona, diesen drogensüchtigen Halbgott aus Argentinien.

Nach dem Freundschaftsspiel gegen Deutschland, weigerte sich Maradona, die PK zu beginnen, weil ein ihn unbekannter Spieler auf dem Podium saß. Ich kann Maradona so gut leiden wie einen Spaten in der Fontanelle. Seine Spielkunst und Genialität auf dem Platz in allen Ehren, aber was sich dieser Mann in seiner Karriere an Dingen geleistet hat, die gegen Gesetze oder gegen die gute Sitte verstoßen, geht auf keine berühmte Kuhhaut mehr. Dieses Getue als Trainer bei dieser WM gibt mir jetzt den Rest. Der Mann ist für mich nicht mehr als eine Witzfigur in einem geliehenen Anzug von Danny DeVitto.

Als ich damals die PK gesehen habe und mir dabei ein Stück Hüftsteak in den Hals rutschte, habe ich gebetet, dass wir während der WM auf den kleinen dicken Halbgott aus Argentinien stoßen.

Diego, wenn Samstag in großen Buchstaben der Name Müller bzw. Mueller auf der Anzeigetafel steht, dann seid ihr gerade dabei, aus der WM 2010 in Südafrika auszuscheiden.

Ich freue mich schon.

Hier noch einmal das Video zur PK von damals:


Mai 10 2010

Verteidigung, Angriff, Feierbiest – Alles Top

Die Laune ist hervorragend! Das muss man zunächst mal festhalten. Ich habe selten eine so gelöste Meisterfeier und Mannschaft gesehen. Das mag daran liegen, dass man den wichtigsten Titel feiern kann und dabei noch die Aussicht auf zwei weitere Titel hat. Schöner kann es nicht sein.

Das Spiel gegen die Hertha war nur ein warmlaufen zur Meisterfeier. Der Sieg war nie wirklich in Gefahr. Es wurde nur das Nötigste getan. Sowohl vom FC Bayern, als auch von der Hertha. Wobei bei der Hertha wahrscheinlich auch nicht viel mehr geht, selbst wenn sie gewollt hätten.

Nach den Bildern der Meisterfeier halte ich fest, dass Louis van Gaal sich das ganze Jahr über den Allerwertesten aufreisst, um am Ende so die Sau rauszulassen, wie er es gestern getan hat. Das ist einfach Freude pur. Nicht gestellt und nicht gespielt. Dazu die Bilder von Müller, Badstuber und Co. Es waren gestern erstaunlich viele, die zum ersten Mal die Schale in den Himmel über den Marienplatz recken durften. Das hat man den Feierleichkeiten angemerkt. Der Tanz von van Gaal mit dem “blauen” Ude – für die Ewigkeit. Das hat sich noch keiner getraut, bzw. versucht. Aber gegen diesen Tanzbär konnte sich auch der Oberbürgermeister nicht verwehren. Die Rede vom Trainer hat das Herz eines jeden Bayern-Fans zum hüpfen und stolpern gebracht. Allerdings habe ich mich direkt an Heynckes in den 80er erinnert. Der hat auch schon mal den Europapokal auf dem Rathaus-Balkon versprochen und nicht einhalten können. OK, der stand damals nicht im Finale. Ich kann mich noch an Augenthalers zusammengekniffenes Gesicht erinnern, als die Worte aus dem Mund von Heynckes purzelten. Die Chance, dass die Worte von van Gaal eintreten, stehen diesmal wesentlich besser. Da braucht niemand das Gesicht zusammenzukneifen. Und wenn doch, dann nur vor Freude. :-)

Gerüchten zufolge gibt es positive Signale von Ribéry, dass er weiterhin in München verweilen möchte. Kann man überhaupt noch von Gerüchten sprechen, wenn sogar Nerlinger auf einer PK von diesen Signalen sprach? Badstuber muss wohl im ZDF ähnliches verkündet haben. Allerdings war er wohl schon ziemlich abgefüllt zum Zeitpunkt des Interviews. Ich selber habe es nicht gesehen, sondern nur bei Twitter nachgelesen. Auch wenn man im Moment oft Stimmen hört, die sagen, dass man auch auf Ribéry verzichten kann und Altintop auch einen guten Job macht, halte ich persönlich Ribéry für “unverzichtbar”. Er hatte dieses Jahr keine so gute Saison. Verletzungen, private Probleme und Transfergerüchte. Wenn dies alles bis zum Anpfiff der neuen Saison geklärt ist, verspreche ich euch, wir werden den Ribéry erleben, den wir in seinem ersten Jahr lieben gelernt haben. 100%ig!! Und mit Robben und Ribéry werden wir auch in den nächsten Jahren unter den Topvereinen in Europa vertreten sein.

