Mrz 20 2013

Europa sucht den Topfavorit

Ich kann es mir selber nicht erklären, aber irgendwas ist mit Europa passiert, direkt nach der Auslosung des Viertelfinals der Champions League. Es war magisch, unbegreiflich und keineswegs vorhersehbar. Das zuletzt gezogene Los war so was wie die Geburt eines Favoriten aus dem nichts. Vergleichbar mit der Schwangerschaft einer Jungfrau.

Als Mailand nach dem Hinspiel des Achtelfinals Barcelona mit 2:0 besiegt hat und der FC Bayern mit einem 3:1 aus London heimkehrte, gab es nur noch die Bayern als Topfavoriten. Selbstverständlich hat sich das Weltbild wieder gedreht, als die Katalanen die Mailänder mit 4:0 nach Hause schickten. Das ist völlig in Ordnung und mir auch wesentlich lieber. Die normalen Verhältnisse waren wieder hergestellt. Ganz nebenbei sei erwähnt, dass der Hurra BVB auch immer mal als Geheimfavorit genannt wurde. Hurra, Hurra. Doch dann wurde gelost, gelost und gelost und als man schon fast vergessen hat, wer denn noch im Topf ist, wurde Juventus Turin aus der Kugel geboren gezogen. Und man hatte urplötzlich das Gefühl, als wäre ein Stück von Hans Zimmermann im Hintergrund eingespielt worden und so was wie der Heilige Gral wurde in die Kamera gehalten. Bayern? Wer ist das? Plötzlich sprach man nur noch von der alten Dame Juve. Das schwerste Los, dass man sich vorstellen konnte. Den Topfavoriten neben Barcelona. Und außerdem kommen die auch noch aus Italien. Dem Land in dem Deutsche zum Frühstück verspeist und zum Mittag wieder ausgewürgt werden. Natürlich nur fußballerisch gesehen.

Vielleicht ist das alles von Vorteil. Diese Niederlage gegen Arsenal im Rückspiel und der neugeborene Topfavorit. Die Konzentration auf diese Spiele wird größer sein, als wenn dieses Rückspiel gegen Arsenal einfach und erfolgreich verlaufen wäre. Ich habe mich schon bei der EM weit aus dem Fenster gelehnt und war mir mehr als siegessicher beim Spiel gegen Italien. Demnach werde ich mich jetzt mal zurückhalten und einfach nur sagen: Juventus ist dieses Jahr kein Gegner für uns. Scusate Italia!


Apr 8 2010

Unter den besten Vier

Champions League Viertelfinale Rückspiel
Manchester United – FC Bayern München 3:2

Wie gut können wir noch werden, wenn unsere Abwehr mal sicher steht? :-)

Was ging da gestern bloß ab? Dieser anfängliche Minutenschlaf vom Hinspiel wurde konsequent weitergeführt. Jeder Angriff der Briten konnte nur mit angsterfüllten Blicken verfolgt werden. Man mochte gar nicht hinsehen, wie unsere Abwehr von einer Peinlichkeit in die Andere schlitterte. Warum Badstuber die Flanke zum 2:0 nicht wenigstens versucht zu verhindern, darf für immer sein Geheimnis bleiben.

“Das Gute am Stand von 2:0 ist, dass auch ruhig ein Drittes fallen kann, wir müssen ja sowieso 2 Tore machen!” Der Satz war von mir noch nicht ganz ausgehaucht, da schießt so ein Töppes tatsächlich das 3:0. Aber die angesprochenen 2 Tore sind ja auch noch gefallen. :-)

Ich gönne niemanden eine Verletzung, aber als John Wayne Rooney sein Bein nachzog, habe ich mein Bier gehoben und einen genüsslichen Schluck genommen. Für diese ganze Drecksshow, um die Wuchtbrumme aus dem Königreich, habt ihr genau so ein Spiel wie gestern verdient. Was habt ihr gedacht? Das wir zur Salzsäule erstarren, wenn der sympathische Pittbull auf dem Platz auftaucht? Mein Gott, Fergie. Damit habt ihr euch lächerlich gemacht. Das große Manchester ist so abhängig von diesen einen Mann? Bevor einer den Vergleich zu Robben ziehen möchte, wenn Robben nicht spielen kann, dann spielt er nicht. Und wenn wir sagen, dass er nicht spielen kann, dann spielt er auch nicht. Affentheater.

