Jan 31 2012

Tabellenführer auf Abstellgleis

Auch wenn wir weiterhin ganz oben stehen ist der Trend eher negativ. Dortmund zeigt wieder die Leichtigkeit der letzten Saison. Auch wenn Hoffenheim sicherlich unterdurchschnittlich schlecht war. Gladbach und Schalke führen ihre Siegesserien fort und beißen sich oben fest. Irgendwie habe ich mir diese Saison anders vorgestellt. 

Ich habe den Samstagnachmittag in Köln verbracht. Auf Einladung der Telekom, konnten ich und einige andere Blogger auf 3 Bildschirmen das Produkt Ligatotal ausführlich testen. Sicherlich ein gutes und interessantes Event, aber dadurch habe ich vom Bayernspiel recht wenig mitbekommen. Aber das kann man für einen Nachmittag sicherlich mal verschmerzen. Ich muss zugeben, dass ich von dem Produkt sehr angetan bin. Wobei aber die persönliche Konferenz für mich der ausschlaggebende Punkt ist. Also ein Hauptspiel verfolgen und die Highlights der anderen Partien per picture in picture angezeigt bekommen. Eine gute Sache.  Es gibt noch einiges anderes Schnickschnack (z.B. Fan-Voting), das mich aber weniger interessiert hat. Ich will ja auch schließlich Fußballgucken, das ist mir dann einfach zuviel. Auch wenn man das Produkt als gut empfindet, bleibt einfach der Nachteil, dass Sky mehr Auswahl an Rechten hat. Bundesliga, Champions League, Pokal. Außerdem braucht man auch eine recht gute DSL-Bandbreite um HD genießen zu können. Sicherlich auch ein negativer Aspekt beim Telekom-Produkt. 

Wir spielen also zurzeit die Hinrunde nach. Pleite gegen Gladbach, Arbeitssieg gegen Wolfsburg. In der Hinrunde wurde der HSV danach auseinandergenommen. Sicherlich ein wünschenswerter Gedanke, aber für mich zurzeit nicht vorstellbar. Es gibt zu viele Baustellen. Müller trifft nicht mehr, Robben findet die Lücken nicht mehr, unsere Verteidigung muss sich neu aufstellen, Schweinsteiger ist noch nicht der Alte, Neuer haut nur selten mal eine Glanzparade raus. Lahm wirkt weiterhin überspielt. Die Leichtigkeit der Hinrunde ist auch nach der Winterpause nicht zurück. Von einem Durchmarsch spricht kein Mensch mehr. Eher ist der BVB wieder der Topfavorit auf den Titel. Das würde man aber in Dortmund erst am 33. Spieltag zugeben. Kritik geht auch etwas in Richtung Heynckes. Wie schon letztens angesprochen, ist es seine Aufgabe ein Mittel zu finden, wie man gegen ein Abwehrbollwerk zu Chancen kommt. Es ist was anderes, wenn die Mannschaft seine Ideen nicht umsetzt. Aber so kommt es mir nicht vor. Vor der Saison wurde auch mal angesprochen, dass man mehrere Systeme spielen kann. Warum wird nicht mal auf zwei Stürmer umgestellt? Und damit meine ich nicht für die letzten 10 Minuten. Warum nicht mal eine Partie so beginnen? Das Problem dabei ist, dass Jupp sein Mittelfeld wohl nicht splitten will. Wen soll er für einen zweiten Stürmer rausnehmen? Einzige Lösung wäre, dass Müller die zweite Spitze spielt. Wobei ich aber gern mal Petersen oder Olic und Gómez auf dem Platz sehen würde. 

Zunächst werde ich mich aber damit zufrieden geben, dass die Hinrunde nachgespielt wird. Dann sind alle Sorgen obsolet. 


Aug 15 2011

Irre! Meisterschaft wieder spannend!

Niemand hätte es nach dem 1. Spieltag für möglich gehalten, die Meisterschaft ist noch nicht entschieden. Der FC Bayern ist wieder im Rennen und plötzlich sogar wieder Top-Favorit.