Ich finde es fantastisch, dass Louis van Gaal so viel Wert auf guten Fußball legt. Er hat sich gefreut wie ein Kleinkind, dass wir am letzten Spieltag auch noch den besten Sturm der Liga erreichen konnten. Er will immer und in allen Bereich der Beste sein. Er passt zum FC Bayern wie kaum ein anderer Trainer. Ich weiß, im Erfolg lässt sich sowas leicht schreiben. Aber der Erfolg ist da. Hat jemand ein Gegenargument?

Mein einziger Punkt zum granteln ist Kalle Rummenigge. Warum um Gottes Willen, zieht man ein so grünes Jacket zur Meisterfeier seines Vereins an? Mensch, der Typ braucht wirklich mal einen Berater in Sachen Lebensstil. Seien es Reden, oder “Anziehsachen”. Was macht eigentlich seine Frau? Dafür sind doch Frauen auch da. ;-)

Ist es nicht herrlich? Eigentlich wäre die Saison jetzt zu Ende, aber wir haben noch 2 großartige Spiele vor uns. Die Saison geht für uns in die Verlängerung und am Ende könnte der größte Erfolg der Vereinsgeschichte stehen. Ach, und dann kommt auch noch die WM mit Butt als Nummer 1 im Tor. Was für ein fantastisches Fußballjahr. ;-)

Und hier ein paar schöne Bilder von der Meisterfeier:


Apr 28 2010

Madrid, wir kommen!

Champions League Halbfinale Rückspiel
Olympique Lyon – FC Bayern München 0:3

Achtung! Dieser Beitrag steckt wahrscheinlich voller überschwänglicher Freude, Arroganz und einer Alkohol-Fahne.

Leute, was war das für ein gemütlicher Champions League Abend. Einfach mal zurücklehnen und zuschauen, wie Lyon fast gar nicht gefährlich vor unser Tor kommt und dabei mal eben 3 Hütten durch Golic markieren. Kann den Fußball schöner sein? Beinahe habe ich es schon vermisst, dass wir zurückliegen und mit einen dramatischen Kampf, plus dazugehörige Niederlage in die nächste Runde einziehen. Aber so ist es doch auch ganz schön. Ich lach mich schlapp. Wir stehen im Finale der Champions League!

Badstuber, Contento, Müller und auch Alaba. 4 Männer die letzte Saison noch in der 3. Liga ihre Schuhe schnüren mussten, zeigen jetzt ganz Europa die lange Nase und greifen nach der Krone. Und das nicht als Mitläufer. Badstuber und Müller sind wichtige Eckpfeiler dieses Teams. Contento und Alaba kann man ungefragt ins Team werfen. Einfach Spitzenklasse, was Hermann Gerland in den letzten Jahren geleistet hat. Das muss man an so einem Abend unbedingt erwähnen. Danke, Tiger! Nächstes Jahr sorgst du wieder dafür, dass wir auch in den nächsten Jahren mit solchen hervorragenden jungen Männern gewinnen dürfen.

Das war heute in so kompakte starke Leistung, dass man keinen Spieler hervorheben möchte, außer natürlich einen: Ivica Olic. Ganz souverän hat er seine Chancen genutzt und die Tore so erzielt, als wäre es der 2. Spieltag der Bundesliga und es geht gerade gegen einen beliebigen Aufsteiger. Man hatte auch wirklich nie das Gefühl, dass es schief gehen könnte. Es sah alles unheimlich leicht aus. Beinahe schon unwürdig für ein Halbfinale der Champions League.

Die breite Brust unserer Mannschaft passte wohl vorher kaum noch durch die Tür des Mannschaftsbusses. Für die Rückfahrt zum Hotel wird man wohl die Notscheibe einschlagen müssen, um das Team verfrachten zu können. Lyon hatte anscheinend komplett die Hosen voll. Man kann auch einfach sagen, dass die Männer allesamt ein Baguette im Allerwertesten hatten. War das die Leistung mit der man Madrid bezwungen hat? Meine Güte, Madrid ist ja ein Trümmerhaufen! :-)

Achja, Madrid! Du schöne spanische Metropole. Am 22. Mai kommen wir euch besuchen. Mal sehen, wenn wir ganz geil drauf sind, spielen wir euch zu ehren, in weißen Trikots. Aber wer weiß, vielleicht feuert ihr uns sogar an?

