Aug 7 2010

Nie im Stadion

Der aktuelle LIGA total!-Spot erinnert mich an eine Szene aus dem Film “Manta Manta”. Den Klassiker mit Til Schweiger und Tina Ruland. Einen guten Fußball-Film zu drehen scheint ein unüberwindbares Hinderniss darzustellen. Dass aber nicht mal kleine Szenen bzw. Spots vernünftig wiedergegeben werden können, ist schon traurig.

Meine Frage: Wenn so eine Szene abgesegnet wird, sitzt da kein Mensch in der Runde, der jemals Fan-Gesang gehört hat? Weder das Lied bzw. die Betonung bei “Manta Manta” (Bayern wird Meister), noch die Betonung bei LIGA total! (FC Bayern) kommt in der Stadionwelt vor. Bei “Manta Manta” wird nach ca. 55 Sekunden gesungen. Immerhin bekommen sie die Betonung bei “Zieht den Bayern die Lederhosen aus” richtig hin. Respekt!


Mai 10 2010

Verteidigung, Angriff, Feierbiest – Alles Top

Die Laune ist hervorragend! Das muss man zunächst mal festhalten. Ich habe selten eine so gelöste Meisterfeier und Mannschaft gesehen. Das mag daran liegen, dass man den wichtigsten Titel feiern kann und dabei noch die Aussicht auf zwei weitere Titel hat. Schöner kann es nicht sein.

Das Spiel gegen die Hertha war nur ein warmlaufen zur Meisterfeier. Der Sieg war nie wirklich in Gefahr. Es wurde nur das Nötigste getan. Sowohl vom FC Bayern, als auch von der Hertha. Wobei bei der Hertha wahrscheinlich auch nicht viel mehr geht, selbst wenn sie gewollt hätten.

Nach den Bildern der Meisterfeier halte ich fest, dass Louis van Gaal sich das ganze Jahr über den Allerwertesten aufreisst, um am Ende so die Sau rauszulassen, wie er es gestern getan hat. Das ist einfach Freude pur. Nicht gestellt und nicht gespielt. Dazu die Bilder von Müller, Badstuber und Co. Es waren gestern erstaunlich viele, die zum ersten Mal die Schale in den Himmel über den Marienplatz recken durften. Das hat man den Feierleichkeiten angemerkt. Der Tanz von van Gaal mit dem “blauen” Ude – für die Ewigkeit. Das hat sich noch keiner getraut, bzw. versucht. Aber gegen diesen Tanzbär konnte sich auch der Oberbürgermeister nicht verwehren. Die Rede vom Trainer hat das Herz eines jeden Bayern-Fans zum hüpfen und stolpern gebracht. Allerdings habe ich mich direkt an Heynckes in den 80er erinnert. Der hat auch schon mal den Europapokal auf dem Rathaus-Balkon versprochen und nicht einhalten können. OK, der stand damals nicht im Finale. Ich kann mich noch an Augenthalers zusammengekniffenes Gesicht erinnern, als die Worte aus dem Mund von Heynckes purzelten. Die Chance, dass die Worte von van Gaal eintreten, stehen diesmal wesentlich besser. Da braucht niemand das Gesicht zusammenzukneifen. Und wenn doch, dann nur vor Freude. :-)

Gerüchten zufolge gibt es positive Signale von Ribéry, dass er weiterhin in München verweilen möchte. Kann man überhaupt noch von Gerüchten sprechen, wenn sogar Nerlinger auf einer PK von diesen Signalen sprach? Badstuber muss wohl im ZDF ähnliches verkündet haben. Allerdings war er wohl schon ziemlich abgefüllt zum Zeitpunkt des Interviews. Ich selber habe es nicht gesehen, sondern nur bei Twitter nachgelesen. Auch wenn man im Moment oft Stimmen hört, die sagen, dass man auch auf Ribéry verzichten kann und Altintop auch einen guten Job macht, halte ich persönlich Ribéry für “unverzichtbar”. Er hatte dieses Jahr keine so gute Saison. Verletzungen, private Probleme und Transfergerüchte. Wenn dies alles bis zum Anpfiff der neuen Saison geklärt ist, verspreche ich euch, wir werden den Ribéry erleben, den wir in seinem ersten Jahr lieben gelernt haben. 100%ig!! Und mit Robben und Ribéry werden wir auch in den nächsten Jahren unter den Topvereinen in Europa vertreten sein.