Noch vor wenigen Tagen stand mit der Borussia aus Dortmund schon der Meister der Saison 2011/12 fest. Die Bayern verloren Zuhause mit 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Der BVB spielte atemberaubend auf und schickte den Hamburger SV mit 3:1 nach Hause. Die Vorstellung war so überzeugend, dass die DFL darüber nachdachte, die Meisterschale bereits zu gravieren und nach Hoffenheim zu bringen, damit sie noch vor Spielbeginn übergeben werden kann. Nur ein Veto von Christian Nerlinger verhinderte dieses Vorhaben. Zum Glück für die DFL. So blieb doch Christian Seifert eine überaus peinliche Situation erspart.

Schließlich trat das Nichtvorstellbare ein. Dortmund verlor das Spiel in Hoffenheim und die Bayern gewannen in letzter Sekunde ihre Partie in Wolfsburg mit 1:0. Erinnerungen an das Finale von 2001 wurden wach, als am vorletzten Spieltag das Tor der Stuttgarter gegen Schalke fast zeitgleich mit dem Tor der Bayern gegen Kaiserslautern fiel und alles auf den Kopf stellte. Die Nachrichtenagenturen überschlugen sich am Wochenende. So scheint es doch noch weitere Vereine zu geben, die Chancen auf den Titel haben. Mainz und Hannover stehen an der Tabellenspitze und haben 3 Punkte Vorsprung gegenüber den Favoriten aus München und Dortmund. Das Dopafon verkündete stolz, dass nun Hannover vielleicht mal an der Reihe ist und die Schale ins erdverwachsene Niedersachsen holen kann.

Obwohl auch für den BVB noch die Möglichkeit zur Meisterschaft besteht, wiegelt man dort ab. Michael Zorc: „Wir wollen nicht Meister werden. Meister werden die Bayern. Die haben einfach das beste Team.“ Jürgen Klopp: „Die Bayern haben alles in der Hand. Wir schauen nur zur Schale, wenn diese den Bayern aus den Händen fällt.“.

Mirko Slomka konnte sich ein Lachen nach dem Dopafon-Beitrag nicht verkneifen. Einigen kam allerdings die Stimme des Anrufers bekannt vor. Ob es sich dabei um die Stimme von Martin Kind handelte, konnte nicht nachgewiesen werden.

Uli Hoeneß hat kräftig durchgeatmet. Seine Rede, dass er nur 2x im Leben einen großen Fehler gemacht hat, als er Jupp Heynckes 2x entlassen musste, konnte er wieder in den Safe legen.

Jede Woche kann jetzt die Meisterschaft entschieden werden. In Spätestens 32 Spieltagen sind wir alle schlauer. Irre, dieses Finale.


Aug 13 2011

Verlorene Angst

Patrick Ochs ließ in der Woche verlauten, dass man keine Angst vorm FC Bayern hätte. Sicherlich wurden solche Sprüche in jeder Saison geäußert. Zumeist um sich dahinter zu verstecken. Das Pfeifen im Walde.

Mittlerweile denke ich aber, dass diese Angst tatsächlich etwas verlorengegangen ist. Mit recht einfachen Mitteln, kann man uns aus dem Spiel nehmen. Vorne hilft der liebe Gott, oder ein Abwehrspieler der patzt. Das Ergebnis ist das Gleiche. Ob Robben oder Ribéry mit von der Partie sind, ist dem Gegner inzwischen auch schon egal. Aktuell hat es mal wieder Robben erwischt. Mitte der Woche waren wir noch froh, dass Robben nicht zum Länderspiel antreten musste. Was wir allerdings vergessen haben, auch im Training verletzt sich der Niederländer gerne mal. Jetzt zwickt der Rücken und die Stimmen unter den Bayernfans werden immer lauter. Die Ironie ist gewichen und man wird langsam wütend auf das Duo Robben und Ribéry. Immer häufiger spricht man von den Millionen die man mit Ribéry hätte einnehmen können, als sich noch die Anfragen für ihn gehäuft haben. Wir sollten aber immer daran denken, dass beide Spieler schon Millionen in die Kasse gespült haben. Ich habe weiterhin Hoffnung, dass beide Spieler mal 2 Jahre von größeren Verletzungen verschont bleiben. Die Hoffnung stirbt zuletzt, leider stirbt sie aber trotzdem irgendwann.

