Mrz 13 2012

So läuft der Hase

Menschen mit einer Affinität zu Twitter, werden die unfassbar schlaue Doppeldeutigkeit im Titel zu verstehen wissen. Gerade die weibliche Bevölkerung in diesem Land. Der Titel muss aber eigentlich noch fortgeführt werden: So läuft der Hase, wenn man die ersten Chancen auch nutzt.

Im Grunde hätten viele Spiele so laufen können. Spontan fällt mir gerade das Spiel gegen Basel ein, in dem Ribéry in den ersten Minuten gute Möglichkeiten nicht nutzen konnte. Samstag war alles anders. Chancen wurden genutzt und sogar keine Chancen wurden in Tore umgewandelt. Hoffenheim hat mich stark an die Truppe vom Spiel gegen den BVB erinnert. Dort agierte man ähnlich kampf- und lustlos. Samstag war es mir recht, gegen Dortmund nicht so.

Aber neben dem Torfestival beschäftigt mich ja viel mehr, was in Zukunft passieren wird. Wie schon letztens angekündigt, dass der BVB in den nächsten 3 Spielen Punkte lassen wird, gehe ich jetzt davon aus, dass wiederum in den nächsten 3 Spielen auch mal wieder eine Niederlage dabei sein wird. Und wieder möchte ich betonen, dass dies leider nicht bedeutet, dass wir in diesem Zeitraum gewinnen werden. Sollte dies aber doch passieren, so wird das Spiel in Dortmund ein absolutes Highlight. Und ganz nebenbei, ich habe Tickets!! Meine bisherige Bilanz in Dortmund: Ein 2:2 vor etlichen Jahren. Damals köpfte Lucio den Ausgleich in der letzten Minute. Da ist also noch viel Platz nach oben.

Heute gibt es hoffentlich eine schöne Europapokalschlacht. Heiko Vogel kommt mir in den letzten Tagen eine Spur zu euphorisch rüber. Er betont zwar immer wieder, dass es hierbei um einen Kampf zwischen David und Goliath handelt, aber zwischen den Zeilen kann man schon erkennen, dass er von einem Weiterkommen seiner Jungs ausgeht. Ich achte immer gerne auf solche Nebensächlichkeiten und schließe daraus die tollsten Sachen. Vielleicht ein Nachteil für Basel, dass man dieses Tor noch erzielt hat und jetzt evtl. mit wenigen Prozenten zu viel Selbstsicherheit ins Spiel geht.

Die Lösung, dass Lahm wieder rechts und Alaba links verteidigt halte ich im Augenblick für absolut angebracht. Allerdings werden wir erst heute Abend sagen können, ob dieses Modell auch Zukunft hat. Die Selbstaufgabe der Hoffenheimer war kein tatsächlicher Maßstab.

Und ob der Hasi heute wieder richtig läuft, werden wir sehen. Schweinsteiger wird´s schon richten….

Und jetzt setze ich euch mal unter Druck: Wenn nicht wenigstens 20 Leute beim Tippkaiser mitmachen, scheiden wir im Elfmeterschießen aus. Also hauts rein.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Feb 11 2011

Schöne Statistiken

Hoffenheim verwechsel ich gerne mal mit Wolfsburg. Ja, die Trikotfarben sind sich absolut nicht ähnlich, aber die Strukturen in gewisser Weise schon. Wobei ich davon ausgehe, dass der Verein VfL Wolfsburg nicht ganz so verschuldet ist, wie die TSG. Sogar die Kameraeinstellungen und die damit verbundenen sichtbaren Stadionteile bringen mich immer kurz zum grübeln, ob es jetzt Wolfsburg oder Sinsheim ist. Aber zur Not hilft der Blick auf die Trikots bzw. die Spieler. Da sollte man eigentlich sowieso hinschauen, wenn man sich ein Fußballspiel anschaut. Worum geht es hier überhaupt?

Es geht um 3 Punkte. Um wenigstens halbwegs in der Spur zu bleiben und einen gewissen Nimbus festzuhalten, ist dieser Heimsieg Pflicht. Zuhause sind wir weiterhin sehr stark. Nach dem wir in Bremen und in Köln zwei Auswärtsspiele nacheinander hatten, kann dieses Heimspiel wieder eine Grundlage für eine neue Serie sein. Gibt es nicht diese Regel, dass man Meister wird, wenn man alle Auswärtsspiele remis spielt und die Heimspiele gewinnt? Ein Sieg gegen Bremen und eine Niederlage gegen Köln ergeben 3 Punkte aus 2 Auswärtsspielen. Damit liegen wir ja sogar über dem Schnitt von 2 Punkten, bei 2 Auswärtsspielen. Die anderen vorherigen Spiele blende ich gerade mal eben aus. Man muss sich halt immer das Positive aus einer Statistik ziehen. Außerdem geht es ja auch gar nicht mehr um die Meisterschaft.