Hey, mal ganz nebenbei: Der vierte Champions League Startplatz winkt mit einem Zaunpfahl!! Huhu!!

Und jetzt noch mal genießen…


Apr 25 2010

Kalle und Gekas haben Schuld

32. Spieltag
Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München 1:1

Ich bin geteilter Meinung, zu der Geschichte die sich gestern abgespielt hat. Man kann es tatsächlich so wie Nerlinger & Co. sehen und darauf verweisen, dass sich ja eigentlich nichts geändert hat. Wir müssen nach wie vor unsere Spiele gewinnen und sind in 2 Wochen Deutscher Meister. Man kann aber auch sagen, dass wir uns in den letzten 3 Spielen einen kleinen Ausrutscher leisten konnten und dieser Luxus gestern aufgebraucht wurde. Und das ist aus meiner Sicht einfach suboptimal. Da bringt es auch nichts, den gestrigen Tag schön zu quatschen.

Man darf eigentlich keine Kritik an Robben üben. Ich mache es trotzdem. So lange er trifft, ist sein Spiel absolut in Ordnung. Wenn er aber, so wie gestern, nicht trifft, dann macht es mich wahnsinnig, dass er ständig Lahm übersieht und nach innen zieht. Abwechslung kann auch ein Überraschungsmoment sein, Arjen. Was so eine Flanke von Lahm bewirken kann, konnten wir uns zum Glück mal wieder anschauen. Das habe ich inzwischen einige Male angesprochen. Aber wie gesagt, Kritik ist eigentlich verboten.

Ribéry macht seine private Situation sehr zu schaffen. Wirklich gute Szenen hat er kaum, viele Zweikämpfe wurden verloren. Der „Freistoßtrick“ in der letzten Minute hat Bände gesprochen. Ich möchte nicht Pranjic die Schuld geben. Er wird nicht damit gerechnet haben den Ball zu bekommen.

Die Herausnahme von Müller war absolut richtig. Ich kann mich an kaum eine gute Situation von ihm erinnern. Über die Leistung von Herrn Pranjic kann man sich wieder mal nur wundern. Nach zuletzt ganz ansprechenden Leistungen, glich sein Spiel gestern dem eines Kreisliga-Spielers. Einzig Schweinsteiger wird mir positiv in Erinnerung bleiben.

Demichelis hat erneut seine Leistung der ganzen Saison wiedergespiegelt. Große Güte, was waren da wieder für Klöpse dabei. Trotzdem schmerzt seine Verletzung. Wenn wir viel Pech haben, dann lernen wir jetzt kennen, was es bedeutet, wenn der französische Verband mal eben ein Spiel seiner Mannschaft verlegt. Während sich Lyon in aller Ruhe auf das Rückspiel vorbereitet, müssen wir einen psychischen Dämpfer und Verletzungen auskurieren.

Ich möchte erwähnen, dass ich aufgrund der letzten harten Wochen keineswegs enttäuscht über das Ergebnis bin. Wir gehen ans Limit und müssen schauen was dabei rumkommt.

Was die Sprüche von Kalle Rummenigge vor dem Spieltag sollten, ist mir schleierhaft. Solche Spielchen kann man treiben, wenn man auf Platz 2 rangiert. Felix macht uns das gerade gut vor. Aber wenn man Tabellenführer ist, dann lässt man sich auf sowas nicht ein und kippt nicht noch Öl ins Schalker-Feuer. Saublöde „Meister-Balkon-Sprüche“ sind unter unserer Würde.

Als gestern das 1:0 für Gladbach fiel, habe ich immer mal wieder zum Spiel in Berlin gezappt. Und jedes Mal sehe ich, wie die Hertha auf Neuer zuläuft. Das Tor für Berlin schien für mich eine Frage der Zeit zu sein. Weit gefehlt, durch mein Zapping war ich leider auch Live-Zeuge wie Westermann die Schalker auf die Siegerstraße brachte. Was Gekas bei seinen beiden Chancen durch den Kopf ging, bleibt sein Geheimnis. Er hätte uns gestern zur Meisterschaft schießen können.