In England werden sie das Bild von Golic auf Dartwände drucken. Ein Verkaufsschlager, denke ich. Spätestens nach seinem Tor sollte jedem klar gewesen sein, dass ein Weiterkommen absolut möglich ist. Die Gelb-Rote Karte von Rafael war noch mal ein weiterer Adrenalinschub. Ob berichtigt oder nicht, er hätte schon für die Aktion gegen van Bommel glatt Rot sehen müssen. Also ist die Aussage von Ferguson, dass die Karte nur wegen der typischen Beschwerde der Deutschen gezeigt wurde, für die Katz. Mal abgesehen davon, dass sich Ribéry beschwert hat. Der Mann ist Franzose, lieber Sir.

Für mich hat sich der gute Mann auch etwas verzockt. Das Tempo, dass Manchester gegangen ist, kann keine Mannschaft der Welt länger als 30 Minuten gehen. Auch mit 11 Mann wäre Manchester ähnlich eingebrochen. Wird Zeit für einen neuen Trainer, ManUtd. Ich schlage Ryan Giggs vor, der hat das richtige Alter.

Und dann diese Lothar-Matthäus-Gedächtnis-Ecke. Wie einst Lothar bei seinem ersten Tor nach seine Rückkehr nach München, semmelt van Robben die Plastikpille ins Netz. Genial, genial, genial!! Es gibt nicht viele Spieler die ihre Einkaufssumme so schnell wieder eingespielt haben. Bei Robben dürften wir jetzt bei einem ausgeglichenem Saldo angekommen sein.

Schön, dass in der Schlussphase die oft eingeübten Ballstafetten mal gezeigt werden konnten. Das haben wir wirklich drauf. Da wundert mich auch nicht, dass die Zuschauer schon das “Theater der Träume” vor Abpfiff verlassen haben. Unvorstellbar für einen Bayern-Fan, aber in Manchester anscheinend normal. Schön auch die Szene, als sich ein Offizieller von Fergie verabschiedet, obwohl noch über eine Minute zu spielen war. Was mag er da gedacht haben?

Ob den Leuten in der so tollen Premier-League bewusst ist, dass wir nicht verschuldet sind? Diese Tatsache ist für mich eine weitere Genugtuung.

Die Auswertung des Tippkaisers wird heute Abend erfolgen.

Wollen wir uns nochmal die Highlights anschauen?? :-)


Apr 6 2010

Die 10: Was ich gerne ManUtd mitteilen möchte

  1. Bei englischem Standard-Wetter werden wir in der Regel Weltmeister.
  2. Ihr habt Linksverkehr. Wir haben diesmal beides.
  3. Ihr spielt im “Theater der Träume”. Wir spielen Freddy Krueger.
  4. Unsere Trikots sind ähnlich denen eurer Erzrivalen. Nicht erschrecken, wir sind das bessere Liverpool.
  5. Bei uns trifft sogar der Torhüter vom Elfmeterpunkt.
  6. Ihr macht euch keine Sorgen, weil ihr Spieler wie Ballack kennt? Wir machen uns keine Sorgen, weil einer wie Ballack in eurer Liga spielt.
  7. Blumen nicht vergessen. Ryan Giggs spielt zum letzten Mal Champions League.
  8. Ihr kennt Robben aus Chelsea-Zeiten? Nicht erschrecken, in blau spielt man im Allgemeinen ca. 60% schlechter, als in rot.
  9. Ihr seid für uns nur eine Nummer auf dem Weg zum Finale gegen Barcelona. Bitte macht Platz, wir haben eine weitere offene Rechnung.
  10. Solange ihr Spieler von ´99 im Kader habt, gibt es für euch kein Weiterkommen gegen uns. Kein Hinweis, sondern ein Versprechen.

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.