Die wichtigste Frage, die ich mir an diesem Spieltag stelle ist, wird Bastian Schweinsteiger (Fußballgott) wieder auf die “Sechs” rücken, wenn Robben und Ribéry auflaufen? Wahrscheinlich werden nicht beide von Anfang an spielen. Aber trotzdem bin ich auf die Umstellungen im Team gespannt, wenn der Zeitpunkt der Einwechslung gekommen ist.

Louis, bitte schenke uns den Basti auf der “Sechs” und den Müller auf der “Zehn”! Wir versprechen dir, dass alles gut wird!

Gott sei dank, wurde Braafheid durch seine Rote Karte für dieses Spiel gesperrt. Eine Sorge für den Bayern-Trainer weniger. Alaba ist so dermaßen in München verliebt, dass der wahrscheinlich eine Krankheit vortäuscht, um nicht gegen uns spielen zu müssen.

Übrigens, was ich schon seit Wochen schreiben wollte: Die Bundesliga ist ja nicht erst 2 Jahre alt. Die Statistiken haben einen gewissen Wahrheitsgrad und man kann sich recht gut auf sie verlassen. Die Dortmunder Borussia kann mit einem weiteren Auswärtssieg einen neuen Rekord in Sachen Auswärtssiege aufstellen. Oder den Rekord einstellen, wie auch immer. Für mich heißt das, dass die Borussia nicht mehr oft auswärts gewinnen wird. So ein Rekord wird, wenn überhaupt, nur minimal übertroffen. Bei noch verbleibenden 6 Auswärtsspielen für den BVB, werden also noch so einige Punkte auf der Stecke bleiben. Ich will hier keine lächerliche Spannung in eine fast schon entschiedene Meisterschaft reinbringen, aber so einfach wie es sich viele vorstellen, wird es für den BVB nicht. Wetten?

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Jan 17 2010

Die Realität ist besser als der Traum

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 2:0

Gut, die TSG aus der Nähe von Mannheim hat nicht wie von mir geträumt einen Abwehrriegel aufgebaut um darauf zu warten, dass man irgendwann ein Gegentor bekommt, aber eine Chance auf ein Unentschieden oder sogar das Spiel zu gewinnen hatten sie zu keiner Zeit. Und das ist das beeindruckende am Freitagabend gewesen!

Auch wenn wir hier von einem starkersatzgeschwächten Team der TSG sprechen, handelte es sich dabei nicht um „Fallobst“. Trotzdem kann ich mich lediglich an zwei, oder drei Gelegenheiten für unseren Gegner erinnern. Das ist einfach Bärenstark!!

Jetzt aber mal zu unserem Team. Bis auf wenige Ausnahmen, eine durchweg starke Leistung des FC Bayern. Auch wenn Butt ein kleinen „Wackler“ bei einem Fernschuss hatte, muss man doch sagen, dass man sich einfach auf ihn verlassen kann. Es sind unheimlich schwere Spieler für den Torhüter. Butt bekommt wenig zu tun und muss dann in wenigen Szenen seinen kalten Körper in wenigen Sekunden auf Touren bringen. Gymnastik während des Spiels hin oder her. Leider kommt man nicht daran vorbei bei den wenigen Ausnahmen wieder unseren Gaucho Demichelis zu erwähnen. Verdammt nochmal, der Name wird in meiner Tag-Wolke immer größer. Martin, ich hoffe das Tor gibt dir genügend Ruhe für deine Abwehrarbeit. Auch unser holländischer Leader hat die Fehlpassquote mal ordentlich nach oben geschraubt. Bei aller Kritik muss man aber sagen, dass wir hier über wenige Szenen sprechen und diese auch fast komplett in der 1. Halbzeit stattfanden. Die zweite Halbzeit hatte nur einen großen Schwachpunkt. Die mangelnde Chancenverwertung. Wenn wir durch einen unglücklichen Zufall ein Gegentor bekommen hätten, wäre es ein Spiel aus der Hinrunde geworden, bei dem wir nur einen Punkt mitnehmen und die Zuschauer in der Allianz Arena sich die Lunge aus dem Leib gepfiffen hätten. Aber ich gehe davon aus, dass diese Spiele der Geschichte angehören. Das hat auch das 2:0 bewiesen, dass dann ja doch noch gefallen ist. Gomez hat mir trotz vieler vergebener Chancen sehr gut gefallen. Auch wenn ich mich manchmal in die Zickler-Zeit zurückgesetzt gefühlt habe. ;-) Aber bei Gomez verhält es sich anders. Ich bin mir sicher, dass er am Ende der Saison auf eine sehr gute Gesamtquote kommen wird.

