Jan 14 2010

Was wir mit dem Ribéry-Geld machen könnten (sollten): Özil und mehr?

Wer nicht davon ausgeht, dass unser kleiner französischer Dribbelkönig am Ende der Saison transferiert wird, glaubt auch noch, dass Leverkusen dieses Jahr (oder überhaupt irgendwann) Deutscher Meister wird. Puh, hoffentlich fliegt mir der Satz in paar Monaten nicht um die Ohren.

Wir können wahrscheinlich von einem Transfererlös von um die 50 Millionen ausgehen. Eine Menge Kohle die am besten in neue Stars investiert wird. Zumindest hoffe ich, dass es dafür verwendet wird. Natürlich könnten wir es auch ins Stadion stecken (so wie die Audi-Millionen), oder irgendein Verein mal wieder unter die Arme greifen. Wenn ich mich nicht irre, ist ein Verein aus dem Ruhrpott etwas klamm. Bei ebay werden seit gestern die ersten überflüssigen Bürostühle aus der Geschäftsstelle verkauft. Wollte erst zuschlagen, waren mir aber zu blau. Um zu helfen sollte das übliche Freundschaftsspiel aber völlig ausreichend sein.

Zurück zum Thema: In den letzten Wochen der Hinrunde wurde Ribéry ja nicht unbedingt vermisst. Was mich auch dazu trieb schon im letzten Blog zu schreiben, dass eigentlich gar kein Platz für den Spaßmacher in der Startelf ist. Also muss man doch nicht zwangsläufig einen Ersatz kaufen, oder? Im Sturm sind wir sicherlich auch absolut gut besetzt. Von daher sollte man das Geld vielleicht eher in die Abwehr stecken. Wenn unser argentinischer Pferdenarr sich nicht um Längen steigert ist dort auf jedenfall eine Neuverpflichtung pflicht. Evtl. könnte man Lucio zurückholen, oder mit Micho tauschen? ;-)

Das neueste Gerücht ist, dass wir an Özil interessiert sind. Kommt das jetzt daher, dass wir angeblich an jeden Spieler interessiert sind der gerade darüber nachdenkt seinen Vertrag evtl. nicht zu verlängern und schon mal für Jogi´s Truppe gespielt hat? Wenn ich mich nicht irre, spielt der junge Mann doch Zentral und Offensiv. Aber diese Position gibt es doch zur Zeit bei uns gar nicht. Ich glaube, die Position gab es bei uns schon Jahre nicht mehr. Der letzte offensive Regisseur war….Matthäus (in den 80ern), oder? Alle folgenden Stars sollten es immer spielen, haben es dann aber doch nicht getan: Effenberg (defensiv), Scholl (hat überall gespielt), Ballack (defensiv), Schweinsteiger (wird auch nur defensiv glücklich), Ribéry (wird immer kotzübel, wenn er dort spielen muss). Wenn ich mich irre, oder jemanden vergessen habe bitte ich um Benachrichtigung.

Fast hätte ich es vergessen, die Torhüter-Position! Man traut sich ja kaum das Thema anzusprechen. Immerhin ist unser Oldie in der kicker-Rangliste auf Platz 3. Aber auf kurz oder lang werden wir an der Torhüter-Personalie nicht vorbeikommen. Butt wird schließlich nicht jünger. Um mal so zu argumentieren.

Aber was machen wir denn jetzt mit dem vielen Geld?
Ich liebe solche Sorgen! :-)


Jan 2 2010

Ganz schön was los auf dem Transferkarussell

Aktualisiert: Baumjohann wechselt zum FC Schalke 04!
Mir ist schon klar, dass er keine wirkliche Chance bei uns bekommen hat, aber ich halte Baumi für einen sehr guten Spieler, der jetzt einem direkten Konkurrenten zur Verfügung steht. Hoffentlich werde ich an diesen Transfer nicht oft in der Rückrunde erinnert! Da über vertragliche Dinge Stillschweigen vereinbart wurde, gibt es Platz für Gerüchte. Wie war das noch mit der Interesse an Neuer und Rafinha? Ich hoffe, das letzteres nicht eintrifft. Stinkstiefel kann kein Team gebrauchen. Und genau für diesen halte ich Rafinha. Neuer ist willkommen auch wenn ich Butt sehr gut leiden kann und er absolut souverän auftritt.

Nachdem der Abschied von Luca Toni schon gebührend behandelt wurde, werden nun auch Breno und Ottl ausgeliehen.

Eine durchaus gute Angelegenheit. Zum einen gehe ich davon aus, dass die beiden einen Verein gefunden haben bei dem sie sicherlich zum Stammpersonal gehören werden. Zum anderen, müssen die beiden sich wohntechnisch nicht groß umstellen. Für Breno sicherlich ein großer Vorteil. So wie man hört, hat er immer noch große Schwierigkeiten was Sprache und Leben in Deutschland angeht. Giovanne Elber, der Breno den Bayern empfohlen hat, wollte sich eigentlich nach dem Transfer um Breno kümmern. Allerdings hat der Manager von Breno einen Riegel davor geschoben und ihn leider weitestgehend abgeschottet.
Hoffentlich kann sich Breno in dem halben Jahr so entwickeln, dass er zu einer echten Alternative in der Innenverteidigung wird. Außerdem könnte er vielleicht wieder etwas abspecken. ;-)

Was Ottl angeht, gehe ich davon aus, dass er beim Club spielen wird um sich dort auf Dauer zum empfehlen oder um sich für einen anderen Verein zu bewerben. An van Bommel und Tymo wird er nicht vorbeikommen. Und der dritte Mann für eine Position zu sein ist wohl ziemlich deprimierend.

Beiden Spieler wünsche ich alles Gute. Und wenn der Club durch euch in der Liga bleibt, soll es mir ausnahmsweise Recht sein.

Aber was ist das denn jetzt mit Boateng? Gut, streng genommen haben wir auf den Verteidigerpositionen nicht wirklich die große Auswahl, wenn mal das Stammpersonal ausfällt. Demichelis ist auch nicht der Sicherste im Augenblick. Also er würde uns sicherlich gut zu Gesicht stehen. Ich kann den Kerl auch gut leiden, trotz seiner eher merkwürdigen Bilanz was Rote Karten angeht. ;-) Aber da war schließlich auch die eine oder andere Fehlentscheidung dabei.

Der 1,92m große geborene Berliner kann Außen- und Innenverteidiger spielen. Mit seinen 21 Jahren ist er sicherlich auch schon sehr weit in seiner Entwicklung. Allerdings schwebt eine Transfersumme von 12 Millionen im Raum. Im Vergleich zu Breno, der seinerzeit ebenfalls diese Summe gekostet hat, ist der Preis angemessen, aber auch nur in diesem Vergleich.

Warten wir es ab. Die Winterpause ist fast so spannend wie die laufende Saison…