Neben der verlorenen Angst vorm FC Bayern gibt es eine weitere Auffälligkeit in der Liga. Der BVB weigert sich als Deutscher Meister die Favoritenrolle auf sich zu nehmen. Die Strategen in Dortmund üben sich wieder mal daran, den Druck von der Mannschaft zu nehmen. Ich habe damit ja eigentlich kein Problem, wenn eben nur der FC Bayern der Titelfavorit ist, aber mir geht das Gequatsche von der Borussia trotzdem auf die Nerven. Wenn man Deutscher Meister ist, sollte man so viele Eier in der Hose haben und zum Titel und damit zur Favoritenrolle stehen. Ich finde das peinlich. Jaja, spart euch die Kommentare von wegen, dass die Dortmunder weniger quatschen, aber dafür Spiele gewinnen. Ich spreche den Dortmundern nicht ihre Klasse ab, aber an der Außenwirkung sollten sie mal etwas feilen. Schließlich reden wir vom Deutscher Meister der drittbesten europäischen Liga.
Ich beschäftige mich einfach zu viel mit dem BVB, glaube ich. ;-)

Heute spielen wir gegen Felix Magath. Im Moment ist der gute Mann beim VW-Konzern in Wolfsburg beschäftigt. Der einzige Verein, zu dem Magath zu 100% passt. Hier kann er das Geld nur so verbrennen und jede Saison 40 Spieler holen. Das stört weder die Damen und Herren bei VW noch die Fans aus Wolfsburg. Magath hat es uns schon letzte Saison schwer gemacht. Mit Schalke warf er uns aus dem Pokal und noch heute redet man von dem Spiel aus der Meistersaison der Wolfsburger. Die 5:1 Niederlage und dem Tor von Grafite. Viel Gesprächsstoff für eine gute Show um das Spiel herum.

Ich bin mir sehr sicher, dass wir heute gewinnen werden. Das Pfeifen im Walde kommt schon bald zurück. Versprochen!

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Feb 11 2011

Schöne Statistiken

Hoffenheim verwechsel ich gerne mal mit Wolfsburg. Ja, die Trikotfarben sind sich absolut nicht ähnlich, aber die Strukturen in gewisser Weise schon. Wobei ich davon ausgehe, dass der Verein VfL Wolfsburg nicht ganz so verschuldet ist, wie die TSG. Sogar die Kameraeinstellungen und die damit verbundenen sichtbaren Stadionteile bringen mich immer kurz zum grübeln, ob es jetzt Wolfsburg oder Sinsheim ist. Aber zur Not hilft der Blick auf die Trikots bzw. die Spieler. Da sollte man eigentlich sowieso hinschauen, wenn man sich ein Fußballspiel anschaut. Worum geht es hier überhaupt?

Es geht um 3 Punkte. Um wenigstens halbwegs in der Spur zu bleiben und einen gewissen Nimbus festzuhalten, ist dieser Heimsieg Pflicht. Zuhause sind wir weiterhin sehr stark. Nach dem wir in Bremen und in Köln zwei Auswärtsspiele nacheinander hatten, kann dieses Heimspiel wieder eine Grundlage für eine neue Serie sein. Gibt es nicht diese Regel, dass man Meister wird, wenn man alle Auswärtsspiele remis spielt und die Heimspiele gewinnt? Ein Sieg gegen Bremen und eine Niederlage gegen Köln ergeben 3 Punkte aus 2 Auswärtsspielen. Damit liegen wir ja sogar über dem Schnitt von 2 Punkten, bei 2 Auswärtsspielen. Die anderen vorherigen Spiele blende ich gerade mal eben aus. Man muss sich halt immer das Positive aus einer Statistik ziehen. Außerdem geht es ja auch gar nicht mehr um die Meisterschaft.