Felix ist überzeugt, dass wir noch mal straucheln werden. Allerdings ist er nicht davon überzeugt, dass sie selber beide Spiele gewinnen werden. Übrigens, wisst ihr wann Bremen zuletzt auf Schalke gewonnen hat? Ich sage es euch: 2001. ;-)

Beim Tippkaiser konnte man den Sieg mit nur einem Punkt feiern. Gleich vier Tipper konnten diesen einen Punkt holen. Namentlich genannt handelt es sich dabei um den ehrenwerten Kollegen Zechbauer sowie die Tipper Scrolz, hb und Elferdito.

Hier die Übersicht:


Apr 17 2010

Warum eigentlich nicht zweistellig?

31. Spieltag
FC Bayern München – Hannover 96 7:0

Möglich wäre es doch gewesen, oder? Was für ein Festival für jeden Bayern-Fan. Es war mir schon nach wenigen Minuten klar, dass dieses Spiel nicht schlecht für uns ausgehen wird. Man konnte permanent spüren, dass die Mannschaft keinen Zweifel daran lassen wollte, dass der Tabellenführer erneut wieder der FC Bayern sein wird. Die kleine Frage im Titel ist selbstverständlich nicht ganz ernst gemeint.

Die 90 Minuten erinnerten mich an eine Szene aus dem Film „Die nackte Kanone“. Zunächst fiel der böse Bube vom Stadiondach um danach von einer Straßenparade und anschließend von einer Dampfwalze überrollt zu werden. So ähnlich muss ich Hannover gefühlt haben. Ich habe die 96er leicht scherzhaft im letzten Beitrag Hangover 96 genannt. Ich konnte ja nicht ahnen, dass ich dermaßen Recht haben könnte.

Dabei stach wieder der fantastische Arjen Robben heraus. Ein Mann wie ein Flummi. Einmal auf Touren gebracht, ist er nicht mehr einzufangen und absolut unberechenbar. Und wenn er doch berechenbar ist, dann verwandelt er sich von einem Flummi zu Speedy Gonzales. Ich weiß wirklich nicht, warum man den Typen in Madrid nicht gebrauchen konnte.

Ich will nicht jeden Spieler hier durchkauen. Bewertungen können wir ja alle beim Kollegen Mingarot abgeben. Zusammengefasst muss man einfach sagen, dass wir ein absolut starkes Team haben. Wenn man sich in Erinnerung verliert und die Spieler von 2001 durch den Kopf laufen lässt, gerät man schnell ins schwärmen. Was waren das alles für Leute: Elber, Effenberg, Lizarazu, Jeremies, Kahn, usw. Unwillkürlich ist man der Meinung, dass früher alles besser war und man da auch nicht mehr rankommen wird. Schwachsinn. Das jetzige Team ist wesentlich stärker. Allerdings sind die Teams im europäischen Vergleich auch stärker geworden. Aber wie komme ich jetzt darauf? Ganz einfach, ein 7:0 ist ein Ergebnis für die Geschichte. 20 Jahre ist es her, dass wir so hoch gewinnen konnten. Der damalige Gegner war die SG Wattenscheid 09. Wahnsinn, was da heute passiert ist. Und ohne jetzt übertreiben zu wollen, aber es waren tatsächlich noch mehr Tore möglich.

Wir sind alle davon ausgegangen, dass die zweite Halbzeit eher langweilig wird. Schonen hätten sie sich eigentlich sollen, schließlich ist das Spiel am Mittwoch nicht ganz unwichtig. Aber van Gaal hat es später gut erklärt. Es war nicht anstrengend und man spielte sich in einen richtigen Rausch. Das Spiel wird nicht viel Kraft gekostet haben. Es könnte jetzt eher passieren, dass der Kopf anstatt der Körper gegen Lyon schlapp macht. Möglicherweise haben wir zu viel Selbstbewusstsein getankt? Aber man muss ja nicht immer einen Haken suchen. Belassen wir es dabei.

Das Spiel war die richtige Antwort auf die Bemerkungen von Felix Magath. Jetzt, wo er eigentlich hintendran ist, fängt er an von der Meisterschaft zu sprechen. Der gute Mann ist ein Fuchs und versucht auf diese einfache Art und Weise Unsicherheit in unser Team zu bringen. Dabei muss man aber nur in sein Gesicht schauen, um festzustellen, dass er das absolut nicht ernst meint.

Diesmal haben fast alle Tipper beim Tippkaiser nur einen Punkten erreicht. 3 Punkte zu erzielen ist tatsächlich gar nicht so einfach. Aber noch sind es mindestens 6 Spiele um das mal möglich zu machen. Ich bin gespannt wann es passiert und wer es schaffen wird.