Ich finde es fantastisch, dass Louis van Gaal so viel Wert auf guten Fußball legt. Er hat sich gefreut wie ein Kleinkind, dass wir am letzten Spieltag auch noch den besten Sturm der Liga erreichen konnten. Er will immer und in allen Bereich der Beste sein. Er passt zum FC Bayern wie kaum ein anderer Trainer. Ich weiß, im Erfolg lässt sich sowas leicht schreiben. Aber der Erfolg ist da. Hat jemand ein Gegenargument?

Mein einziger Punkt zum granteln ist Kalle Rummenigge. Warum um Gottes Willen, zieht man ein so grünes Jacket zur Meisterfeier seines Vereins an? Mensch, der Typ braucht wirklich mal einen Berater in Sachen Lebensstil. Seien es Reden, oder “Anziehsachen”. Was macht eigentlich seine Frau? Dafür sind doch Frauen auch da. ;-)

Ist es nicht herrlich? Eigentlich wäre die Saison jetzt zu Ende, aber wir haben noch 2 großartige Spiele vor uns. Die Saison geht für uns in die Verlängerung und am Ende könnte der größte Erfolg der Vereinsgeschichte stehen. Ach, und dann kommt auch noch die WM mit Butt als Nummer 1 im Tor. Was für ein fantastisches Fußballjahr. ;-)

Und hier ein paar schöne Bilder von der Meisterfeier:


Apr 8 2010

Unter den besten Vier

Champions League Viertelfinale Rückspiel
Manchester United – FC Bayern München 3:2

Wie gut können wir noch werden, wenn unsere Abwehr mal sicher steht? :-)

Was ging da gestern bloß ab? Dieser anfängliche Minutenschlaf vom Hinspiel wurde konsequent weitergeführt. Jeder Angriff der Briten konnte nur mit angsterfüllten Blicken verfolgt werden. Man mochte gar nicht hinsehen, wie unsere Abwehr von einer Peinlichkeit in die Andere schlitterte. Warum Badstuber die Flanke zum 2:0 nicht wenigstens versucht zu verhindern, darf für immer sein Geheimnis bleiben.

“Das Gute am Stand von 2:0 ist, dass auch ruhig ein Drittes fallen kann, wir müssen ja sowieso 2 Tore machen!” Der Satz war von mir noch nicht ganz ausgehaucht, da schießt so ein Töppes tatsächlich das 3:0. Aber die angesprochenen 2 Tore sind ja auch noch gefallen. :-)

Ich gönne niemanden eine Verletzung, aber als John Wayne Rooney sein Bein nachzog, habe ich mein Bier gehoben und einen genüsslichen Schluck genommen. Für diese ganze Drecksshow, um die Wuchtbrumme aus dem Königreich, habt ihr genau so ein Spiel wie gestern verdient. Was habt ihr gedacht? Das wir zur Salzsäule erstarren, wenn der sympathische Pittbull auf dem Platz auftaucht? Mein Gott, Fergie. Damit habt ihr euch lächerlich gemacht. Das große Manchester ist so abhängig von diesen einen Mann? Bevor einer den Vergleich zu Robben ziehen möchte, wenn Robben nicht spielen kann, dann spielt er nicht. Und wenn wir sagen, dass er nicht spielen kann, dann spielt er auch nicht. Affentheater.