Miro Klose ist wieder da!! Wenn man den sympathischen Nationalstürmer wieder jubeln sieht, wird einem als Bayern-Fan warm ums Herz. Man gönnt es ihm einfach. Allerdings hat man gesehen, dass er etwas aus der Torjubel-Form geraten ist. Zum Glück hat es ihm nicht die Kniescheibe aus dem Gelenk gehauen. ;-) Auch Nerlinger hat gerade im Doppelpass angedeutet, dass der Miro im Trainingslager sehr hart gearbeitet hat. Olic muss also weiter doppelt soviel laufen wie alle anderen um nicht seinen Stammplatz zu verlieren.

Über Robben muss man eigentlich nicht viel sagen. Auch wenn mich die Spielsituation, in der er 30 Sekunden Zeit hat Gomez oder Olic anzuspielen und einfach den Ball nicht spielt, unheimlich aufgeregt hat. Da fiel mir doch direkt wieder mein Traum ein. Aber keine Frage, er hat es wieder ausgebügelt. Spielsituation in der Robben nicht am Ball ist wirken wie in Super-Zeitlupe. Der Mann ist einfach Gold wert. Hoffentlich bleibt er fit!

Und sonst?

Leverkusen hat wieder mal ein Spiel gedreht und vier Tore geschossen. Aber so richtig souverän war das nicht. Ich befürchte aber, dass es verdammt schwer werden wird die dort oben runterzuholen. Ich gehe nicht davon aus, dass die Pillendreher mit dem erfahrenen Heynckes als Trainer so einbrechen werden wie es viele in der Liga erwarten.

Bremen hat zum 5. Mal in Folge nicht gewinnen können. Absturz auf Platz 6. Ich will nicht unken, aber nächste Woche spielen wir gegen die Hansestadt. Wäre nicht das erste Mal, dass sich ein Gegner gegen uns wieder an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zieht.

Schalke spielt erst heute. Ich gehe davon aus, dass Breno und Ottl uns unterstützen werden und dazu beitragen, dass Schalke nicht 3 Punkte holt. ;-)

Und jetzt?

Jetzt bringe ich Udo Lattek den gebührenden Respekt gegenüber und schaue mir seine Sondersendung auf DSF an.

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag!!


Jan 15 2010

Ich habe es schon mal durchgeträumt…

…den Weg zur Tabellenspitze bzw. das Spiel gegen die TSG Mannheim.

Verwundert schaue ich von der Haupttribüne ins weite Rund der Allianz Arena. Wo kommen die ganzen Menschen aus dem Rhein-Neckar-Kreis her? Warum sind hier so viele Blaue? Plötzlich fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Das sind keine Menschen aus Sinsheim. Das sind Münchner und zwar Richtige. Mein Nachbar scheint mit anzumerken, was sich in meinem Kopf abspielt und schnauft zur mir rüber: „Das sind Sechziger! Der Hopp hat mal in die Tasche gegriffen und ein paar Fans für 90 Minuten verpflichtet.“ Leicht schockiert setze ich mich hin und verdränge den Gedanken, was der Typ vielleicht heute sonst noch so „verpflichtet“ hat. Ein blaues Trikot unter dem gelben Schiri-Trikot kann ich aber nicht erkennen.

Die Teams kommen zum Warmlaufen auf Spielfeld. Hildebrandt stolpert und schlägt mit dem Kinn auf die oberste Stufe der Treppe des Spielertunnels auf. Im letzten Augenblick kann ich erkennen, wie van Bommel sein langes Bein wieder einzieht und mit eiskalter Miene aufs Spielfeld läuft. Respekt! Gleich mal ein Zeichen gesetzt. So muss es sein. Hildebrandt wird von Doc Müller-Wohlfahrt behandelt, da er den Ärzten aus Sinsheim kein Vertrauen entgegenbringt. Hoffentlich spritzt der Doc dem nicht seine Geheimwaffe aus den 90er Jahren! Frisches Blut eines jungen Zuchtbullen!

Ribéry macht sich tatsächlich auch warm, allerdings auf Socken. Egal, vielleicht wird er noch zu einer Überraschungswaffe in den letzten Minuten. Zusammen mit Robben spielt er Doppelkopf, dabei halten die beiden den Ball hoch. Später im Interview wird Robben im besten Deutsch sagen, dass die Angst zu groß war sich zu verletzten. Und in Zukunft werde immer so verfahren.

