Dez 23 2010

Ein entspannter Abend

Das waren meine Worte als Gómez das 0:2 erzielte. Endlich ein ganz entspannter Fußballabend. Ich ging in die Küche, holte mir ein Bier und lehnte mich zurück. Aber die gleichen Zweifel, die mich so ganz allmählich beschlichen, packte wohl auch die Spieler auf dem Platz.

Man kam ins Grübeln. “Ist so eine frühe Führung überhaupt gut für uns?” oder “2:0 ist ja ein saugefährliches Ergebnis.” Das Bier schmeckte mir nicht mehr und der VfB erzielte den Anschlusstreffer. Es war einfach alles vorhersehbar. Zu oft haben wir das in dieser Saison schon erlebt. Bei jedem Angriff muss man mit einem Gegentor rechnen. Niemand strahlt Sicherheit aus. Lahm gewinnt einen Zweikampf spektakulär, um den Ball dann den Gegner in den Fuß zu spielen. Man wird einfach wahnsinnig. Ich verkneife mir jetzt, das Spiel ins Detail zu beschreiben. Wer es gesehen hat, der stand kurz vor einem Herzinfarkt. Wer es nicht gesehen hat, kann es sich in der ZDF-Mediathek anschauen. Es dürfte auch in der Wiederholung noch sehr unterhaltsam sein. Erwähnen möchte ich aber noch die Aktion von Bastian Schweinsteiger. Das Foulspiel von Boulahrouz, dass zur Roten Karte führte, wollte Schweinsteiger beim Schiedsrichter mildern. Er war der Meinung, dass keine zweite Gelbe Karte nötig war. Das war Unsinn. Die Gelbe Karte war völlig berechtigt und ich kann auch nicht verstehen, warum Bastian auch noch später in Interviews den Schiedsrichter den schwarzen Peter zuschiebt. Wenn es kein Foul gewesen wäre, hätte ich verstanden, wenn Schweinsteiger was gesagt hätte. Aber entscheiden, ob ein Foul hart oder weniger hart ist, dass sollte doch weiterhin der Schiedsrichter übernehmen.

Am Ende ist ja alles gut gegangen. Wir haben ein geschichtsträchtiges Spiel erlebt und können uns auf Aachen in der nächsten Runde freuen. Ich denke nicht, dass wir dort noch mal ausscheiden werden. Da lege ich mich heute schon fest. Vom Namen her sind die restlichen Vereine im Pokal-Wettbewerb nicht die ganz großen Nummern. Es dürfte so einfach wie selten zuvor sein, den Titel zu holen. Aber das ist natürlich auch trügerisch.

Was ja wieder mal unfassbar aufgebauscht wird, ist die Geschichte um Mark van Bommel. Um was geht es? Sein Vertrag läuft zum Ende der Saison aus. Mark hat ein gewisses Alter. Sein Vertrag wird wohl nicht mehr verlängert. Diese Angelegenheit scheint fix zu sein. Jetzt möchte der FC Bayern Luiz Gustavo aus Hoffenheim schon zur Winterpause loseisen. Das hat aber auch noch niemand so richtig bestätigt. Außer, dass Gustavo gesagt hat, dass er gern sofort wechseln würde. Aber auch das heißt ja noch nichts. Gestern fand das letzte Spiel der Hinrunde statt und van Bommel wurde ausgewechselt. Er schien angeschlagen und wurde auf Grund dessen vom Platz geholt. Im Interview sagte er später, dass er auch noch hätte weiterspielen können. Aber warum soll man dieses Risiko eingehen und einen angeschlagenen Spieler auf dem Feld lassen? Es handelte sich um ein Pokalspiel, da werden solche Fehler nicht verschmerzt. LvG müsste sich Vorwürfe gefallen lassen, warum man einen verletzten Spieler auf dem Platz lässt. Mehr ist nicht passiert. Und was wird daraus gemacht? Ein Theater wie man es nur beim FC Bayern kennt. Ich habe mehrmals über Twitter gelesen, dass das Verhalten vom FCB unwürdig gegenüber van Bommel wäre. Das ist doch Quatsch. Kein Offizieller hat geäußert, dass man van Bommel jetzt loswerden möchte und ausgewechselt wurde er deshalb sicherlich auch nicht. Also was soll das Theater? Mark hat Vertrag und wenn er Bock hat, dann wird er ihn erfüllen. Wenn nicht, und ein anderer Verein meldet sich, dann wird er wechseln. Ende. Wir wissen doch alle, dass die Bundesliga nur ein Geschäft ist. Wenn ein Verein Spitze bleiben will, dann bleibt wenig Platz für Sentimentalitäten. Und gerade der FC Bayern gibt sich trotzdem die größte Mühe fair zu bleiben. Wieviele Ehemalige arbeiten denn irgendwo beim FCB, z.B. als Türsteher?