Die wichtigste Frage, die ich mir an diesem Spieltag stelle ist, wird Bastian Schweinsteiger (Fußballgott) wieder auf die “Sechs” rücken, wenn Robben und Ribéry auflaufen? Wahrscheinlich werden nicht beide von Anfang an spielen. Aber trotzdem bin ich auf die Umstellungen im Team gespannt, wenn der Zeitpunkt der Einwechslung gekommen ist.

Louis, bitte schenke uns den Basti auf der “Sechs” und den Müller auf der “Zehn”! Wir versprechen dir, dass alles gut wird!

Gott sei dank, wurde Braafheid durch seine Rote Karte für dieses Spiel gesperrt. Eine Sorge für den Bayern-Trainer weniger. Alaba ist so dermaßen in München verliebt, dass der wahrscheinlich eine Krankheit vortäuscht, um nicht gegen uns spielen zu müssen.

Übrigens, was ich schon seit Wochen schreiben wollte: Die Bundesliga ist ja nicht erst 2 Jahre alt. Die Statistiken haben einen gewissen Wahrheitsgrad und man kann sich recht gut auf sie verlassen. Die Dortmunder Borussia kann mit einem weiteren Auswärtssieg einen neuen Rekord in Sachen Auswärtssiege aufstellen. Oder den Rekord einstellen, wie auch immer. Für mich heißt das, dass die Borussia nicht mehr oft auswärts gewinnen wird. So ein Rekord wird, wenn überhaupt, nur minimal übertroffen. Bei noch verbleibenden 6 Auswärtsspielen für den BVB, werden also noch so einige Punkte auf der Stecke bleiben. Ich will hier keine lächerliche Spannung in eine fast schon entschiedene Meisterschaft reinbringen, aber so einfach wie es sich viele vorstellen, wird es für den BVB nicht. Wetten?

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Jan 17 2011

Im Süden nichts Neues

Mir ist es schon fast peinlich, jetzt doch wieder die Aufholjagd ad acta zu legen. Aber uns bleibt wohl keine andere Wahl. Meine Wunschergebnisse verliefen exakt gegensätzlich. Wir haben unentschieden gespielt und der BVB hat souverän gewonnen.

Gut, dass wir uns nicht auf Leverkusen verlassen können, war eigentlich klar, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber dass wir unsere Hausaufgaben nicht erledigen, ist wirklich fahrlässig. Es hat sich in der Winterpause nichts geändert. Warum habe ich das eigentlich gedacht? In den meisten Fällen verläuft doch eine Saison so, wie sie halt durchschnittlich läuft. Versteht mich jemand? Es gibt nur wenige Vereine, die eine andere Rückrunde als Hinrunde spielen. Das möchte ich damit sagen. Und wir gehören anscheinend nicht zu diesen Vereinen.

Von den letzten 10 Elfmetern haben wir 6 verschossen. Eine unglaubliche Quote. Möglicherweise ist es sinnlos, immer einen anderen Schützen auszuwählen, sobald der eigentliche Schütze versemmelt. Oder glaubt jemand, dass Schweinsteiger auch 6 von 10 verballert hätte? Nur so als Beispiel. Wahrscheinlich wird jetzt demnächst der gute Arjen wieder antreten müssen. Gut so.