Anpfiff! Gomez und Olic eröffnen die Rückrunde der Saison 2009/2010! Der Plan von Hopp scheint nicht aufzugehen. Die geliehenen Fans halten sich nicht an die Vereinbarung und skandieren lautstark: „Sechzig, Sechzig!“ So kennen wir den Verein. An Verträge halten die sich einfach nicht.

Oh, wie überraschend, nicht mal die TSG hat mehr den Mumm nach vorne zu spielen und baut einen Abwehrriegel in der Höhe des 5-Meter-Raums auf. Hermann Gerland scheint so was geahnt zu haben und bringt Butt, Butt, Butt ein Heizkissen und was spannendes zum lesen. Scheint mir ein Buch von Oliver Kahn zu sein. Lahm schlägt von rechts eine Flanke nach der anderen. Nach 15 Minuten zähle ich 17 Flanken. Davon landen 15 beim Gegner, eine schlägt auf der Latte auf, eine weitere findet den 3,50 m in die Höhe gestiegenen van Buyten. Daneben! Nach 30 Minuten rufe ich über mein iPhone die ersten Statistiken ab. 88% Ballbesitz der Bayern, 1 Torschuss. Verdammt, es könnte besser laufen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gibt es Tumulte auf der Tribüne. Anscheinend hat sich Hoeneß mit Breitner in die Haare bekommen. Von den Lippen Breitners kann ich ablesen, dass er so was wie „Dafür war ich schon mal ein paar Stunden Bundestrainer“ sagt. Halbzeit! Die komplette Mannschaft aus Sinsheim stellt sich gerecht aufgeteilt bei Robben und den auf der Bank sitzenden Ribéry an um ihre Trikots zu tauschen. Lell holt Nachschub für die beiden, damit auch jeder ein Trikot abbekommt.

Zweite Halbzeit! Ein Stürmer aus dem Rhein-Neckar-Kreis taucht plötzlich alleine vor Demichelis auf. Micho ist letzter Mann. Auweia, jetzt ruhig bleiben. Unser argentinischer Freund dreht aber auf einmal wie von einem Geist gezogen ab und der Weg zum Torschuss ist frei. Flach unten links in die Ecke. Die TSG führt. Butt hatte keine Chance. Micho erklärt zwei Tage später im kicker, dass er sicher war, dass Butt Leo gerufen hat. Böse Zungen behaupten, dass Demichelis nicht mehr links von rechts unterscheiden kann, seit dem er vom Pferd gefallen ist. Die Bayern reagieren wie immer mit wütenden Angriffen. Noch planloser als in der ersten Halbzeit werden Flanken von rechts und links geschlagen. Robben läuft immer wieder im Vollspurt in den gegnerischen Strafraum bis er von der Werbebande gestoppt wird. “Stopp Forrest stopp”, möchte man ihm zurufen. In der 80. Minute gibt es einen Freistoß für die Bayern. Torentfernung 18 Meter. Jetzt wird es spannend. Van Buyten springt über den Ball, Schweinsteiger läuft an und springt auch über den Ball, Robben läuft am Ball vorbei und rennt erneut gegen die Werbebande, Badstuber schießt…..in den Winkel. Der Ausgleich für uns. Mir wird vor lauter Jubel total schlecht. Jetzt weiter Gas geben. Für eine Nacht Tabellenführer sein! In der 88. Minute gibt es erneut einen beherzten Antritt von Robben, Schweinstiger steht frei, kann aber aufgrund einer Abseitsposition nicht angespielt werden. Ich drehe entnervt ab, weil Robben wieder den Kopf nicht hebt und erneut droht am Tor vorbeizulaufen. Doch Schweini, inzwischen auf gleicher Höhe, gibt Robben einen entscheidenden Schubser und Robben läuft mit dem Ball ins Tor!!! Fantastisch.

Abpfiff! Grenzenloser Jubel! Die Sinsheimer stellen sich wieder bei Robben und Ribéry an um Trikots für ihre Frauen zu besorgen. In den anschließenden Interviews hämmert Lahm 6 Phrasen in 4 Sätzen ins Mikrofon. Van Bommel sagt so was wie „Wir haben gewinnt! Sage ich das gut?“ Van Gaal, der sich inzwischen sein Familienwappen auf die Stirn tätowiert hat, spricht davon, dass wir nicht genug Chancen kreiert haben und Ribéry nicht gut trainiert hat. Schweinsteiger setzt sich wieder seinen Deutschland-Hut von der EM auf und rennt zu seiner Freundin auf die Tribüne. Olic sagt zu Gomez, dass er nicht ausgepowert ist und schlägt vor den Heimweg zu joggen. Gomez verneint den Vorschlag und verhädert sich in seinem Haarband.

Herrlich! Was für eine Mannschaft. Ich liebe sie alle!