In England werden sie das Bild von Golic auf Dartwände drucken. Ein Verkaufsschlager, denke ich. Spätestens nach seinem Tor sollte jedem klar gewesen sein, dass ein Weiterkommen absolut möglich ist. Die Gelb-Rote Karte von Rafael war noch mal ein weiterer Adrenalinschub. Ob berichtigt oder nicht, er hätte schon für die Aktion gegen van Bommel glatt Rot sehen müssen. Also ist die Aussage von Ferguson, dass die Karte nur wegen der typischen Beschwerde der Deutschen gezeigt wurde, für die Katz. Mal abgesehen davon, dass sich Ribéry beschwert hat. Der Mann ist Franzose, lieber Sir.

Für mich hat sich der gute Mann auch etwas verzockt. Das Tempo, dass Manchester gegangen ist, kann keine Mannschaft der Welt länger als 30 Minuten gehen. Auch mit 11 Mann wäre Manchester ähnlich eingebrochen. Wird Zeit für einen neuen Trainer, ManUtd. Ich schlage Ryan Giggs vor, der hat das richtige Alter.

Und dann diese Lothar-Matthäus-Gedächtnis-Ecke. Wie einst Lothar bei seinem ersten Tor nach seine Rückkehr nach München, semmelt van Robben die Plastikpille ins Netz. Genial, genial, genial!! Es gibt nicht viele Spieler die ihre Einkaufssumme so schnell wieder eingespielt haben. Bei Robben dürften wir jetzt bei einem ausgeglichenem Saldo angekommen sein.

Schön, dass in der Schlussphase die oft eingeübten Ballstafetten mal gezeigt werden konnten. Das haben wir wirklich drauf. Da wundert mich auch nicht, dass die Zuschauer schon das “Theater der Träume” vor Abpfiff verlassen haben. Unvorstellbar für einen Bayern-Fan, aber in Manchester anscheinend normal. Schön auch die Szene, als sich ein Offizieller von Fergie verabschiedet, obwohl noch über eine Minute zu spielen war. Was mag er da gedacht haben?

Ob den Leuten in der so tollen Premier-League bewusst ist, dass wir nicht verschuldet sind? Diese Tatsache ist für mich eine weitere Genugtuung.

Die Auswertung des Tippkaisers wird heute Abend erfolgen.

Wollen wir uns nochmal die Highlights anschauen?? :-)


Mrz 14 2010

Bayern wie Schalke

FC Bayern München – SC Freiburg 2:1

Mir sind gerade beinahe die Finger abgefallen, als ich die Überschrift mit einem verheulten Gesicht in die Tasten hämmerte. Es triftt aber leider zu.

In der Kurzfassung: Grauenhaftes Spiel! Im Tor, in der Abwehr, im Mittelfeld, im Sturm!
Planloser Ballbesitz, keine Kreativität, Fehlpässe im Minutentakt. Eine Chance des Gegners: Tor! Robben zieht es durch 2 Standards nochmal glatt! Ende!

Fangen wir im Tor an: Ich teile die Meinung von Marcel Reif nicht so ganz und denke, dass Butt den Ball auch hätte halten können. Der Schuss war nicht sehr platziert und Butt macht sich lediglich etwas lang, ohne sich dabei groß zu bewegen. Ich will damit nicht von einem Torwartfehler sprechen, aber es gibt sicherlich Torleute die so einen auch mal halten. Schweinsteiger wurde in den letzten Wochen immer wieder in den Himmel gelobt. Er wurde auch völlig zu Recht zum Spieler des Monats im Bayern-Magazin gewählt, aber seit gestern ist man gewillt vor ihm auf die Knie zu gehen. Bitte keine Verletzung und keine Sperre mehr in den nächsten Jahren. Und wenn dieses katastrophale Ereignis doch nochmal vorkommen sollte, bitte nicht mehr Pranjic auf dieser Position – für immer. Pranjic hat kaum noch eine Chance in der Gunst des Publikums zu steigen. Aber das hat er sich leider auch selber zuzuschreiben. Sein Spiel ist geprägt vom mangelnden Selbstbewusstsein. Da fällt mir spontan der nächste Spieler ein: Miroslav Klose. Klose ist ein Mensch, über den man ungern etwas Böses sagt oder schreibt. Man hofft in jedem Spiel, dass er den Ball nicht quer legt und selber in die Maschen hämmert. Gestern war er leider nur der Schatten eines guten Stürmers. Die wenigen Gelegenheiten wurden vergeben und selbst den für mich berechtigten Elfmeter hat man ihm verweigert. Durch die Verletzung von Gomez wird er trotzdem in den nächsten Wochen spielen. Es bleibt die Hoffnung, dass er sich durch die Spielpraxis steigert.