DAS Ereignis des Tages war anscheinend Thomas Kraft. Mir geht dieser Hype wieder mal viel zu weit. Irgendwo hat er die Note 1 bekommen. Meinetwegen auch zurecht, aber können sich jetzt bitte alle wieder setzen und mit den stehenden Ovationen aufhören? Danke! Wie auch schon van Gaal sagte, sollten wir seine Leistung nach 6 oder 7 Spielen beurteilen. Zum Glück, sieht Thomas Kraft dies genauso. Sein Interview im Sport-Studio war sehr sympathisch. Als der Reporter von tollen Paraden sprach, hat Kraft diesen Ausdruck wiederholt und sich mit seiner Tonart darüber lustig gemacht. Gefällt mir. Was besonders auffällig war, waren die Ballkontakte die Kraft hatte. Es wirkte wie die maßgebliche Taktik des Spiels, immer schön zum Torhüter zurückzuspielen. Entweder ist es mir so extrem aufgefallen, weil ich natürlich Kraft besonders beäugt habe, oder weil van Gaal die Truppe eingeschworen hat, dass man das mit diesem Torhüter machen kann. Seine Abschläge und Zuspiele waren oft Punktgenau, allerdings gingen auch einige Bälle ins Aus. Was man aber bei der Vielzahl der Ballkontakte verschmerzen kann. Das Thema Neuer wird wahrscheinlich ein politischer Fußball-Krimi, wenn Kraft die Rückrunde durchspielt und gute Leistungen zeigt. Man darf gespannt sein.

DAS Ärgernis des Tages ist neben den vergebenen Chancen sicherlich auch Bastian Schweinsteiger. Seine Leistung war nicht so, wie man es gewohnt ist. Außerdem hat er das Gegentor quasi alleine verschuldet. Und ich werde jetzt jede Woche diese Frage auf´s neue stellen: Warum spielt Bastian nicht mehr auf der 6? Die Position, die ihn in den Kreis der Weltfußballer des Jahres brachte. Warum spielt er wieder die Position, mit der er schon so oft in München gescheitert ist? Mein Vorschlag: van Bommel raus, Schweinsteiger mit Tymo auf die 6 und Kroos oder Müller auf die 10. Bitte Louis, tu mir den Gefallen. In jedem Managerspiel würde man so vorgehen. :-)

Gute Nachricht aus Kaiserslautern. Der Top-Stürmer hat gestern die Rote Karte bekommen und dürfte wenigstens gegen uns gesperrt sein. Meine Güte, jetzt mache ich mir schon Sorgen um so Gegner wie Kaiserslautern. Wie konnte das passieren? Diese Saison ist einfach verteufelt.

Das Spiel der Kölner in Lautern habe ich mir gestern in 3D auf Einladung von “LigaTotal!” angesehen. Mehr dazu im nächsten Beitrag.

Einen neuen Tippkaiser gab es auch wieder nicht. Wer konnte auch mit der Vorlage von Kraft rechnen? Dieses Spiel ist um eine weitere Facette reicher. :-)


Jan 13 2011

Zeit für einen neuen Rekord

Herrschaftszeiten! In zwei Tagen startet der FCB in die Rückrunde. Und kaum überfällt mich die absolute Vorfreude auf Gustavo, Kraft & Co., da bekommt man wieder eine Schlagzeile vor die Stirn geknallt, die so allmählich unter die Gürtellinie rutscht.

Wir helfen mal wieder dem geliebten TSV 1860 aus München. Gestern noch vor Gericht und heute schon wieder gemeinsam im Swingerclub, oder wie? Ich kapiere das allmählich wirklich nicht mehr. Gut, bei den Blauen gibt es wohl inzwischen vernünftige Leute in der Führungsetage, aber müssen wir deshalb erneut Lebensretter spielen? Ich kenne mich mit den genauen Belangen nicht aus. Ich kann auch nicht beurteilen, ob diese Rettungsaktionen noch irgendeinen Vorteil für uns bringen, aber ich will das wirklich nicht mehr lesen. Warum füttern wir die Löwen weiterhin mit unserem sauer verdientem Geld? Wer kann es mir erklären?

Egal! Wichtig ist auf dem Platz! Wir spielen in Wolfsburg und wollen eine Aufholjagd sondergleichen starten. Die voraussichtliche Startelf mit Kraft – Gustavo, Breno, Badstuber, Lahm – Ribéry, Schweinsteiger, Tymoshchuk (van Bommel), Müller, Robben – Gómez liest sich ganz hervorragend, wie ich finde.