Hier die Übersicht:


Apr 12 2010

Krasse Wochen mit ordentlicher Ausbeute

30. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München 1:1

Gleich zu Anfang packe ich mal ein wenig Eigenlob aus der Tasche. Ich hatte es einfach in der Nase, dass das Spiel im Rheinland nicht so gut ausgehen wird.

Nicht falsch verstehen, ich bin mit dem 1:1 absolut zufrieden. Das Spiel hätte gut und gerne auch verloren gehen können, aber der liebe Toni Kroos hat sich doch noch an seine Herkunft erinnert und den Ball mal eben in die Kurve geballert. Sehr gut!

Als Müller in der letzten Szene gefoult wurde, war mir sofort klar, dass der Schiri nie im Leben noch mal Elfmeter pfeifen würde. Zwei Elfmeter für Bayern und dann auch noch spielentscheidend in der letzten Minute? Das pfeift keiner. Auch Dr. Markus Merk hätte sich das nicht erlaubt. Also habe ich mich auch nicht über den ausgebliebenen Pfiff geärgert. Das Unentschieden geht einfach in Ordnung.

Wahrscheinlich hat es mich auch deshalb nicht aufgeregt, weil Schalke nicht gewinnen konnte. Übrigens, auch das habe ich vorausgesagt. Manche Sachen weiß man einfach. Und letztendlich ist es ja unser Verdienst, dass Hannover gewinnen konnte. So hat sich zumindest Magath geäußert. Der im gleichen Atemzug die Zeitstrafen als nicht mehr Zeitgemäß befand. Geldstrafen wären stattdessen sinnvoller. Herr Magath, es soll sich hierbei um eine Strafe handeln. Eine Strafe bedeutet, der Spieler und sein Team müssen für das Fehlverhalten “büßen”. Wenn Herr Bordon 10.000 Euro in die Jugendkasse des FC Bayern gezahlt hätte, wäre es sicherlich keine Strafe. Aber vielleicht setzen wir einfach bei 100.000 Euro für eine Rote Karte an. Dann könnte man evtl. von einer Strafe reden. Kurz gesagt, Felix ist der Meinung, dass man Fehlverhalten nicht mehr bestrafen sollte. Nichts anderes bedeutet sein Vorschlag. Vielleicht sehe ich es zu sehr durch die Bayern-Brille, da Schalke unser größter Konkurrent ist, aber was der Felix seit paar Wochen in Interviews von sich gibt, ist wirklich unter aller Kanone.

Im Allgemeinen hat mich die “Doppelpass-Runde” diesmal sehr aufgeregt. Man war auch der Meinung, dass das Foul an Müller kein Foul war. Etwas dämlicheres habe ich selten gehört. Auch wenn mich nicht ärgerte, dass nicht gepfiffen wurde, aber zu behaupten, der Schiri hätte Recht gehabt ist echt der Oberklopper. “Müller hat erst sein Gesicht schmerzverzerrt verzogen, als er den Ball nicht traf.” Und weiterer Oberschwachsinn wurde verkündet. Der Junge hat sich einfach tierisch aufgeregt, als er den Ball nicht traf. Also lieber Thomas, nächste Mal bitte nicht versuchen weiterzuspielen und direkt fallen lassen. Leute, Leute…

Irgendwie habe ich den Faden zum Spiel verloren. Egal. Über das Spiel an sich gibt es jetzt auch nicht soviel zu berichten. Wir haben auf Sparflamme geschaltet. Der Plan wäre auch beinahe aufgegangen. Leverkusen hatte die besseren Chancen und sich das 1:1 absolut verdient. Wir haben die Tabellenführung sogar ausbauen können. Wir haben nun alles selbst in der Hand.

Die berühmten Wochen der Wahrheit konnten wir mit Finaleinzug im Pokal, Halbfinaleinzug in der Champions League und Tabellenführung mit 2 Punkten Vorsprung feiern. Man muss den Hut ziehen und sich verneigen. Wer als Fan nicht Stolz auf diese Mannschaft ist, der schweige bitte für immer. Unsere Abwehr ist übrigens zusammen mit Schalke die Beste. Und wir wissen ja alle, der Club mit der besten Abwehr wird in der Regel Deutscher Meister. :-)

Beim Tippkaiser konnte wieder niemand 3 Punkte erreichen. Die Übersicht erfolgt heute Abend. Aber gewonnen hat der liebe Catalin aus Bukarest. Allerdings wird der Sieg auch diesmal wieder geteilt. Daniel konnte ebenfalls 2 Punkte erreichen. Glückwunsch!!