Zum Tippkaiser: Tja, wer hätte gedacht, dass der lieber Herr Ottl trifft? Niemand. Natürlich. Der Hannoveraner wird somit als Tippkaiser überwintern.


Dez 22 2010

Heute mit Abwehr, bitte!

Ja, ich nörgel weiterhin daran rum, dass wir 3 Gegentore kassiert haben. Ich weiß, dass ich damit nicht auf viel Verständnis stoße, aber ich war teilweise echt schockiert und hatte größte Angst, dass wir noch ein 5:5 kassieren.

Wir haben auswärts 5 Tore erzielt und endlich mal die 100%igen versenkt. Ist ja alles schön und gut, aber zum einen hätten wir auch endlich mal was für die Tordifferenz tun können und zum anderen für die Nerven aller Bayern-Fans. Heute wird es wahrscheinlich ein langweiliges 0:0 bis zum Elfmeterschießen. Anders kann ich es mir nach dem Sonntag eigentlich gar nicht vorstellen.

Die Stuttgarter werden sich aber größte Mühe geben, ihre Fans zu besänftigen. Das könnte heute das ganze Spiel extrem schwierig machen. Ich gehe davon aus, dass der VfB sich heute revanchieren möchte und sich dabei die Lunge aus dem Hals rennt. Wenn sie sich wieder so abschlachten lassen, wie am Sonntag, werden die Fans wahrscheinlich komplett ausflippen.

Es gab einige Themen in den wenigen Tagen. Gustavo, Baines, van Bommel, Klose, Braafheid, Demichelis. Alles Namen die entweder zu uns kommen, oder von uns weg sollen. Die Sache mit Gustavo scheint eine fixe Geschichte zu sein. Einzig der Zeitpunkt ist noch offen. Gustavo hat gestern bei Sky gesagt, dass er gern sofort wechseln würde, aber dies nicht alleine entscheiden kann. Mein Tipp: Er kommt schon im Winter. Bleibt die große Frage, was aus van Bommel wird. Der Vertrag wird anscheinend definitiv nicht verlängert. Ein Abschied im Sommer ist somit besiegelt. Es tut mir leid für van Bommel, aber wir alle wissen, dass die Bundesliga ein Geschäft ist. Da bleibt wenig Platz für charmante Handlungen. Außer es ist zufällig gerade ein Platz im Trainerstab oder sonstwo frei. Aber dafür ist van Bommel auch noch zu jung. Er wird sicherlich noch 2 Jahre spielen. Vermutlich zieht es ihn in die Heimat nach den Niederlanden. Ich würde mich freuen, wenn er irgendwann zu uns zurückkehrt und einen Posten übernimmt. Seine Spielanalysen sind vortrefflich und zeigen von großer Kompetenz. So jemanden sollte man sich sichern. Ich bin gespannt wie eine Flitzebogen, welche
Spieler uns in den nächsten Tagen präsentiert werden. Herr Nerlinger, bitte geben Sie Gas.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Dez 17 2010

Winterpause, oder wat?

