Feb 10 2012

Heynckes hat richtig dicke Eier

Und dabei musste er nicht einmal die Hosen runterlassen. Jupp setzte Robben auf die Bank und hat das bewährte System aus der Hinrunde wieder ausgepackt. Kroos zentral und Müller auf rechts. Es hat funktioniert und damit steht Don Jupp eigentlich vor einem großen Problem.

Was passiert am Samstag? Der Ausfall von Schweinsteiger sollte eigentlich keine Rolle spielen, was die angesprochenen Positionen angeht. Falls aber Heynckes doch wieder Kroos ins defensive Mittelfeld packt, kippe ich aus den Socken. Sicher, es war jetzt nur ein Spiel in der Rückrunde, dass durch diesen Positionswechsel positiver gestaltet wurde, aber das muss zwingend beibehalten werden. Aber was passiert dann mit Robben? Alaba hat seine Aufgabe hervorragend gelöst, wobei ich aber glaube, dass Gustavo und Tymoshchuk spielen werden. Auch wenn ich mir was anderes wünsche. Also was passiert mit Robben? Wenn Heynckes nicht Müller eine Pause gönnt, wird ihm nur der Platz auf der Bank bleiben. Ich hoffe, dass die Aufstellung das spannendste Ereignis am Samstag sein wird und wir Kaiserslautern souverän aus der Arena ballern.

Das Spiel in Stuttgart war phasenweise wieder ähnlich den guten Spielen aus der Hinrunde. Es wurde sich bewegt, es wurden Zweikämpfe gewonnen und es wurde schnell und präzise abgespielt. Sicherlich tat der VfB mit seiner trägen Spielweise dazu bei, dass wir meistens ziemlich gut ausgeschaut haben. Allerdings wurde mit der Verletzung von Schweinsteiger dieser Sieg teuer bezahlt. Ich unterstelle Niedermeier keine Absicht, auch wenn er sicherlich kein Kind von Traurigkeit ist. Schweinsteiger ist der Kopf der Mannschaft und nicht zu ersetzen. Hoffnung hat mir allerdings Alaba gemacht. Heynckes sollte ihm weitere Chancen geben. Mit seiner Schnelligkeit bringt er doch wesentlich mehr Spritzigkeit ins defensive Mittelfeld. Ob er auch ausreichend zweikampfstark für diese Position sein kann, konnte man im Spiel gegen Stuttgart nicht messen. Dafür war der VfB schlichtweg zu harmlos.

In den letzten Tagen ist viel passiert. Neben dem Halbfinaleinzug, der Geschichte um Robben und dem Pech von Schweinsteiger wurde auch noch ein neues Talent verpflichtet. Bei den Worten Talent und FC Bayern werde ich immer etwas nervös, aber gehen wir mal davon aus, dass Xherdan Shaqiri keine Eingewöhnungsphase benötigt und somit auch schnell integriert wird. Natürlich stellt sich die Frage, auf welcher Position er zum Zuge kommen soll. Angeblich steht auch die Vertragsverlängerung von Robben bevor. Wobei es aber auch einfach mal schön wäre, wenn wir dadurch weitere Alternativen bekommen. Wobei dann vielleicht egal ist, ob die Alternative Robben, Müller oder Shaqiri heißen wird. Hoffentlich kann er sein Talent durchbringen und erfreut uns viele Jahre, bevor er dann nach Barcelona wechselt. So ist zumindest sein Plan. ;-)

Macht auch wieder mit beim “Tippkaiser”. Einfach per Kommentar Torschützen, Vorlagengeber und Zeitpunkt des ersten Bayern-Tores anhand von Dritteln bestimmen.