Ich habe mir prompt Gedanken über eine evtl. Meisterschaft gemacht. Ich war ja eigentlich komplett davon ab. Der Vorsprung ist einfach zu groß. Aber was hat es im Fußball nicht schon alles gegeben? Wir haben doch schon fast alles erlebt, wenn es um eine Meisterschaft für den FC Bayern geht. Und trotzdem setzen wir alle paar Jahre noch einen drauf. Nach dem Meisterfinale gegen Leverkusen (Eigentor Ballack) haben auch alle geglaubt, dass es nicht noch verrückter zugehen kann. 2001 wurden wir eines Besseren belehrt. Der Meister der Herzen war geboren. Und wie setzen wir jetzt noch einen drauf? Na klar, wir holen die Dortmunder Borussia noch ein und stellen somit einen neuen Rekord für die Ewigkeit auf.

Ich weiß, meine Meinung gleicht teilweise der politischen Richtung der FDP. Die Winterpause war für mich halt lang genug um den Meisterschaftskampf wieder aufzunehmen. Sollten wir aber nicht von Anfang an eine Serie starten, ist der Gedanke sicherlich schnell wieder verschwunden, aber im Augenblick bin ich wieder bereit zu kämpfen. Vor dem Fernseher, oder auch mal auf der Tribüne. :-)

Am Sonntag schaue ich mir in Köln das Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen 1. FC Köln in 3D an. Ich (und wohl noch ein paar andere Blogger) wurde von der Telekom eingeladen, die 3D-Premiere von LigaTotal! mitzuerleben. Ich hätte mir vielleicht ein etwas anderes Spiel für so eine Aktion gewünscht, aber sicherlich wird es trotzdem sehr interessant. Ich werde nächste Woche darüber berichten.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.


Aug 22 2010

Geile Kulisse

Bundesliga
1. Spieltag 2010/2011
FC Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1

Das muss man doch mal erwähnen, oder nicht? Beim verdienten 2:1 Sieg gegen Wolfsburg fand ich das Publikum in München außerordentlich gut. So war zumindest mein persönliches Empfinden vor dem TV-Gerät. Ich fand irgendwie den Rot-Anteil auffallend groß. Entweder hat mir die Farbe im Stadion einfach gefehlt, oder es haben sich doch eine ganze Menge Leute entschieden, das neue Trikot zu kaufen. Oder vielleicht das Alte vergünstigt? Wer weiß das schon. Es erschien mir halt einfach alles so rot. Vielleicht lag es aber auch an meiner Bayern-Brille.

Mein Herz hat in den ersten 45 Minuten doch einige Freudensprünge vollzogen. Es war ein Klassenunterschied zu sehen. Wir haben nicht die Masse an Chancen herausgespielt, aber diese Dominanz war überragend. Allerdings war sie in der zweiten Halbzeit wie weggeblasen. Möglicherweise durch die Einwechslungen von McLaren, oder die Umstellung des Systems. Vielleicht ging der FC Bayern aber auch einfach davon aus, dass es so weiter geht und schon noch ein Tor fallen wird. Zum Ende des Spiels konnte man schließlich wieder sehen, wie gut dieses Team ist, wenn man ordentlich Gas gibt.

Aufreger des Wochenendes waren für mich andere Dinge. Zum einen dieses Theaterstück mit Martin Demichelis. Was im Vorfeld der Partie genau passiert ist, wissen wohl nur die Verantwortlichen. Ich mache mir darauf meinen eigenen Reim und dieser reicht völlig aus, um Micho zu verurteilen. Ich befürchte, der sympathische Südamerikaner war eindeutig zu lange mit Maradona zusammen. Wie viele Fehler muss man machen, damit man selber erkennt, dass man sich einen Scheißdreck zusammenspielt? Immer wieder rutschen einem ein paar Krümel Chips in die Luftröhre, wenn Micho einen seiner berühmten „Pässe“ dem Gegner zuteilt. Und das sind nur die Fehler, die jeder Laie in seinem Spiel entdeckt. Eine richtig coole Sau wäre Micho, wenn er vor die Kamera treten und sagen würde, ich bin momentan ein bisschen scheiße, aber ich bekomme das schon wieder hin. Aber nein, der feine Herr Demichelis möchte anscheinend nicht auf der Bank sitzen und sorgt mal gleich zur Beginn der Saison für Theater. Diese Mannschaft kann sich nur selber schlagen und dies kann passieren, wenn Unruhe aufkommt. Und genau so ein Mist sorgt für Unruhe. Übrigens, ich war heilfroh, als ich hörte, dass Badstuber spielt. Danke, Louis!