Der nächste Absatz ist komplett Arjen Robben gewidmet. Wenn er die beiden Tore nicht gemacht hätte, würde ich ihn jetzt in der Luft zerfetzen. Nein, ich bin nicht undankbar, sondern Realist. Mir gefällt sein Spiel von Woche zu Woche weniger. Ja, er ist absolut Weltklasse, aber diese Eigensinnigkeit macht mir wirklich zu schaffen. Wahrscheinlich wird es sich auch nicht bessern, solange er es immer wieder selber ist, der die wichtigen Tore erzielt. Natürlich bin ich gestern ausgeflippt, als er den Freistoß ins Netz rammte, aber seine Ballabgaben müssen sich unbedingt steigern. Dann sind wir schließlich auch unberechenbarer. Aber seine Schüsse sind wirklich unglaublich. Inzwischen werden sie auch nicht mehr in km/h, sondern in der nach oben offenen Richterskala gemessen. Dabei ist der Moment des Aufpralls seines Fußes auf dem Ball entscheidend. Wahnsinn!

Den Elfmeter haben wir den unermüdlichen Thomas Müller zu verdanken. Ich frage mich wirklich, wie lange er das noch durchhalten will. Der Junge spielt jedes Spiel und diese spielt er dann auch fast immer durch. In den letzten Wochen hatte man das Gefühl, dass es sich langsam bemerkbar macht, aber nachdem er gestern in die Mitte hinter den Spitzen gezogen wurde, war er wieder Gold wert. Wäre er nicht im Strafraum gestoppt worden, hätte er wahrscheinlich selber den Siegtreffer erzielt.

Wir müssen aber jetzt auch mal festhalten, dass in den letzten Wochen insgesamt ein Abwärtstrend zu erkennen ist. Zwei Remis gegen Nürnberg und Köln. Gegen den HSV in den Schlussminuten gewonnen, in Florenz verloren und dann das gestrige Spiel. Ich hoffe, dass Louis den Hebel ansetzen kann und wir uns in den nächsten entscheidenden Spielen gegen Leverkusen und 2x Schalke wieder steigern können.

Ich bitte um Entschuldigung für die Überschrift, aber der FC Magath gewinnt schließlich auch fast immer durch seine Standards. Da war der Vergleich einfach naheliegend. Kommt aber nicht wieder vor. :-)

Zur Aufheiterung noch ein kleines Video. Beckenbauer kennt die Trainer von Vereinen aus der unteren Tabellenregion anscheinend nicht. Robin Dutt heißt der gute Mann, lieber Franz. :-)


Mrz 11 2010

Peter Pacult wie Felix Magath

Update: Danke an Zechbauer! Habe ich doch glatt unseren Louis vergessen….jetzt ist er aber dabei! :-)

Was Peter Pacult und Felix Magath verbindet?

Beide hatten Probleme mit dem Sender “Sky”. Dabei spielt es keine Rollle, ob die Produktion aus Deutschland oder Österreich kommt. Momentan scheint es den Moderatoren eine Menge Spaß zu machen, die Trainer zur Weißglut zu bringen.

