Sep 13 2012

Kalle und die fast ganz große Nummer

Der Wind weht unseren Experten in TV und Presse kräftig um die Nase. Sogar Kalle Rummenigge platzte am Ende des Tages der Kragen und er tat gut daran, im aktuellen Bayern-Magazin mal auf unsere sogenannten Experten einzudreschen.

Sein genauer Wortlaut ist hier online nachzulesen. Natürlich hat er Recht, wenn er Thomas Berthold als Weltklassespieler betitelt. Keiner konnte so gut wie er das Publikum auf der Tribüne zum Kreischen bringen. Es saß ja auch keiner so oft – während eines Spiels seiner Mannschaft – mittendrin.

Alle schreien jetzt Hurra und lobpreisen Kalle & Co. für seinen/ihren Mut. Dabei sind wir Blogger, Twitterer und Facebooker doch noch viel schlimmer. Wir haben fast alle wirklich keine Ahnung und geben trotzdem ständig unseren billigen Senf dazu. Und wir haben tatsächlich noch nie einen WM-Pokal in den Händen gehalten, außer die Miniatur-Darstellung am Schlüsselbund. Also sollten wir nicht unser freches und vorwitziges Mundwerk halten und uns angesprochen fühlen von Kalles zornigen Worten? Nein, sollten wir nicht. Wir machen es nämlich nicht für eine handvoll Dollar, sondern aus purer Emotion und Liebe, wahlweise auch abgrundtiefer Abneigung. Und außerdem hört uns ja auch fast keiner zu. Wir leben noch in unserem kleinen Microkosmos und hoffen auf ein paar Klicks oder Follower mehr. Das ist unser kleiner Lohn, wenn wir mal wieder um ein paar Tage während der 90 Minuten gealtert sind.

Die Berichterstattung in den Medien wird jährlich mehr und der Beruf als Experte boomt wie nie zuvor. Also muss uns auch klar sein, dass mehr und mehr dummer Unsinn erzählt wird. Das Problem ist aber schnell behoben. Einfach nicht so ernst nehmen und akzeptieren, dass die Bundesliga immer mehr zu Takeshi’s Castle wird. Wenn es zu bunt wird, gucken wir halt Kreisliga. Machen wir eh nicht, klingt aber gut. Wahlweise kann man auch erst zum Anpfiff ein-, zur Halbzeit um- und nach Abfiff ausschalten. Macht den Peter Lustig und guckt nur das Wesentliche.

Achja, die fast ganz große Nummer: Wir stehen lt. UEFA-Ranking zum ersten Mal auf Platz 2 in Europa. Nur noch Barcelona ist vor uns. Das sollten wir doch mit dem Sieg in London im Mai nächsten Jahres auch hinbekommen. An diesen Worten lasse ich mich als Blogexperte messen.

Nicht vergessen, Samstag Mainz aus der Arena ballern. Danke.