Was mir sonst noch aufgefallen ist: Meine Güte, was ist denn Herr Magath jetzt schon so dünnheutig? Wir alle haben noch seine Auftritte (z.B. bei Sky) von letzter Saison vor Augen. Und jetzt gleich am ersten Spieltag wird mal wieder der Schiri angegangen? In der Zusammenfassung sah es so aus, als wären die Schalker schon vor dieser Gelb-Roten Karte schwer unter die Räder gekommen, auch wenn die Chancen kaum genutzt wurden.

Das aktuelle Sport-Studio ist auch nicht mehr das was es war. An der berühmten Torwand trat ein Amateur-Ballartist gegen Holger Stanislawski an. Fußballspielen konnte der Gute aber nicht. Kleiner Tipp ans ZDF: Einfach wieder vor der Sendung den besten Schützen aus dem Publikum ausschießen. Der Unterhaltungswert ist wesentlich höher. Hört auf mit diesem künstlichen YouTube-Mist.

Herzlichen Glückwunsch an Immi. Letzte Saison musste man Wochen auf den ersten Tippkaiser warten. Nun ist es direkt am ersten Spieltag passiert. 3 satte Punkte durch die Konstellation Kroos auf Müller im 1. Drittel.


Aug 20 2010

Tag X ist da

Überstanden! Die fußballlose Zeit ist vorüber. Die Bundesliga startet heute in eine neue Saison.

Wir empfangen den VfL Wolfsburg mit seinem neuen Trainerteam Steve McLaren und Pierre Littbarski. Außer ein paar Ausnahmen, handelt es sich im Groben noch um die Meistermannschaft von 2009. Diego ist noch nicht da, Misimovic noch außer Form, bzw. schon in Gedanken auf Schalke. Was der neue Trainer bewirken kann muss sich noch herausstellen. Möglicherweise schafft er es Benaglio zu verschlechtern. ;-)

Bei uns wird wahrscheinlich Toni Kroos für Robben in die erste Elf rutschen und Klose übernimmt den Stammplatz von Olic im Sturm. Ob tatsächlich Micho auf der Bank Platz nimmt und Badstuber mit van Buyten die Innenverteidigung bildet, kann ich noch nicht so wirklich glauben. Contento wird die linke Seite verteidigen.

Auch wenn die WM-Spieler eine sehr kurze Vorbereitungszeit hatten, glaube ich, dass wir stärker in die Saison starten als letztes Jahr. Allerdings werden wir erst in ca. 2 Monaten unsere Stärke und die Stärke der anderen Klubs sehen. Es gab ja schon Jahre, da wurden Aufsteiger Deutscher Meister….

Es darf auch ab heute wieder der Torschütze, Vorbereiter und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores getippt werden. Es wird Zeit, dass Florian E. als Tippkaiser abgelöst wird. Florian konnte mit diesem Kurzzeittitel sogar übersommern.

Zur Erinnerung: Tippt einfach anhand von Dritteln (1. bis 30. Minute, 31.bis 60. Minute oder 61. bis 90 Minute einschließlich Nachspielzeit) den Zeitpunkt des Tores, wer es erzielt und von wem der Ball vorher gekommen ist. Den Tipp gebt ihr über die Kommentarfunktion ab.

Ich fange gleich mal an und tippe auf folgende Konstellation:

Tor: Kroos
Vorlage: Schweinsteiger
Zeitpunkt: 3. Drittel

Zu gewinnen gibt es nichts, außer dem Titel „Tippkaiser“. Aber immerhin bekommt der Tipper einen Ehrenplatz auf dieser Seite, bis er abgelöst wird.

Auf eine gute Saison!