Ja, ich gebe es zu. Irgendwie habe ich mich schon eine Woche vor dem 17. Spieltag in die Pause verabschiedet. Und was war das für eine Woche….

Die Schlagzeilen, dass wir uns im Winter verstärken wirkten konkreter und ernster. Es wurden ein 6er, ein linker Verteidiger und ein Torhüter gehandelt. Wobei der Torhüter sicherlich nicht im Winter kommt. Lassen wir mal die Namen außen vor. Ich wäre für JEDEN Transfer dankbar. Schon alleine deshalb, weil ich es immer eine Spur aufregend finde, wenn neue Spieler das rote Trikot überstreifen. Ganz abgesehen davon, dass wir einfach frisches Blut nötig haben.

Es gibt ja sehr unterschiedliche Meinungen zur Verpflichtung von Manuel Neuer. Also zur geplanten Verpflichtung, meine ich. Es wurde sicherlich schon oft geschrieben, aber es ist ja nun wirklich so, dass man Oliver Kahn auch nicht mit offenen Armen empfangen hat. Ich selber kann mich an ein Auswärtsspiel in der Gästekurve erinnern, bei dem lautstark “Scheiß Olli Kahn” und “Aumann, Aumann” skandiert wurde. Wir alle wissen doch, dass nach 2 oder 3 guten Spielen auch ein Manuel Neuer schnell beliebt sein wird. Ich fände es auch gut, wenn Kraft unsere neue Nr. 1 wird, aber leider ist das Risiko einfach zu groß. Der FC Bayern kann sich eine erneute Pleite wie mit Rensing nicht erlauben.

Ganz interessant fand ich ja die angebliche Klausel, dass Hummels wieder zu uns zurückkehren könnte. Ich habe damals schon nicht verstanden, warum er nicht einfach nur verliehen wurde. So eine Klausel würde einiges erklären. Badstuber und Hummel. Traumhaft.

Heute war die Auslosung für das Achtelfinale der Champions League. Wir spielen gegen Inter Mailand. Ja, man kann sich auch einfacherer Gegner vorstellen, aber eigentlich ist es doch r i c h t i g geil. Das Finale haben wir alle noch im Kopf. Wir können endlich zeigen, dass wir lediglich einen nicht ganz so guten Tag im Mai hatten und außerdem weiter einen Punktevorsprung gegen die Italiener ausbauen.

Wir haben nun noch 2 Spiele gegen den VfB Stuttgart vor uns. Ich kann mich an dieses berühmte erste Spiel von Beckenbauer gegen Stuttgart erinnern. Es lag Schnee und wir haben auf die Schnauze bekommen. Wann war das nochmal?
Ich habe ein ganz komisches Gefühl. Gerade jetzt wurde Bruno Labbadia als neuer Trainer verpflichtet. Labbadia hat uns vor 2 Jahren schon mit Leverkusen mal aus dem Pokal geworfen. Ich war damals live in Düsseldorf vor Ort. Ich tippe, dass wir in der Bundesliga gewinnen und aus dem Pokal fliegen. Und ehrlich gesagt, wäre mir das lieber, als in der Liga zu verlieren.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Mrz 28 2010

Schlechter hätte es nicht laufen können

FC Bayern München – VfB Stuttgart 1:2

Wir stehen im Pokal-Finale und am Dienstag steht das wichtige Match gegen Manchester United an. Eigentlich möchte ich unsere Mannschaft nicht kritisieren, das Dumme ist nur, ich habe keine Wahl. Gegen Frankfurt habe ich als Tag den Begriff „Kackhaufen“ benutzt. Darauf werde ich auch heute zurückgreifen.