Hier der Felix:

Und hier der Peter:

Achja, und der Louis:


Mrz 1 2010

Ein Geburtstagskind verteilt Geschenke

FC Bayern München – Hamburger SV 1:0

Geschenke, Geschenke, Geschenke!

Wir Fans haben wirklich reichlich davon erhalten. Der Eine oder Andere mag sagen, dass das Spiel gegen den HSV nicht wirklich eine Freude und somit ein Geschenk war, aber ich behaupte das Gegenteil.

Natürlich war es nicht das beste Spiel, aber auch solche Spiele muss man erst mal gewinnen, wenn man Meister werden will. Toll, so einen Satz wollte ich schon immer mal schreiben. :-) Aber um das Spiel an sich geht es mir heute gar nicht. Ich saß in 6. Reihe auf der Haupttribüne, direkt hinter der Trainerbank des FC Bayern. Und ich muss zugeben, dass ich das Spiel nicht so gut beurteilen kann, als wenn ich vor dem Fernseher gesessen hätte. Ich war permanent abgelenkt vom Geschehen an der Trainerbank und einem Anhänger der Norddeutschen, zwei Reihen hinter mir, der des Öfteren via Fäkalsprache den FC Bayern und sein eigenes Team beschimpfte. Und ich dachte, dass auf solchen Plätzen nur gesittete Menschen platznehmen dürfen. :-)
Ich beschränke mich also heute darauf, was mir in der jeweiligen Halbzeit auf meiner Seite aufgefallen ist. Zur ersten Hälfte fällt mir spontan Diego Contento ein, der seinen Gegenspielern eindeutig zu viel Platz ließ. Ich versuchte einmal lautstark unserem Jungspund darauf hinzuweisen. Gehört hat er mich aber nicht.
In der zweiten Hälfte fiel mir ein Fortschritt in Sachen Robben und Lahm auf. Erst heute habe ich gelesen, dass Robben in einem Interview vor dem Spiel mitgeteilt hat, dass er öfter Lahm mit einbeziehen will, anstatt es so oft alleine zu versuchen. Hat da jemand meinen Blog gelesen? Und ich muss sagen, es hat sich tatsächlich gebessert. Das Zusammenspiel von Robben auf Lahm ist sicherlich noch verbesserungswürdig, aber der kleine Mann in der Bayerischen Verteidigung ist nicht mehr so oft vergebens gelaufen, wie in den Wochen zuvor.

Soviel von mir zum Spiel. An diesem Tag war das Drumherum einfach wichtiger. Der FC Bayern ist 110 Jahr alt geworden und es wurde angemessen gefeiert. Alle Zuschauer wurden mit einem hochwertigem Schal beschenkt. Die Choreografie in der Südkurve war auch sehr schön anzusehen. Das Feuerwerk nach dem Spiel hat die ganze Angelegenheit an diesem wunderbaren Tag abgerundet. Alles sehr schöne Geschenke an uns Fans, aber sind wir doch mal ehrlich, das schönste Geschenk waren die 3 Punkte und die damit verbundene TABELLENFÜHRUNG!!!! Auf alle anderen Geschenke hätten wir verzichten können, aber die TABELLENFÜHRUNG war ein Ding der Notwendigkeit.

Und hier meine Nachricht an den Rest der Liga:

Fernglas raus! In wenigen Wochen spricht kein Mensch mehr von einem Zwei- geschweige denn Dreikampf um die Meisterschaft. Packt schon mal die Schale ein und schickt sie bitte an folgende Adresse:

FC Bayern München e.V.
Säbener Str. 51
81547 München

Keine Angst, wir passen die nächsten Jahre gut darauf auf. Magath will ja erst im 4. Jahr mit Schalke Meister werden. Also vermisst sie solange ja auch niemand.

Zum Abschluss, die Choreografie der Südkurve von mir höchstpersönlich aufgenommen: Diese Tage voller Sonne…