Ich habe ja schon nach dem Frankfurt-Spiel relativ schwarz gesehen. Wenn man sich jetzt aber unsere Punkteausbeute der letzten 6 Spiele anschaut, bekommt man einen Würgereiz. 7 Punkte von möglichen 18 Punkten. Ich bin nicht so vermessen und rechne stets mit der vollen Punktzahl, aber ein bisschen mehr hätte es sein dürfen. 14 Punkte haben wir in dieser Saison nach einer Führung verschenkt. Bei dieser Zahl ist der Reiz nicht mehr aufzuhalten. Man möchte unweigerlich seinen Kopf Richtung Kloschüssel senken. Wir kassieren zu viele und wir erzielen zu wenig Tore. Besonders was unsere Stürmer angeht. Da kommt einfach zu wenig. Insbesondere meine ich natürlich Miroslav Klose. Der Kredit ist aufgebraucht. Ich verlange nicht schlagartig Tore, wenn man zunächst nur die harte Bank gewöhnt war, aber ich verlange eine gewisse Torgefährlichkeit. Davon ist aber nichts zu sehen. Sein Verhalten vor und im Strafraum lässt sich mit einer IKEA-Stehlampe vergleichen. Das geht nicht. Nicht nur ich weine eine kleine Träne unserem Luca Toni nach. Wenn ich mich nicht irre, hat er seinen Verein gerade wieder zum Sieg geschossen.

Die Gegentore hatten natürlich viel mit Pech zu tun. Das erste Ei war abgefälscht. Badstuber hat in bester Lucio-Haltung den Ball in die entscheidende Richtung gelenkt. Das zweite Tor ist in mehrfacher Hinsicht eine Katastrophe. Wenn Butt und die Verteidigung weitergespielt hätte, wäre der Treffer vermeidbar gewesen. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass der Ball im Aus gewesen sein muss. Ist eigentlich physikalisch ganz leicht erklärbar. Der Ball fliegt definitiv einen Bogen, das sieht man und wenn man selber gespielt hat, weiß man es einfach auch. Der Ball kommt ca. 20 cm vor der Latte wieder runter. Was bedeutet das? Der Ball war hinter der Linie, als die Flugbahn den Bogen gemacht hat. Klare Kiste. Warum sehe nur ich das so? Aber das ändert ja auch nichts mehr. Man kann jetzt sagen, dass wir ein schweres Spiel hinter uns hatten und schon die Wochen davor unter Doppelbelastungen gelitten haben. Ist aber auch alles irrelevant. Uns fehlen die Punkte, die Tabellenführung ist weg. Nächste Woche spielen wir gegen einen Gegner der, trotz Niederlage im Pokal, bestens gelaunt ist und nichts zu verlieren hat. Felix lacht sich doch kaputt, wenn er mit dem Team Zweiter, geschweige denn Meister wird.

ManU passt mir jetzt gar nicht in den Kram. Eine ruhige Woche vor dem jetzt so wichtigen Spiel auf Schalke, täte sicherlich ganz gut. Und dann kommt wieder die Wut in mir hoch. Ein paar Punkte mehr (siehe oben) und man hätte sich in Ruhe auf ManU konzentrieren können. Jetzt ist das Spiel gegen Schalke viel wichtiger. Das deprimiert mich. Meine Vorfreude auf die Champions League ist komplett verflogen. Leverkusen hinkt auch nur durch die Liga. Was wiederum bedeutet, dass sie sich möglicherweise gegen uns in 2 Wochen wieder aufbauen wollen und können. Die Spiele gegen uns setzen ja immer gewisse Kräfte frei. Alles in allem sieht die Endphase der Liga nicht so wirklich toll aus. Die Spiele gegen Schalke und Leverkusen müssen gewonnen werden, sonst wird der Meisterzug wohl durch den Kohlenpott führen. Und dann, meine Damen und Herren, werde ich ein paar Tage Urlaub nehmen und das Land verlassen. Diese Komödie werde ich mir nicht live antun.

Da diese Internetseite ja eigentlich ein Tagebuch ist, bleibt noch festzuhalten, dass ich heute Geburtstag habe. Den 5 Euro-Gutschein vom FC Bayern hätte ich lieber gegen 3 Punkte getauscht. Ich sage es ungern, aber der FCB hat mir dieses Jahr den Geburtstag versaut.

Guten Tag!